Rolltreppe: Rechts stehen, links gehen!

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Ich stehe auch manchmal links, wenn ich nicht allein bin und mich gerade zu intensiv unterhalte. Aber wenn ich nicht abgelenkt bin, achte ich darauf rechts zu stehen. Ich finde das praktisch und werde es meinen Schüler vor dem erst Ausflug auch sagen. - Genauso wie ich es praktisch finde, wenn man sich nicht in die Türen von U-Bahnen stellt, sondern durchgeht, sofern Platz ist, oder sich beim Einsteigen solange geduldet, bis andere ausgestiegen sind.

Ist es in Deutschland umgekehrt üblich?

#Hannes#
Witzbold!:engel:
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
ich bin eine minderheit, weil ich sowas bescheuert finde. :engel:


wenn ich in ein geschäft oder was gehe, habe ich zeit und ich lasse mich nicht hetzen ... auch nicht von mir selbst.

wie hier schon gesagt wurde, kann ich auf die 2,3 sekunden zeitersparnis verzichten und bleibe lieber gelassen, als mir selber so einen stress zu machen überall ein paar zentel sekunden einzusparen.

komme ich irgendwo zu spät, wird sich diese verspätung dann summieren und statt pünktlich um 12 uhr anwesend zu sein, werde ich ... anhand der vielen rolltreppen und menschen die mir im weg stehen ... um 12:00:15 uhr ankommen.

in der regel stehe ich aber in der tat auf der rechten seite, falls ich alleine unterwegs bin.
das mache ich aber nicht absichtlich, sondern eher unbewusst ... vielleicht weil man dann den frauen die unten laufen besser in den ausschnitt gucken kann ... keine ahnung. :grin:
ich denke das hat mit dem unterbewusstsein zu tun, denn in einem geschäft geht man ja auch lieber rechts rein und läuft dann linkskurven.

bin ich mit meiner frau unterwegs, stehe ich eher links und sie rechts und blockiere somit alle die es eilig haben. :eek:
falls dann aber mal wer vorbei will, macht man halt platz und gut ists.
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Rolltreppen haben durchschnittlich eine Geschwindigkeit von 0,5 bis 1,00 m/sec. Jedenfalls in D.

Das wäre die zusätzliche Zeitersparnis, wenn der Weg frei wäre.

Bei 20 m Rolltreppe macht das dann gegenüber der normalen Treppe bei einer Länge von 20 m 10 bis 20 Sekunden aus.

Daher erscheint mir das ziemlich witzlos, da ich auf dem Weg zur Bahn 20 Sekunden durch eine schnellere Gangart locker ausgleichen kann.


Zum Thema:
Nein, ich stehe links oder rechts. Aber immer so, dass jemand schnell an mir vorbeikommen würde, wenn er es wollte.
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
ich bin eine minderheit, weil ich sowas bescheuert finde. :engel:
Würdest du verstehen, worum es geht, und es bescheuert finden, wärst du Teil einer Minderheit. - Ob du das Problem verstanden hast, möchte ich nach dem Rest deines Beitrags nicht unbedingt beschwören. - Versuch doch mal nem Lokführer zu sagen, er soll bitte fünf Minuten früher losfahren, damit beim Gleiswechsel in Ruhe links auf der Rolltreppe stehen kannst und auch nicht 58 Minuten auf deinen Anschlusszug warten musst.

Off-Topic:
Off-Topic:
Rolltreppen haben durchschnittlich eine Geschwindigkeit von 0,5 bis 1,00 m/sec. Jedenfalls in D.

Das wäre die zusätzliche Zeitersparnis, wenn der Weg frei wäre.

Bei 20 m Rolltreppe macht das dann gegenüber der normalen Treppe bei einer Länge von 20 m 10 bis 20 Sekunden aus.

Daher erscheint mir das ziemlich witzlos, da ich auf dem Weg zur Bahn 20 Sekunden durch eine schnellere Gangart locker ausgleichen kann.
In 20 Sek. laufe ich eine Strecke 150-200m. Das kann beim Umsteigen durchaus entscheidend sein. - Außerdem kann ich für mich behaupten, dass ich es auch vor und nach der Rolltreppe eilig habe und dementsprechend auch dort das Maximum an Geschwindigkeit nutze.
 

Benutzer63135  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Ich steh gewöhnlich rechts bzw laufe links vorbei. Warum laufen? Einfach weil ich manchmal nicht still stehen kann und ich die Stufenabstände bei Rolltreppen bequemer finde als die der Treppe. ^^
 

Benutzer41772 

Verbringt hier viel Zeit
ja, ich steh auch immer auf der rechten seite der rolltreppe. aber eigentl aus gewohnheit... ich geh auf dem gehsteig immer auf der rechten seite... bin das einfach vom straßenverkehr gewohnt auf der rechten seite zu sein^^ von daher muss ich mich wegen den rolltreppen nicht umgewöhnen.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
Würdest du verstehen, worum es geht, und es bescheuert finden, wärst du Teil einer Minderheit. - Ob du das Problem verstanden hast, möchte ich nach dem Rest deines Beitrags nicht unbedingt beschwören. - Versuch doch mal nem Lokführer zu sagen, er soll bitte fünf Minuten früher losfahren, damit beim Gleiswechsel in Ruhe links auf der Rolltreppe stehen kannst und auch nicht 58 Minuten auf deinen Anschlusszug warten musst.

ich wurde im eingangspost danach gefragt wie ICH mich auf einer rolltreppe verhalte.
von irgendwelchen u-bahnen oder zügen war nicht die rede. :smile:

stehe ich also auf einer rolltreppe, dann bei karstadt und da hab ich zeit.
soviel zum verständnis. :zwinker:

wenn ich zu einem termin muss und mit dem auto unterwegs bin, reg ich mich auch nicht über leute auf oder das jede ampel rot ist, sondern bestenfalls darüber, das ich zu spät losgefahren bin.

aber es gibt natürlich auch menschen die sich an der kasse lauthals luft machen, weil oma grad die 23 cent aus ihrem portemonaise kramt.

man kann eben sein leben in ständiger hast und eile verbringen, oder dinge gelassener sehen ... sich angewöhnen grundsätzlich ein paar minuten vor einem termin anwesend zu sein ... oder 5 minuten auf einen zug zu warten und setzt sich so dann auch nicht unter zeitdruck, weil die u-bahn grad davon rauschen könnte.
das hat was mit lebenseinstellung zu tun. :smile:
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
In 20 Sek. laufe ich eine Strecke 150-200m. Das kann beim Umsteigen durchaus entscheidend sein. - Außerdem kann ich für mich behaupten, dass ich es auch vor und nach der Rolltreppe eilig habe und dementsprechend auch dort das Maximum an Geschwindigkeit nutze.[/OT]

Off-Topic:
Du läufst in 20 Sekunden ein Strecke von 150 m :eek: ... ohne Sportschuhe und mit Gepäck :eek: :eek: :eek:

Ich fahre sehr viel Bahn und das ist einfach nicht drin.... ^^


Schlimmer ist das "Gewusel" in der Station selbst. Da verliert man viel Zeit. Die Rolltreppe ist da nicht der entscheidente Faktor.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Off-Topic:

In 20 Sek. laufe ich eine Strecke 150-200m. Das kann beim Umsteigen durchaus entscheidend sein. - Außerdem kann ich für mich behaupten, dass ich es auch vor und nach der Rolltreppe eilig habe und dementsprechend auch dort das Maximum an Geschwindigkeit nutze.
Genau, wenn ich eine Rolltreppe runterrenne, spare ich damit einiges an Zeit, besonders wenn die Rolltreppe lang ist. Ausserdem gehe ich auch sonst sehr schnell und mich nervt es einfach auf einer Rolltreppe festzustecken, weil die Leute in Deutschland sich oft nicht einseitig hinstellen koennen, obwohl es fuer Leute anderer Nationalitaeten absolut kein Problem ist.
 
G

Benutzer

Gast
Moah, das geht mir besonders mittags auf den Keks. Wenn man nämlich die lange Rolltreppe hochlaufen kann, schafft man es, genau in den Anschlussbus zu springen, sonst muss man warten. Am interessantesten finde ich dabei die Leute, die als einzige links stehen, obwohl alle anderen rechts in einer langen Reihe stehen. Das muss einem doch auffallen!
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
kenn die regel nicht. :hmm:

wer schnell sein will kann von mir aus die treppe nehmen!!! :hmm: ich steh wos mir passt.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Bei uns steht man auch rechts. Allerdings finde ich es meistens recht lächerlich, wenn Leute unbedingt vorbei wollen, komme was wolle. Sollen sie doch die normale Treppe nehmen, die ist direkt nebenan! Außer natürlich, man hat es eilig, dann nervt es mich auch, wenn die Menschen kreuz und quer rumstehen.
 
S

Benutzer

Gast
Ich stehe in den U-Bahn-Rolltreppen meistens sowieso rechts und da ich auch mitbekomme, was hinter mir geschieht, könnte ich im Notfall auch weiter nach rechts rücken.

Im Kaufhaus bin ich meistens nicht alleine, wenn ich mit der Rolltreppe fahre und da stelle ich mich selbstverständlich nicht wie in der Armee auf, sondern wir stellen uns so, dass wir uns noch unterhalten können, sprich, wir versperren den Durchgang.

Das ist mir aber ehrlich gesagt auch ziemlich egal, denn diese Drängler gehen mir sowieso mächtig auf die Nerven und wer meint, durchs Kaufhaus rennen zu müssen, soll einer anderen Person die Laune verderben, aber nicht mir :tongue:
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
sehe ich genau so. Sollen sie einfach 10 Minuten früher losgehen, dann hätten sie es auch nicht so eilig :engel:

die "notorischen drängler" haben einfach recht. dahinter steht keine lust am drängeln oder irgendeine neurose, sondern die realität: wenn ich rolltreppen benutze, hab ichs meistens eilig. rolltreppen kenne ich von bahnhöfen, ubahn-stationen.. und da ich nicht immer viel zu früh am bahnhof bin, sondern eben pünktlich, möchte ich bitteschön auf einer rolltreppe gehen dürfen. dem gegenüber steht nichts grauenvolleres, unvorstellbareres, als die einfache aufgabe, sich RECHTS hinzustellen. OMFG. ich hasse es, wenn die leute das nicht verstehen.

es kann nicht jeder "10 minuten früher losgehen", noch will jeder "10 minuten früher losgehen", nur weil manche leute dazu nicht befähigt sind, es einfach nicht schaffen, sich einfach nur rechts hinzustellen. gerade bei richtig langen rolltreppen find ich es nachgerade richtig frech, wenn zwei drei leut sich links hinstellen und sich dahinter alles staut. nur weil rolltreppen sich von selber bewegen, und man auch ohne zutun irgendwann unten/oben ankommen würde, heißt das nicht, dass es der SINN von rolltreppen ist, sich auf ihnen so zu verhalten. rolltreppen bieten eben beides: eine gute verschnellerung für leute, die es eilig haben, und eine entspannende verschnaufpause für leute, denen der weg schon zu lange ist. und das gilt sowohl für bahnhöfe als auch für kaufhäuser.
ich finde es typisch dumpf-arrogant, da einfach davon auszugehen, dass man selber im recht ist, die rolltreppe auf die einzig mögliche art benutzt, und alle, die es nicht so sehen, sollen bitteschön "10 minuten früher losgehen, die notorischen drängler.". komiker.

*RANT*
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
man kann eben sein leben in ständiger hast und eile verbringen, oder dinge gelassener sehen ... sich angewöhnen grundsätzlich ein paar minuten vor einem termin anwesend zu sein ... oder 5 minuten auf einen zug zu warten und setzt sich so dann auch nicht unter zeitdruck, weil die u-bahn grad davon rauschen könnte.
das hat was mit lebenseinstellung zu tun. :smile:
Ich gebe dir bzgl. der Lebenseinstellung völlig Recht, aber in den Fällen, bei denen man sich mit dem Umsteigen beeilen muss, fahren die Züge meist nicht alle 5 Min., nicht alle 20 Min. - Ich bin übrigens ausschließlich ohne Auto unterwegs, weil das in der Regel viel entspannter ist. :zwinker:


Off-Topic:
Off-Topic:
Du läufst in 20 Sekunden ein Strecke von 150 m :eek: ... ohne Sportschuhe und mit Gepäck :eek: :eek: :eek:

Ich fahre sehr viel Bahn und das ist einfach nicht drin.... ^^
Wie kommst du darauf, dass ich meine Sportschuhe vor dem Gleiswechsel ausziehe? - Und natürlich klappt das nicht mit zwei Koffern, aber mit zwei Koffern käme ich auf der Rolltreppe auch an niemandem vorbei.:cool1:
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
ich finde es typisch dumpf-arrogant, da einfach davon auszugehen, dass man selber im recht ist, die rolltreppe auf die einzig mögliche art benutzt, und alle, die es nicht so sehen, sollen bitteschön "10 minuten früher losgehen, die notorischen drängler.". komiker.

*RANT*
Ich finde es auch frech zu wissen, dass man andere Leute behindert und dann die Rolltreppe zu versperren, um den "boesen Draenglern" eins auszuwischen. Ein bisschen mehr Ruecksichtnahme im Alltag waere doch manchmal wuenschenswert...
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
kenn die regel nicht. :hmm:

wer schnell sein will kann von mir aus die treppe nehmen. :hmm:


Klar...und das eventuell mit Koffer oder sonstigem schweren Handgepäck inklusive Asthma/Kniebeschwerden.

Normalerweise nehme ich sowieso die Treppe, wenn ich es nicht eilig habe, weil ich mir hin und wieder ein bisschen Bewegung gönne...aber was mich am meisten in Rage bringt, sind nicht Unwissenheit oder Gedankenlosigkeit, sondern extreme Sturheit und auf sein "Recht" pochen zu müssen, wobei es für ihn keinerlei Nachteile hat, aber anderen Menschen durchaus zu Vorteilen verhilft.
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Klar...und das eventuell mit Koffer oder sonstigem schweren Handgepäck inklusive Asthma/Kniebeschwerden.
.

ja klar. und so willst du natürlich eh die rolltreppe rauf seklen, an allen anderen vorbei. ne? :kopfschue wohl kaum. meine güüte.

wennde das alles hast, bleibste auch auf einer rolltreppe stehen.

wenn ich sehe, dass jemand eilig kommt, mach ich auch platz!!!
aber ob die person nun links, oder recht an mir geht, ist mir eigentlich schnurz egal.

ich bleib da wo ich bin, einfach so, dass die person durch kann.
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Ich stehe immer rechts, damit die Leute links vorbei können. Finds anmaßend darüber zu urteilen ob und warum es jmd eilig hat a la "geh doch früher los" :ratlos:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren