rissige & trockene Vorhaut

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer65983 

Benutzer gesperrt
Hallo,

mein Freund hat mir gestern erzählt, dass sein Penis weh tut, wenn er die Vorhaut zurück zieht!
Wir konnten dann auch gar nicht lange Sex haben, weil es bei ihm "brennte"..

Dann hab ich ihn mir mal genau angeschaut.. er hat ziemlich viel Vorhaut, und wenn die Vorhaut normal vorne ist, dann ist die Haut ganz vorne an der Spitze so trocken bzw rissig! Und wenn man die Vorhaut zurückzieht, spannt das natürlich..

Was können wir dagegen tun, eincremen oder?

Und kann man auch sagen, woher das kommt??
Wir hatten jetzt ein paar Tage keinen Sex, also davon kanns nicht kommen!?

lg
 

Benutzer95038 

Benutzer gesperrt
Sag ihm, er soll sich ein pH-hautneutrales Duschgel zulegen und "ihn" ab und zu eincremen (keine Fettcreme). Evtl. aufpassen bei Kondombenutzung -> Fett löst den Gummi auf.
Viel Trinken wäre auch gut. Und allg. nicht zu oft und nicht zu heiß duschen.
 

Benutzer65983 

Benutzer gesperrt
Sag ihm, er soll sich ein pH-hautneutrales Duschgel zulegen und "ihn" ab und zu eincremen (keine Fettcreme). Evtl. aufpassen bei Kondombenutzung -> Fett löst den Gummi auf.
Viel Trinken wäre auch gut. Und allg. nicht zu oft und nicht zu heiß duschen.

Danke für den Tipp mit dem Gummi, wir müssen nämlich zur Zeit eh verhüten weil ich auf die Spirale umsteig..
Aber gestern wollte er eh nicht mal ein Kondom umerziehen, wegen den Schmerzen!
 

Benutzer101738 

Meistens hier zu finden
Die trockene Haut kommt von zu viel SB. Da hilft eincremen ;-)
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Die trockene Haut kommt von zu viel SB. Da hilft eincremen ;-)

Das stimmt auf keinen Fall. Ich mache viel SB und habe das auch nicht.

Ich rate zu Kamillencreme oder besser Kamillen-Tinktur (mit Wasser verdünnen, sonst brennts!). Wenns nicht besser wird oder häufig auftritt hilft nur der Weg zum Arzt.
 
1 Monat(e) später

Benutzer105253 

Sorgt für Gesprächsstoff
Rissige Vorhaut

Hallo,
heute habe ich von Deinem Problem gelesen.
Ich hatte ein ähnliches oder gar gleiches Problem. Rings umd die vordere Vorhaut waren lauter kleine Risse - ich weiß nicht warum - plötzlich waren sie da, von einem Tag auf den anderen. Eine Latte bekommen = gleich höllische Schmerzen. Ebenso das einfache zurückziehen der Vorhaut zum Abschütteln nach dem Pinkeln - das war vor Schmerzen nicht möglich. Immer wieder gab es neue Risse bzw. die alten Risse gingen wieder auf und der Urin brannte unglaublich. So litt schmerzbedingt auch die Reinigung des Gliedes und nach drei Tagen fing es an unglaublich zu jucken und ich zog, egal wie groß der Schmerz war, die Vorhaut zurrück. Ich bin fast umgefallen vor Erschrecken und Ekel: eine unmenge von Smegma (Nillenkäse) kam unter sehr strengem Geruch zu Tage. Nach dem ich das abgewaschen hatte, kam es (wohl durch die zur Reinigung auf längere Zeit zurückgezogene Vorhaut) zu immer größeren Rissen und somit Schmerzen und Entzündungen - die Vorhaut ist regelrecht im vorderen Bereich angeschwollen. Ich habe alle Fett- und Wundcremes über Tage hinweg probiert - von Nivea bis Bepanthen - nichts hat geholfen. Dann bekam ich von meinem Apotheker den Tipp es folgendermaßen versuchen zu behandeln: Um die entzündliche Schwelung der Vorhaut weg zu bekommen, diese nach jedem uriniren zu desinfizieren (Spray cxtenisept) aber zuvor den Pimmel möglichst gut abzuschütteln und gut abzutrocknen. Auf der Sprayflasche steht zwar schmerzfrei, es brennt aber trotzdem etwas. Nach zwei Tagen ging die Schwellung tatsächlich zurück und die Entzündungen verringerten sich. Nun kam der nächste Tipp: den Schwanz mit Kamillensalbe ständig einreiben (zumindest die betroffenen Stellen) ( (Kamillosan MEDA). Nach vier Tagen war die Vorhaut schmerzfrei und konnte fast ohne Probleme wieder zurück gezogen werden. Nach weiteren drei Tagen hatte ich gar keine Probleme mehr. Ein echtes Wundermittel! Mein Arzt war nämlich der Auffassung, dass nur eine Beschneidung Linderung verschaffen könne. Nun reibe ich auch weiterhin zweimal täglich die Vorhaut (innen und außen) mit der Kamillensalbe ein und die Eichel (so auch der Tipp von meinem Apotheker) täglich einmal mit etwas Olivenöl. Das mache ich jetzt seit gut acht Wochen und habe keine Probleme mehr. Auch das Smegma-Problem (das ich früher überhaupt nicht kannte) ist genau so schnell verschwunden, wie es aufgetaucht war. Vielleicht helfen Dir diese Hinweise. Noch ein Tipp zum Schluss: Wenn der Pimmel eingecrmet ist, lege eine Plastikfolie darüber und klemme den oberen Teil im Gummizug der Unterhose ein. Ansonsten geht die ganze Creme in den Stoff der Unterhose und nicht in die betroffenen Hautstellen. Ich hatte es mit einem Kondom versucht, doch dieser hält auf einem schlaffen Schwanz nicht und ist mir durchs Hosenbein gefallen. Gott sei Dank hat niemand mitbekommen woher das plötzlich auf dem Fußboden liegende Kondom gekommen ist - das wäre dann noch der Gipfel der Peinlichkeit gewesen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren