Riesen Problem mit Berichtsheft. :(

Benutzer73404 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Forum :smile:

Ich habe leider ein großes Problem mit meinem Berichtsheft...

Ich mach ne Ausbildung zur Arzthelferin bei einem hausärztlichen Internist.

Nun hab ich mir heute vorgenommen mein Berichtsheft zu bearbeiten...

Nur,blick ich nicht durch...hab schon gegoogelt und finde nur Beiträge in Foren von Personen die ihr Berichtsheft verkaufen wollen...
Ich will aber mein eigenes schreiben,zumal das doch illegal ist..oder?

Ich weiß nur nicht wie ich es formulieren soll...


Muss ich da für jede Woche schrieben was ich gemacht habe? Aber irgendwie sind da am Anfang so Themen wie Umweltschutz und so??


Wie fängt man einen Bericht an??


So,wie:


Woche 1.

In meiner ersten Woche als MFA in der Praxis habe ich dies und das und jenes gemacht.


Aber wie ordne ich dann die am Anfang genannten Themen zu?


Oder schreibe ich es so:


In einer Praxis ist Umweltschutz ein wichtiges Thema..bla bla bla




Bitte helft mir :frown:


PS: Bevor es gleich wieder böse Kommentare gibt,NEIN ich möchte nicht das mir wer mein Berichtsheft schriebt oder sowas,ich habe leider nur keine Ahnung wie ich es schreiben soll und will mir lediglich ein paar Tipps holen.

Juli
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
PS: Bevor es gleich wieder böse Kommentare gibt,NEIN ich möchte nicht das mir wer mein Berichtsheft schriebt oder sowas,ich habe leider nur keine Ahnung wie ich es schreiben soll und will mir lediglich ein paar Tipps holen.

1. Soweit ich weiß ist ein vollständiges Berichtsheft Pflicht für die Zulassung zur Abschlussprüfung!

2. Aus diesem Grund musst du es eh selbst schreiben bzw. kannst dir nicht einfach mal ein anderes Berichtsheft besorgen...

3. Das mit den Berichtsheften wird von Beruf zu Beruf sicherlich etwas unterschiedlich behandelt - bei uns war es so das wir pro Woche ein DIN4 Blatt hatten das in die 5 Wochentage unterteilt war. Wir schrieben jeden Tag das auf was wir gelernt bzw. gemacht hatten. Wurde auch streng vom Ausbilder drauf geachtet. Natürlich war es einige Male schwer die Zeilen zu füllen also musst man sich was einfallen lassen um sich nicht permanent zu wiederholen.

4. Frag deinen Chef oder Mitazubis wie das ganze aussehen soll - oder was sicherlich das sinnvollste ist - frag deine Klassenkameraden in der Berufsschule oder mal einen Lehrer.
 

Benutzer73404 

Verbringt hier viel Zeit
Das Problem ist,mein Chef will morgen einen Bericht von mir lesen,und ich hab schon alle aus meiner Klasse gefragt,die wissen es auch nicht :frown:

Wenn es nur darum ginge aufzuschreiben was ich den Tag über gemacht habe,wäre das ja absolut easy. Mich verwirren nur die Themen am Anfang...

Da steht zum beispiel


1.1 Berufsbildung,Arbeits-und Tarifrecht




Muss ich dann jetzt in dem Bericht schreiben:


1.1

Die Berufbildung beinhaltet die Kommunikation mit dem Patienten usw.


Oder wie?
 

Benutzer18636  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Das Problem ist,mein Chef will morgen einen Bericht von mir lesen,und ich hab schon alle aus meiner Klasse gefragt,die wissen es auch nicht :frown:

Wenn es nur darum ginge aufzuschreiben was ich den Tag über gemacht habe,wäre das ja absolut easy. Mich verwirren nur die Themen am Anfang...

Da steht zum beispiel


1.1 Berufsbildung,Arbeits-und Tarifrecht




Muss ich dann jetzt in dem Bericht schreiben:


1.1

Die Berufbildung beinhaltet die Kommunikation mit dem Patienten usw.


Oder wie?

wir hatten auch nur blätter wo alles in tage unterteilt war und für jeden tag hatte man 5 zeilen platz um reinzuschreiben was man an dem tag gemacht hat

und so soltle es sein mehr nicht
 
M

Benutzer

Gast
Habt ihr "leere" Hefte, die ihr komplett selbst einteilen müsst?

Oder diese vorgefertigten mit 5 Zeilen pro Tag und einer Woche pro Seite?

Alle Azubis die ich kenne haben nämlich die zweite Variante. :ratlos:
 
G

Benutzer

Gast
Ich dachte bei den MFAs ist es jetzt so geregelt, dass wöchentlich über einen Schwerpunkt berichtet werden soll? Das wären dann wohl auch die Themen, die bei dir angegeben sind.
 

Benutzer73404 

Verbringt hier viel Zeit
Ne,es sind einfach nur so leere blätter wo drüber steht "Ergänzungen zum Ausbildungsnachweis"


Oh,ich versteh es nicht :cry:
 

Benutzer73404 

Verbringt hier viel Zeit
Gekauft? :eek: Ich habe das von meinem Chef bekommen,das ist so ein Ordner und den hat er von der Ärztekammer zugeschickt bekommen.

Gibt es irgendwo Bücher zu kaufen in denen Tipps stehen wie man dirket für meinen Beruf sowas schreibt?
 
G

Benutzer

Gast
Das ist doch betrieblich geregelt. Entweder wird das Heft wöchentlich geführt, z.B. so:

Wochenbericht

Name, Vorname:

für die Woche von ******__________ bis __________

Wöchentlicher Ausbildungsnachweis Nr. ___ / Ausbildungsjahr __

Betriebliche Tätigkeiten:

In dieses Feld gehören alle Tätigkeiten, die der Auszubildende innerhalb seines Betriebes durchgeführt hat. Hilfreich kann es auch sein, gemachte Fehler und deren Lösung oder künftige Vermeidung zu notieren.

Unterweisung / Betrieblicher Unterricht:

Hier werden alle Unterweisungen und Erklärungen des Ausbilders erfasst. Daneben werden hier auch Fachbegriffe mit kurzer Erklärung festgehalten.

Berufsschule:

In diesem Feld genügt eine kurze Auflistung der Unterrichtsfächer mit den jeweils behandelten Themen.


Oder täglich (Beispiel für Friseure):

Name, Vorname:

für die Woche von ******__________ bis __________

Ausbildungsnachweis Nr. ___ / Ausbildungsjahr __

Grundmuster:

Tag, ausgeführte Tätigkeiten, für die jeweiligen Tätigkeiten benötigte Zeit, Gesamtstundenzahl

Beispiel:

Montag:

- Vorbereitung der Sitzplätze und Kontrolle der Friseurwägen, 2 Stunde
- Einsatz am Empfang: Begrüßung der Kunden,
Hinführen zum Platz, Anlegen des Schutzumhangs, Erstellen des Kundenbogens, 4 Stunden
- Auffegen und Reinigen der Sitzplätze, 2 Stunden

Gesamtstundenzahl 8 Stunden



Datum Unterschrift Auszubildender Datum Unterschrift
 

Benutzer80093 

Benutzer gesperrt
Berichtsheft

Also ich kenns vom Bereichtsheft eigentlich so, das man z.B. für jede Woche zusammenfassend kurz aufschreibt, was man so gemacht hat, also bei Dir, weis nicht, Rezepte raus gesucht, bearbeitet, ausgefüllt, Patienten betreut oder halt ähnlich, und monatlich einen Bericht oder Fachaufsatz schreibt ( wie bei Dir vorgegeben ? ).
Naja, das ist dann eigentlich so, wie Du das in der Schule sicher schon mal geschrieben hast, vermutlich mit Einleitung, Hauptteil usw.
Muss ja sicher nicht sooo lang werden dann.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Gekauft? :eek: Ich habe das von meinem Chef bekommen,das ist so ein Ordner und den hat er von der Ärztekammer zugeschickt bekommen.
sind die Blätter den gar nicht unterteilt etc?:ratlos: Ich mein leere Blätter ohne Unterteilung etc. sich schicken zu lassen ist ja absolut sinnlos...:ratlos:

Unserer sah in etwa so wie der aus der hier zum Download bereitgestellt wird - jede Woche quasi ein DIN A4 Blatt:
http://itsystemkaufleute.de/it-syst...usbildungsnachweis-fuer-auszubildende-pdf-doc

Ansonsten frag deine Klassenkameraden! Jede von denen muss Berichtsheft schreiben! Das ist wirklich nicht so schwer das man sich dafür ein Buch kaufen müsste...
 

Benutzer82104  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
ich kann nur empfeheln das wirklich regelmäßig zu machen... ich kenne einige (mich inklusive) die vor der prüfung echt den oberstress hatten ;-)
 

Benutzer12050 

Verbringt hier viel Zeit
also ich hatte auch nur die blätter mit 6 tage die woche je 5 zeilen. Aber am anfang der ausbildung weis niemand wie man das schriebewn soll. Ich hab einfach mal drauf los geschrieben wie ich meinte dass es passen könnte. mein ausbilder hat sich das dann angeschaut und mir gesgat wie ers denn gerne hätte :tongue: also hab ichs geändert und gut is. Aber wie gesgat wir hatten einzelen blätter, da wars nicht shclimm wenn man mal ne woche neu schrieben musste das kam regelmäßig vor. wobei wir das meist erst auf nem normalen zettel vorgeschrieben hatten und der ausbilder konnte dann seinen senf dazu abgeben. Macht sich aber bestimmt nicht jeder Betrieb so viel arbeit.... kannst du nciht mal in das berichtsheft von höheren jahgängen schauen? oder bist du der einzige azubi?
 
S

Benutzer

Gast
Ich muss es für jeden Monat aufschreiben-was habe ich im Ausbildungsbetrieb gemacht (z.B. Warenannahme, Kassenbuch etc)
und was in der schule (Deutsch: Der medizinische Fachbegriff usw)

Und dann hab ich für jeden Monat ein Thema, was ich in Form eines Aufsatzes bearbeiten muss(vielleicht ist das ja sowas bei dir auch)

Off-Topic:
Wir müssen unser Berichtsheft alle halbe Jahre bei unserer Klassenlehrerin abgeben, damit sie sichergehen kann, dass es relativ regelmäßig geführt wird


hat euch denn in der BS keiner mal gesagt,wie ihr das so ungefähr machen müsst??
 

Benutzer65190 

Verbringt hier viel Zeit
Ich mache auch eine Ausbildung als Arzthelferin (Med. Fachangestellte heißt es ja jetzt)

Hast du in der Schule nicht dieses gelbe Berichtsheft bekommen? Wir haben so ein Heft von der Lehrerin bekommen und da schreibt man jede Woche rein.
(Man kann sich das aber auch im Internet runterladen und am PC schreiben wenn man möchte).
Wir schreiben einfach in Stichpunkten. Ich schreib dir mal was aus meinem Heft rein:

- Patienten angenommen (Kartekarte anlegen, Chipkarte einlesen,..)

- Blut abgenommen

- Rezepte, Überweisungen, KG- Rezepte geschrieben

- Inhalation vorbereitet

- Vit. B 12 Spritze mit Eigenblut vorbereitet

- Karten am Pc abgerechnet


Und rechts neben dem Text ist bei uns noch eine Spalte wo steht: Zuordnung zur Nr. des Ausbildungsberufsbildes (§ 4 Ausbildungsverordnung)

Da kommen dann bestimmte Paragraphen rein, die ganz am Anfang des Heftes alle aufgelistet sind.

Z.B Blut abgenommen= 4.1 (Betreuen von Pat.) und 8.1 (Assistenz bei ärztlicher Diagnostik)

Wo ist denn deine Berufsschule?
 

Benutzer18636  (38)

Verbringt hier viel Zeit
na wenn das nur ERGÄNZUNGEN zum berichtsheft sind...

klingt mehr wie nen betriebsinternes pflichtenheft was du da hast

warum fragst du nicht deinen chef gleich wenn du das bekommst wie du damit umgehen sollst?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren