Richtiges Alter um ein Baby zu bekommen

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Hab mein erstes Kind mit 18 bekommen. Und zu früh wars für IHN nicht! Er leidet absolut nicht drunter, dass ich noch so jung bin. :smile: Ich hatte zwar nicht einmal Abitur, aber mit etwas Willen geht das auch MIT Kind! Man braucht halt Durchhaltevermögen und sollte möglichst leicht lernen, sonst wirds schwierig.

Mein nächstes hätte ich gern nach meiner Ausbildung. Von ein paar Jahren gearbeitet haben halte ich nicht allzu viel, weil ich dann vermutlich gerade an der Traumstelle in meiner Firma bin und DANN erst recht kein Kind mehr reinpasst. Darum lieber gleich Kiddies... Mir ist meine Arbeit eh nicht sehr wichtig... Muss halt meinen Lebensunterhalt damit verdienen...
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
shabba schrieb:
rein biologisch betrachtet: zwischen 18 und 22 ist die beste zeit, danach gehts _rapide_ bergab mit der fruchtbarkeit usw. :grin:

18??? Ach was! Viele sind da gerade mal am Ende ihrer körperlichen Entwicklung angelangt oder teilweise sogar noch drin. Das glaub ich nie und nimmer. Und seit wann ist man mit 25 weniger fruchtbar? :confused:

shabba schrieb:
ich bin erstaunt, dass die frauen hier erst so mitte 30 ihre kinder haben wollen - wisst ihr, wie alt ihr seid, wenn eure kinder mal "groß" sind? :>

aber ich habe natuerlich verstaendnis, man will ja erstmal karriere machen..:grin:

Meine Mum war auch 30, als sie mich gekriegt hat, ergo ist sie heute 53 und ich finde überhaupt nicht, dass sie "alt" ist. Wieso bitte sollte ich mit 20 Kinder kriegen, wenn ich 40 sind, sind die fort und ich hock noch 50 Jahre blöd daheim? Ne echt nicht.
Ausserdem leben wir in nem anderen Zeitalter und was genau ist bitte falsch daran, wenn einige Frauen sich heute erstmal selber verwirklichen wollen, bevor sie Kinder in die Welt setzen?!
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Dawn13 schrieb:
18??? Ach was! Viele sind da gerade mal am Ende ihrer körperlichen Entwicklung angelangt oder teilweise sogar noch drin. Das glaub ich nie und nimmer. Und seit wann ist man mit 25 weniger fruchtbar? :confused:

Shabba hat recht... Es ist sogar so, dass man 17 bis 19 am fruchtbarsten ist und am leichtesten Kinder bekommt. Der Körper ist darauf ausgelegt, das möglichst früh zu tun, damit die Nachkommen früh gesichert sind. Ist echt so. Die Geburt von meinem Keks hätte ich mit 30 oder so nicht haben können - das wäre ein KS geworden... Man ist dehnbarer, der Körper wird leichter mit der SS fertig und entwickelt sich hinterher wieder leichter zurück. Die meisten, bei denen es während der SS Probleme gab, sind doch über 30! Jüngere haben nicht so oft Probleme!
 

Benutzer23485  (52)

Chauvinist
Für eine Frau : IMMER ...... :rolleyes2
Für einen Mann : hmmm. Weiß nicht. Charlie Chaplin wurde mit über 70 nochmal Vater. Ich wollte eigentlich nie Vater werden, - aber wenn, dann auf keinen Fall nach dem 30. Geburtstag (ein Kind kriegt jeder irgendwie groß, aber nur ein Mann aus einem Jungen einen Mann machen, find ich .... und dafür gehört eben auch eine gewissen Nähe vom Alter her dazu). Außerdem liebe ich es, mit Kindern zu spielen - wenn mehr als 30 Jahre dazwischen liegen, ist das schon sehr schwierig, wenn die Kids älter werden.
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
SottoVoce schrieb:
Shabba hat recht... Es ist sogar so, dass man 17 bis 19 am fruchtbarsten ist und am leichtesten Kinder bekommt. Der Körper ist darauf ausgelegt, das möglichst früh zu tun, damit die Nachkommen früh gesichert sind. Ist echt so. Die Geburt von meinem Keks hätte ich mit 30 oder so nicht haben können - das wäre ein KS geworden... Man ist dehnbarer, der Körper wird leichter mit der SS fertig und entwickelt sich hinterher wieder leichter zurück. Die meisten, bei denen es während der SS Probleme gab, sind doch über 30! Jüngere haben nicht so oft Probleme!

Oi... Nun denn :smile: Danke für die Aufklärung. Wenn man weit zurückblickt, macht das irgendwie schon Sinn, habs mir nur vom heutigen Aspekt her überlegt und dann fänd ich das doch schon eher sehr krass...


Grinsekater1968 schrieb:
Für eine Frau : IMMER ...... :rolleyes2

Nö, so gar nicht :grin:
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Rein rational betrachtet hab ich eigentlich keine Ahnung, wann ich überhaupt Kinder bekommen sollte. Bis ich komplett mit dem Studium fertig bin, bin ich voraussichtlich 26 (Jura, dauert länger :zwinker:). Und dann? Ich hab ja auch nicht 6 Jahre lang studiert, um dann Babypause zu machen... :rolleyes2 :grrr:

Ich hab noch keine Ahnung, wo ich nach dem Studium mal lande. Jetzt bin ich 21 und fühle mich bei weitem noch nicht reif genug für ein Kind. Es würde nicht in mein Leben passen momentan, und ich wüßte auch noch gar nicht wirklich, wie ich so ein Würmchen erziehen sollte, was ich ihm mitgeben sollte usw... dafür fühle ich mich selbst noch zu sehr als Kind... :schuechte

Mein Freund ist jetzt schon 29, wird im November 30. WENN ich noch entsprechend lange mit ihm zusammen bleiben sollte, dann wird er wohl ein eher "älterer" Vater werden. Allerdings geht's ihm im Moment noch genauso wie mir, er ist bei weitem noch nicht bereit für ein Kind, obwohl viele seiner Freunde/Kumpels jetzt so langsam mit ihrer Familienplanung anfangen bzw. schon längst Kinder haben.

Bin froh, daß er da genauso denkt wie ich - denn wenn er jetzt z.B. sagen würde, er will die nächsten 2 Jahre ein Kind, dann wäre das ein ziemliches Problem... :schuechte Meine Eltern haben mich bekommen, da war meine Mutter 23 und mein Vater 46, d.h. meine Mutter ist jetzt 45 und mein Vater wird 68. Das klingt ziemlich alt - ist es aber nicht wirklich. Ich denke, es wäre eher ein Problem für mich, wenn BEIDE Elternteile jetzt schon über 60 wären, aber so ist das absolut ok. :smile: Man muß ja auch sehen, daß mein Vater mir (bzw. auch meinem Bruder, der 2 Jahre jünger ist) eine Menge ermöglichen konnte, dadurch, daß er schon gut 20 Jahre lang gearbeitet hatte, bevor wir auf die Welt kamen.

Es hat alles seine Vor- und Nachteile. Viel wichtiger als das "perfekte Alter" ist, ob beide bereit sind für ein Kind und die (finanziellen) Möglichkeiten haben, es großzuziehen. Natürlich wird ein Kind auch dann geliebt, wenn es ungeplant und zu einem eher "ungünstigen" Lebenszeitpunkt geboren wird (egal ob zu früh oder z.B. wenn die finanzielle Grundlage fehlt oder aus anderen Gründen), aber ich finde, wenn man es bewußt plant, dann sollte man schon daran denken, daß so ein Kind nicht nur von Luft und Liebe lebt, sondern erstens Geld kostet und zweitens auch Eltern braucht, die selbst (geistig) alt genug und fähig sind, es großzuziehen...

Sternschnuppe
 

Benutzer23485  (52)

Chauvinist
Sternschnuppe_x schrieb:
Es hat alles seine Vor- und Nachteile. Viel wichtiger als das "perfekte Alter" ist, ob beide bereit sind für ein Kind ..........

Hut ab, da steckt viel Weisheit drin
 

Benutzer24203 

Verbringt hier viel Zeit
Es kommt doch aufs Alter net draufan... mir zum Beispiel ist es wichtig dass ich etwas in der Tasche habe, eine Ausbildung die Abgeschlossen ist, mit der ich arbeiten kann. Sobald ich das habe, kann ich mir auch vorstellen ein Kind zu haben, vorher nicht.
 

Benutzer14737  (62)

Verbringt hier viel Zeit
Das richtige Alter um ein Kind zu bekommen ist nach meiner Meinung dann, wenn beide Partner bereit sind die Verantwortung für ein Kind zu übernehmen, und auch die finanzielle Seite einigermaßen abgesichert ist.
 

Benutzer33021 

Verbringt hier viel Zeit
Also rein biologisch gesehen, ist 22 das perfekte Alter, da ist Frau am fruchtbarsten, das Risiko einer Fehlgeburt am geringesten.

Sonst gibt es das perfekte Alter nicht, jedes Alter hat seine Vor- und Nachteile.
Ich wollte früher (mit 14,15,16) immer eine junge Mama werden,
mit 20 war Mutter werden dann eher eine Horrorvorstellung und jetzt mitten in der Ausbildung, ohne Job, ohne Geld (außer der staatlichen Unterstützung) könnt und will ich es mir nicht mehr ohne meine jetzt einjährige Tochter vorstellen!
Also für mich war 22 definitiv das richtige Alter um ein Kind zu bekommen!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren