Reizdarm-Syndrom

Benutzer76717 

Verbringt hier viel Zeit
naja, zumindest kann sie verdauungsprobleme hervorrufen. auch das man sich schlapp und träge fühlt sind ganz typische anzeichen.
lass es doch eifach mal testen (blutabnahme). ich würd das einfach mal in erwägung ziehen!
 

Benutzer52699 

Verbringt hier viel Zeit
Hi!

Eine Magen-Spiegelung ist wirklich nichts schlimmes. Davor bin ich stundenlang im I-Net rumgesurft und hatte dadurch doch etwas bammel. Die Zeit hätte ich mir echt sparen können :zwinker:

Wenn durch die Magenspiegelung keine Ursachen festgestellt werden können, wirst du mit dem Reizdarm-Syndorm heimgeschickt. So wars bei mir.
Bei mir hats sich nun gebessert durch einige Maßnahmen:

-Obst auf nüchteren Magen
-Gut kauen
-Unmittelbar vor und nach dem Essen nichts trinken

Grüßle
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Schilddrüsenprobleme können zwar zu Verdauungsproblemen führen, haben mit Reizdarm an und für sich aber überhaupt nichts zu tun. Ich bezweifle, dass ein entsprechender Untersuch etwas bringen würde und aus irgendeinem Grund wurde ja Reizdarm jetzt mal diganostiziert und mit dem Internisten ja auch von einem Fachmann. Wenns was anderes wäre, so würde ich eher noch auf Colitis ulcerosa tippen, die Symptome sind da vergleichbar. Hat man bei mir damals auch, wars dann aber doch nicht. Morbus Crohn hätte man gemerkt, da wären die Schmerzen deutlich stärker, das kanns also mit ziemlich grosser Wahrscheinlichkeit nicht sein. Colitis ulcerosa hingegen schon - kann man aber in ner Koloskopie rauskriegen, eben daher würd ich die schon noch machen. Ist wirklich nicht so arg schlimm, wie viele glauben :smile:

Ich nehme nur sporadisch Medikamente, eben weil ich abwechslungsweise und unregelmässig beides habe, Durchfall und Verstopfung. Gegen ersteres hatte ich mal ein stopfendes Medikament, aber ich habe keine Ahnung mehr, wie das hiess. Für zweiteres habe ich nie was gekriegt. Weil eben wie gesagt, mich beeinträchtigt das eigentlich nur selten. Die Schmerzen und Krämpfe insbesondere bei Verstopfung können zwar sehr unangenehm sein, aber ich komme damit fast immer gut zurecht respektive sie verfliegen innert absehbarer Zeit auch wieder. Ich muss aber auch sagen, dass ich das schon so lange habe, dass ich mich an den unruhigen Magen/Darm und auch andere, davon unabhängige Schmerzen, bspw. migräneartige Kopfschmerzen, gewöhnt habe, mich schockt da nichts mehr so leicht... :cool1:

Ernährungstagebuch würde ich trotzdem versuchen, ich bin fast sicher, dass du da gewisse Regelmässigkeiten feststellen wirst :smile:
 

Benutzer82320 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für deine ausführliche Antwort Samaire...
Mit der Schilddrüse halte ich auch eher für unwahrscheinlich, da ich ja keine Verdauungsprobleme im eigentlichen Sinne habe, sondern das Hauptproblem die starken Schmerzen und der Durchfall sind..
Du hast Recht. mein Internist möchte die Darmspiegelung in erster Linie auch machen, um Colitis Ulcerosa oder Morbus Chron ausschliessen zu können. Bei Morbus Chron hast du allerdings nicht unbedingt stärkere Schmerzen, bei Colitis Ulcerosa hast du hingegen meist eitrige Durchfälle, das habe ich ja gar nicht.. Und meine Schmerzen würde ich auf einer Skala von 1 bis 10, wo bei 10 das stärkste ist,schon bei 9 einordnen, also das ist schon ziemlich schlimm..kann mich dann teilweise kaum mehr bewegen.
Ja gegen den Durchfall bekomme ich Immodium Akut und gegen Schmerzen Buscopan, hilft manchmal auch ganz gut..Naja wie gesagt werde morgen mal meinen Internisten anrufen, mal gucken was er sagt:geknickt:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren