Reitsport

Benutzer69812 

Benutzer gesperrt
ich reite seit ich 8 bin freizeitmäßig :smile:
meistens so 3-4x die Woche. Hab eine RB an einem Isländer :herz:
 

Benutzer62072  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin passionierter Islandpferdereiter ;-) Ich reite seit gut 16 Jahren (in den Anfängen leider nicht nur Isländer), habe Erfahrung beim Einreiten und Korrigieren von Pferden gesammelt und das eine oder andere Turnier habe ich auch schon hinter mir und die waren eigentlich immer recht erfolgreich ;-)
 

Benutzer67380  (31)

Verbringt hier viel Zeit
reite schon sehr viele jahre,seit einigen isländer.

turniere regelmäßig und eigentlich relativ erfolgreich(hohe sportklasse,kadermitglied,finale djim,usw.).
helfe bei der jungpferdeausbildung mit,und gebe wöchentlich,also sehr regelmäßig,reit- und voltigierunterricht.
ob das alles so weiter bleibt liegt allerdings in den sternen.liegt halt daran,wo ich studieren werde/wann ich einem platz bekomme.aber erstmal wird ein "pferde-jahr"(also arbeiten in dem bereich iwie)eingelegt,denk ich:zwinker:

...meine Frau ist Klassikausbilderin ;-}


beidruckend und toll:zwinker:
 
4 Woche(n) später

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Suche Hilfe für meinen Damien

Naja lange Geschichte. Jedenfalls kann es sein, dass ich meine , eigentlich verkaufte Reitbeteiligung, Damien, bald zurückbekomme..
Problem.. die besitzerin gibt ihn sicher zum Schlachter durch.
Ich hab mit meiner Schwester geredet, aber sie will ihn sich mit mir (finanziell und zeitlich) nicht teilen...
Ich könnte es aber trotzdem nicht übers herz bringen ihn zum Schlachter durchreichen zu lassen!
ich war damals schon dran schuld, dass er nun schlecht behandelt wurde.. nicht nochmal!
Ich wohne im Herzen des Ruhrgebiets.. Hier sind die Preise ganz schön hoch!!! Kennt jemand Stall/Offenstallung/komplett Weidehaltungspreise im Umfeld von Mülheim/Essen in NRW?
Sprich Kamp-Lintfort, Ratingen.. etc. pp.
Hat jmd vllt ne Weide und ein plätzchen frei?


Jaja es geht mir nichtmal ums reiten! Ich will, dass mein Pferdchen jetzt eine schöne Zeit hat! Aber es muss sehr günstig sein!

Es ist noch nicht klar, ob er wiederkommt. Und ob er misshandelt wurde, überhaupt wieder normal im Hirn wird.. aber wenn muss ich Asse im Ärmel haben..!
 

Benutzer52999 

Verbringt hier viel Zeit
Suche Hilfe für meinen Damien

Naja lange Geschichte. Jedenfalls kann es sein, dass ich meine , eigentlich verkaufte Reitbeteiligung, Damien, bald zurückbekomme..
Problem.. die besitzerin gibt ihn sicher zum Schlachter durch.
Ich hab mit meiner Schwester geredet, aber sie will ihn sich mit mir (finanziell und zeitlich) nicht teilen...
Ich könnte es aber trotzdem nicht übers herz bringen ihn zum Schlachter durchreichen zu lassen!
ich war damals schon dran schuld, dass er nun schlecht behandelt wurde.. nicht nochmal!
Ich wohne im Herzen des Ruhrgebiets.. Hier sind die Preise ganz schön hoch!!! Kennt jemand Stall/Offenstallung/komplett Weidehaltungspreise im Umfeld von Mülheim/Essen in NRW?
Sprich Kamp-Lintfort, Ratingen.. etc. pp.
Hat jmd vllt ne Weide und ein plätzchen frei?


Jaja es geht mir nichtmal ums reiten! Ich will, dass mein Pferdchen jetzt eine schöne Zeit hat! Aber es muss sehr günstig sein!

Es ist noch nicht klar, ob er wiederkommt. Und ob er misshandelt wurde, überhaupt wieder normal im Hirn wird.. aber wenn muss ich Asse im Ärmel haben..!

Ach, das tut mir leid... aber wie es eben so ist, haben die Pferde ausgedient, bleibt bei den Menschen im Kopf oft nur der Schlachter :kopfschue

ich empfehle dich im internet kundig zu machen:

evtl.

www.reitforum.de

oder www.beistellpferde.de


Ich wünsche dir viel Kraft und Glück für euren weiteren Weg!

liebe Grüßles
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Danke für die beiden Links :grin: Das Reitforum hab ich schon durchgeforstet aber ich halte die Augen offen.
Mal sehen was das überhaupt gibt.
 

Benutzer73404 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht kannst du ihn auch einfach bei einem Bauern unterstellen der eine Weide hat?
Das gibts bei uns ganz oft und da kostet es höchstens 80€ im Monat


Hoffe du schaffst es ihn vor dem Schlachter zu retten!


__________________________________________________________


Ich selbst reite seit fast 14 Jahren,zuerst auf einem Shetty dann auf Großpferden und seit ungefähr 7 Jahren bin ich den Isländern verfallen :herz:
Seit ungefähr 6 Jahren habe ich einen Island-Wallach :smile:



Liebe Grüße,Juliii
 
3 Woche(n) später

Benutzer27762  (33)

Verbringt hier viel Zeit
ich hab einen welsh-araber- wallach seit 4 jahren.
reite klassische dressur, bin bis vor kurzem gesprungen (unfall und jetzt ziemlich angst) und mach viel bodenarbeit, zirkuslektionen etc.
 

Benutzer69812 

Benutzer gesperrt
Mittlerweile sind noch 2 RBs bei mir dazugekommen

Neben meiner Isistute reite ich jetzt noch 2 Haflinger. Beide etwas doof im Kopf :grin:
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
Neben meiner Isistute reite ich jetzt noch 2 Haflinger. Beide etwas doof im Kopf :grin:

Ui toll :cool1:
Bin früher Sportpferde/Dressurpferde bzw eben Warmblüter geritten und hatte auch n eigenes...
Aber jetzt reite ich seit Februar Isländer und bin froh, mich so entschieden zu haben. Das ist was ganz anderes und viel befreiender. Da steckt kein Leistungsdruck dahinter. Und ich reite ja,weils mir Spaß macht, nicht weil ich Leistungssport mache...

Habe momentan immer nen Isländer,der ist so wunderbar. Er ist 7 und jetzt ca 8 Monate unterm Sattel. Hat also noch ziemlichen Gangsalat. Am Sonntag hatten wir einzelstunde und es war Atemberaubend! Haben Galopp-Tölt Übergänge geritten. Das war der Hammer! Er ist getöltet wie ein Junger Gott! So schön ist er noch nie getöltet. Nur am Ende war er dadurch so durchlässig, dass er nicht getöltet sondern getrabt ist,weil die Spannung gefehlt hat (Und wohl auch die Kraft). In der Stunde haben wir uns also vom Passtölter zum Trabtölter entwickelt...:grin:

Heute 18.30uhr ist wieder Reitstunde. Hoffentlich darf ich Dreyri nochmal reiten...
 

Benutzer74396 

Verbringt hier viel Zeit
ich reite auch, seit etwa 21 jahren mittlerweile...

habe einen töltenden traber, den ich selber eingetöltet habe. mit ihm mache ich alles mögliche: postenritte, geschicklichkeitsreiten, trec. und natürlich tölten:smile: wunderbare sache, diese vierte gangart.
 

Benutzer74396 

Verbringt hier viel Zeit
Die schönste Überhaupt :smile: Will gar nix anderes mehr reiten :grin:

das schon! aber da steckt viel arbeit dahinter. mittlerweile können wir langsames trabtempo bis galopptempo tölten, das ist einfach endgeil! so bräuchte man nur zwei gangarten: schritt und tölt:smile: :smile: aber dafür bin ich zu ehrgeizig. liebe die herausforderung und die besteht im moment darin, allle vier gangarten zu fördern.
 

Benutzer69812 

Benutzer gesperrt
meine Isistute geht leider nur Gangsalat :frown:
die konnte mal so schön tölten... aber mittlerweile nur noch Pass Pass Pass
keine ahnung ob und wie ich sie jemals wieder zum Tölten kriege :frown:


Habt ihr vllt Tips?
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Früher habe ich auch Pferde geritten, heute kommen nur noch Männer in diesen Genuss. :grin:


Off-Topic:
Naja, mindestens einmal im Jahr MUSS ich einfach auf einen Pferderücken. :zwinker:
 

Benutzer23663 

Verbringt hier viel Zeit
meine Isistute geht leider nur Gangsalat :frown:
die konnte mal so schön tölten... aber mittlerweile nur noch Pass Pass Pass
keine ahnung ob und wie ich sie jemals wieder zum Tölten kriege :frown:


Habt ihr vllt Tips?

Besser als Reitunterricht wäre in dem Fall eindeutig Beritt von einem Profireiter.
Ich kenne deine Stute nicht,aber ich denke,dass sie einfach viel zu spannig ist. Durch sowas kann schnell der Pass kommen. Fehlende Losgelassenheit. Vor allem wenn sie generell eher ein passtölter war.
Töltet sie denn wenigstens im Gelände?
 

Benutzer62510  (58)

Verbringt hier viel Zeit
Besser als Reitunterricht wäre in dem Fall eindeutig Beritt von einem Profireiter.
Ich kenne deine Stute nicht,aber ich denke,dass sie einfach viel zu spannig ist. Durch sowas kann schnell der Pass kommen. Fehlende Losgelassenheit. Vor allem wenn sie generell eher ein passtölter war.
Töltet sie denn wenigstens im Gelände?
Sorry, aber Beritt hilft ja nur kurzfristig und nicht, wenn die Reoterin dann hinterher wieder jeden Takt zerreitet. Das wäre eine frustrierende Arbeit! Also einen Reitlehrer finden, der einem beibringt, wie man die Gänge eines Pferdes im Gesäß erspürt. Der nicht einfach vorne zuschnallt oder den Kopf hochzerrt und hinten Zunder gibt.
Deswegen ganz gemein mein Vorschlag: es gibt (leider zu wenige) Ausbilder, die einen auf dem langen Weg begleiten, bis man spürt, was unter einem passiert und daß man so lernt, sein Pferd in die Hilfen zu stellen. (okay, ganz gemein, weil nicht englisch, aber hilfreich!)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren