Reise in den Norden

Benutzer124192 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo liebe Community,

mein Freund und ich planen aktuell unseren Sommerurlaub. Wir überlegen mit einem kleinem Wohnmobil in Richtung Dänemark, Schweden und Norwegen zu fahren. Wir wollen so grob über die Route Kopenhagen, Stockholm, Göteborg, Bergen fahren. Natürlich ist da alles offen durch das Mobil. Zeit hätten wir ungefähr 2 Wochen im Juni/Juli.
War einer von euch schonmal da oben und hat Tipps, Do's and Dont's, Empfehlungen?
Lieben Gruß

P.S.: Die Planung ist noch nicht sonderlich weit gediehen. Der Plan ist gestern als Schnapsidee auf dem Sofa entstanden. Aber spontane Ideen sind bekanntlicherweise die Besten
 

Benutzer123421  (30)

Sehr bekannt hier
Man sollte sich jedenfalls drauf einstellen das Schweden und Norwegen Länder sind wo alles etwas teurer ist.

Habt ihr denn sonst schon Reisen mit dem Wohnmobil gemacht?
 

Benutzer135422  (43)

Benutzer gesperrt
Eine Reise dahin ist immer einiges wert und empfehlenswert.
Mit dem Mobil durch Dänemark fahren über deren Brücken bis Kopenhagen kostet einiges. Die genauen Mautpreise kenne ich nicht. Sind 2 Brücken, die ihr überqueren müsst. Da kommen locker mindestens 100 € zusammen.
Ich würde die Reise dann eher leicht abkürzen und von SH mit der Fähre nach Norwegen/ Oslo fahren und dann die genannten Ziele anfahren. Da hättet ihr mehr Zeit die Landschaft/ Orte und Städte zu genießen.

Wenn ihr mal nach Dänemark fahren wolltet, würde ich dann durch Jütland nach Kopenhagen/ Malmö, Stockholm und mit einer Fähre zurück nach Meck-Pomm. und dann wieder zu euch.
Ausser ihr wollt nur durchfahren durch Dänemark. Ansonsten würde Dänemark schon 1-2 Tage kosten. Die Überfahrt von Kopenhagen würde 1 halben Tag oder halbe 1 Nacht dauern.

Die Fähren von Kiel aus fahren über Nacht und sind am nächsten Tag in Oslo.
Wenn ihr Geld habt, könnt ihr über Dänemark fahren... :zwinker:
 

Benutzer124192 

Verbringt hier viel Zeit
Ich sag mal wir sind so weit erfahren, dass wir beide 10 Jahre lang jeweils mit unseren Eltern gefahren sind. Es wird aber unsere erste eigenständige Reise mit dem Wohnmobil. Reiseerfahren sind wir aber auf jeden Fall.

Also ist dein Tipp von Kiel aus direkt nach Norwegen zu fahren und sich Kopenhagen zu sparen?
 

Benutzer135422  (43)

Benutzer gesperrt
Wenn ich die Mautpreise über die Brücken kennen würde und die Preise mit der Oslofähre vergleichen würde, würde ich das Schiff nehmen. Und Dänemark aufsparen für eine 2. Reise.
Als Kieler, würde ich es so machen. :zwinker:

Zu den Mautpreisen käme ja noch das Benzin dann muss man mal zusammenrechnen, was sich eher finanziell lohnen würde. Dazu dann von Kopenhagen aus die Fahrt mit der Fähre. Wenn ihr das Geld habt, ist es kein Problem. Wenn ihr aufs Geld ein bisschen achten müsstet, wäre eine Fahrt von Kiel wahrscheinlich auch nicht sehr viel billiger aber zeitsparender oder entspannter.
Ich bin meistens nur zu Fuß mit den Oslofähren gefahren. Wie teuer es mit Mobil und oder Auto ist, kann ich nicht sagen.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Schaut euch erst Mal die Preise für die Wohnmobil-Miete, die Fähren, Brücken und Sprit an, bevor ihr eine Route plant. :thumbsup:
Ansonsten: in zwei Wochen kann man inklusive An- und Abfahrt aus Deutschland nicht wirklich viel sehen, da solltet ihr euch auf ein Land oder eine Region beschränken. Denkbar ist dann eine schöne Kombination aus Dänemark und Südschweden.
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Ich denke auch, ihr solltet euch etwas beschränken, da die Städte weit auseinanderliegen. Ihr könntet ja z.B. durch Jütland in Dänemark, z.B. die Westküste entlang, bis oben nach Hirtshals, von dort die Fähre nach Norwegen. Viele Straßen in Norwegen sind übrigens mautpflichtig.

Oder ihr fahrt z.B. über Fehmarn mit der Fähre nach Rødby und von dort weiter nach Kopenhagen, dort über die Öresundbrücke nach Malmö und guckt euch Südschweden an bzw. schaut, wie weit ihr dort so kommt.

Die beste Reisezeit ist aber definitiv Ende Juni, Anfang Juli. Beachtet, dass in Schweden am Mittsommerabend und Mittsommertag viele Läden geschlossen bzw. nur begrenzt geöffnet sind.

Die norwegischen Preise sind für Deutsche immer ziemlich erschreckend.
 

Benutzer124192 

Verbringt hier viel Zeit
Was die Preise für die Mobile angeht haben wir schon geschaut und kennen auch die Preise noch von "früher", da wir beide jedes Jahr mit unseren Eltern ein Mobil gemietet haben ;-)
Was die Lebensmittelpreise angeht wissen wir das und werden wohl einen Trockenvorrat mitnehmen um nur die Frischsachen kaufen zu müssen. Wie gesagt die Route ist noch nicht geplant, alles erstmal ideen.

Ich wäre lieber dankbar für explizite Tips was man sich angucken sollte, Insider Tips etc., weil die Städtenamen und Gegenden müssen mit Inhalt gefüllt werden. Um die Basics der Reise kümmern wir uns dann selbst. ;-)

Hat bei allen anderen Roadtrips die wir bisher mit Auto und Zelt oder Auto und Hostels gemacht haben ja auch funktioniert.

Lieben Gruß
 

Benutzer133315  (24)

Planet-Liebe-Team
Moderator
Von Göteborg rate ich mal ganz dringend ab. Guckt euch lieber Smögen an, sehr schön da.
Aber es gibt so viel zu schreiben über Skandinavien...
Bedenkt, dass Fähre und Brücke ordentlich zur BüBuße schlagen
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
und sich Kopenhagen zu sparen?

ich habe kopenhagen als tolle stadt in erinnerung! :zwinker::jaa: aber sowas ist immer geschmackssache..
irgendwie bringen uns persönlich solche tipps nie weiter und verwirren nur :grin:
wir erkunden lieber selbst alles und entscheiden dann vor ort, ob wir gern länger bleiben oder entsetzt flüchten :whistle::grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren