Reiseübelkeit

Benutzer149613  (27)

Benutzer gesperrt
Mir wird seit kurzem beim Auto- und Busfahren ständig schlecht, nachdem ich da jahrelang kein Problem mehr mit hatte. Mit kurzen Fahrten und geraden Strecken komme ich klar, aber insbesondere Busfahren auf kurvenreichen Strecken ist echt ein Problem. :geknickt: Kann mir jemand einen Tipp geben, was ich dagegen machen kann? Ich weiß, dass es da Tabletten gegen gibt, aber wirken die auch? Und kann ich die vor allen Dingen JEDEN TAG nehmen?
 

Benutzer146905 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Du wirst alt. :grin:


Meine Mutter persönlich ist da echt krass empfindlich und bei ihr helfen die Tabletten immer. Ob man sie jeden Tag nehmen kann weiß ich nicht.
 

Benutzer149613  (27)

Benutzer gesperrt
Eigentlich nicht... also manchmal ja, aber ich glaube nicht, dass das was damit zu tun hat. Mir wird ja auch schlecht wenn ich nicht drauf gucke.
 

Benutzer136760 

Beiträge füllen Bücher
Eigentlich nicht... also manchmal ja, aber ich glaube nicht, dass das was damit zu tun hat. Mir wird ja auch schlecht wenn ich nicht drauf gucke.
Das mit dem Smartphone war schon ein guter Hinweis: bloß nicht irgendwo anders hinsehen als auf die Straße.
Sorge dafür, dass du möglichst ungestörte Sicht nach vorn hast und schaue auch nur geradeaus. Es hilft auch, wenn man nicht gerade kurz vor der Fahrt was gegessen hat.
Auf Tabletten sollte man nur zurückgreifen, wenn es nicht andres geht und schon gar nicht jeden Tag.
 

Benutzer149613  (27)

Benutzer gesperrt
Auf die Straße sehen klappt oft leider nicht. Die größten Probleme habe ich wenn ich abends mit dem Bus nach Hause fahre, das sind nur knapp 15 Minuten Fahrtzeit, aber der Bus ist um diese Zeit immer voll, einen Sitzplatz kriegt man selten. Dann hält der Bus auch noch ständig an, fährt um Kurven... Ich weiß nicht, wie ich dem entgegenwirken kann. Ich mach dann meist die Augen zu und höre Musik, helfen tut das aber nur bedingt.
 

Benutzer147572 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt Tabletten, aber die machen alle prinzipiell auch müde. Selber fahren ist dann besser nicht mehr. Aber versuche mal Ingwerwasser. Hilft zumindest gegen Seekrankheit, vielleicht also auch an Land ?
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Scharfe Bonbons helfen.
Vomex hilft natürlich, ist aber etwas übertrieben bei 15 min.
Versuche vorwärts zu fahren, auch wenn du stehst. Versuch ein der Nähe eines Fensters oder der Tür zu stehen, sodass du beim Halt etwas frische Luft mitbekommst. Trinke Wasser.
Bei 15 min Fahrtzeit: Gäbe es die Möglichkeit zu laufen oder mit dem Rad zu fahren?
 

Benutzer149613  (27)

Benutzer gesperrt
Ich gehe schon oft zu Fuß, aber das ist dann auch jedes Mal eine halbe Stunde, je nach Wetter also nicht optimal. Ich würde das einfach gerne wieder dauerhaft in den Griff bekommen, denn sonst sind längere Fahrten unmöglich.

Was ich bisher versucht habe:
- Jacke ausziehen (Kälte hilft ganz gut)
- Augen geschlossen halten
- Musik hören
- Tief durchatmen
- Wasser trinken

Das hilft alles nur bedingt... und ich weiß nicht warum ich das nach all den Jahren jetzt plötzlich wieder habe. Ich hab letztes Jahr noch eine siebenstündige Busfahrt gemacht und das war kein Problem.
 

Benutzer64981  (34)

Meistens hier zu finden
Ingwerbonbons - die helfen meiner Mutter und der wird auf dem Beifahrersitz schlecht, selbst wenn das Auto gerade erst anfährt :zwinker:
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Ich gehe schon oft zu Fuß, aber das ist dann auch jedes Mal eine halbe Stunde, je nach Wetter also nicht optimal. Ich würde das einfach gerne wieder dauerhaft in den Griff bekommen, denn sonst sind längere Fahrten unmöglich.

Was ich bisher versucht habe:
- Jacke ausziehen (Kälte hilft ganz gut)
- Augen geschlossen halten
- Musik hören
- Tief durchatmen
- Wasser trinken

Das hilft alles nur bedingt... und ich weiß nicht warum ich das nach all den Jahren jetzt plötzlich wieder habe. Ich hab letztes Jahr noch eine siebenstündige Busfahrt gemacht und das war kein Problem.
Das ist meistens eher contraproduktiv. Reiseübelkeit kommt ja durch das Zusammenspiel von Innenohr und Auge. Versuche im Bus vorne zustehen: Dort sind die Lichter meistens aus, damit der Fahrer besser sehen kann, dann kannst auch du auf die Fahrbahn sehen.
Klingt zwar albern: Wird dir nicht schlecht, wenn du selbst fährst? Ist bei mir zb so. Daher kann ich mich etwas selbstaustricksen, in dem ich so tue, als würde ich steuern: Sei es mit einem imaginären Joystick oder einfach mit einem Fuß den ich bewege. Das Problem für das Gehirn sind die völlig unlogischen Bewegungen, mit dem es nicht rechnet. Weiß es, dass man gleich nach links geht, oder bremsen wird, geht es meistens deutlich besser.

Wie sieht die Sitzplatzsituation eine Station vorher aus? Hilft es evtl. dorthin zu laufen, sodass du noch einen Platz ergattern kannst?
 

Benutzer149613  (27)

Benutzer gesperrt
Das werde ich mal versuchen. Danke!

Früher einsteigen würde denke ich nichts bringen... wenn ich extra bis zur anderen Haltestelle laufe, dann kann ich eigentlich auch direkt nach Hause gehen weil das bestimmt zehn Minuten Fußweg sonst sind. ^^
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren