Reinkarnation

Benutzer150360  (24)

Benutzer gesperrt
Ich habe heute einen Manga namens "Skull Party" gelesen...
seit dem denke ich über die Wahrscheinlichkeit einer Reinkarnation nach und über die Möglichkeit, dass wir in unseren vergangenen Leben was verbrochen haben.
je mehr ich mich in dieses Thema vertieft habe, desto deprimierter und neugieriger wurde ich.
Ist es möglich?
Könnten wir uns an das Geschehene erinnern?
Falls wir noch eine Rechnung offen haben, würden wir diese begleichen?
Was wäre dann der Ursprung?
Habe ich einen Dachschaden?
Und wenn ja, ist es sehr schlimm?

Habe das auch noch mal wo anders gepostet......
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Die Frage kann dir niemand beantworten. Das ist ja auch nur Esoterik, und wissenschaftlich völlig unfundiert. Ich würde mir den ganzen Kram einfach aus dem Kopf schlagen.
 

Benutzer140528  (51)

Meistens hier zu finden
Willkommen im Forum. :smile:

Ich musste etwas schmunzeln.
Leider habe ich mit derlei Themen so gar nichts am Hut.
Zuerst dachte ich, du meinst es ernst. Aber deine letzten beiden Fragen finde ich eher lustig.

Nein, du hast sicherlich keinen Dachschaden. Und wenn doch, weiß ich nicht, ob er schlimm ist. :zwinker:

Gut möglich, das es so etwas gibt. Hab mich selbst nur nie damit beschäftigt, weil das nichts eindeutig
beweisbares ist.

Allerdings dachte ich vor PL auch, das es so manches nicht geben kann. Aber ich wurde eines besseren belehrt. :smile:
 

Benutzer150360  (24)

Benutzer gesperrt
TROTZDEM O: Ich bin gerade sehr nachdenklich....
denn wie einige bereits wissen: Karma Is A Bitch...
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Gut möglich, das es so etwas gibt. Hab mich selbst nur nie damit beschäftigt, weil das nichts eindeutig
beweisbares ist.

Allerdings dachte ich vor PL auch, das es so manches nicht geben kann. Aber ich wurde eines besseren belehrt. :smile:
Nun ja, der Vergleich hinkt. bei PL liest man über Dinge, die es der Sache schon geben kann, Wiedergeburt oder Reinkarnation hingegen sind Gedankenkonstrukte, für deren reale Existenz kein einziger wissenschaftlich haltbarer Hinweis existiert. Demnach ist es eben nicht "gut möglich, dass es so etwas gibt."
Somit besteht für den TS kein Grund, deprimiert zu sein.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Habe ich einen Dachschaden?... ja, hast du. :grin:
Und wenn ja, ist es sehr schlimm?... nein, du teilst ihn ja mit anderen, das macht die Sache erträglich. :santa:
 

Benutzer140528  (51)

Meistens hier zu finden
Nun ja, der Vergleich hinkt. bei PL liest man über Dinge, die es der Sache schon geben kann, Wiedergeburt oder Reinkarnation hingegen sind Gedankenkonstrukte, für deren reale Existenz kein einziger wissenschaftlich haltbarer Hinweis existiert. Demnach ist es eben nicht "gut möglich, dass es so etwas gibt."
Somit besteht für den TS kein Grund, deprimiert zu sein.


Na ja, ich hätte mehr augenzwinker smileys einbauen sollen, für die Ironiefans.
War auch nicht wirklich ernst gemeint der Vergleich mit PL.

Auf der anderen Seite möchte ich nicht behaupten, das, nur weil kein wissenschaftlicher Hinweis besteht, es das nicht geben kann.
Es gibt ja auch Menschen die an Gott glauben bzw. überzeugt sind das es ihn gibt. Einen Beweis gibt es meiner Kenntnis nach nicht.
 

Benutzer150360  (24)

Benutzer gesperrt
Ich bin persönlich nicht besonders Gläubig. Ok... Überhaupt nicht. Aber sowas fasziniert mich sehr :what::ratlos:
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Na ja, ich hätte mehr augenzwinker smileys einbauen sollen, für die Ironiefans.
War auch nicht wirklich ernst gemeint der Vergleich mit PL.

Auf der anderen Seite möchte ich nicht behaupten, das, nur weil kein wissenschaftlicher Hinweis besteht, es das nicht geben kann.
Es gibt ja auch Menschen die an Gott glauben bzw. überzeugt sind das es ihn gibt. Einen Beweis gibt es meiner Kenntnis nach nicht.
Richtig. Eben deshalb gibt es keinen Grund, genau dieses anzunehmen. Daher muss sich der TS auch nicht mit möglichen Altlasten aus früheren Existenzen herumschlagen, nur weil in netten Geschichten das irreale Konzept von Wiedergeburt auftaucht. :zwinker:
 

Benutzer140528  (51)

Meistens hier zu finden
Richtig. Eben deshalb gibt es keinen Grund, genau dieses anzunehmen. Daher muss sich der TS auch nicht mit möglichen Altlasten aus früheren Existenzen herumschlagen, nur weil in netten Geschichten das irreale Konzept von Wiedergeburt auftaucht. :zwinker:


AMEN :zwinker:
 

Benutzer150360  (24)

Benutzer gesperrt
Surreale Konzepte können manchmal zu Religionen werden..
Nicht, dass ich was gegen Religion habe o: soll nicht so aufgefasst werden o:
[DOUBLEPOST=1421340702,1421340623][/DOUBLEPOST]Gehen wir mal von der "Kirche des fliegenden Spaghettimonsters" aus.. die find ich persönlich ganz lustig
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Surreale Konzepte können manchmal zu Religionen werden..
Nicht, dass ich was gegen Religion habe o: soll nicht so aufgefasst werden o:
Gehen wir mal von der "Kirche des fliegenden Spaghettimonsters" aus.. die find ich persönlich ganz lustig
Dann nimm doch lieber die. Hast du mehr zu lachen und immer Nudeln im Haus.
 

Benutzer58449  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Du wirst es nicht herausfinden ehe du nicht in die schwarze Kiste hüpfst :zwinker:

Warum deprimiert dich das denn?
 

Benutzer150360  (24)

Benutzer gesperrt
Mir wird dann so schnell die Vergänglichkeit des eigenen Daseins bewusst.. Dann komme ich auf Gedanken wie: Was ist der Sinn des Lebens?
Warum machen wir das, was wir machen und wieso?
Und dann steigere ich mich in meinen melancholischen Gedankenmüll rein :/:frown:
 
3 Woche(n) später

Benutzer150996 

Ist noch neu hier
Also ich muss Dir gestehen, dass auch mich dieses und ähnliche Themen sehr faszinieren und es mich bisweilen schon etwas traurig macht, wie darüber geredet wird. Wie leichtfertig bisweilen über diese Gedanken hinweggegangen wird. Am Ende muss man sich, weil man sich darüber gedanken macht, selbst lächerlich machen, um nicht für verrückt erklärt zu werden.

Wissenschaftlich gibt es natürlich keine Beweise für Reinkarnationen, aber auch das hat Gründe, die mit den Grenzen der Wissenschaft zutun haben. Etwas wie Reinkarnationen wird man nie beweisen können. Dass alleine ist aber noch lange kein Grund, an Reinkarnationen zu glauben, erst recht nicht, wenn man dadurch kruden Doktrien anheim fällt und damit die Verantwortung für seine eigenen Taten oder Entscheidungen versucht abzuschieben und behauptet, es läge an Gründen, die aus einem vorherigen Leben herkommen und nun Auswirkungen nachsichzögen, gegen die man sich nicht wehren könne. Das ist Quatsch, meiner Meinung nach, weil wir ja als Menschen gerade dadurch ausgezeichnet sind, entscheiden zu können.

Es gibt Umstände im Leben, in denen etwas irgendwie vertraut erscheint oder man eine ungeheure Sicherheit empfindet, dies oder das zu tun, wenngleich da nichts ist, was diese Sicherheit rechtfertigen würde. Da ist es natürlich plausibel sich die Frage zu stellen, ob man schon einmal gelebt hat, einen Menschen schon einmal begegnet ist oder schon einmal in dieser Situation war. Für diese "Phänomene" gibt es Erklärungsversuche. Wie es für alles Erklärungsversuche gibt, weil der Mensch nun einmal so funktioniert. Die Frage ist nur, wo man sich diese Antworten sucht. Wenn Dich das Thema wirklich beschftigt, dann ist für Dich sicher Nietzsche interessant, in "Die fröhliche Wissenschaft", Parg. 341. Da geht es zwar um anderes als um die Reinkarnation, aber es ist ein ähnliches Prinzip insofern, als eine zentrale Frage aufgeworfen wird, die sich philosophisch in der Spur bewegt, in der auch vormals von "Seelenwanderung" die Rede war und später von "Geschick" bzw. von einer "Spur". Vielleicht ist das ganz interessant - und natürlich "Cloud Atlas" anschauen! :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren