Regelschmerzen eindämmen ohne Pille

Benutzer10199 

Verbringt hier viel Zeit
am besten ist magnesium, glaub mir !
da nimmst 1 oder 2 tage vor der regel ein paar stück, kannst glaub ich 3 oder sogar mehr am tag nehmen und wenn du deine regel hast dann kannst au die gleiche menge nehmen.

von paracethamol un dem ganzen anderen gedöns würd ich die finger lassen.

das hilft am anfang aber später au nimmer weil du dich dann zu arg dran gewöhnt hast.

ich hab erst 1 genommen un dann 2 gleichzeitig weil 1 nimmer geholfen hat und dann 3 un dann hab ich aufgehört es zu nehmen...

davon kann man süchtig werden, und für den magen und (die leber glaub ich auch) ist das nämlich absolut nicht gut.
das schadet deinem körper nur.

hat mir auch meine ärztin bzw mehrere ärzte gesagt.

ab un zu mal kannst welche nehmen aber auf dauer is das keine so gute lösung.

ich nehm jetzt magnesium und das ist echt richtig gut.
denn du kannst nicht abhängig davon werden, es schadet deinem körper nicht, du kannst so viele davon nehmen wie du willst bzw mehr als von den tabletten und günstiger ist es auch noch...
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Ich hab starke Knieprobleme, weshalb mir mein Knie oft sehr wehtut. Eine Zeitlang war das ganz schlimm und ich hab ständig Schmerztabletten nehmen dürfen. Gegen meine Krankheit kann man nämlich leider nicht wirklich was machen... (Alle Therapiemöglichkeiten ausprobiert und nix hat geholfen :geknickt: ). Damals hab ich meinen Arzt gefragt, wie das mit Paracethamols ist. Er meinte, selbst wenn ich täglich eine Tablette nehme, und das über 3 Jahre hinweg, dann ist das okay. Schlimm seien nur viele Tabletten auf einmal oder halt länger als 3 Jahre täglich. (Für die Leber, vom Magen her vertrag ich Paras ohne Probleme).

Ich denk, wenn ich mich dann einmal im Monat über 3 Tage hinweg mit Paracethamols hinüberrette, dann ist das nicht so tragisch.

Ansonsten: Das mit dem Magnesium kann ich auch mal versuchen. Das soll die Krämpfe vermeiden, oder? Nimmt man nicht auch dann Magnesium, wenn man Probleme mit Wadenkrämpfen oder sowas hätte?
 

Benutzer48574 

Verbringt hier viel Zeit
Also wenn du tee magst dann empfehle ich Frauenmantelkraut-Tee! gibts in der Apotheke und wächst vielleicht ja auch in deinem Garten (bei uns wächst es). Ich hab zwar auch nicht soooo mega schmerzen aber gerade am ersten tag hilft mir das, fühlt sich an als würde das warme getränk die schmerzen 'unterdrücken' ich finds toll!
 

Benutzer10199 

Verbringt hier viel Zeit
genau das vermeidet die krämpfe. ja richtig, wenn man wadenkrämpfe und so hat dann nimmt man dagegen auch magnesium.
das is aber nich das alltägliche magnesium, das heißt magno sanol und das gibt es in der apotheke.


naja ich hab au ziemlich oft paracethamol genommen un mir hat das nich gut getan weder magen noch dem rest..
un ich musste halt immer mehr nehmen weil 1 nimmer geholfen hat und so.
ein paar jahre kann man das sicher schon nehen, aber so gesund ist das nicht..
und wenn du das dann nach 3 jahren z.b nimmer nehmen kannst bzw darfst dann bräuchtest ja spätestens dann ne alternative...

aber du kannst das magnesium mal ausprobieren. schaden kann es schließlich nicht *g*
aber helfen tut es sicher..
kannst es ja mal ausprobieren, vielleicht musst dann wenigstens nimmer so viele paracethamol nehmen oder so *g* ist doch wenigstens auch ein erfolg dann. zwar ein kleiner erfolg, aber immerhin ein erfolg *g*
 
4 Woche(n) später

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
hochdosiertes magnesium hat bei mr immer etwas geholfen. ansonsten schmerztabletten.. naproxen zB

darum hat mir meine frauenärztin MAGNESIUM verschrieben. und das hilft mir wirklich gut.

Euch beide werde ich ewig lieben. :-p Ich hatte jetzt sehr pünktlich das nächste mal meine Regel und hab ungefähr eine Woche davor angefangen, Magnesium zu nehmen. Einfach nur das billige, was es bei Aldi gibt (mein Freund, der Mediziner ist, meinte, es ist ganz egal, welches Präparat ich nehme, Magnesium ist Magnesium) - und es war gar nichts. Kein bisschen Schmerzen, nihct mal ein Ziehen oder Drücken! :eek: :ratlos:

Die Tage sind zwar unvermindert stark, aber jetzt völlig schmerzfrei. Ich bin total begeistert. *g* Ich nehme jetzt ganz brav jeden Tag Magnesium... Wenn das SO hilft! *wow*

Und übrigens: Ich hatte kein einziges Mal mehr Migräne, seit ich die Pille abgesetzt hab!
 

Benutzer14059 

Verbringt hier viel Zeit
Auch wenn ich keine Frau bin:
Angeblich sind verschiedene Arten von Mineralienmangel und auch Vitaminmangel mit Schuld an Migräne, Regelschmerzen usw. Auch sehr viel Schokolade, Keks und andere Formen von Zucker können da schuld sein.

An die Details kann ich mich nicht mehr erinnern, ich hab das Problem ja nicht. Aber eine einfache Messung beim Hausarzt kann da ja Aufschluß geben.
 

Benutzer11686 

Sehr bekannt hier
Auch wenn ich keine Frau bin:
Angeblich sind verschiedene Arten von Mineralienmangel und auch Vitaminmangel mit Schuld an Migräne, Regelschmerzen usw. Auch sehr viel Schokolade, Keks und andere Formen von Zucker können da schuld sein.

An die Details kann ich mich nicht mehr erinnern, ich hab das Problem ja nicht. Aber eine einfache Messung beim Hausarzt kann da ja Aufschluß geben.

Ja, Du hast Recht, aber mein Blut ist getestet worden. Wegen meiner Migräne wurde schon ein großes Blutbild gemacht (alles unauffällig, kam nur heraus, dass ich wohl schonmal Pfeifferisches Drüsenfieber hatte, ohne es zu wissen *g*, aber es ist kein Mineral- oder Vitaminmangel), eine Computertomografie von meinem Kopf und eine Kernspintomografie. Ich bin körperlich rundum gesund.

Aber jetzt ohne Pille hab ich ja keine Migräne mehr. Und mit Magnesium auch keine Regelschmerzen. *freu*
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren