Regel verschieben

nina21  

Sehr bekannt hier
Hallo Ihr Lieben,

ich möchte nun zum ersten Mal in meiner fast 5-jährigen "Pillenkarriere" meine Regel verschieben und habe deshalb ein paar (vielleicht dumme) Fragen...

Kann ich die Einnahmezyklen wirklich relativ willkürlich variieren oder ist diese Möglichkeit eigentlich nur dazu da, die Regel MAL um ein paar Tage zu verschieben? Hat das sonst irgendwelche negativen Auswirkungen (ich weiß, dass es zu Zwischenblutungen kommen kann, aber kann auch "Schlimmeres" passieren)?

Ich schreibe einfach mal auf, wie es mir in der nächsten Zeit aufgrund verschiedener Umstände am besten passen würde:

I. jetzigen Blister normal zu Ende nehmen (21 Pillen) und OHNE PAUSE 14 Pillen aus Blister 2 (also insgesamt 35 Pillen)

II. 7 Tage Pause

III. Blister 3 normal durchnehmen (21 Pillen)

IV. 7 Tage Pause

V. Blister 4 normal durchnehmen und OHNE PAUSE die 7 "übrigen" Pillen aus Blister 2 mit dran (also 28 Pillen)

VI. 7 Tage Pause

...danach voraussichtlich ganz normales Einnahmeschema (21 Pillen - 7 Tage Pause usw.).

Kann ich das nach eurer Meinung und Erfahrung so machen oder ist das zu durcheinander? Und kann ich meinem Körper direkt 35 Pillen "zumuten", wenn ich sonst immer nur die normalen 21 hintereinander genommen habe?

Wäre für Tipps und Infos dankbar. :winkwink:
 

Mietzie  

Sehr bekannt hier
Ja das geht so wie du das vorhast.

Und das ist auch nicht schädlich oder so, man kann das theoretisch jeden Monat machen. Du kannst auch mehrmals hintereinander die Pause ganz weglassen.

Das einzige was sein kann ist dass dann Zwischenblutungen auftreten - die sind aber auch nicht weiter schlimm. Und nein, was schlimmeres kann nicht sein :zwinker:
 
K

kaninchen

Gast
Also meiner Erfahrung nach ist das kein Problem. Hab das letztes Jahr im Sommer aus Urlaubsgründen fast genauso gemacht und hat wunderbar geklappt, also auch ohne Zwischenblutungen oder sonstige Nebenwirkungen.
 

nina21  

Sehr bekannt hier
Danke so weit schon mal. :smile:

Nehme übrigens Lamuna 20, das ist ja eine normale Mikropille, mit der das immer geht, oder?

Dann noch was zum Thema Langzeitzyklus... Wie viele Blister "darf" man da hintereinander nehmen bzw. nach wie vielen sollte man dann doch auf jeden Fall mal Pause machen? Gibt es da irgendwelche Richtlinien?
 

Mietzie  

Sehr bekannt hier
Danke so weit schon mal. :smile:

Nehme übrigens Lamuna 20, das ist ja eine normale Mikropille, mit der das immer geht, oder?

Ja genau :jaa:

Dann noch was zum Thema Langzeitzyklus... Wie viele Blister "darf" man da hintereinander nehmen bzw. nach wie vielen sollte man dann doch auf jeden Fall mal Pause machen? Gibt es da irgendwelche Richtlinien?

Richtlinien nicht wirklich. Du musst selber mal testen, wie viele gehen. Anfangen kann man mit 3. Mehr als 6 sollte man nicht unbedingt nehmen - das ist auch das was von den meisten Ärzten empfohlen wird.

Aber das ist bei jedem anders. Manche können nicht mehr als 2 Blister nehmen, weil sie dann zu starke Zwischenblutungen bekommen.

Ich nehm immer 6 Blister und hab eigtl nie Probleme mit Zwischenblutungen. Aber das muss man einfach selber testen :zwinker:
 

casanis  

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Als ignoranter und unwissender Mann stelle ich mir die Frage, was sind eigentlich Gründe, dass man seine Regel verschieben will. Ich glaube meine Frau hat das noch nie gemacht (ich denke jetzt an die Zeiten, in denen sie die Pille genommen hat).
 
K

kaninchen

Gast
Off-Topic:
Off-Topic:
Als ignoranter und unwissender Mann stelle ich mir die Frage, was sind eigentlich Gründe, dass man seine Regel verschieben will. Ich glaube meine Frau hat das noch nie gemacht (ich denke jetzt an die Zeiten, in denen sie die Pille genommen hat).

Also stell dir mal vor, Badeurlaub am Meer... Da ist es schon praktisch, seine Tage nicht grade dann zu haben... Ich hätte keine Lust, am Strand zu liegen, mir öfters n Klo zum Stöpsel wechseln zu suchen, mich ebentuell mit Krämpfen auf dem Handtuch zu winden oder mich (und alle leidenden Anwesenden) über einen etwas dickeren Bauch zu ärgern :zwinker: war jetzt natürlich etwas überspitzt, aber viele Frauen fühlen sich währenddessen einfach unwohl, und bei besonderen Ereignissen muss das ja nicht unbedingt
 

nina21  

Sehr bekannt hier
Danke, mietzie, vielleicht probiere ich es wirklich mal. :smile: Hab so eigentlich nichts gegen die Regel, nur manchmal passt es halt doch schlecht... und LZZ lohnt sich vielleicht mal zu probieren.

Off-Topic:
Als ignoranter und unwissender Mann stelle ich mir die Frage, was sind eigentlich Gründe, dass man seine Regel verschieben will. Ich glaube meine Frau hat das noch nie gemacht (ich denke jetzt an die Zeiten, in denen sie die Pille genommen hat).

Wie kaninchen schon sagte, wenn man zum Beispiel in den Urlaub fährt und da nicht so gerne seine Regel haben möchte. Oder wenn man - wie ich - seinen Freund nicht so oft sieht, manchmal die reguläre Pause in diese Zeit fallen würde, man aber keinen Sex während der Regel haben möchte. :zwinker: Gibt sicher noch andere Gründe, z. B. eine wichtige Prüfung, bei der man Regelschmerzen o. Ä. vermeiden will, oder bei Sportlerinnen ein Wettkampf etc. Frage erst mal beantwortet? :zwinker:

Ich hab's wie gesagt in 5 Jahren auch noch nie gemacht, aber jetzt passt es halt mal schlecht mit den normalen Pausen in der nächsten Zeit.
 

casanis  

Planet-Liebe Berühmtheit
Wie kaninchen schon sagte, wenn man zum Beispiel in den Urlaub fährt und da nicht so gerne seine Regel haben möchte. Oder wenn man - wie ich - seinen Freund nicht so oft sieht, manchmal die reguläre Pause in diese Zeit fallen würde, man aber keinen Sex während der Regel haben möchte. :zwinker: Gibt sicher noch andere Gründe, z. B. eine wichtige Prüfung, bei der man Regelschmerzen o. Ä. vermeiden will, oder bei Sportle

Ja, danke.
Kann man das beliebig oft machen? Hat sowas "Risiken"? Sorry, ich kenn mich wirklich nicht aus.
 

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ja, danke.
Kann man das beliebig oft machen? Hat sowas "Risiken"? Sorry, ich kenn mich wirklich nicht aus.

Im Prinzip kann man es beliebig oft machen. Der Pillenzyklus ist ja sowieso von vorne bis hinten künstlich und dass der Rhythmus 21/7 ist, ist letztlich Zufall und er könnte genauso gut anders lauten.
Eine schwangere Frau hat ja normalerweise auch 9 Monate lang keine Blutung und es ist ganz und gar nicht schädlich. DIe Pille täuscht letztlich eine SS vor. :zwinker:
Und als es hormonelle Verhütung noch nicht gab und Frauen häufiger schwanger waren, hatten sie eben schwangerschaftsbedingt weniger Blutungen. Heute sorgt die Pille oder andere Hormone für das gleiche Resultat. :zwinker:
 

Mietzie  

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Als ignoranter und unwissender Mann stelle ich mir die Frage, was sind eigentlich Gründe, dass man seine Regel verschieben will. Ich glaube meine Frau hat das noch nie gemacht (ich denke jetzt an die Zeiten, in denen sie die Pille genommen hat).

Off-Topic:
die verschiedenen "Termine" die das vielleicht nötig machen wurden ja jetzt schon genannt.
Ein weiterer Grund - so wie bei mir - ist, wenn man während der Regel einfach 5 Tage komplett außer Gefecht gesetzt ist, vor Schmerzen, sowohl im Bauch, als auch mit Migräne etc. Das kann man sich einfach nicht jeden Monat leisten. Und das 2mal im Jahr zu überstehen ist schon schlimm genug... von daher ist das gang gut, dass es die Möglichkeit gibt, das auf diese Weise zu reduzieren :zwinker: Risiken gibts bis auf die erwähnten möglichen Zwischenblutungen nicht.

Und auch als unwissender Mann darf man Fragen stellen :zwinker:
 
K

kaninchen

Gast
Off-Topic:
Kann ich als unwissende Frau direkt mal noch einen hinterher schieben? :smile: Also, bin grade auch wieder Regel-geplagt - wobei geplagt übertrieben ist, dolle Schmerzen sinds selten, ich hab heute morgen nur mal wieder gemerkt, dass ich meine übermiese Laune an Schatz ausgelassen hab (und fast zu knatschen angefangen hab, als ich den Müll neben die Tonne geworfen hab), wenn man die Pille im LZZ nehmen will - sollte man das mit dem FA absprechen?
 

Mietzie  

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Kann ich als unwissende Frau direkt mal noch einen hinterher schieben? :smile: Also, bin grade auch wieder Regel-geplagt - wobei geplagt übertrieben ist, dolle Schmerzen sinds selten, ich hab heute morgen nur mal wieder gemerkt, dass ich meine übermiese Laune an Schatz ausgelassen hab (und fast zu knatschen angefangen hab, als ich den Müll neben die Tonne geworfen hab), wenn man die Pille im LZZ nehmen will - sollte man das mit dem FA absprechen?

Off-Topic:
klar auch unwissende Frauen dürfen fragen :zwinker:

im Prinzip kannst du das allein entscheiden... aber man kanns ja beim nächsten besuch mal erwähnen. Was nimmst du denn für eine Pille? Im Prinzip gehts ja mit allen... aber wenn man mit FAs darüber spricht werden oft bestimmte Präperate empfohlen, die wohl besonders dafür geeignet sind. Das wäre dann eine Möglichkeit zu wechseln, wenn mit der eigenen Pille der LZZ nicht klappt, man aber aufgrund der Pausen-Probleme gern LZZ machen würde. Dann ist eine Absprache mit dem FA auf jeden fall empfehlenswert!
 

nina21  

Sehr bekannt hier
Was ich mich noch frage (rein hypothetisch): Wird der Schutz "immer sicherer", wenn man viele Pillen hintereinander nimmt? So dass ein Vergesser in - sagen wir mal - Woche 8 eines LZZ eigentlich gar nicht mehr ins Gewicht fällt? Es baut sich doch ein Hormondepot auf, das ja so gesehen immer größer wird, so dass eine kurze "Nicht-Zufuhr" nicht mehr so schlimm ist? Oder habe ich da einen Denkfehler (will das übrigens auch nicht im LZZ irgendwie laxer handhaben :zwinker:, ist jetzt nur eine theoretische Frage, weil es mich interessiert)?

Ach so, und ist die Blutung genauso stark, wenn ich mehr Pillen hintereinander genommen habe oder u. U. stärker/schmerzhafter?
 

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Was ich mich noch frage (rein hypothetisch): Wird der Schutz "immer sicherer", wenn man viele Pillen hintereinander nimmt? So dass ein Vergesser in - sagen wir mal - Woche 8 eines LZZ eigentlich gar nicht mehr ins Gewicht fällt? Es baut sich doch ein Hormondepot auf, das ja so gesehen immer größer wird, so dass eine kurze "Nicht-Zufuhr" nicht mehr so schlimm ist? Oder habe ich da einen Denkfehler (will das übrigens auch nicht im LZZ irgendwie laxer handhaben :zwinker:, ist jetzt nur eine theoretische Frage, weil es mich interessiert)?

Ach so, und ist die Blutung genauso stark, wenn ich mehr Pillen hintereinander genommen habe oder u. U. stärker/schmerzhafter?

Der Schutz mit der Pille ist immer gleich. Entweder sie schützt oder eben nicht. Egal, ob in Woche 3 oder Woche 10. Wenn man einen Einnahmefehler macht, muss man eine Schwangerschaft einkalkulieren.

Meine Blutung war im Langzyklus nie anders als im normalen. Aber das ist von Frau zu Frau unterschiedlich.
 

nina21  

Sehr bekannt hier
Der Schutz mit der Pille ist immer gleich. Entweder sie schützt oder eben nicht. Egal, ob in Woche 3 oder Woche 10. Wenn man einen Einnahmefehler macht, muss man eine Schwangerschaft einkalkulieren.

Meine Blutung war im Langzyklus nie anders als im normalen. Aber das ist von Frau zu Frau unterschiedlich.

Aber heißt es nicht auch immer, dass z. B. ein Vergesser in Woche 2 nicht so schlimm ist wie in Woche 1, weil sich ja schon ein ausreichend großes Depot aufgebaut hat als eben direkt nach der Pause? Und nach mindestens 14 Pillen ist man ja auch weitere 7 Tage geschützt, wenn man die Pause macht. Dass man zu jedem Zeitpunkt die Pille danach nehmen muss, wenn man eine Schwangerschaft zu 100% (na ja, auch nicht ganz, ich weiß) ausschließen will, weiß ich. Aber das interessiert mich trotzdem. Oder verdrehe ich was?
 

N00by  

Meistens hier zu finden
Der Schutz mit der Pille ist immer gleich. Entweder sie schützt oder eben nicht. Egal, ob in Woche 3 oder Woche 10. Wenn man einen Einnahmefehler macht, muss man eine Schwangerschaft einkalkulieren.

Das stimmt so leider nicht.

Während man Langzeitzyklus macht ist man quasi permanent in Woche zwei. D.h. das Problem aus Woche eins dass der Hormonspiegel noch nicht hoch genug ist tritt nicht auf, und das Problem aus Woche drei, dass der Hormonspiegel bei einem Vergesser nicht über die Pause reicht tritt während des LZZ ebenfalls nicht auf. Von daher ist ein einzelner Vergesser zwischendrin immer recht harmlos. Wenn man das Ganze über mehrere Monate betreibt sind zwischendurch sogar mehrere Vergesser innerhalb einer Woche harmlos, solange man davor mindestens 14 Pillen korrekt eingenommen hat. Weiter als während der Pause kann der Spiegel ja bei bis zu 7 Vergessern am Stück auch nicht fallen. Das Ganze sollte dann aber eben auch nicht dazu führen, dass man zu schlampig wird, dann kann das ganz schnell auch ins Gegenteil umschlagen. Prinzipiell ist es aber schon so, dass ein potentieller Vergesser beim LZZ viel häufiger zu keinem Verlust des Schutzes führt als beim klassischen Einnahmeschema.
 

nina21  

Sehr bekannt hier
Das stimmt so leider nicht.

Während man Langzeitzyklus macht ist man quasi permanent in Woche zwei. D.h. das Problem aus Woche eins dass der Hormonspiegel noch nicht hoch genug ist tritt nicht auf, und das Problem aus Woche drei, dass der Hormonspiegel bei einem Vergesser nicht über die Pause reicht tritt während des LZZ ebenfalls nicht auf. Von daher ist ein einzelner Vergesser zwischendrin immer recht harmlos. Wenn man das Ganze über mehrere Monate betreibt sind zwischendurch sogar mehrere Vergesser innerhalb einer Woche harmlos, solange man davor mindestens 14 Pillen korrekt eingenommen hat. Weiter als während der Pause kann der Spiegel ja bei bis zu 7 Vergessern am Stück auch nicht fallen. Das Ganze sollte dann aber eben auch nicht dazu führen, dass man zu schlampig wird, dann kann das ganz schnell auch ins Gegenteil umschlagen. Prinzipiell ist es aber schon so, dass ein potentieller Vergesser beim LZZ viel häufiger zu keinem Verlust des Schutzes führt als beim klassischen Einnahmeschema.

Eben dies wäre auch meine Vermutung gewesen...
 

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ihr habt schon recht.
Woche 1 und 3 gibts im LZZ einfach seltener als im normalen Pillenzyklus und nicht jeder Einnahmefehler bedeutet Schutzverlust. Ich hab mich da vielleicht etwas undeutlich ausgedrückt.
Ich wollte nur sagen, dass man z.B. nicht behaupten darf, dass ein Vergesser in Woche 10 automatisch unkritisch ist, nur weil man vorher schon 10 Wochen die Pille genommen hat. Wenn man danach z.B. noch 9 Pillen nimmt, dann in die Pause geht, dann ist der Schutz ja weg.
Und das muss man dann genauso bedenken und einkalkulieren wie im normalen Pillenzyklus.
Im Langzyklus ist es u.U. schwieriger, den Überblick zu behalten, deswegen hab ich mir da immer zusätzliche Notizen gemacht, grade auch deswegen weil ich oft Restblister aufgebraucht habe und schon immer wissen wollte, wieviele Blister und wieviele Pillenwochen ich schon hinter mir hab. :zwinker:
 

N00by  

Meistens hier zu finden
Ich wollte nur sagen, dass man z.B. nicht behaupten darf, dass ein Vergesser in Woche 10 automatisch unkritisch ist, nur weil man vorher schon 10 Wochen die Pille genommen hat. Wenn man danach z.B. noch 9 Pillen nimmt, dann in die Pause geht, dann ist der Schutz ja weg.
Und das muss man dann genauso bedenken und einkalkulieren wie im normalen Pillenzyklus.

Aber genau mit neun Pillen vor der Pause wäre es eben unkritisch. Das entspräche quasi der Woche zwei beim klassischen Einnahmeschema. Und da darf man ja auch einen Vergesser haben, ohne dass der Schutz weg ist. Du hast insofern Recht, dass eben die ersten sieben Tage vor und nach der Pause genauso kritisch sind wie beim normalen Schema auch. Und schlampen darf man so oder so nicht. Man darf sich also durch den LZZ nicht in einer Scheinsicherheit wähnen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren