Rechnen, Dreisatz, Hilfeeeeeeeeeee

Benutzer32178  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Ist es den zu fassen, da ist man ein Jahr aus der Schule und schon kann ich keinen Dreisatz mehr.
Zu meinem Problem, wenn man 28 Liter Zement für 110 Liter Sand benötigt, wie viel Liter Zement benötige ich dann für 1000 bzw. 1500 Liter Sand?
 

Benutzer35703 

Verbringt hier viel Zeit
Hi!

Antwort:

1000 Liter Sand --> ca. 254, 55 Liter Zement
1500 Liter Sand --> ca. 381, 82 Liter Zement
 

Benutzer34748 

Verbringt hier viel Zeit
also wir nehmen im gartenbau immer 2 schaufeln zement auf 12 schaufeln sand.

ich blick auch nichts mehr was ich mal in der schule / berufschule hatte passiert halt. scheiß alkohol
 

Benutzer32178  (34)

Verbringt hier viel Zeit
cactus jack schrieb:
also wir nehmen im gartenbau immer 2 schaufeln zement auf 12 schaufeln sand.

Das wäre ein Mischungsverhältnis von 1 Zement auf 6 Teile Sand, das ist mir zu mager. Wir wollen auf der Burgruine Mauerwerk ausfugen und große Löcher zu mauern. Hatten das bis her mit Trassmörtel gemacht, allerdings mit einer Fertigmischung aus Säcken. Nun wollen wir uns den Mörtel selbst mit gewaschenem Sand und Trasszement anmischen, ist unterm Strich billiger.
 

Benutzer6487 

Verbringt hier viel Zeit
Nur zum Rechnen: Bei dem teil, von dem du "vorher" und "nachher" kennst (also hier dem Sand), mußt du gucken, mit welchem Faktor du zuerst auf 1 und dann auf nachher kommst: Also: 110l sand :110 macht 1l, und dann *1000 macht 1000l Sand. Exakt das gleiche machst du dann mit dem anderen Teil, dem Zement: 28kg :110 * 1000=...
 

Benutzer17637  (49)

Verbringt hier viel Zeit
In alten Bauwerken findest Du oftmals reinen Kalkmörtel, eventuell einen Kalk-Zement Mörtel.

Wenn Du einen "normalen" Mörtel anrührst, dann mach bei einem Zementmörtel, der Hoch belastet wird wird ein Mischungsverhältnis von 1:3, weniger belastet 1:5.....(Wetterseite, geschützte Lage)

Kalk Zement Mörtel 1 Kalk, 1 Zement, 6 Sand......

belastete Stellen 1 Zement, 3 Kalk, 8 Sand

Es geht auch 1 Kalk, 0,5 Zement, 5 Sand für Putzarbeiten.

Kommt aber alles auch auf die Körnung des Sandes an, wenn Du alle feinen Körner rauswäschst,dann wirst Du Unmengen an Zement brauchen um ein stabiles und haltbares Gefüge zu schaffen.
Sand ist nicht gleich Sand, eine Sieblinie wäre hilfreich.

Es kommt immer auf das Bauwerk an, auf die Steinart und die Beschaffenheit der Steine.
Einfach mal austesten ,was da am besten geht.........
 

Benutzer32178  (34)

Verbringt hier viel Zeit
@Mr.Eierhals 1997 wurde der Turmkopf von einem der zwei Türme saniert, mit Trass Mörtel, von einer Fach Firma. Letzdes Jahr wurde ein Gewölbe freigelegt. Ein Teil des Gewölbes (der Eingang) wurde ebenfals von einer Firma "saniert". Die haben roten (Mauersand) normalen Zement und Kalk verwendet, die Sache ist jetzt so ausgegangen das nach grade mal einem Winter ein großteil des Mörtels wider heraus geprökelt ist. Die Turmkopf Sanierung ligt nun acht jahre zurück und es ist noch keine einzige (zumindest von denen die man ohne Probleme einsehn kann) Fuge rausgebrochen ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren