Reaktion auf unfreiwillige "Abstinenz"

M

Benutzer

Gast
Ihr Lieben!

(ma)donna schrieb:
Vielleicht denkt sie ja du hast kein Problem damit. Deshalb würde ich wenigstens mit Ihr darüber reden.

Ich finds irgendwie lustig das ihr alle denkt ich rede gar net oder wenig mit ihr darüber...ist doch aber gar net so! Ich rede mir der Bart fusselig wie meine Ma immer gesagt hat. Sagen wir ich versuche mit ihr darüber zu reden...angfangs hat das auch geklappt. Aber irgendwann wollt sie eben net mehr drüber reden. Sie ist immer leicht genervt wenn ich das Thema anspreche und versuche mit ihr darüber zu reden!!

Also: Ich rede schon mit ihr darüber...der Poll "Reden reden reden" ging eher in die Richtung "Weiterhin reden reden reden"

Trotzdem Danke (Ma)donna

Alles Liebe
Mutti
 
S

Benutzer

Gast
woran liegts denn?
..macht es ihr keinen spaß oder was ist falsch - denn irgend was ist ja scheinbar nicht so toll - sonst hätte sie sicherlich öfter lust auf dich :zwinker:
 

Benutzer13943  (36)

Verbringt hier viel Zeit
smileysunflower schrieb:
woran liegts denn?
..macht es ihr keinen spaß oder was ist falsch - denn irgend was ist ja scheinbar nicht so toll - sonst hätte sie sicherlich öfter lust auf dich :zwinker:

Mensch, das wollt ich auch so ungefähr sagen.


Irgendwas stimmt dann nicht mit Ihr, denn wenn sie keine Lust auf Sex hat, passt ihr da irgendwas nicht. Hat deine Freundin eine gute/beste Freundin, die mir ihr dann darüber reden könnte und es dir dann sagt?
 
M

Benutzer

Gast
Ihr Lieben!

Ja klar darüber hab ich mir auch schon gedanken gemacht obs vllt daran liegt. Eine beste freundin in dem Sinne hat sie net,aber eine Zwillingsschwester. Aber auch mit ihr redet sie net wirklich darüber. Wenn sies tun würde wüsste ich es.

Ich denke net das es ihr keinen Spaß macht,wenn wir Sex hatten/ haben sagt sie schon das es schön war/ ihr gefallen hat usw...Qualität und Quantität, das alte leidige Thema...Und bei uns ist eben Quantität das Problem. Anfangs hatten wir/ oder ich auch mit den üblichen Problemen zu kämpfen...zu früh kommen usw...aber das ist im mom auch net mehr wirklich der Fall,habs in den "griff" bekommen...

Ich bin wirklich ratlos...sie mag einfach net drüber reden über das Thema allgemein als auch darüber warum sie immer so lange Phasen hat in den sie gar keine Lust hat.

Trotzdem danke an alle die hier geschrieben haben und noch schreiben wollen..

Alles Liebe
Mutti
 

Benutzer23239  (41)

Ist noch neu hier
Ich fände es einfach extrem unfair von ihr, dass sie dir nicht genug vertraut um dir ihr Problem zu sagen.
Das du dann auch noch keinen Sex hast, kommt ja noch oben drauf.

Wie gesagt, wenn sie nicht mehr reden will, wie du es schilderst, dann kannst du einfach nur entweder einlenken und es erstmal auf sich beruhen lassen, was natürlich Nachgeben gleich kommt. Oder du kannst den harten Weg fahren und mehr Abstand halten, sie unter Druck setzen dir zu Vertrauen, denn ohne Vertrauen und Sex ist die Beziehung nicht viel Wert.

So long
David
 

Benutzer14773 

Verbringt hier viel Zeit
Ich les hier ständig von "ihrem Problem" etc. Es kann doch wirklich sein, dass sie schlichtweg nicht so viel Lust auf Sex hat? Ich glaube nicht, dass jeder der von sich sagt, dass er nur selten Sex braucht, deshalb gleich ein Problem hat.
 

Benutzer6193  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht kann sie sich ja selbst nicht beantworten woran es liegt. Ich hatte so eine Phase auch schon. Da kamen viele Dinge zusammen, Stress auf der Arbeit, ich fühlte mich vernachlässigt, da ich vor einem Jahr umgezogen bin wohnt meine beste Freundin jetzt 160 km weit weg und sie hat auch nicht viel Zeit. Und mein Freund sitzt ständig am Rechner. Zudem bin ich nach der Arbeit abends wenn ich ins Bett gehe so müde, dass Sex dann das Letzte ist wo ich dann noch Lust zu habe. Mir ging es halt rundrum bescheiden. Ich habe mich damals drauf verlassen, dass mein Freund es selbst merkt, dass es mir schlecht geht. Fehlanzeige...Männer halt..ok ok...ich verallgemeiner das jetzt mal nicht :zwinker: Damals war er nach einer Weile auch genervt und bockig. Aber je mehr das wurde, desto mehr fühlte ich mich unter druck gesetzt und umso weniger hatte ich Lust mit ihm zu schlafen. Das hat sich mittlerweile aber wieder reguliert. Gut sooo viel Sex haben wir nun auch nicht. Mittlerweile ist es aber so, dass es mir schon fehlt, dass von ihm so gar nichts mehr kommt. Damals war es so, dass ich froh war wenn nichts kam. Und ich habe alles, jede noch so kleine Zärtlichkeit als Bedrängung gesehen. Hab sogar Richtig Angst davor gehabt, ihn wieder zurückweisen zu müssen.
Also pass bitte auf, dass du ihr zwar Zeit gibst, und sie nicht bedrängst. Aber es kann auch ganz schnell so aussehen, dass du sie nicht mehr liebst bzw. sie nicht mehr attraktiv findest. Und wenn sie so denkt, dann fängt alles wieder von vorne an. Zeig ihr, dass du sie liebst, dass sie dir wichtig ist. Nehm sie einfach mal in den Arm, auch ohne dass es dazu einen Anlass gibt. Wenn Sie sich bei dir wohl fühlt, dann wird sich das mit der Zeit geben.

Ich habe mal gelesen, dass Probleme in der Beziehung ziemlich schnell am Sex sichtbar werden. Vorallem unausgesprochene Probleme. Selbst wenn diese nicht direkt mit der Beziehung in Zusammenhang stehen.

Und der Spruch 'Aus den Augen aus dem Sinn' könnte hier auch gut zu passen. Was man lange nicht hatte, da ist das Verlangen auch nicht so groß nach. Wenn ich gestern guten Sex hatte, kann es eher dazu kommen, dass ich auch heute in Stimmung bin. Aber nach einer Woche ist das Verlangen dann schon wesentlich geringer.


Ich kann dir nur raten, schau hinter die Fassade die du siehst. Vielleicht ist sie wirklich unglücklich und braucht dich mehr denn je, und du gehst auf Abstand und begehst so einen großen Fehler.
 
M

Benutzer

Gast
Olga schrieb:
Ich les hier ständig von "ihrem Problem" etc. Es kann doch wirklich sein, dass sie schlichtweg nicht so viel Lust auf Sex hat? Ich glaube nicht, dass jeder der von sich sagt, dass er nur selten Sex braucht, deshalb gleich ein Problem hat.

Hm okay...meinet wegen ist es MEIN Problem...denn ich habe ein Problem mit der Momentanen Situation. Und, wie Madonna geschrieben hat, man redet dann eben über seine Probleme. Ich hab ihr deutlich gemacht das die Situation net okay ist für mich. Sie "umgeht" dieses Problem ja, geht also net darauf ein...also muss ich eben meine Konsequenzen ziehen...nur welche ist eben die Frage. Jedenfalls habe ich festgestellt das "Reden reden reden " irgendwann mal sinnlos wird...man kann ein Thema auch totreden. ich verfolge im Moment ja auch etwas die Absicht "Mal sehen ob was von ihr ausgeht". Tut es aber net...


Joschi schrieb:
Und ich habe alles, jede noch so kleine Zärtlichkeit als Bedrängung gesehen. Hab sogar Richtig Angst davor gehabt, ihn wieder zurückweisen zu müssen.Also pass bitte auf, dass du ihr zwar Zeit gibst, und sie nicht bedrängst.
Zeig ihr, dass du sie liebst, dass sie dir wichtig ist. Nehm sie einfach mal in den Arm, auch ohne dass es dazu einen Anlass gibt.
...​
Ich habe mal gelesen, dass Probleme in der Beziehung ziemlich schnell am Sex sichtbar werden. Vorallem unausgesprochene Probleme. Selbst wenn diese nicht direkt mit der Beziehung in Zusammenhang stehen.
...​
Und der Spruch 'Aus den Augen aus dem Sinn' könnte hier auch gut zu passen. Was man lange nicht hatte, da ist das Verlangen auch nicht so groß nach.

Ein sehr guter Ratschlag finde ich.

Ich glaube ihr geht es so wie dir...jede noch so kleine Berührung wird als "Anmache mit dem Ziel Sex" gesehen. Wie bitteschön soll ich sie da "einfach mal so" in den Arm nehmen? Wenn sie sowieso das denkt? Herrje ich geh ihr doch net jedesmal wenn sie ein Küsschen bekommt oder ein liebes in den Arm nehmen an die Wäsche. Und auf Distanz gehe ich auch net wirklich.
Zudem finde ich das 6 Wochen sehr viel Zeit sind die ich Ihr angeblich geben soll. In dieser Zeit habe ich sie wirklich "in ruhe gelassen". Umso erschreckender das "aus dem Auge aus dem Sinn" hier überhaupt erwähnt wird...Ich glaub ich werd doch noch Mönch :rolleyes2

Das Probleme (in einer Beziehung) sich vllt als erstes im Sexleben bemerkbar machen habe ich auch schon gehört bzw festgestellt...Das Problem ist nur das ich net hellsehen kann. Ich bin wirklich ein sehr einfühlsamer mensch der immer ein Ohr für Probleme anderer hat...und jeder der mich annähernd kennt wird dir das bestätigen (alle Kollegen heulen sich bei mir aus...). Wenn meine Freundin also net reden mag über irgendwelche Probleme,auch nachdem ich sie gefragt habe, dann weiß ich es auch net. Vllt ist ja das Problem das sie mich net mehr liebt aber (da wir zusammenwohnen usw) sich net traut das zu sagen. Wobei ich wirklich denke dass ist das letzte was in Frage käme. Lieb hat sie mich schon, da bin ich mir sicher...

Ich werd aus euch Frauen manchmal net schlau *g*

Alles Liebe
Mutti
 

Benutzer6193  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe wesentlich mehr gebraucht, als 6 Wochen. Ok, die Abstinenz hat bei uns nie so lange gedauert wenn ich mich richtig erinnere. Aber dennoch, so richtig gut ging es mir beim Sex dennoch nicht. Und das verbessert es ja nicht gerade. Dass es bei mir wirklich besser ist und ich nicht mehr daran denke ist gar nicht soo lange her. Ich war mit meinem Freund vor ca. einem Monat in Spanien im Urlaub. Andere Umgebung, Entspannung, andere Leute und dadurch auch andere Gedanken. Das hat unserer Beziehung sehr gut getan. Seit dem läuft es wieder gut. Ich mein, wie lange ist es her, dass ihr mal aus der "gewohnten" Umgebung raus wart. Ich mein es muss ja nicht gleich Spanien sein. Selbst wenn ihr nur übers Wochenende weg fahrt.
 
I

Benutzer

Gast
Hmm, also die Meinungen gehen ja alle in eine mehr oder weniger gleiche Richtung.

Was soll dann einer bitte sagen wenn die freundin überhaupt keinen sex will (noch nicht) und das über 4-5 monate hinweg :ratlos: :ratlos:
 
M

Benutzer

Gast
ImperatorBob schrieb:
Hmm, also die Meinungen gehen ja alle in eine mehr oder weniger gleiche Richtung.

Was soll dann einer bitte sagen wenn die freundin überhaupt keinen sex will (noch nicht) und das über 4-5 monate hinweg :ratlos: :ratlos:

Hm ich find das ist etwas anderes...wir haben uns auch Zeit gelassen bis wir zum 1.Mal miteinander geschlafen haben. Ist in ordnung so und war auch völlig okay für mich! Man beschnuppert sich halt ein wenig am Anfang ob er oder sie wirklich die richtige ist. Oder man schläft erst miteinander und stellt dann fest obs die richtige ist...jedem das seine.

Alles Liebe
Mutti
 

Benutzer36155  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Mutti schrieb:
I
Ist ja sicher bekannt das Männer allgemein öfter Sex haben wollen als Frauen.

lol01.gif
suesss.gif




Gibt bestimmt auch Frauen die würden gerne mal öfter, aber die Männer können ja nur begrenzt. :cry: :grin:
 

Benutzer9137 

Verbringt hier viel Zeit
Ähm... Yes I know that feeling... also ich meine ich kann dich verstehen... zumal ich selber mit einer leicht "frigieden" Wesen zu tun habe... :tongue:

ich kann ja auch die Fraun verstehn, wenn mir jmd was von Briefmarken erzählen will da hab ich auch kein bock druaf... und wenn die nun mal kein bock habn auf sex... was will man da machen...

ich kanns vertehen wenn man desswegen schluss macht
 

Benutzer31272  (36)

Verbringt hier viel Zeit
lol also bei uns war das mal sehr umgedreht - er hat kopfweh und ich bin geil - ich kam echt schlecht damit zurecht aber jetzt mit genug abstand ist mir aufgefallen das es nicht an mir lag sondern an den ganzen probs. durch freunde und umfeld. Naja z.z. muss zwar ich wieder die einleitenden schritte machen :frown: aber es ist einfach der stress wegen der Hochzeit.
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Ist ja sicher bekannt das Männer allgemein öfter Sex haben wollen als Frauen.
Ach ja? :ratlos: Das halte ich für ein Gerücht... :link: Ist bei mir/uns nicht so. Nicht, weil mein Freund so wenig Sex haben wollte :grin:, sondern weil ich es genauso oft will wie er. Also in der Regel, wenn es sich einrichtigen läßt, schon mehrmals in der Woche, je nachdem - aber garantiert nicht 4-6 Wochen ohne... :eek:

Was deine Freundin angeht: Du mußt mit ihr reden. Was ja nicht ausschließt, daß du es akzeptierst, daß sie - aus welchen Gründen auch immer - gerade nicht will. Aber einfach nur so pauschal zu sagen: "Nö, ich will halt nicht, Pech gehabt", das find ich schon fies... :rolleyes2

Letztendlich wäre das für mich auf die Dauer keine erfüllte Beziehung mehr. Erstens, weil der Sex fehlt, und zweitens, weil er so völlig ohne Begründung fehlt. Wenn der Partner einen ernsthaften Grund dafür hat, daß er nicht will, dann kann und muß man darauf natürlich Rücksicht nehmen. Aber es ist schon viel verlangt, wenn man sich sogar weigert, darüber zu reden...

Wie ist das denn, war das schon immer so? Und WENN ihr miteinander schlaft, ist es dann richtig schön bzw. macht es ihr auch richtig Spaß? Ist sie beim Sex ausprobierfreudig, oder ist es eher so, daß sie halt, wenn's sein muß, nur das "Standardprogramm" alle paar Wochen mal durchzieht?

Sternschnuppe
 
M

Benutzer

Gast
cones schrieb:
1.)Ich glaube aber, es gibt auch Menschen, die sich nicht so für Sex interessieren, auch ohne irgendeine Störung zu haben.
...
2.)Wie ist das denn bei euch, wenn ihr's dann macht, hat deine Freundin dann wenigstens so richtig Spaß und ihr tobt euch gemäß der langen Durststrecke angemessen aus? Damit kann ich z.B. ganz gut leben, als wenn ich das Gefühl habe, sie machts nur aus schlechtem Gewissen mir gegenüber. Obwohl ich auch finde 4-6 Wochen ist schon hart.

3.) Ach ja, ich würde mal sagen, man kann alle Alternativen der Umfrage mal ausprobieren, schlußmachen natürlich zuletzt...
->1) Das glaube ich auch und das verstehe ich auch, trotzdem nützt es mir im Mom sehr wenig!
->2.)Wenn es so wäre würde ich hier nie zu finden sein glaub ich! Aber es ist leider gar net so. Wenn sie schon net so gerne über Sex reden mag wird es in der Realität auch net anders sein...Nee es ist fast immer Schema f!In letzter Zeit öffnet sie sich ein ganz klein Wenig, d.h. beim letzten Mal war mal was neues...aber sonst...Missionar...Und JA, sie hat Ihrem Spaß dabei...ich bin da schon echt so Gentleman like: "She comes first" :zwinker:
->3.) So weit kommt es wahrscheinlich noch... :cry:

Sternschnuppe_x schrieb:
Letztendlich wäre das für mich auf die Dauer keine erfüllte Beziehung mehr. Erstens, weil der Sex fehlt, und zweitens, weil er so völlig ohne Begründung fehlt.
Du spreichst mir aus der Seele...und ich bezweifle auch net das es- wie in eurem Fall- auch Ausnahmen gibt...

Alles Liebe
Mutti
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren