Reagier ich richtig? Irgendwie gibt es kein richtig und falsch- oder doch?

Benutzer128770  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
@ Nevery Nevery : Es ist definitiv vorbei...hab auf wiki durch Zufall das hier gefunden:
Alles außer Verstoß gegen Bewährungsauflagen trifft zu 100% zu.
Ich werde sicherlich nicht zu jemanden zurücklaufen, der mich dreistellig innerhalb 6 Monaten betrogen hat.... soviel Selbstwertgefühl habe ich noch.

Er ist angeblich jetzt schon suizidal, und wars auch mehrmals während der Beziehung...naja jemand der richtig suizidal ist... sieht definitiv anders aus als er...deswegen nehme ich es überhaupt nicht ernst...ja, er ist psychisch krank...aber nicht suizidal.

Die Psychopathie-Checkliste von Robert D. Hare unterscheidet zwei Dimensionen der Psychopathie mit folgenden Punkten:
Dimension 1: ausnützerisch

  • trickreich sprachgewandter Blender mit oberflächlichem Charme
  • erheblich übersteigertes Selbstwertgefühl
  • pathologisches Lügen (Pseudologie)
  • betrügerisch-manipulatives Verhalten
  • Mangel an Gewissensbissen oder Schuldbewusstsein
  • oberflächliche Gefühle
  • Gefühlskälte, Mangel an Empathie
  • mangelnde Bereitschaft und Fähigkeit, Verantwortung für eigenes Handeln zu übernehmen
Dimension 2: impulsiv

  • Stimulationsbedürfnis (Erlebnishunger), ständiges Gefühl der Langeweile
  • parasitärer Lebensstil
  • unzureichende Verhaltenskontrolle
  • frühere Verhaltensauffälligkeiten
  • Fehlen von realistischen, langfristigen Zielen
  • Impulsivität
  • Verantwortungslosigkeit
  • Jugendkriminalität
  • Verstoß gegen Bewährungsauflagen bei bedingter Haftentlassung
Weitere Punkte

  • Promiskuität
  • viele kurzzeitige eheähnliche Beziehungen
  • polytrope (vielgestaltige) Kriminalität
Ich hab ihm angeboten, mit ihm zum Therapeuten zu gehen( nur damit ich sehen kann, dass ein Dritter aus dem "Fach" ihm ins Gesicht sagt, dass er "ein Arsch" ist- ich würde gerne wissen wie er reagiert- ob er anfängt rumzuheulen oder agressiv wird - damit er mir beweisen kann, dass ich kranker bin als er :zwinker:
Es gibt sonst keinen anderen Grund ihn wieder zu sehen, außer er ändert sich- entschuldigt sich bei ALLEN die er missbraucht und verletzt hat ( was niemals passieren wird), nein ich würde ihm nicht mehr in die Arme springen.
Ich bin jetzt aktiv dabei Männer kennen zu lernen, hab gerade auch wieder etwas Interessantes gefunden.
Jeder, der nicht arbeitslos ist und zuhause den ganzen Tag nur vor dem PC rum hängt+ Freunde nicht wie Dreck behandelt ist schon besser als er.

Ich habe aber auch gemerkt, dass ich auf Psychopathen stehe, aber sie müssen zumindest rational und diszipliniert sein, sonst ist es einfach nur asozial und peinlich ( so wie er)... zum Glück gibt es einen weiteren Typ( genau das Gegenteil davon) was mich anzieht- danach suche ich jetzt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer79820 

Meistens hier zu finden
:grin: :grin: :grin:
Hahaha....

Alter Schwede!

Sorry wenn ich das so hart formuliere, aber was bist Du denn für eine Freundin?? :grin:
Guten Nachmittag an alle netten Leutchen, die sich die Zeit nehmen sich das hier durch zu lesen.

Er hat die oben schon erwähnte Freundin eingeladen, mit der er kuschelnd irgendeinen Film schaute ( stört mich wirklich nicht).Ich bin vor dem Knall schlafen gegangen, da ich schon müde war.
Dann kommen die beiden ins Schlafzimmer, ziehen sich aus uns legen sich mit ins Bett- schon direkt als er nackt war, bin ich seitlich aus dem Bett gerollt und bin weggerannt ins Wohnzimmer- es war eine spontane Reaktion ohne nachzudenken
Ich war nicht eifersüchtig auf sie , sondern ich bin weggelaufen wegen ihm, weil er sie einfach mit rein genommen hat, hab mich sehr in dem Moment vor ihm geekelt und hatte einfach nur Angst.


Auch am Silvester: Wir haben zusammen zu Abend gegessen, dann fängt er im Gespräch um Figur etc an sie über die Kleidung anzufassen ( alles ok bei mir:zwinker: und dann geht er unter ihre Kleidung über ihre komplette Figur und sagt ihr sie hat einen geilen Körper...
An sich alles ok gewesen, wenn er ihr nicht unter die Kleidung gefasst hätte ... an meiner Liebe zu ihm bzw seiner zu mir ( naja manchmal schon...wenn er mich z.B. ignoriert). Es ist sehr verwirrend für mich... mein Verstand sagt bloß weg hier... leider mein Herz nicht.

Vielen Dank fürs Durchlesen.

Da lernst Du eine Freundin von ihm kennen, die miteinander kuscheln und er mit dieser Person noch nackt zu Dir ins Bett kommt kennen und fragst dich jetzt ernsthaft ob Du was falsch gemacht hast?!?!

Au mann, so ne Freundin wollen bestimmt einige Männer :grin: :grin: :grin:

Du bist nicht eifersüchtig findest das aber "nur eklig"??

Er befumelt vor Dir eine andere unter ihren Klamotten und das ist für Dich auch noch ok???
Sofern es "wenigstens überhalb der Klamotten stattfindet?

Sag mal gehts noch? :grin: Wo sind wir denn hier?

Falls ihr eine offene Beziehung führt, oder ne Art Swinger Club habt nehme ich alles zurück.
Aber mal ehrlich. Willst Du wirklich so Jemanden zurück haben??

Wagst Du es tatsächlich an deinem Entschluss zu zweifeln??

Wo Du auch noch über sowas "eigentlich normales" Verhandeln musst, weil DU "angeblich" unreif bist?
Vielleicht ist er ja auch unreif, weil er als reiferer nicht genau sagt was er in der Beziehung möchte...

Und so einen liebst Du dann auch noch? Mich würde mal interessieren was Du genau an dem liebst?
Das Du immer denkst das Du Unrecht hast? Das er es schafft Dir ein schlechtes Gewissen zu geben??

Er fände das bestimmt total toll wenn Du sowas machen würdest, was er gerade macht ne? Ja ne is klar :grin:

Sei doch froh das Du den los bist, letztlich hast Du doch nur etwas "verloren" was Du sowieso nicht haben willst... Denn das ist es schließlich was Du weisst.

Meiner Meinung nach, nutzt er es aus das er dein 1. richtiger Freund ist. Vielleicht fällt es Dir gerade deswegen auch unbewusst schwer....

Mal im Ernst, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Wer weiss, evtl fängt er noch vor Dir mit mehreren Frauen an einen Erotikfilm zu drehen... :grin:

Bedenke, er kann nur soweit gehen wie Du es zulässt... Und die Grenzen sind da meiner Meinung nach sehr weit überschritten.

Mach Dir keine Gedanken und vergiss ihn. Falls es Dir schwer fällt an manchen Tagen unternimm dann einfach was mit Freunden. Und verhalte Dich nicht wie die kleine arme graue Maus. Dann wird das schön und Du lernst Jemanden kennen der besser zu Dir passt :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Benutzer

Gast
Ich fürchte, Du verrennst Dich da schon wieder in was, bzw. machst Dir etwas vor. Siehe hier:

Es ist definitiv vorbei... [...] Ich hab ihm angeboten, mit ihm zum Therapeuten zu gehen
Warum solltest Du das tun?

Ich glaube, Du merkst gar nicht, wie Dein ganzes Denken immer noch um ihn kreist - und dass Du noch lange nicht über ihn hinweg bist. Wärst Du das nämlich, dann bräuchtest Du das Gefühl der Genugtuung nicht. Schon allein, dass Du es noch als nötig empfindest, ihm stichelnde Nachrichten über facebook zu senden sollte Dir schwer zu denken geben.

Und wenn ich in meinem Leben eins bitter erfahren musste, dann das: einen pathologischen Psychopathen kannst Du nur dann loswerden, wenn Du ihn komplett, zu 100% aus Deinem Leben streichst. Sonst findet er immer einen Weg, Dich wieder und wieder und wieder zu manipulieren. Besonders, wenn Du selbst ein (psychisch) labiler Mensch bist.
 

Benutzer93633  (36)

Meistens hier zu finden
Ich habe aber auch gemerkt, dass ich auf Psychopathen stehe, aber sie müssen zumindest rational und diszipliniert sein...

Ja. Genau DESWEGEN sag ich dir nochmal: Bei dir stimmt auch was nicht. Das ist nicht böse gemeint, aber eine Aussage von dir ist schlimmer als die nächste.

Verarbeite doch jetzt erstmal die Beziehung und die Trennung. Und vor allem: Hör auf, an ihn zu denken (auch, wenns nur darum geht, welche psychischen Krankheiten er so alle hat), und mit ihm zu schreiben, telen, smsen oder zu reden!
Komm doch mal zur Ruhe und überleg mal genau, was da die letzte Zeit bei dir so alles falsch gelaufen ist. Ja, er ist ein Arsch, darüber brauchen wir nicht zu reden - aber du hast ihn ja verlassen, und nur noch das ist wichtig. Überleg mal lieber, was du alles zugelassen hast, warum du das getan hast, wie du reagieren würdest, wenn du nochmal in so eine Situation kommen solltest.

Und: Was du dir wirklich von einem Mann und einer gesunden Beziehung erhoffst und vorstellst. Ich würde dir auch davon abraten, dich sofort wieder auf Männerjagd zu begeben, sondern dich erstmal um dich selber zu kümmern und dein Leben generell auf die Reihe zu kriegen.
 

Benutzer128770  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
@Jinx: Er kann niemals in unrecht sein, etc... ich würde es nur lustig finden, wenn die ihn mit der Wahrheit in die Verzweiflung treiben...wie ich es angeblich gemacht haben soll/tue , selbstverständlich würde ich da nicht hinfahren und Geld verschwenden. ich würde vorher um mind 500 EUR wetten wollen, dass er in unrecht ist..sonst würde ich da nicht hinfahren... er ist das Geld ( 65 EUR für Hin+Rückfahrt und 10 Stunden Zeit meines Lebens für die Fahrt) nicht wert.
@ Vickyangie Vickyangie : Ich war selbst mal einer, aber effizienter als er... ich konnte aber mein Mitleid an - und ausschalten wenn es nötig war. Ich hatte mich unter Kontrolle, habe mich niemals so gehen lassen wie er.
Die Nachrichten , die ich ihm schickte waren keine positiven mehr- nur noch Kritik oder einfach nur das beschrieben was er tut/getan hat und wie sehr es ihn, andere, mich verletzt/genervt hat und wie sehr ihn die Leute deswegen meiden/hassen etc
ich habe jetzt alles geschrieben, was mich noch gestern wütend machte( weil neue infos). Es wird aber in Zukunft keine neuen Infos mehr geben:grin: Es kann nciht mehr schlimmer kommen als ... naja soll man nicht sagen...sonst passierts noch :zwinker:

Ich hab jetzt keine Lust mehr auf sowas... zuviel Stress, ich brauche jetzt Ruhe- wenn ich jemanden finden sollte, der zur jetzigen Lebenssituation passt ist es ok, wenn nicht auch kein Problem. Ich bin beschäftigt genug, ich würde sowas nicht mehr ertragen können... weil ich die Geduld nicht mehr aufbringen kann. ich habe in den letzten Tagen gemerkt, dass ich mich drücke/zurückziehe, wenn ich keine Lust habe oder mich etwas nervt, einfach mal Zeit für mich brauche- das war damals nicht der Fall bei ihm- egal was war- weiter ertragen und funktionieren.

SMS, Email, TeleNr- alles gelöscht. Wenn er mir was schreibt, schreibe ich ihm nur negatives zurück. Er hasst mich und will mich nie wieder sehen- ich finde es lustig- ich möchte ihn auch nicht mehr sehen- ich weiss nicht mehr wie er aussieht, auch an seine Stimme kann ich mich nicht mehr erinnern. Ich weiss gerade noch wie seine Wohnung so ungefähr aussieht.

Jetzt sehe ich auch,dass alles was er für mich aus " partnerschaftlicher Liebe" tat... insgesamt einfach.. mangelhaft war. Qualität und Quantität...kaum vorhanden. Als ich ihn brauchte, nicht da/keine Geborgenheit- beschimpft einen noch weiter und macht einen fertig. Er spielt nur den leiben , wenns ihm gerade passt. Ich hab genug Freundschaften, die mir innerhalb eines Tages mehr Geborgenheit+ Liebe gegeben haben als er mir in 6 Monaten. Es ist einfach nur noch ein Witz...diese ganze "Beziehung". Der Typ ist einfach nur ein Witz:ROFLMAO: Und ich war einfach nur ... peinlich...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Dann lass' den Typ doch jetzt in Ruhe und krieg' erst mal dein eigenes Leben und deine eigene Psyche (mir dünkt, da ist einiges nicht in Ordnung) auf die Reihe. :hmm:
Off-Topic:
Was muss dieser Mann bitte getan haben um nach der Beschreibung mehr als 100 Frauen (!) in 6 Monaten ins Bett zu schleifen?
 

Benutzer96466 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn er mir was schreibt, schreibe ich ihm nur negatives zurück.
Es ist einfach nur noch ein Witz...diese ganze "Beziehung". Der Typ ist einfach nur ein Witz:ROFLMAO: Und ich war einfach nur ... peinlich...

Ihm nur noch negatives zurückschreiben, das ist peinlich! Ignorier ihn doch wirklich zu 100%, und ziehe die Lehren aus der Sache. Wichtig ist halt, das du für dich jetzt weiterkommst.

Ich denke auch, dass du auf jeden Fall nochmal einen psychologen aufsuchen solltest; der kann dir dabei helfen, in Zukunft nicht mehr in so destruktive Beziehungen zu fallen und alleine stabil zu sein!
 

Benutzer118751 

Öfters im Forum
Die Psychopathie-Checkliste von Robert D. Hare
Well. that escalated quickly.
Merkst du eigentlich selbst, was du da von dir gibst? Warum zum Teufel arbeitest du so eine Liste durch um zum Schluss zu kommen, dass er ein Psychopat ist und HEEYYY eigentlich stehst du ja auf Psychopaten!
Na, wenn das so ist!

Ich habe aber auch gemerkt, dass ich auf Psychopathen stehe, aber sie müssen zumindest rational und diszipliniert sein...
Jaaa, ich mag Hunde eigentlich voll gerne aber sie dürfen keine vier Beine und kein Fell haben. WHAT?! Ja dann lauf doch zu ihm hin! Rational ist er doch sicherlich, EMOTIONAL kann man auf jeden Fall ausschließen, das werden dir alle bestätigen!
Und DU bestätigst ihm auch ne Menge. Wie war das mit dem Kontaktabbruch? Und jetzt
schreibe ich ihm nur negatives zurück.
. Yaaay, super! Und roflst dir dazu einen, find ich ganz toll. Schön, dass du über das lachen kannst, was war.
Was mich stört ist, dass du dich über deine eigenen Entscheidungen hinwegziehst. Lach nur.
Am Anfang dachte ich "Dieser Kerl ist der totale Idiot, renn weg.", aber es scheint dir ja doch zu imponieren.
Entweder du bewegst deinen Arsch im Höchsttempo von ihm weg oder du bleibst einfach ganz da und dein Süßer kann sowohl deinen als auch den Kumpelinenarsch begrabschen. Entscheid dich. Aber zieh's doch, verdammt nochmal, durch!!!
Gott, hab ich das satt! Du hoffst, dass er sich ändert? Wie wär's mal, wenn du ihm zeigst, dass Änderung NÖTIG ist. Du schenkst ihm kostbare Aufmerksamkeit, die so ziemlich jeder mehr verdient hätte als er, was will er denn sonst noch? Er lässt dich sehen, was er eigentlich von dir hält und du liest es und kicherst und steigerst dich wieder ins Thema rein.
WARUM?! Was zum Teufel hast du mit 29 Jahren für eine Lebenseinstellung?! Hast du denn gar keine Selbstachtung? Oder macht sie das aus, das Ketten an einen Kerl, der es vermutlich mit seiner "besten Freundin" in deiner Badewanne treibt, während du die Wohnung putzt?
Und du beschäftigst ihn gerade mit negativem Zurückschreiben, während er sich schon nach dem nächsten Fickobjekt umsieht! Boah, hab ich 'nen Hals.
Ich meine ich habe in meinem Leben viel geduldet aber irgendwo ist definitiv Schluss und ich frage mich immer mehr, wo diese Grenze bei dir liegt. Du hast sie offenbar immer noch nicht erreicht oder gefunden. Hinter dieser Grenze sollte eigentlich das Adieu-ich-such-mir-was-besseres-und-verschwende-keinen-Gedanken-mehr-an-Dich-Land liegen. Aber ich hab das Gefühl, dir hilft auch keine Landkarte. Wie wär's mit ner Paartherapie, wenn er doch noch sagt, dass er gerne mit dir zum Therapeuten gehen würde, damit der ihm sagen kann, was für ein Arsch er ist und dass du die ganze - ach nein, die LETZTE - Zeit recht hattest? Was erwartest du von uns? Hier haben dir so viele Menschen den gleichen Rat gegeben und jetzt machst du dich vor diesem Knilch, der sein Selbstbewusstsein an unwissenden und naiven Frauen aufbessern muss, lächerlich. Warum? :frown: :schuettel:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
@Nevery : Es ist definitiv vorbei...
[...]
Es gibt sonst keinen anderen Grund ihn wieder zu sehen, außer er ändert sich
"außer", genau. irgendwie würde ich wirklich jede wette eingehen, dass die geschichte eben noch nicht vorbei ist. aber zumindest muß ich sagen dass du auch wirklich nen knacks weg hast, wenn du ihn nach all dem was war noch ein "außer" einräumst.
 

Benutzer128770  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
@ Nevery Nevery : Ich hoffe, ja noch ( für jeden Menschen), dass er es begreift, dass seine eigenen Entscheidungen/ Verhaltensweisen ihn nicht weiterbringen und dann diese ändert...
Noch bringen sie ihn weiter- weil er sicherlich welche findet- , wenn nicht Frauen in meinem Alter- dann wieder eine 15 jährige oder Frauen in verzweifelten Situationen/psych Erkrankte finden wird- die sich ausnutzen lässt, bis sie platzt, oder er keine Lust mehr auf die hat. Ich kann nur hoffen, dass er baldmöglichst im Rollstuhl landet( damit er nicht mehr so einfach zum F... oder fernbeziehungsmäßig spontan den ersten Besuch machen kann), er noch weiter in eine richtige Depression sinkt und aufgrund seiner immer weiter asozial degenerierenden Verhaltens und der Psyche so unattraktiv wird, dass nicht einmal mehr Mitleidbeziehungen oder Mitleidsex möglich sein wird...

@ CosmicGirl CosmicGirl : Ich hatte mich über die psych. Erkrankungen informiert aus anderen Gründen, habe ihn dann durch Zufall wiedergefunden. Ich war selber mal so, deswegen gibt es keinen Grund seine Faulheit weiter zu tolerieren, ich habe es schon im Kindesalter alleine geschafft es zu kontrollieren... und er ist 32, und sieht es nciht einmal ein, dass was nicht mit ihm stimmt. Ich habe Mitleid, weil es ein verdammt harter Weg ist eindam zu sein, das Leben/ eigene Weltanschauung komplett ändern zu müssen, und er noch "zusätzliche" Erkrankungen hat ( die natürlich seine Arschigkeit nicht entschuldigen). Imponieren würde es mich, wenn er es durchzieht und sich irgendwann bei allen, die er verletzt hat sich entschuldigen würde.
Nur weil ich früher auf Kaugummis abgefahren bin, heisst es nicht, dass ich es immer noch mag... eher das Gegenteil- ich meide es und der Gedanke dran ekelt mich sogar nun an. Wenn er rational wäre... würde er nicht zu seinem Nachteil den ganzen Mist verzapfen...oder zumindest nicht so dumm sein und Antidepressiva nehmen... wenn sein Leben nur durch sein eig Verhalten zerstört wird.

Ihr habt recht.. er ist einfach nur unattraktiv( was er auch beim ersten und den 4 weiteren Treffen eigentlich war-
unattraktiv vom : Äußerem(wahrscheinlich normal-leichter Bauch+ Doppelkinn, zu kleine Ohren, sonst ok- sah lieb/vertrauenswürdig/sensibel aus), Gangbild(seltsam), leichter (Zocker-)Buckel, kann nicht ruhig sitzen, redet nervig,sah metrosexuell aus, unnötige Aktionen beim 1. Treffen schon- unangenehm, ich war so dumm und dachte man muss jedem eine (lange) Chance geben.

Seit Tagen habe ich , wenn ich etwas Spitzes in meinen Händen halte nur noch den Gedanken es ihm ... naja das sind die einzigen Gedanken , die ich noch "für " ihn empfinde/habe, sonst gar nichts. Ich hoffe er verreckt an seinen Erkrankungen- Herz , Morbus und seinen Depressionen. Ich bin mir sicher, er hat mich von Anfang an betrogen, vom Kennenlernen durch bis zum Ende, sicherlich auch während wir telefonierten/skypten, seine beste Freundin war ja immer da...(sie haben ja "gekuschelt"- also bin ich zu 100% sicher, dass mehr passiert ist- soweit kenne ich den ja schon), mit meinem Leben gespielt und mich nur zum hochpushen seines Egos gebraucht ( ich sollte ihn "loben"- er musste mich mehrmals drauf hinweisen- besonders zum Ende hin...).
Schon traurig, wenn man von anderen nach seinen ... "positiven" Eigenschaften/Taten/Zeit zusammenverbringen gefragt wird... und man nur sagen kann, dass er einem 8 Folgen von x runtergeladen hat, damit man es sich im Schlafzimmer anschauen kann, während er den ganzen Tag verzockt...hab für ein komplettes Wochenende mit 3 mal Sex und die ganze Zeit nur irgendetwas am Notebook schauen , Kochen, Putzen, Einkaufen( von meinem Geld) 65 EUR gezahlt...hätte zuhause einfach eine Sexbeziehung suchen sollen, den Rest der Zeit mit Freundinnen verbracht...und Geld gespart...so gut war der Sex ja nicht... als dass es alles aufwiegt...sogar eher schlecht- hat noch keine Frau zum Höhepunkt gebracht- und er redete mir ein, dass es an mir liege, es normal ist, dass Frauen keinen Orgasmus haben ... Vorspiel? in den ersten 2 Monaten ...hab es mehrfach angesprochen, dass 0815 irgendwann naja...nach einer Weile denkt man.... besser als nichts.

Also ab jetzt bloß Hände weg von Typen, die mit ihrer Ex/ bester Freundin stundenlang im Bett liegen und rum "kuscheln" (da sie momentan depressiv ist/ psych krank sei- halt um sie zu trösten) ...und das schon in der Kennenlernphase... bzw Typen, die meinen...sie wären sehr extrovertiert und offen, seien körperbetont im Umgang mit anderen Frauen:schuettel:
Keine eindeutigen Standpunkte haben... z.B. zu fremdgehen etc.
Und keine Hassprediger mehr die irgendeine Gruppe von Menschen/ die gesamte Menschheit andauernd beschimpfen :sick:
Ich bin jetzt heilfroh weit weg von ihm zu sein...
Ich werde in Zukunft keinem Typen mehr eine "2te Chance" oder sonstwas geben, wenn ich sie beim ersten Treffen nicht atttraktiv/interessant/symphatisch finde...einfach nur verschwendete Zeit...kommt nur Müll dabei raus...
Meine "Erwartungen" an einen Partner/ sonstwas sind nicht nur logisch ...sondern gesunde Grenzen, die ich nicht unterschreiten muss, nur um... nicht oberflächlich zu sein.
Es war auch falsch seine schlechten Eigenschaften klein zu reden, nur damit ich ihn ertrage...(z.B. seine Beschimpfungen)ich habe einfach viel zu sehr meine "Schwelle" runtergefahren, damit ich den nicht ablehne... es ist sehr interessant an das erste Treffen bzw an die Folgetreffen zu denken. Da war einfach nichts. Kein Verliebtsein, Interesse, Attraktivität...brauchte die paar Mal Treffen um mich an ihn zu gewöhnen, musste mich schon dazu zwingen meine innere Ablehnung zu überwinden..jedes Mal als ich ihn erneut wiedersah.
Der Gedanke war: Ich bin schon fast 30, habe nie Irgendeinem eine Chance gegeben ( hatte+ hab genug Angebote), der sich für mich interessierte, also geb ich den mal eine Chance ( wirklich purer Zufall, dass er es war). Nur weil ich den unattraktiv finde, ist es kein Grund jemanden komplett als Partner/ sonstwas abzulehnen, es wäre egoistisch und zu oberflächlich von mir, denn es komme ja auf die "Inneren Werte"an , jeder ist irgendwo nett/freundlich etc... man muss nur suchen(zuhören)/sich mit jemandem beschäftigen, bis man sich in den verliebt oder so- bzw jeder hat negative /unattraktive Seiten.
Er wirkte nicht zu ungebildet, gab sich Mühe, wie die anderen, war oberflächlich hilfsbereit, hatte Ahnung von gewissen Sachen, die Stimme war ok, hat nicht auf Skype /Telefon über sex. Sachen geredet, hatten einige Interessen/Werte, die wir angeblich teilten+ Nichtraucher.

Die aktuellen Dates haben mir zum Glück sehr deutlich gemacht, wie sehr ich den Ex nun verabscheue...leichte Anzeichen, die mich an ihn erinnern und ich bin sofort abgeneigt...wie sehr ich mir auch manchmal alles schön geredet habe... wenn man einmal weg von sowas ist und merkt, dass man sehr glücklich ohne ihn ist ( und mit ihm die Hölle hatte), dann hat man keine Lust mehr auf Männer, die den eigenen Lebensstandard auch nur ankratzen könnten:grin:
Ich gehe lieber in sauberen Schuhen durchs Leben als mit stinkenden braunen...

Sex... hatte auch Möglichkeiten... aber ... leider ist es für mich nun zu etwas geworden, wobei man sich nur benutzen lässt um Nähe zu erfahren. Ich brauche mich nicht benutzen zu lassen, da ich nicht verliebt bin, also keine Option.
Ich hatte noch die Idee vll einen ONS auszuprobieren, wollte wissen, ob es sich genauso anfühlt wie bei ihm-dann hab ich ihn wirklich nie geliebt, sondern es war nur Gewöhnung und Langeweile und ich hing an ihm aufgrund von Mitleid- Therapie ist sehr sinnvoll um mich mehr zu informieren über meine (unterbewussten) Gedanken, die zu dieser Handlungskette geführt haben, damit ich nie wieder solche Fehlentscheidungen treffe.

Falls irgendjemand noch weitere Tips hat als zum Therapeuten zu gehen ( das werde ich auf jedem Fall mal ausprobieren, nur nicht jetzt- ziehe gerade mein Leben aus dem Drecksloch).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren