Raus aus dem Ars...,rein in den Mund

Benutzer57124 

Verbringt hier viel Zeit
Beim Sex denk ich über sowas auch nicht nach und lass mich völlig fallen, aber man kann sich ja auch vorher drüber Gedanken machen.
Mein Freund arbeitet im Gesundheitswesen und ist in diesen Dingen vielleicht sogar vorsichtiger als ich, das empfinde ich aber nicht als Einschränkung, sondern sehe es als ein weiteres Zeichen dafür, wie viel ihm an mir liegt.
 

Benutzer72479  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke die einzige Frage die man sich stellen sollte ist, ob man sich ausreichend schützt. Wenn man den werten Herrn nicht kennt, dann benutzt man ein Kondom. Das ist für mich selbstverständlich. Alles andere ist für mich nicht erwähnenswert. Wenn ich mir auch noch darüber Gedanken machen würde, wieviele Bakterien ich nun mit ihm austausche, würde ich wahrscheinlich gar keinen Sex mehr haben wollen. Mal davon abgesehen, praktiziere ich Analverkehr auch nur mit jemanden dem ich Vertrauen gegenüber habe und das ist nun mal nur jemand den ich wirklich gut kenne. Und dem vertraue ich dann genauso, was das Thema Hygiene anbetrifft. Also alles halb so wild.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
:wuerg: Boah ist ja eklig und unhygienisch zugleich. Würd ich nie machen. :kopfschue
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Ich stell mir gerade die Frage ob das Männer auch machen würden wenn sie könnten. Also sich nen Dildo in den Allerwertesten schieben lassen und ihn dann ablecken.
Ich frag mich auch wo denn bei der ganzen Sache eigentlich der Reiz ist?
 

Benutzer72479  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Der Reiz ist dabei, das zu tun wozu man Lust hat. Und wenn es niemandem schadet, sehe ich auch keinen Diskussionspunkt. Jeder muss selbst wissen, was einem gefällt.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich stell mir gerade die Frage ob das Männer auch machen würden wenn sie könnten.

Können sie doch...es haben sich doch schon einige Homosexuelle gemeldet, aber vielleicht kommen noch ein paar Bis hinzu. :zwinker:


Also sich nen Dildo in den Allerwertesten schieben lassen und ihn dann ablecken.

Tschuldige, aber du kannst nicht einen toten Gegenstand mit einem warmen Schwanz vergleichen, der zum Mann gehört, den ich begehre. Ich lecke sein Teil hinterher auch wesentlich lieber ab oder lutsche es, als irgendein Toy, das in meiner Pussy steckte.



Ich frag mich auch wo denn bei der ganzen Sache eigentlich der Reiz ist?

Und ich frage mich immer, warum du alles hinterfragen musst - insbesondere Dinge, die für dich scheinbar unvorstellbar sind?
Ist es letztendlich nicht egal, was andere beim Sex so machen, fühlen, empfinden und denken?
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Und ich frage mich immer, warum du alles hinterfragen musst - insbesondere Dinge, die für dich scheinbar unvorstellbar sind?
Ist es letztendlich nicht egal, was andere beim Sex so machen, fühlen, empfinden und denken?
Off-Topic:
Und du hast auf alles immer ne Antwort und ne Erklärung parat, anstatt es einfach hinzunehmen dass es vielleicht Menschen gibt die nicht zu allem bereit sind wie du.

Ich kann doch diese Frage stellen, wenn es mich nun mal interessiert. Aber scheinbar weiß darauf ja keiner eine Antwort.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Und du hast auf alles immer ne Antwort und ne Erklärung parat, anstatt es einfach hinzunehmen dass es vielleicht Menschen gibt die nicht zu allem bereit sind wie du.


Wer lesen kann, ist klar im Vorteil und wenn du dir meine Beiträge richtig angeschaut hättest, würdest du erkennen, dass ich noch nicht nach AV geblasen habe...(zumindest dann nicht, wenn kein Kondom im Spiel war) also so viel zu deiner Theorie, dass ich zu "allem bereit wäre."
Außerdem habe ich ganz eindeutig zu verstehen gegeben, dass ich durchaus nachvollziehen kann, dass die meisten so etwas ablehnen oder gar eklig finden.

Ich finde es z. B. wesentlich schöner, vor dem AV seinen Schwanz zu lutschen, hinterher sein Teil liebevoll-gewissenhaft mit einer sanften Massage zu reinigen und es anschließend mit meiner Zunge/Lippen erneut zum Leben zu erwecken und muss nicht auf Teufel-komm-raus sofort nach dem Arschfick zu blasen anfangen. Aber ich will auch nicht ausschließen, dass es vielleicht doch irgendwann dazu kommt und darüber mache ich mir jedenfalls nicht vorher schon einen Kopf. (und glaub mir, ich bin sehr wohl über eventuelle Risiken informiert)
Ferner denke ich, dass es durchaus sehr viele Männer gibt, denen die Vorstellung überhaupt nicht zusagt, wenn ihre Liebste gleich nach dem Arschfick den Schwanz in den Mund nimmt.

Und glaub mir: Es gibt für mich nichts Uninteressantes als anderen Paaren ihren Sex "madig" machen zu wollen, weil es mir schlichtweg völlig wurscht ist, was andere so treiben oder nicht. (auch das zählt zu meiner sexuellen Toleranz)
Dennoch erlaube ich es mir, auf gewisse Dinge hinzuweisen, insbesondere dann, wenn gewisse Sachen behauptet werden, die einfach so nicht stimmen. (z. B. die vielbesagte sichtbare Kacke am Schwanz)



Ich kann doch diese Frage stellen, wenn es mich nun mal interessiert. Aber scheinbar weiß darauf ja keiner eine Antwort.

Natürlich kannst du die Frage stellen und ich wüsste sogar eine Antwort drauf, obwohl ich jetzt vielleicht nicht die Erfahrung besitze...aber wie wäre es mit "Verruchtheit", "Kopfkino", "Dominanz und gewollte Erniedrigung", "völlige Geilheit" u.s.w.?

Aber dann solltest du vielleicht auch in der Lage sein zu erklären, warum dich das Ganze so interessiert, was andere daran finden...scheinbar beschäftigen dich solche Dinge, wenn ich mir so deine diversen Threads durch den Kopf gehen lasse.
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Aber dann solltest du vielleicht auch in der Lage sein zu erklären, warum dich das Ganze so interessiert, was andere daran finden...scheinbar beschäftigen dich solche Dinge, wenn ich mir so deine diversen Threads durch den Kopf gehen lasse.
Off-Topic:
Wahrscheinlich komme ich mir mittlerweile schon "unnormal" vor, weil ich diesen ganzen Praktiken nix abgewinnen kann...
 

Benutzer79075 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Off-Topic:
Wahrscheinlich komme ich mir mittlerweile schon "unnormal" vor, weil ich diesen ganzen Praktiken nix abgewinnen kann...
Du solltest aber auch nicht alles glauben was hier so geschrieben wird. In der Anonymität ist es ein Leichtes immer der Beste, Erfahrenste und Verrückteste zu sein, zumal man hier nur die Tastatur und ein bißchen Phantasie ins Rollen bringen muß. In der Realität mag das bei vielen wieder ganz anders aussehen, wobei ich munich-lion noch mit am meisten Glauben schenken würde!
 

Benutzer77897 

Benutzer gesperrt
Und ich frage mich immer, warum du alles hinterfragen musst - insbesondere Dinge, die für dich scheinbar unvorstellbar sind?
Ist es letztendlich nicht egal, was andere beim Sex so machen, fühlen, empfinden und denken?

man könnte es aber auch so erklären, dass das gewohnte nie ausreicht. alles schnell in monotonie umschlägt und die entsetzlichste öde und leere entsteht. ständiges streben und ringen nach neuen impulsen ist das resultat. das gewohnte wird nicht mehr als genuss empfunden, das erlangte leistet nie, was das begehrte versprach. so dreht man sich also quasi im kreis und sucht immer mehr, immer "verruchter", immer ein stück mehr, als das gewohnte. es hat sogar etwas komödienhaftes: etwa einem hund, der seinen eigenem schwanz nachjagt.
 

Benutzer59927 

Verbringt hier viel Zeit
...und ich bin mir ganz sicher, dass gerade "Gewohnheit" und "Monotonie" der sichere Tod einer jeden (sexuellen) Beziehung sind!

Keiner wird doch zu was gezwungen und jeder muss doch für sich selbst "erfahren" was ihr / ihm taugt!

Und ich meine "erfahren" durchaus im Wort-wörtlichen Sinn!

Nix für ungut! LG S.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Wahrscheinlich komme ich mir mittlerweile schon "unnormal" vor, weil ich diesen ganzen Praktiken nix abgewinnen kann...

Off-Topic:
Diese Worte finde ich jetzt aber erstaunlich mutig und ehrlich, wobei ich ausdrücklich darauf hinweisen möchte, dass ich dich keinesfalls als "unnormal" ansehe. Das ist deine klare Meinung/Einstellung und wenn du mit deinem Partner sexuell konform gehst, gibt es überhaupt keinen Grund, irgendwen oder irgendwas "Nacheifern" zu wollen. Es schließt ja nicht aus, dass du im Laufe der Zeit gerne etwas anderes ausprobieren möchtest (muss ja wirklich nicht OV nach AV sein) und dann wirst du es wohl aus voller Überzeugung und eigenem Antrieb Wirklichkeit werden lassen. Ich bin immer der Überzeugung, dass eine behutsame Entwicklung der Sexualität wesentlich mehr "bringt", als in jungen Jahren wirklich alles erleben zu wollen oder müssen.
 

Benutzer38203 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Diese Worte finde ich jetzt aber erstaunlich mutig und ehrlich, wobei ich ausdrücklich darauf hinweisen möchte, dass ich dich keinesfalls als "unnormal" ansehe. Das ist deine klare Meinung/Einstellung und wenn du mit deinem Partner sexuell konform gehst, gibt es überhaupt keinen Grund, irgendwen oder irgendwas "Nacheifern" zu wollen. Es schließt ja nicht aus, dass du im Laufe der Zeit gerne etwas anderes ausprobieren möchtest (muss ja wirklich nicht OV nach AV sein) und dann wirst du es wohl aus voller Überzeugung und eigenem Antrieb Wirklichkeit werden lassen. Ich bin immer der Überzeugung, dass eine behutsame Entwicklung der Sexualität wesentlich mehr "bringt", als in jungen Jahren wirklich alles erleben zu wollen oder müssen.
Deswegen habe ich ich mal einen neuen Thread eröffnet, weil ich so langsam denke dass diverse Praktiken wie z.B. AV mittlerwiele schon zum "Standard" gehören, wenn man hier so liest wie viele das praktizieren.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich bin immer der Überzeugung, dass eine behutsame Entwicklung der Sexualität wesentlich mehr "bringt", als in jungen Jahren wirklich alles erleben zu wollen oder müssen.

Den Satz sollte man so nochmal, dick und fett hervorheben.
Ihr müsst erstens überhaupt nix, ihr müsst euch schon gar nicht mit anderen vergleichen oder messen, ihr müsst nur abwarten und das Leben und die Liebe offen auf euch zukommen lassen und das genießen, worauf ihr Lust habt.

Ich habe übrigens auch noch nie direkt nach dem AV geblasen, es hat auch keine Nachfrage oder Gelegenheit dazu gegeben, aber ich würde es auch nie ausschließen, ist, wie das meiste vermutlich weniger schlimm, als man es sich vorstellt.

Und da ich Mutter bin und mir mein Sohn beim Wickeln schon ins Gesicht geschissen hat, habe ich ja auch keine Ekelgrenze mehr.:grin::tongue:
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
man könnte es aber auch so erklären, dass das gewohnte nie ausreicht. alles schnell in monotonie umschlägt und die entsetzlichste öde und leere entsteht. ständiges streben und ringen nach neuen impulsen ist das resultat. das gewohnte wird nicht mehr als genuss empfunden, das erlangte leistet nie, was das begehrte versprach. so dreht man sich also quasi im kreis und sucht immer mehr, immer "verruchter", immer ein stück mehr, als das gewohnte. es hat sogar etwas komödienhaftes: etwa einem hund, der seinen eigenem schwanz nachjagt.

Off-Topic:
Ganz ehrlich: Ich frage mich, warum du ständig mit irgendwelchen pseudo-psychologischen Wischi-Waschi gepaart mit teilweise unverständlichem Aneinanderreihen von Phrasen aufkreuzt? Musst du eigentlich diese wunderbare "Sache" Sex ständig analysieren und den Menschen auf den Zahn fühlen? :ratlos:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren