Rauchverbot bei der Bahn ??? Nur im Nahverkehr ???

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Gähn.

Mich als Ex-bzw.-nur-noch-selten-Gelegenheitsraucherin kratzt das Rauchverbot in Zügen nicht die Bohne. Hat mich schon nicht gekratzt, als ich noch normal geraucht habe. Ich fliege mehrmals jährlich Übersee, sprich 12-15h, und habs noch immer überlebt, alles ne Kopfsache.

Und zum Rest sag ich gar nicht erst was, das Thema hängt mir zum Hals raus.
 
S

Benutzer

Gast
ich dachte jetzt gerade an die situation bei mir in der uni. drinnen ist rauchverbot, okay, kein problem. draussen darf man, das einzige dach und die aschenbecher sind aber am eingang. ganz klar ein fall von daemlicher planung. es liesse sich leicht abhilfe schaffen und alle waeren zufrieden.

Da gebe ich Dir auch recht. Allerdings glaube ich, dass die meisten aus Bequemlichkeitsgründen trotzdem direkt vorm Eingang rauchen werden :zwinker:

da gebe ich dir absolut recht, aber das ist doch hier gar nicht der punkt. der "idealfall", naemlich das niemand mehr raucht sobald es in der oeffentlichkeit verboten ist, wird niemals eintreten. es wird immer leute geben, bei denen die sucht einfach staerker ist und die dann eben zuhause weiterrauchen werden. so unverantwortlich und unglaublich es ist, werden dann eben noch mehr asoziale die gesundheit ihrer kinder aufs spiel setzen.

Ja, das wird leider wohl so sein.


richtig. es gibt aber trotzdem eine minderheit, der es erwiesenermassen schlecht geht (dass sind dann die, die in waldhuetten ziehen muessen und ihre waende zur abwehr mit alufolie tapezieren :tongue: ). nur weil es deutlich weniger leuten schadet und fuer die mehrheit bequem ist, ist es egal? bentham laesst gruessen....

Es gibt auch Menschen, die gegen Sonnenlicht allergisch sind und die deshalb immer in der Wohnung bleiben müssen und nur bei Nacht rausgehen dürfen. Sollen wir jetzt das Sonnenlicht verbieten? :zwinker:

Eine demokratische Gesellschaft funktioniert nunmal nach dem Mehrheitsprinzip und da kann nicht auf Einzelfälle Rücksicht genommen wurde, so traurig das für den Betroffenen sein mag.


hat hier jemand etwas gegenteiliges behauptet?? wie gesagt, solange du nicht gezwungen wirst passiv zu rauchen, kann ich meinem koerper doch antun was ich moechte. :zwinker:

Da gebe ich Dir vollkommen recht :zwinker:
 
V

Benutzer

Gast
Ich glaube, da ging es primär nicht darum, dass es der Gesundheit schadet, sondern dass sowohl frischer als auch kalter Rauch ekelerregend stinken (kann).

doch, genau darum ging es. es wurde behauptet, das kalter rauch in den klamotten (der nicht aus dem raucherabteil kommt, da in zuegen ja rauchverbot herrscht, sondern noch von der zigarette vor abfahrt) fuer andere menschen im abteil gesundheitsschaedlich sei. ekelerregend stinken tun auch andere dinge und gegen die habe ich auch keine handhabe.

auf den rest kann ich jetzt nicht mehr antworten weil ich gleich in die uni muss....
 
S

Benutzer

Gast
doch, genau darum ging es. es wurde behauptet, das kalter rauch in den klamotten (der nicht aus dem raucherabteil kommt, da in zuegen ja rauchverbot herrscht, sondern noch von der zigarette vor abfahrt) fuer andere menschen im abteil gesundheitsschaedlich sei. ekelerregend stinken tun auch andere dinge und gegen die habe ich auch keine handhabe.

Ich sage mal so: Kalter Rauch ist gefährlicher als der Geruch einer Wurstsemmel, da ja die Schadstoffe trotzdem vorhanden sind (diese machen ja den Geruch erst aus!).
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
doch, genau darum ging es. es wurde behauptet, das kalter rauch in den klamotten (der nicht aus dem raucherabteil kommt, da in zuegen ja rauchverbot herrscht, sondern noch von der zigarette vor abfahrt) fuer andere menschen im abteil gesundheitsschaedlich sei. ekelerregend stinken tun auch andere dinge und gegen die habe ich auch keine handhabe.
Jedenfalls mir ging es NICHT um den kalten Rauch in den Klamotten. Ich hatte da eine sehr unschöne Erfahrung in einem Zug, aber daß man niemandem verbieten kann, VOR der Zugfahrt zu rauchen, ist mir auch klar.

Es ging mir nur um den am Anfang des Threads gebrachten Vorschlag, man könnte doch einen Raucherwagen einführen, in den sich die Raucher zum Rauchen während der Zugfahrt begeben können. DAGEGEN war ich, eben weil man es sehr deutlich riecht, wenn jemand gerade geraucht hat. Macht er das einmal vor einer 8-stündigen Zugfahrt, ist das irgendwann nach der ersten Stunde erträglich. Verschwindet er aber jede halbe Stunde bis Stunde zum Rauchen, kommt er immer wieder vollgequalmt zurück und die Geruchsbelastung bleibt während der gesamten Fahrt gleich hoch. DARUM ging es mir.
 

Benutzer62713 

Verbringt hier viel Zeit
Da ich auf der WG lebe, mit meinem Zimmer zum Balkon gerichtet, darf ich (bei geöffnetem Fenster <-- und das ist es sehr oft) fast jede Stunde Zigarettenrauch riechen. Dann muss ich jedes Mal mein Fenster zu machen. Wunderbar...

Im Restaurant müssen meine WG-Mitbewohner zwischen jedem Gang kurz einen rauchen - wunderbar. Zwar fragen sie mich, ob es mich stört, ich sag dann, dass die ruhig rauchn können, aber das hat zu dem Zeitpunkt auch keinen Unterschied mehr gemacht, denn in dem Restaurant stank es völlig nach Zigarettenrauch. Es fanden überall Weihnachtsessen statt. Echt schlimm. Gerade beim Essen möchte man doch nicht mit Zigarettenqualm benebelt werden...

Oder in Kneipen, die übervoll sind und dann noch viele denken, ich rauche jetzt mal einen. Da kann man ja ständig Angst um seine Klamotten haben.

Im Zug ist das genauso schlimm. Ein Typ, der total nach Rauch stinkt und zwei Stunden neben mir sitzt - nicht auszuhalten.

Ich habe generell nichts gegen Raucher, aber das sind so Situationen, wo mich das einfach stört...

LG,
Drache
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren