Raucherumfrage @alle

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
@donmartin : 1) nö hab besseres zu tun als böller zu werfen. 2) Sport treibe ich, ja aber ich verstehe nicht wieso das die umwelt zerstört und meinen körper? das letzte mal "krank" war ich 2006 und das weil ich ein abgelaufenes bier getrunken hatte. wann ich das letzte mal grippe hatte weiß ich gar nicht mehr.

neeee rauchen hat ja gar nichts mit dem lungenkrebsrisiko zu tun? seit wann verursachen radioaktive stoffe krebs ne? mineralische dünger die für die dünung von tabakpflanzen verwendet werden enthalten spuren von den schwermetallen uran und cadium sowie polonium welche von den pflanzen aufgenommen werden. der inhalierte rauch hat natürlich nichts mit einer krebsdiagnose zu tun.

quelle http://www.epa.gov/rpdweb00/sources/tobacco.html

Bitte verdrehe jetzt nicht die Tatsachen. Weder ich noch donmartin haben geschrieben, dass rauchen nichts mit Krebsrisiko zu tun haben soll. Aber nur weil für Raucher ein höheres RISIKO besteht, an Lungenkrebs zu erkranken als für Nichtraucher, muss nicht zwangsläufig jeder Lungenkrebs eines Rauchers auf seinen Zigarrettenkonsum zurückzuführen sein. Es ist nur so einfach in die eine Richtung zu argumentieren und bei Rauchern die Ursache leicht abstempeln zu können. Aber leider ist das nicht so einfach. Man kann nämlich nicht ausschließen, dass der Mensch als Nichtraucher nicht an Lungenkrebs erkrankt wäre.

Nehme einen Nichtraucher und stelle ihn einen Tag lang draußen in einer Großstadt mit viel viel Industrie und viel viel Verkehr an eine vielbefahrene Straße nahe eines Industriegebietes und nehme einen Raucher und stelle ihn einen Tag lang in einen Wald mit absolut sauberer Luft. Der Raucher darf im Wald eine bestimmte Anzahl Zigaretten rauchen, sagen wir eine pro Stunde. Hinterher darfst du dann gerne vergleichen, wer von beiden "mehr" Krebserregende Stoffe aufgenommen hat.

Aber mal was anderes: Ist nun der Tabak Schuld am erhöhten Krebsrisiko oder die radioaktiven Düngemittel?
 

Benutzer98220  (24)

Benutzer gesperrt
JA NEIN
(x)... ( ) .Rauchst du?

(x)... ( ) .würdest du wegen deiner Partnerin/deinem Partner damit aufhören,
...............wenn er/sie das nicht will?

( ) ( ) .magst du es wenn deine Partnerin/dein Partner raucht? mir egal
.............

..............wieso hast du damit angefangen Interesse o:
 

Benutzer112050 

Verbringt hier viel Zeit
JA NEIN
( ).... (X)..... Rauchst du?

(X) ....( ) .....würdest du wegen deiner Partnerin/deinem Partner damit aufhören,
...................wenn er/sie das nicht will?

( ).... (X) .....magst du es wenn deine Partnerin/dein Partner raucht?


Bin seit jeher Nichtraucher, kann mir eine Partnerin die richtig raucht daher ehrlich gesagt kaum vorstellen, zumindest würde ich es äußert ungern wollen. Wenn Arbeitskollegen auf der Arbeit rauchen ist das in Ordnung, aber zuhause möchte ich den muffigen Geruch wirklich nicht dauerhaft tragen. Zumal ich bei mir sehr die Gefahr sehe, dann selbst zum Aktiv Raucher durch solch eine Beziehung zu werden.
 

Benutzer119082 

Verbringt hier viel Zeit
JA NEIN
( ).. x. ( )..... Rauchst du? gelegentlich, am Wochenende beim weggehen häufiger und auch ab und zu unter der Woche.

( ) (x) .....würdest du wegen deiner Partnerin/deinem Partner damit aufhören,
...................wenn er/sie das nicht will? Verbieten lassen würde ichs mir nicht, aber ich hab auch kein Problem damit aufzuhören, solang sie mir mein Bier nicht wegnimmt ist es mir recht egal..

( )...x. ( ) .....magst du es wenn deine Partnerin/dein Partner raucht? Von einer Kettenraucherin wär ich nicht so begeistert aber stören würde es mich auch nicht, ist ja ihr Geld.[DOUBLEPOST=1356784088,1356783587][/DOUBLEPOST]
das letzte mal "krank" war ich 2006 und das weil ich ein abgelaufenes bier getrunken hatte.

Bier wird mit der Zeit immer besser, außer es war irgend so eine Kommerzbrühe die sich aber nicht Bier nennen darf (Veltins, Becks etc.). Davon wird man doch nicht krank :tongue:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer125904  (43)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe lange Zeit geraucht, dann damit aufgehört weil ich in eine wirtschaftlich schlechte Lage geraten bin ;D

Diese hab ich jetzt zwar überwunden, aber wenn ich überlege, was diese Glimmerei mich gekostet hat....
Ich hab jetzt rund 12 Jahre nicht mehr geraucht (etwa 1 bis 2 Schachteln waren das davor am Tag, gehen wir beim heutigen Kurs mal von 7,50 € täglich aus...) - und spare so jetzt jährlich 2737,5 €.
Als "Gegenleistung" in diesen 12 Jahren habe ich mir (umgerechnet) davon ein Auto, eine richtig gute Stereoanlage und auch etwas Urlaub gegönnt. Und ich schade meiner Gesundheit nicht mehr.
... aber die schöne Musik aus meiner Anlage geniesse ich heute noch...

Soll nicht moralapostelich klingen - schliesslich muss das jeder für sich selbst wissen.
Aber mal einen Gedanken oder zwei Minuten mit dem Taschenrechner dran verschwenden und dann nochmal überlegn, ob man wieder zu dieser Pappschachtel greift.

LG
Captain
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
JA NEIN
( ).... (x)..... Rauchst du?

( ).... (x) .....magst du es wenn deine Partnerin/dein Partner raucht?
 

Benutzer125722  (25)

Sorgt für Gesprächsstoff
JA NEIN
( ).... (X)..... Rauchst du?

(X) ....( ) .....würdest du wegen deiner Partnerin/deinem Partner damit aufhören,
...................wenn er/sie das nicht will?

( ).... (X) .....magst du es wenn deine Partnerin/dein Partner raucht?
 

Benutzer102869 

Verbringt hier viel Zeit
Ich bin schon immer Nichtraucher gewesen und eine Raucherin als Partnerin wäre ein Absolut NoGo

Ich habe sogar eine ziemliche Antipathie gegen das Rauchen. Das liegt vorallem daran, dass ein Großteil der Raucher in einem Alter anfängt, bei dem der Erwerb von Zigaretten eigentlich gar nicht erlaubt wäre.
Viele (nicht alle) tappen in eine Suchtfalle (oftmals wird ja suggeriert rauchen sei so cool.. Bsp: Zigarette nach dem Sex :rolleyes: ) aus der sie schwer wieder herausfinden.
Man stelle sich nur mal vor man würde in den Supermarkt marschieren, sich eine Lebensmittelpackung näher betrachten und die folgenden Worte wären zu lesen: "Achtung, der Verzehr kann zum Tod führen". Das würde kein Mensch anrühren. Schon paradox ^^
 

Benutzer124396 

Benutzer gesperrt
A NEIN
(X).... ( )..... Rauchst du?

( ).... ( ) .....magst du es wenn deine Partnerin/dein Partner raucht?

Eine Frau die raucht, kommt mir nicht in die Bude :mad:
 

Benutzer125981  (24)

Benutzer gesperrt
JA NEIN
(x ).... ( )..... Rauchst du?

(x ) ....(x ) .....würdest du wegen deiner Partnerin/deinem Partner damit aufhören,
...................wenn er/sie das nicht will? Kommt drauf an.
(x ).... ( ) .....magst du es wenn deine Partnerin/dein Partner raucht?

...................wieso hast du damit angefangen? Neugier
 
L

Benutzer

Gast
JA NEIN
(X)... ( ) .Rauchst du?

(X)... ( ) .würdest du wegen deiner Partnerin/deinem Partner damit aufhören,
...............wenn er/sie das nicht will?

( ) X ( ) .magst du es wenn deine Partnerin/dein Partner raucht?
............naja wenn man grad selber keine geraucht hat und er schon und man. Dann im bett kuschelt ist es schon ein wenig doof .. Aber ich find man kann damit leben!
 

Benutzer105795 

Verbringt hier viel Zeit
Und als Pendant mein verstorbener Großvater, der Kettenraucher und Alkoholiker gewesen ist. Er starb dann letztendlich an einem Herzinfarkt, nicht aber an Lungenkrebs oder einer kaputten Leber. Es gibt halt Menschen, die sind von Natur aus zäh und widerstandsfähig. Die hauts dann auch nicht aus den Socken, wenn sie mit 90 noch zwei Stents verpasst bekommen. Der Großteil würde sich danach wahrscheinlich nicht wieder aufraffen aber es gibt nun mal Einzelfälle, die aus der Reihe springen.

Ein recht ungünstiges Beispiel. Rauchen erhöht auch neben dem Risiko, COPD oder Lungenkrebs zu bekommen, auch das Herzinfarktrisiko.

Ich kenne Raucher, denen beide Beine Stück für Stück amputiert werden mussten und die trotzdem weitergeraucht haben. Neben Krebstherapien sind auch gefäßchirurgische Eingriffe sehr teuer für das Gesundheitssystem. Das kann man nicht wegreden.
 

Benutzer125653  (37)

Ist noch neu hier
Nein, ich rauche nicht, habe es auch noch nie probiert und werde es auch nie tun. Ich bin in der Partnerschaft kompromissbereit. Aber einen Raucher würde ich NIE akzeptieren. Ich möchte nicht mal, dass er für mich aufhören würde. Ich ertrage einfach diesen Gedanken nicht. Und die Gefahr "rückfällig" zu werden ist zu groß. Etwas Alkohol und schon ist's vorbei.
Zudem bin ich sehr geruchsempfindlich und hasse diesen Geruch. Wenn der Partner plötzlich rauchen würde wäre das für mich sogar ein Trennungsgrund.
 

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
4 Raucher finanzieren mit ihrer Tabaksteuer einen Kindergartenplatz,
was tut ihr Nichtraucher finanziell für die Kindergartenplätze...in diesem Momet,..wo ich rauche..?

Wir Raucher bringen jährlich € 13,2 Milliarden Tabaksteuer auf,
....was macht der Finanzminister Schäuble ohne unsere Steuern?
Die zweite Stufe der Gesundheitsreform wurde ausschließlich durch die Erhöhung der Tabaksteuer finanziert!

Ich rauche seit ~58 Jahren--und bin pumperl g'sund!
Meine Mama hat früher gesagt: "Männer die nicht rauchen...stinken nach Pipi":ROFLMAO:
 

Benutzer126004  (23)

Benutzer gesperrt
ich rauche nicht

ich hätte ein problehm damit, wenn sie rauchen würde
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ich rauche nicht und hätte ein großes Problem mit einem rauchenden Partner. Ich reagiere körperlich sehr empfindlich auf Zigarettenrauch und bekomme teils heftige Atemprobleme. Da ich den Geruch von Zigaretten inzwischen mit diesen unangenehmen Folgen verbinde, senkt das Vorhandensein dieses Geruchs (Atem, Kleidung, Haare, Auto, ...) ganz automatisch die Attraktivität eines Mannes so sehr, dass sie (fast) gegen null geht. Immerhin komme ich dadurch nicht in emotionale Zwickmühlen. :smile: Der Gesundheitsaspekt kommt natürlich noch hinzu... In Hinblick auf Familiengründung und "zusammen alt werden" ist Rauchen ja alles andere ideal (und ja, auch sonst ist mir wichtig, dass wir beide auf unsere Gesundheit achten).
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
... In Hinblick auf Familiengründung und "zusammen alt werden" ist Rauchen ja alles andere ideal.
Jopy Heesters,Sänger und Schauspieler hat Zeit seines Lebens geraucht...
und wurde leider "nur" 108 Jahre alt..ohne seinen "Schmauch" wäre er bestimmt noch sehr viel älter geworden!:tongue:
 

Benutzer15875 

Meistens hier zu finden
Ein in Hamburg lebender Bundeskanzler a. D. hat es auf 93 Jahre gebracht, lebt immer noch und raucht immer noch. Er baut zwar sonst allmählich ab, (laufen, hören), aber viele 20 Jahre jüngeren Nichtraucher sind in deutlich schlechterem Zustand.
Ist seine Loki eigentlich an Folgen des Rauches gestorben?
 
S

Benutzer

Gast
Wie lächerlich, von Einzelfällen auf die Allgemeinheit schließen zu wollen :rolleyes: Es gibt zig Studien darüber, dass Tabakkonsum der relevanteste (Verhaltens-)faktor für das Auftreten von Koronaren Herzerkrankungen (Todesursache #1 in D) und Krebserkrankungen (Todesursache #2 in D) ist.

Ist mir persönlich auch egal, aber ich bin davon genervt, dass mir durch's Passivrauchen Lebenszeit und v.a. Lebensqualität entzogen wird. Es wäre also schön, wenn in der Öffentlichkeit nicht geraucht wird. Ich ziehe schließlich auch nicht meine Hose runter und pinkle auf den Boden, nur weil mir gerade danach ist.

Zum Thema: Ein Raucher käme für mich als Partner nicht in Frage.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren