@Raucher: wenn ihr DIE Traumperson kennenlernt, würdet ihr aufhören zu rauchen?

@Raucher: wenn ihr DIE Traumperson kennenlernt, würdet ihr aufhören zu rauchen?

  • bin w: Nein, selbst dann könnte ich nicht auf Rauchen verzichten.

    Stimmen: 0 0,0%
  • bin w: Ich kann auf Rauchen verzichten während der Zweisamkeit. Aber ganz verzichten geht nicht.

    Stimmen: 1 25,0%
  • bin w: Ich kann es mal probieren, aber versprechen kann ich es nicht.

    Stimmen: 0 0,0%
  • bin w: :herz: Ja, dann würde ich Nichtraucherin werden.

    Stimmen: 0 0,0%
  • bin m: Nein. Selbst dann könnte ich nicht auf Rauchen verzichten.

    Stimmen: 0 0,0%
  • bin m: Ich kann auf Rauchen verzichten während der Zweisamkeit. Aber ganz verzichten geht nicht.

    Stimmen: 1 25,0%
  • bin m: Ich kann es mal probieren, aber versprechen kann ich es nicht.

    Stimmen: 0 0,0%
  • bin m: :herz: Ja, dann würde ich Nichtraucher werden.

    Stimmen: 2 50,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    4
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Hey Raucher,
wenn ihr eines Tages als Solomensch DIE Traumfrau oder DEN Traummann eures Lebens kennenlernt :herz:, den/die ihr auch kriegen könnt aber der/die allerdings ein absoluter NICHTraucher ist und keine Beziehung mit einem Raucher eingehen will, würdet ihr der :herz: wegen aufhören zu rauchen?
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Nein, würde ich nicht machen. Ersten glaube ich nicht an den Traummann und zweitens hat noch jeder nichtrauchende Partner akzeptiert, dass ich mir hin und wieder eine anzünde.
Wenn ich aufhöre, dann nur meiner Gesundheit zuliebe.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich würde jedenfalls nicht für eine Frau das Rauchen anfangen :zwinker:.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn jemand meine Macken nicht akzeptieren kann, dann ist das auch nicht der Traummann - was immer das auch sein soll....
 
A

Benutzer

Gast
Wollte genau das Gleiche wie Firebird schreiben. Mein Traummann würde das wohl ok finden wenn ich rauch.

Und da ich mich bis jetzt noch nie in einen Nichtraucher verliebt hab, ist er wahrscheinlich ohnehin selber Raucher.
 
D

Benutzer

Gast
Nein. Ich bin ich und wenn ich meine, Rauchen zu müssen, dann bleibt es auch dabei.

Meine Freundin IST Nichtraucherin. Ich muss nur akzeptieren, dass im Haus nirgens geraucht wird.
Sie trinkt ja auch hin und wieder Wein und haut sich ne Flasche Sekt in die Birne und ich trinke garnichts.

Das EINZIGE MAL, das ich aufgehört habe zu Rauchen, war WEIL ICH ES WOLLTE, meine EXFrau Schwanger wurde und damit das Kind rauchfrei aufwächst.
Das habe ich über 10 Jahre so gehalten.

Off-Topic:
Bevor irgendwelche Kommentare kommen, angefangen habe ich dann wieder auf ärztliches Anraten, kurz danach hab ich eh alleine gewohnt
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Off-Topic:
Rauchen ist keine kleine Macke, rauchen ist eine Charakterschwäche. Eine gesundheitszerstörende Schwäche, die nicht nur die Traumperson, sondern auch Partner und evtl. folgende Kinder beeinträchtigt. Irgendwo hört Akzeptanz auf ? Wenn mein Partner AlkoholikerIn oder drogenabhängig ist, dann nehmen das ja wohl auch die wenigsten einfach so hin ?
 
A

Benutzer

Gast
Off-Topic:
xoxo, du hast mir mit deinem Post so die Augen geöffnet, ich habe das noch nie erkannt, dass Rauchen echt Nebenwirkungen hat!
Ne, mal im Ernst - muss das wieder eine Diskussion übers Rauchen werden? Ja, wir wissen, dass es schädlich ist. Was du damit hier bezwecken willst Leute niederzumachen, weiss ich allerdings nicht.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Rauchen ist keine kleine Macke, rauchen ist eine Charakterschwäche. Eine gesundheitszerstörende Schwäche, die nicht nur die Traumperson, sondern auch Partner und evtl. folgende Kinder beeinträchtigt. Irgendwo hört Akzeptanz auf ? Wenn mein Partner AlkoholikerIn oder drogenabhängig ist, dann nehmen das ja wohl auch die wenigsten einfach so hin ?

Off-Topic:
Müssen solche Hinweise in JEDEM Thread vorkommen, wo es ums Rauchen oder Nichtrauchen geht? Ich denke, dass jeder die Schädlichkeit des Rauchens begriffen hat. Ob's nun eine Macke, Charakterschwäche, Krankheit, Doofheit oder sonstwas ist, liegt im Auge des Betrachters und ist somit subjektiv.

Sorry Xoxo, ist nicht persönlich gemeint, aber diese ständigen Missionierungsversuche sind anstrengend.
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Ich würde von keinem Raucher verlangen, dass er aufhören soll..
OK, wenn er 50 Kippen am Tag raucht und wie n bekloppter hustet, würde ich ihn bitten, es runterzuscharauben.
 

Benutzer56624  (32)

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Rauchen ist keine kleine Macke, rauchen ist eine Charakterschwäche. Eine gesundheitszerstörende Schwäche, die nicht nur die Traumperson, sondern auch Partner und evtl. folgende Kinder beeinträchtigt. Irgendwo hört Akzeptanz auf ? Wenn mein Partner AlkoholikerIn oder drogenabhängig ist, dann nehmen das ja wohl auch die wenigsten einfach so hin ?

Das ist kein OT. :winkwink:
Rauchen ist keine kleine Macke, rauchen ist eine Charakterschwäche. Eine gesundheitszerstörende Schwäche, die nicht nur die Traumperson, sondern auch Partner und evtl. folgende Kinder beeinträchtigt. Irgendwo hört Akzeptanz auf ? Wenn mein Partner AlkoholikerIn oder drogenabhängig ist, dann nehmen das ja wohl auch die wenigsten einfach so hin ?
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Rauchen ist keine kleine Macke, rauchen ist eine Charakterschwäche. Eine gesundheitszerstörende Schwäche, die nicht nur die Traumperson, sondern auch Partner und evtl. folgende Kinder beeinträchtigt. Irgendwo hört Akzeptanz auf ? Wenn mein Partner AlkoholikerIn oder drogenabhängig ist, dann nehmen das ja wohl auch die wenigsten einfach so hin ?

Off-Topic:
Ich beginne ja nicht plötzlich während der Beziehung mit dem Rauchen, sondern der Mann hat mich so kennengelernt und möchte trotzdem mit mir zusammensein. Kann man ihm dann nicht auch Charakterschwäche vorhalten, wenn er ggf. gegen seine Prinzipien verstößt?
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Bei nem Alki wäre es anders, er hätte keine Chance bei mir.. Genauso ein Drogenabhängiger.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Off-Topic:
Off-Topic:
xoxo, du hast mir mit deinem Post so die Augen geöffnet, ich habe das noch nie erkannt, dass Rauchen echt Nebenwirkungen hat!
Ne, mal im Ernst - muss das wieder eine Diskussion übers Rauchen werden? Ja, wir wissen, dass es schädlich ist. Was du damit hier bezwecken willst Leute niederzumachen, weiss ich allerdings nicht.

:rolleyes: Es geht nicht um schädlich oder nicht und wenn du dich angegriffen fühlst, dann bellen wohl getroffene Hunde, denn ich habe nicht beabsichtigt jemanden anzugreifen. Es geht mir um die Definition des Wortes Macke (im Zusammenhang mit Rauchen, meinetwegen). Weil Firebird und du Rauchen als Macke titulieren und bei mir Macke eine andere Bedeutung hat. Macke ist doch beim Partner eher ein liebenswürdiger Fehler, sowas wie tollpatschig sein und nicht die Gesundheit anderer gefährden. Das ist eine Charakterschwäche, die ich negativer als eine Macke bewerte. Deswegen interessiert mich, wie ihr Macke definiert.
 
A

Benutzer

Gast
Rauchen ist keine kleine Macke, rauchen ist eine Charakterschwäche. Eine gesundheitszerstörende Schwäche, die nicht nur die Traumperson, sondern auch Partner und evtl. folgende Kinder beeinträchtigt. Irgendwo hört Akzeptanz auf ? Wenn mein Partner AlkoholikerIn oder drogenabhängig ist, dann nehmen das ja wohl auch die wenigsten einfach so hin ?
Das ist schon völlig richtig, es ist halt eine Sucht und wo will man die Grenze ziehen, bei dem, was man an Sucht hinnimmt? Am Rauchen krepieren mehr Menschen als an so ziemlich allen anderen Lastern zusammen, also man muß es sicher nicht verharmlosen.

Dennoch bleibt natürlich die Frage der Intensität, ein Gelegenheitsraucher <10 Zigaretten am Tag ist wohl kein Problem, ebenso kann man selbst als starker Raucher Rücksicht nehmen, hat bei mir auch schon in einer langjährigen Beziehungen funktioniert. Vielleicht nicht schön, aber es geht schon viel, wenn man denn will.

Aber ich finde die Fragestellung etwas unglücklich formuliert, wegen einem "Traumpartner" würde ich sicher nicht aufhören, meinen Traumpartner würde es nicht stören, da erwarte ich einfach eine gewisse Toleranz, wobei Xoxos-Einwand natürlich auch beachtet werden will. Ich hätte auch Probleme eine dumme Sucht bei meinem "Traumpartner" zu akzeptieren.

Eines sollte allerdings auch klar sein, Aufhören kann man nur, wenn man das selber will. Für jemand anderes, funktioniert es imho sicher nicht.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Off-Topic:
Ich beginne ja nicht plötzlich während der Beziehung mit dem Rauchen, sondern der Mann hat mich so kennengelernt und möchte trotzdem mit mir zusammensein. Kann man ihm dann nicht auch Charakterschwäche vorhalten, wenn er ggf. gegen seine Prinzipien verstößt?

Liebe ist keine Charakterschwäche, Liebe ist eine Behinderung, denn sie macht blind bzw. dumm, wenn man seine Prinzipien über Bord wirft. Wobei Dummheit eine Charakterschwäche sein kann, dass stimmt schon.
 
A

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Viele Leute machen gesundheitsgefährdende Sachen - dass sich das immer so auf die Raucher aufspitzt ist halt das aktuelle Thema. Was Charakterschwäche ist und was Macke ist das ist noch immer Anssichtssache. Ich find zum Beispiel Boxsport dumm, für andere ist das ein Hobby. Bei Rot über die Ampel gehen empfinden manche als Macke, das würd ich als Charakterschwäche sehen. Kommt immer drauf an. Und wenn du jetzt hier schreibst, wie furchtbar Rauchen ist, dann ist das nur unproduktives Rummotzen.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Off-Topic:
Und wenn du jetzt hier schreibst, wie furchtbar Rauchen ist, dann ist das nur unproduktives Rummotzen.

Du willst es nicht kapieren oder ? Es geht mir um Macke versus Charakterschwäche und ich brauchte den gesundheitsschädlichen Punkt nur um meine Definition klar zu machen, was keineswegs mit "unproduktiven Rummotzen" gleichzusetzen ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren