Raucher gewalttätig

Benutzer66733 

Benutzer gesperrt
Ich hatte vor langem mal einen Thread aufgemacht, in dessen Titel ich geschrieben hatte, dass Raucher einen Nichtraucher verprügelt haben.

Darauf hin wurde ich angegriffen, dass sei unfair, Raucher als gewaltätig darzustellen.

Mittlerweile habe ich aber schon dutzende Berichte in der Zeitung oder Newsportalen gelesen, in denen Raucher einen Nichtraucher (teilweise auch die Polizei) angegriffen oder verprügelt hatten,
weil dieser auf den Nichtraucher-Schutz pochte.

Hier mal wieder ein akutelles Beispiel, diesmal hat es eine Krankenschwester getroffen, die zusammen geschlagen wurde.

http://news.de.msn.com/panorama/Article.aspx?cp-documentid=7976278

Ist scheinbar doch so, dass einige Raucher ausrasten und gewalttätig werden, sobald man ihnen ihren Drogenkonsum in baulich geschlossenen, öffentlich zugänglichen Einrichtungen einschränkt.

Finde ich auch absolut armselig, wegen so etwas wie Rauchen einen anderen Menschen zu verletzen.

Ich schere da nicht alle Raucher über einen Kamm und die meisten sind sicherlich auch vernünftig, aber so abwegig dass einer einen anderen zusammenschlägt wegen dem Rauchen ist es scheinbar doch nicht. ^^
 

Benutzer76959  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Wer raucht und zuschlägt, würde das auch ohne Zigaretten in anderen Fällen tun. Rauchen macht nicht aggressiv, die Menschen dahinter neigen entweder zu Gewalt oder eben nicht...
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich habe auch schon Erfahrungen wie carbo84 gemacht.

Dass Rauchen gewalttätig macht, stimmt tatsächlich nicht. Aber das behauptet auch niemand.

Nur -wer heute noch an Orten raucht, an denen es verboten ist, und das ganz bewusst macht, wird natürlich die Zigi nicht einfach so friedlich weg legen, wenn er auf das Rauchverbot aufmerksam gemacht wird.... Eine gewisse Gewaltbereitschaft MUSS gegeben sein, wenn man absichtlich raucht wo es verboten ist.

Also: Raucher sind nicht an sich gewaltbereiter als Nichtraucher, aber wer gewaltbereit ist, kann z.B.durch verbotenes Rauchen Gewalt provozieren. Aus statistischen Gründen könnte das dann doch heissen, dass der Anteil der Gewaltbereiten unter den Rauchern höher ist als unter Nichtrauchern
 

Benutzer68245  (36)

Verbringt hier viel Zeit
kann nur meinem Vorredner zustimmen.:zwinker: Bin auch eine Raucherin und mir würd es net im Traum einfallen jemanden wegen dem Rauchverbot anzugreifen.
 

Benutzer64330 

Verbringt hier viel Zeit
Richtig! Ob jemand gealttätig ist oder nicht, hängt nicht mit der Eigenschaft "Raucher" und "Nichtraucher" zusammen, genausoweinig wie Autofahrer gewalttätig sind, obwohl bei es Auseinandersetzungen im Strassenverkehr auch schon zu Gewalttäigkeiten gekommen ist.
So eine Aussage wie sie der TS aufstellt ist eine unzulässige Verknüpfung. Gewaltbereitschaft ist eine Charakterfrage und keine Frage, die alleine auf Rauchen reduziert werden darf.
In der Statistik heißt das - glaube ich - Nonsense-Relation.
 

Benutzer40821 

Meistens hier zu finden
Meine Erfahrung ist, dass die Nichtraucher den Rauchern gegenüber intolerant sind und sicher nicht umgekehrt. Dass diese Raucher ausgerechnet einen Nichtraucher verprügelt haben, hat nichts mit den Zigaretten zu tun, diese Menschen würden auch aus anderen Gründen zuschlagen. :ratlos:
 

Benutzer12784  (40)

Sehr bekannt hier
Das ist etwa der selbe Zusammenhang wie zwischen Counterstrike und Amokläufen.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
aber angenommen, ich wäre auf Gewalt aus z.B. abends im Zug:
Wie würde ich provozieren? Doch z.B. indem ich mir eine Zigi anzünde... (Lest meinen Beitrag, ich habe nie behauptet, Rauchen mache aggressiv)
 

Benutzer55230 

Meistens hier zu finden
Und jetzt? Bin ich gewalttätig, weil ich rauche?
Ich bin das Thema langsam leid und alle, die drauf rumreiten... Gründe kann man immer finden.
 

Benutzer40821 

Meistens hier zu finden
aber angenommen, ich wäre auf Gewalt aus z.B. abends im Zug:
Wie würde ich provozieren? Doch z.B. indem ich mir eine Zigi anzünde... (Lest meinen Beitrag, ich habe nie behauptet, Rauchen mache aggressiv)
Hm. Das ist eine von vielen Möglichkeiten, Aufsehen zu erregen. Aber ich könnte auch einfach dem Nächstbesten eine runterhauen und hätte mir dann die Zigarette gespart. :zwinker:
 
T

Benutzer

Gast
München macht die Menschen agressiv.....beide vom TS geschilderten Fälle spielen in München........... Hitler hatte dort seine ersten politischen Erfolge.....

Ich persönlich glaube ja, dass München auf nem alten Indianerfriedhof errichtet wurde.....
 

Benutzer15499 

Verbringt hier viel Zeit
Hm. Das ist eine von vielen Möglichkeiten, Aufsehen zu erregen. Aber ich könnte auch einfach dem Nächstbesten eine runterhauen und hätte mir dann die Zigarette gespart. :zwinker:

Das wäre aber keine Provokation, sondern einfach rohe Gewalt :zwinker: Ist nur halb so lustig :zwinker:

Ich würde nicht sagen, daß der Raucher per se gewalttätig ist! Vielleicht ist es eher so, daß Menschen, die eine niedrigere Hemmschwelle haben, was Gewalt betrifft, Raucher sind :ratlos:

Ich empfinde es übrigens als rücksichtslos, wenn sich die Raucher bei uns an der Hochschule direkt(!) vor die Eingangstür stellen, so daß man da immer durch den Zigarettenqualm gehen muß und sich erstmal den Weg durch bahnen muß. Der Rauch zieht dann auch immer schön ins Gebäude, vorm Hörsaal stehen ist also auch nicht sehr gesund und in der Mensa ist es nicht zu empfehlen, in der Nähe der Tür zu sitzen... :kopfschue
 

Benutzer82569 

Verbringt hier viel Zeit
ich persönlich finde, dass aggressionen nicht durch das rauchen gefördert werden. (zumindest nicht durch das rauchen von zigaretten)
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Natürlich gibt es gewaltbereite bzw. gewalttätige Raucher.
Es gibt auch gewaltbereite bzw. gewalttätige Nichtraucher.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Mehr dumme Menschen rauchen.

Mehr dumme Menschen sind gewaltbereit.

=> mehr gewaltbereite Menschen rauchen gleichzeitig auch.

Wobei das mathematisch falsch ist und zudem sehr weit hergeholt ist:grin:



Allerdings würde ich schon sagen, dass bei den richtig Ärger suchenden Asos die Raucherquote deutlich über dem Durchschnitt liegt. Und solche Leute nehmen doch gerne den geringsten Anlass ("Ey Alder, was guckst du, lan!?") um Streit anzufangen, da kommt ein blöder Spruch wegen Rauchen gerade recht. Vor allem weil solche Strategen meistens noch auf Rauchverbote scheissen.
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ja, und wenn das demnächst nicht mehr zieht, dann hatten die Täter eben wieder ein "südländisches Aussehen" oder grüne Haare. :wuerg:

Das ist nichts als die natürliche Hetze der Medien, auf Gruppen, die gerade gesellschaftlich besonders schlecht dastehen.
Traurig, dass viele das einfach nicht verstehen wollen.
 
S

Benutzer

Gast
Ja, und wenn das demnächst nicht mehr zieht, dann hatten die Täter eben wieder ein "südländisches Aussehen" oder grüne Haare. :wuerg:

Oder alles zusammen :zwinker: Rauchen macht meiner Meinung nicht gewaltbereiter.

Aber da ich mein Gegenüber nicht immer einschätzen kann und solche Fälle durchaus passieren, würde ich einen Fremden auch nicht einfach auffordern, sich doch bitte an das Rauchverbot zu halten. Ich habe keine Lust auf dumme Pöbeleien.
 

Benutzer79932 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, und wenn das demnächst nicht mehr zieht, dann hatten die Täter eben wieder ein "südländisches Aussehen" oder grüne Haare. :wuerg:

Das ist nichts als die natürliche Hetze der Medien, auf Gruppen, die gerade gesellschaftlich besonders schlecht darstehen.
Traurig, dass viele das einfach nicht verstehen wollen.

Exakt.

Es ist absolut lächerlich, Rauchen und Gewalttätigkeit in einen direkten Zusammenhang zu stellen. Da würde ich mit fast jeder anderen Droge noch vorher eine gewisse Verbindung sehen, denn im Gegensatz zu fast allen anderen Drogen, verändert Zigarettenrauchen die Persönlichkeit kein Stück.
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Es ist absolut lächerlich, Rauchen und Gewalttätigkeit in einen direkten Zusammenhang zu stellen. Da würde ich mit fast jeder anderen Droge noch vorher eine gewisse Verbindung sehen, denn im Gegensatz zu fast allen anderen Drogen, verändert Zigarettenrauchen die Persönlichkeit kein Stück.

Soweit ich sehe, hat niemand hier behauptet, Rauchen mache gewalttätig.

Warum wird diese nirgends auftauchende Behauptung dann immer wieder neu "widerlegt"?

Einen Raucher auf ein Rauchverbot hinzuweisen, das kann hingegen gewalttätige Reaktionen auslösen. Darum ist es dem Threadstarter gegangen. Das heisst nicht, dass Raucher eo ipso gewalttätiger wären als Nichtraucher - aber wer hat schon Anlass, Nichtraucher auf Rauchverbote aufmerksam zu machen....
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren