@Raucher & Ex-Raucher: wie haben eure Eltern reagiert als ihr anfingt zu rauchen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer56624  (33)

Benutzer gesperrt
Als ihr angefangen habt zu rauchen, wie haben euren Eltern darauf reagiert? :eek: :kopfschue oder :knuddel:?
 

Benutzer85918 

Meistens hier zu finden
zwischen 13-15 jahren haben sie nichteinmal gemerkt das ich rauche, wobei mein stiefvater ehemaliger raucher ist und meine mutter derzeit auch knapp 3 jahre nicht mehr geraucht hat.

dann haben sie darüber diskutiert was sie mit mir anstellen sollten, verbieten oder nicht? sie haben es mir nicht verboten, aber ich durfte in ihrer anwesenheit nicht rauchen :zwinker:

mitlerweile sagen sie nichts mehr, ich bin volljährig und muss selber wissen was ich mir da antue! :grin:
 

Benutzer91500 

Verbringt hier viel Zeit
Hab mit 13 angefangen und Sie haben es nie mitgekriegt bis ich vor 1 1/2 Jahren wieder aufgehört hab.
 

Benutzer87508 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe in der Grundschule das erste Mal geraucht, da hatte ich mich auch am Finger verbrannt. Dadurch haben sie es gemerkt und es gab Ärger.
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
Hab vor wenigen Monaten angefangen.
Dad hielt's natürlich für idiotisch, da er schon lange aufgehört hat und vorher um die dreißig Jahre geraucht hatte, hält das aber zu recht für meine Sache.
Er hat mir dann auch ganz liebevoll einen Aschenbecher auf die Terrasse gestellt :grin: Lieber Mann, mein Papa.

Meine Mutter sehe ich selten, die hab' ich gestern einfach mal gefragt, ob ich mir eine schnorren darf. Ihre einzige Sorge: "Was hat Papa dazu gesagt?"
Ansonsten nur bedeutungsschwangere Blicke und eine Gratis-Zigarette :zwinker:
 

Benutzer99777  (26)

Verbringt hier viel Zeit
Sie sagen nur ich soll nicht zu viel rauchen oder mir gesagt ich soll aufhören.

Und ja : Ich bin keine 18.
 
R

Benutzer

Gast
Ich rauche nicht, aber meine Eltern haben uns immer gesagt, dass sie es nicht dulden würden und haben alle möglichen Strafen angekündigt (bis hin zur Enterbung).

Als mein Bruder dann bei einem Bericht über ein Festival, auf dem er war, mit Kippe in der Hand in der Zeitung abgedruckt wurde, dachte ich, das wäre sein Ende. :grin:

Allerdings haben meine Eltern sehr cool reagiert und sagen irgendwie gar nix dagegen, was mich schon wundert. Meine Mum sagt zwar manchmal, dass sie es nicht gut findet, aber das kümmert ihn natürlich nicht sonderlich.
Allerdings muss ich sagen, dass meine Eltern von meinem Bruder eh schon einiges (schlimmeres :tongue:) gewöhnt sind.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Hab vor wenigen Monaten angefangen.
Wieso fängt man mit 20 das Rauchen an :hmm:? Dass man in der Pubertät so doof ist und dann nicht so leicht davon loskommt, okay, aber als erwachsener Mann, der um die Risiken und Schäden weiß?

Soll jetzt kein Angriff sein, aber mich würd einfach die Motivation hinter dem (bewussten?) Anfangen interessieren :zwinker:.
 

Benutzer39497 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:

Wieso fängt man mit 20 das Rauchen an :hmm:? Dass man in der Pubertät so doof ist und dann nicht so leicht davon loskommt, okay, aber als erwachsener Mann, der um die Risiken und Schäden weiß?

Soll jetzt kein Angriff sein, aber mich würd einfach die Motivation hinter dem (bewussten?) Anfangen interessieren :zwinker:.

Off-Topic:
Es kann verschiedene Gründe haben, warum jemand mit dem Rauchen anfängt. Mag sein, dass jemand in der Pubertät leichtsinniger ist und unbedenklicher damit anfängt und später nicht mehr davon loskommt. Dass jemand über die Risiken und Schäden sich bewusst ist, hält ihn aber nicht zwangsläufig davon ab zu rauchen und ich gehe prinzipiell davon aus, dass auch ein 15-Jähriger sich dessen bewusst ist, dass rauchen alles andere als gesund ist.

Es gibt nun mal Leute, die später damit anfangen und vor allem welche die im Erwachsenenalter damit aufhören und später nach vielen Jahren wieder damit anfangen. Genauso ist es aber auch mit Alkohol und anderen Drogen. Es sind nicht nur Kinder und Jugendliche, die davon abhängig werden, denn genauso rutschen Erwachsene in die Sucht, die um die Risiken und Schäden, die sie damit ihrer Gesundheit zufügen, sich im Vorfeld bewusst sind.
 

Benutzer87508 

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:

Wieso fängt man mit 20 das Rauchen an :hmm:? Dass man in der Pubertät so doof ist und dann nicht so leicht davon loskommt, okay, aber als erwachsener Mann, der um die Risiken und Schäden weiß?

Soll jetzt kein Angriff sein, aber mich würd einfach die Motivation hinter dem (bewussten?) Anfangen interessieren :zwinker:.

Off-Topic:
Nikotinflash, Abgewöhnung von anderen Drogen, sich im betrunkenen Zustand dazu entschieden, nie im Leben Kontakt zu Drogen gehabt und das Vorhaben zu Kiffen, darum die Lunge eingewöhnen ... es kann viele Gründe geben. :smile:
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Off-Topic:
Nikotinflash, Abgewöhnung von anderen Drogen, sich im betrunkenen Zustand dazu entschieden, nie im Leben Kontakt zu Drogen gehabt und das Vorhaben zu Kiffen, darum die Lunge eingewöhnen ... es kann viele Gründe geben. :smile:
Gut, ich hab jetzt zwar keine Ahnung vom Kiffen, aber dass man die Lunge erst eingewöhnen muss, hab ich noch nie gehört :grin:...
 

Benutzer87508 

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:

Gut, ich hab jetzt zwar keine Ahnung vom Kiffen, aber dass man die Lunge erst eingewöhnen muss, hab ich noch nie gehört :grin:...

Off-Topic:
Gibt solche Leute. Vielleicht Angs, ohne Erfahrung mit Tabak einfach mal zu paffen, deshalb erstmal paar Kippen, bevor es zur Joanna rübergeht.

Ich habe mir direkt Bong gegeben. :smile:
 

Benutzer70527  (31)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:

Wieso fängt man mit 20 das Rauchen an :hmm:? Dass man in der Pubertät so doof ist und dann nicht so leicht davon loskommt, okay, aber als erwachsener Mann, der um die Risiken und Schäden weiß?

Soll jetzt kein Angriff sein, aber mich würd einfach die Motivation hinter dem (bewussten?) Anfangen interessieren :zwinker:.

Off-Topic:
Mit illegalen Drogen habe ich nichts zu schaffen und will ich nichts zu schaffen haben, also fällt das "Eingewöhnen" schonmal weg :grin:

Ich war reiner Partyraucher - und da ich alle paar Monate mal auf einer Party war, habe ich dementsprechend selten geraucht.
Auf einer Klassenfahrt in Prag habe ich dann mal wieder ein Schächtelchen gekauft, einfach, weil ich mal wieder Lust auf eine Zigarette hatte... und dabei bin ich geblieben.

Ich will jetzt nicht behaupten, dass es klug ist oder dass ich nicht um die Risiken weiß. Aber ich finde, dass jeder Mensch seit dem Zeitalter der Aufklärung, als uns geraten wurde, den eigenen Verstand zu benutzen, das Recht auf Dummheit erworben hat.

Manche nutzen ihre Dummheit zum Saufen. Ich trinke nicht.
Manche nutzen ihre Dummheit zum ungeschützten Geschlechtsverkehr. Ich vögle nicht wild durch die Gegend, schon gar nicht ungeschützt.
Manche nutzen ihre Dummheit, um sich vollzufressen, bis sie irgendwann einen Herzinfarkt kriegen, weil ihre Ernährung völlig ungesund ist und sie hoffnungslos überfetten. Ich bin nicht fett.

All diese "Hobbys"/Süchte/Angewohnheiten kosten Geld und sind genauso dämlich wie schädlich.

Ich kenne so viele Leute, die krank werden, obwohl sie ein Leben lang darauf achten, nichts schädliches zu tun.
Ich kenne so viele Leute, die gesund bleiben, obwohl sie so ungesund leben, wie ich es niemals würde - ich habe "nur" ein Laster.

Im "Du stirbst unerwartet und dennoch qualvoll"-Roulette haben wir alle unsere Kugel drin. Wir können die Chancen ein wenig manipulieren, aber sicher ist niemand.

Ich bin mir dessen bewusst, dass Rauchen Unsinn ist. Menschen, die sich jedes Wochenende volllaufen lassen, wissen auch, dass sie sich damit ruinieren.
Aber alles in allem sind all diese Sachen Genussmittel. Wir bezahlen mit einer eventuellen späteren Krankheit für einen Genuss, den andere, die vielleicht schlauer sind, nicht verstehen können.

Keine Ahnung, wie lange ich rauche. Vielleicht ein paar Jahre, vielleicht ein Leben lang. Aber momentan tue ich es eben; momentan verbiete ich es mir nicht - krank kann ich auch so werden. Einen Unfall kann ich auch so haben. Ich kann dummerweise im falschen Zug sitzen, dummerweise an der falschen Stelle die Straße überqueren.

Ich habe mir das Ziel gesetzt, Nichtraucher nicht vollzuqualmen, nicht in Anwesenheit von Kindern zu rauchen und niemandem das Rauchen schmackhaft zu machen.
Der Verantwortung stelle ich mich. Aber die Verantwortung für meinen eigenen Körper und mein Leben verbietet es mir nicht, was Dummes zu tun :zwinker:
 

Benutzer87508 

Sorgt für Gesprächsstoff
Du brauchst dich doch nicht vor uns zurechtfertigen. :zwinker:

Und dann noch für so eine Kleinigkeit.
 

Benutzer28114 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Eltern haben das nie mitgekriegt, weil ich mit 14 schon alleine gewohnt habe.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren