rauchen

Benutzer115578  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
wie kann man am besten Raucher auf die gefahren ihrer sucht hinweisen??
 

Benutzer70502 

Verbringt hier viel Zeit
Dokumentationen,Zeitschriften,Internet,Arzt, uund mal mit dem Raucher "Joggen" gehn :grin:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Glaubst du ehrlich dass Raucher nicht wissen wie gefährlich das Rauchen ist? :totlach:
 

Benutzer78112 

Verbringt hier viel Zeit
Was bringt eine solche aktion? ich will mal zu einer Gruppe Rocker hingehen und denen erklären, dass ihre Scheiss-Harley der Umwelt schadet und sie ab heute Velo fahren müssen :grin:
 

Benutzer54457 

Sehr bekannt hier
wie man das am besten macht - und in wie weit es angebracht bzw. gerechtfertigt ist, da von sich aus "proaktiv" raucher auf sowas anzusprechen - kommt ganz auf den kontext an.
 
A

Benutzer

Gast
Die Gefahren sind uns durchaus bekannt. Aber wär ja fad alles aus seinem Leben auszuschließen das Gefahren mit sich bringt.
 

Benutzer56557  (35)

Benutzer gesperrt
So gut wie jeder Raucher dürfte wohl wissen, daß Rauchen gesundheitsschädlich ist, das ist doch nicht das Problem. Das Problem ist, aufgrund dieses Wissens mit dem Rauchen aufzuhören. Die meisten Raucher würden das wahrscheinlich gerne, aber das ist leider nicht so einfach, denn Nikotinabhängigkeit ist eine Sucht, die man nicht einfach mal so ablegen kann. Ich weiß, wovon ich rede, ich versuche es schon lange mit dem Aufhören und habe es bisher nicht geschafft, weil die Sucht stärker war als mein Wille.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Ich werde über die Gefahren des Rauchens jetzt mal in Ruhe bei einer Zigarette nachdenken...
 

Benutzer79269 

Verbringt hier viel Zeit
Tjo was soll man sagen, rauche selber, bin mir der gesundheitlichen Einbußen und Spätfolgen bewusst. Wird ja heute überall publik gemacht, sei es auf dem Produkt selbst, beim Arzt oder in der Schule! Wer rauchen will, raucht und wer nicht, der nicht. Einfache Sache, denke Aufklärung gibt es genug auf der Welt bezüglich dieses Themas!
 

Benutzer115497 

Sorgt für Gesprächsstoff
schlussendlich muss doch jeder selber wissen ob er raucht oder nicht...
Jedem Raucher sind die "Gefahren" bekannt...

Man weiß doch selber wie und ob man sich den körper kaputt macht
 

Benutzer34914 

Meistens hier zu finden
garnet, die die rauchen wollen tun das auch und lassen sich von nix abeschrecken.
 

Benutzer10  (46)

im Ruhestand
Erkläre einem Verrückten, dass er verrückt ist :grin:

Gegen Rauchen hilft nur Aufklärung DAVOR! Raucht man schon, ist das Suchtpotential vorhanden... dann nützt Aufklärung weniger, dann muss das über Psyche laufen. Denn Sucht lässt sich nur mit Hilfe vom Kopf bekämpfen...
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich würde Warnungen auf die Zigarettenpäckchen drucken lassen :jaa:
Das wird schon gemacht.
Aber was wirkt es?

Dazu ist es unlogisch, bei einem Produkt das nach der Aufschrift tödliche Gefahren birgt, Werbung und Verkauf zu erlauben.

Warnungen nutzen sich auch ab. Genau so wenn man Bilder von Raucherlungen zeigt, oder die Amputation eines Raucherbeins. Die meisten finden das gruselig, aber sie verbinden es nicht mit ihrem Verhalten.
 

Benutzer97953 

Meistens hier zu finden
wie schon gesagt wurde, weiß sogut wie jeder raucher, dass sein gepaffe ungesund ist.
hinweisen brauch man ihn eigendlich nicht darauf, dass wird zb. auch des öfterem im tv und auf den schachtel und büchsen stehen ja auch immer diese warnsprüchlein.

gib es den eine konkreten grund, weshalb du danach fragst? zb. eine bestimmte person in deinem umfeld, die du lieber wieder als nichtraucher sehen würdest.
wenn ja..wie alt ist denn die person und wie lange raucht sie denn schon?..ist ja schließlich auch ein unterschied, ob du jemanden davon abbringen möchtest, der 14 oder schon 50 ist oder erst ein paar tage/wochen raucht oder schon jahre/jahrzehnte.

ich rauche selbst seit zu langer zeit auch wenn nicht viel oder abhängigerweise und habe auch viele raucher im familien-, freundes- oder bekanntenkreis.
ich kann dir sagen, dass man zwar rauchern gut zureden kann, lieber aufzuhören und ihnen noch so viele punkte und gründe aufzählen kann, was positiv wäre ohne gequalme zu leben..doch im entefekt liegt es an der person selbst, da kann man noch so viel reden, ohne eigenen festen willen wird da eh nix draus.
 
L

Benutzer

Gast
Das wird schon gemacht.
Aber was wirkt es?

Dazu ist es unlogisch, bei einem Produkt das nach der Aufschrift tödliche Gefahren birgt, Werbung und Verkauf zu erlauben.

Warnungen nutzen sich auch ab. Genau so wenn man Bilder von Raucherlungen zeigt, oder die Amputation eines Raucherbeins. Die meisten finden das gruselig, aber sie verbinden es nicht mit ihrem Verhalten.

Off-Topic:
Ich weiß, ich bin selbst Raucher :zwinker:
(Vielleicht hätte ich den :zwinker:-Smiley zusätzlich verwenden sollen)


Es ist nunmal eine Sucht und man hofft vielleicht auch ein bisschen, dass man selbst diese ganzen Krankheiten, die das Rauchen auslösen kann, nicht bekommt.

Moralpredigten von Nichtrauchern bringen jedenfalls am Allerwenigstens.
 

Benutzer38241 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke da bei vielen Rauchern die Aufklärung nichts bringt,weil viele von denen denken das es sie selber nicht trifft bzgl Krebs oder Raucherbein.
Ich glaube das es auch noch Raucher geben wird wenn die Schachtel 10Euro kostet und nur 10Zigaretten drin sind.
Maren
 
D

Benutzer

Gast
Gar nicht und besoders in der Pubertät wirkt ein etwas auf Gesundheit beachtes Leben auf die meisten doch sehr langweilig und spießig, weil Gesundheit einerseits als natürlich angenommen wird und andererseits mit dem blöden Erwachsenenleben verbunden wird.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren