Rauchen in der Schwangerschaft

Benutzer113197 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin in der 12.Woche und schaffe es einfach nicht mit dem rauchen aufzuhören.Gibt es noch was außer die teuren Pflaster und Kaugummis,um das rauchen aufzuhören?Wie habt ihr es geschafft oder hatte es schlimme Folgen,als ihr die Schwangerschaft geraucht habt?
 
L

Benutzer

Gast
Ich bin selbst Raucher und kann mir vorstellen, wie schwer das ist, aber meiner Meinung nach, müsste die Schwangerschaft doch Anreiz genug sein, oder?
Ich habe mir jedenfalls vorgenommen aufzuhören, BEVOR ich schwanger werden möchte!
 

Benutzer88747 

Verbringt hier viel Zeit
Einmal posten reicht auch. Wie wärs mit dieser E-Zigarette da dies jetz gibt?
 

Benutzer13901  (46)

Grillkünstler
Ist schwer aber es geht bei mir war die schwangerschaft meiner frau der Anreiz so und nun bin ich seit 5 Wochen kippenlos :smile: einfach wenn der Drang zur kippe geht anderweitig beschäftigen :smile:
 

Benutzer107327 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sich klarmachen, dass du damit dein Kind schädigst? (Und dich natürlich auch..)
Dir Unterstützung suchen?
Kippen wegschmeißen?
Mit Freunden sprechen, dass sie einem helfen und mit aufpassen sollen, dass man keinen Mist macht?
Sich den evtl. heilsamen Schock holen, indem du dich genau informierst, was du bei deinem Kind damit alles anrichten kannst?
Sich in der Situation jedesmal sagen: NEIN, dafür ist mir der kleine Wurm zu wichtig!
Das Geld sinnvoll benutzen, das du nicht verrauchst oder dir etwas davon gönnen?
Zur Beratungsstelle gehen?
Zum Psychologen gehen und sich Hilfestellung geben lassen? Am erfolgversprechensten wäre vermutlich ein Verhaltenstherapeut..
 

Benutzer109404 

Sorgt für Gesprächsstoff
hallo ...

also bin jetzt anfang 7 woche und wie ich erfahren hab dass ich schwanger bin also wo der erste test positiv war hab ich sofort aufgehört zu rauchen.. und ich hab 1 1/2 päckchen am tag geraucht... also wo ein wille ist ist auch ein weg...

ich könnte es nie verantworten, wenn ich weiterrauchen würde und ich wüsste dass ich damit meinem kind schaden würde ... sicherlich ist es nicht leicht... mir fällt es teilweise auch noch sehr schwer auf die zigarette zu verzichten weil es einfach schon gewohnheit war... aber schau das du dich ablenkst ... und kauf dir doch sonst diese pflaster ... eine freundin von mir hats gemacht ..

lieber teure flaster wie ein behindertes kind!!!
 

Benutzer100929  (36)

Öfter im Forum
Respekt davor @ Tamiilaiin

So wie du es schon geschrieben hast, wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Bei welchen Gelegenheiten rauchst du denn?
Zuhause alleine oder eher unter Leuten? Raucht dein Freund? Deine Familie?
 

Benutzer113197 

Sorgt für Gesprächsstoff
Bei welchen Gelegenheiten rauchst du denn?
Zuhause alleine oder eher unter Leuten? Raucht dein Freund? Deine Familie?

Ich habe erst mit der Schwangerschaft angefangen zu rauchen,als ich es erfahrend habe,weil ich 16 bin.Ich habe am Anfang immer geraucht wenn es mir sehr schlecht ging,es Streit gab und weil ich nicht wusste wie es weiter gehen soll.Meine Familie raucht,mein Freund raucht,ich rauche meistens allein in meinem Zimmer oder im Auto bei meiner Mutter.
 

Benutzer102666 

Öfter im Forum
hatte es schlimme Folgen,als ihr die Schwangerschaft geraucht habt?

Als Aufklärung zum Risiko des Rauchens in der SS
Also, Nikotin und Kohlenmonoxid und viele weitere Stoffe aus der Zigarette können durch die Plazenta direkt in dein Baby reingehen. Babys von Müttern, die in der SS geraucht haben, sind entwicklungsverzögert (sowohl Größe als auch GEISTIGE Entwicklung, also das Gehirn wird geschädigt!!!), die Sterblichkeit unter der Geburt ist höher, das Risiko für Blutkrebs scheint erhöht zu sein und auch andere Komplikationen (Blutungen aus der Gebärmutter) kommen häufiger vor.

Es gibt viele Beratungsstellen, die sich mit dem Thema befassen- googel am besten eine in deiner Nähe und lass dich umgehend beraten.
 

Benutzer113199 

Sorgt für Gesprächsstoff
Als ich erfahren habe das ich schwanger bin habe ich sofort damit aufgehört, das war im November2010 seit dem bin ich rauchfrei!! nicht 1 kippe angerührt und es viel mir gar nicht schwer meinem baby zur liebe, es kam gesund und munter auf die welt! anders das kind einer bekannten, sie hat geraucht - das kind ist bis jetzt noch gesund kam aber mit nur 1800 gramm im 8.monat zur welt :frown: durch das rauchen bekommt dein baby nicht genug sauerstoff denk daran!! such dir eine andere beschäftigung!! viel glück und alles gute für dich und dein baby
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich habe erst mit der Schwangerschaft angefangen zu rauchen,als ich es erfahrend habe,weil ich 16 bin.Ich habe am Anfang immer geraucht wenn es mir sehr schlecht ging,es Streit gab und weil ich nicht wusste wie es weiter gehen soll.Meine Familie raucht,mein Freund raucht,ich rauche meistens allein in meinem Zimmer oder im Auto bei meiner Mutter.

Aber deine Familie und dein Freund haben vor deiner SS ja auch schon geraucht. Daran kanns also nicht liegen, dass du jetzt plötzlich mitrauchst.
Ich kann zwar verstehen, dass die SS ein Schock für dich war, aber das wäre es doch sicher für jede 16jährige. Noch lange kein Argument, um plötzlich mit etwas anzufangen, das dem Kind schadet. Zumal ja nicht der KLapperstorch die Babys bringt, sondern da schon ein Verhütungsfehler schuld ist, wenn man ungewollt schwanger wird.

Probleme wirst du in deinem Leben noch viele haben. Such dir einen WEg, um damit zurecht zu kommen - ohne Kippen. :zwinker:
Heul dich bei einer Freundin aus, mach lange Spaziergänge, leg dich in die Badewanne oder irgendwas in der Art.
 

Benutzer97029 

Verbringt hier viel Zeit
Mich würde allein mein Wille davon abhalten, denn ich könnte keinen Zug mehr nehmen, da ich immer im Kopf hätte, dass das arme kleine Baby keine Wahl hat.
 

Benutzer103883 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe erst mit der Schwangerschaft angefangen zu rauchen,als ich es erfahrend habe,weil ich 16 bin.

Sry, aber da kommt mir wirklich das Kotzen. Was ist das denn für eine Argumentation? Ich fange zu einem Zeitpunkt das Rauchen an wo es nicht nur mir sondern, und das ist das schlimmere, auch noch einem ungeborenem Kind schadet. Da man nicht mal einfach so schwanger wird, ist das eine ziemlich dürftige und verdammt schlechte Ausrede!

Das geht mir wirklich nicht in den Kopf.

ich rauche meistens allein in meinem Zimmer oder im Auto bei meiner Mutter.

Das ist ja noch schlimmer, weil du dich dann auch immer in den Giften aufhälst. Du tust ja wirklich alles, um deinem Kind zu schaden. :-/

Wenn du auch nur ein bisschen Verantwortung hättest, würdest du dich von allen Nikotinwolken extrem weit fernhalten.
 

Benutzer108431 

Sorgt für Gesprächsstoff
Falls dein Baby krank wird hast du ja einen tollen Grund es abzutreiben oder wegzugeben..Echt zum :wuerg:
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Ich habe erst mit der Schwangerschaft angefangen zu rauchen,als ich es erfahrend habe,weil ich 16 bin.Ich habe am Anfang immer geraucht wenn es mir sehr schlecht ging,es Streit gab und weil ich nicht wusste wie es weiter gehen soll.Meine Familie raucht,mein Freund raucht,ich rauche meistens allein in meinem Zimmer oder im Auto bei meiner Mutter.

Und wie viele deiner Probleme hat das Rauchen bisher gelöst?

Dass dein gesamtes Umfeld zu rauchen scheint, ist ebenfalls kein Argument, abgesehen davon, dass das Passivrauchen schlimm genug ist und daher in Gegenwart einer Schwangeren das Ganze eingeschränkt werden sollte.

Nur weil du die Finger nicht von den Kippen lassen kannst, und das mit gerade mal sechzehn (!), kann dein Kind (das wohl auch nicht aus reiner Intelligenz heraus entstanden sein kann) Schäden davontragen, mit denen es sein ganzes Leben lang zu kämpfen hat!

Mich macht so was unfassbar wütend - es gibt Mütter, die sorgen sich in der Schwangerschaft um ihr Kind und es ist vielleicht trotzdem behindert oder schwer krank, und anstatt alles dafür zu tun, ein gesundes Kind auf die Welt zu bringen, forderst du das Schicksal noch heraus.

Das Kind kann einem nur leidtun, nicht nur aufgrund der unnötigen Raucherei, sondern weil es eine solch unreife und gedankenlose Mutter hat, wofür ja wohl die Schwangerschaft an sich schon einen Beweis darstellt.
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Süchte haben viele Leute fest im Griff, nicht jede Schwangere schafft es, damit aufzuhören. Was meint ihr, wieviele Schwangere rauchen und trinken.

Es kann gut gehen, es kann aber auch katastrophal enden. Ich habe eine Bekannte, die ihr ungeborenes Kind im wahrsten Sinne des Wortes "totgeraucht" hat - es ist kurz vor dem Termin im Mutterleib gestorben.

Such dir Hilfe! Ganz schnell. Selbst weniger rauchen hilft schon. Geh zum Arzt, lass dich beraten.
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Versuche es zu lassen. Such dir eine bestimmte Beschäftigung die du immer dann machst, wenn du Verlangen hast du Rauchen.

Und sprich schnellstmöglich mit deinem Frauenarzt darüber.

Dein Baby hat keine Wahl, es muss die Nikotingifte aufnehmen, ob es will oder nicht. DU hast hingegen eine Wahl, du kannst aufhören, auch wenn es dich erstmal Überwindung kostet. Das geht, vertrau mir und vertrau dir, dass du das schaffen kannst. Millionen Menschen vor dir haben schon geschafft mit dem Rauchen aufzuhören.
Riskiere nicht, dass dein Baby behindert wird, dass die Plazenta frühzeitig verkalkt oder es eine Frühgeburt wird. Das alles ist kein Zuckerschlecken, keine Folge wo man sagen kann "ach, nicht so schlimm"

Verschenk die letzten Kippen, tu dir das nicht mehr an. Bitte auch deine Familie und deinen Freund auf dem Balkon zu rauchen oder besser noch, mit dir aufzuhören. Ihr tut eurer Gesundheit einen großen Gefallen und auch eurem Geldbeutel. Gerade für das Baby brauchst du bald jeden Cent, im Kind ist das Geld besser angelegt als wenn es sich nur in Rauch auflöst.

Auf dieser Seite Rauchfrei-info.de kannst du ein Paket bestellen, was dir helfen kann aufzuhören. Da sind Infos drin und auch kleine Hilfsmittelchen die dich motivieren sollen und ablenken. Vielleicht ist das was für dich?
 

Benutzer112993 

Benutzer gesperrt
Ich habe gerade meine Mutter zu diesem Thema gefragt und die sagte:
Würdest Du einem Baby eine Zigarette rauchen lassen?
Nein, mit Sicherheit nicht aber Du tust es indirekt bereits doch.
Hör auf damit!
Jeder kann aufhören...einfach so ohne Hilsmittel.

Hannah
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Erschreckend, dass du und noch dazu deine Mutter zusammen im Auto paffen müsst, obwohl du schwanger bist! Ich nehme an, deine Familie weiß davon Bescheid?

Wieso hast du angefangen zu rauchen, seitdem du wusstest, dass du schwanger bist?? Mir fehlt jegliches Verständnis, dass du offenbar absichtlich dein Kind mitreinziehst. Dein Baby kann dafür am wenigsten was!

Welcher Grund soll denn noch überzeugender sein mit dem Rauchen aufzuhören als eine Schwangerschaft?

Wenn es dir hilft: Kauf dir Bücher von Allen Carr, die sollen sehr überzeugend sein und einem beim Abgewöhnen helfen. Ansonsten wende dich an Beratungsstellen, frag auch mal deinen Frauenarzt, deine Hebamme usw. Und vor allem deine Familie! Das ist Verantwortungslosigkeit hoch 10, wenn weiterhin in eurer Wohnung und im Auto gequarzt wird, wenn du schwanger bist und du nebenbei mit dem Rauchen aufhören willst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren