Ratte im Garten gesehen

Benutzer108526  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo an alle,

ich wohne mit meinem Mann , Sohn (14) und unserem Labrador in einer Doppelhaushälfte. Unsere Wohngegend ist sehr ländlich und sehr idyllisch.

Unsere direkten Nachbarn Leben wie folgt:
- ein Paar, ebenfalls mit nem Labbi , ABER
Total dreckig. Der Garten ist voller Müll , ein Teil der Terasse ( Steine ) ist weggekloppt worden. Daher ein tiefes Loch in der Erde und sie sind stinkfaul um mit ihren Hund zu gehen. Sie lassen ihn in ihren Garten sein Geschäft erledigen ( beides ). Das geht GARNICHT.

Letztes WE als es so schön war , haben wir gegrillt und als wird abends fertig waren lief eine Ratte bei uns durch den Garten rüber zum Nachbarn. Wir habh gedacht, wir gucken nicht richtig . Bei Tageslicht . Das passierte den Folgetag nochmal. Da wir in der Woche den ganzen Tag arbeiten, weiß ich nicht wie es sonst so ist.

Ich bin stinkesauer. Die hausen wie die Messies ( ist peinlich wenn man in deren Garten guckt ) .
Werden Ratten auch durch Hundekot angezogen? Was würdet Ihr an unserer Stelle machen ?
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Gesundheits und Ordnungsamt informieren und fertig ist die Sache. Die schauen bei deinen Nachbarn vorbei und lassen den Garten von Kammerjägern und Spezialreinigungsfirmen kostenpflichtig säubern.
 

Benutzer108526  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Aber vielleicht war es ja nur Zufall, wer weiß das schon?
 

Benutzer143952  (27)

Sehr bekannt hier
Ich denke mal das eine Wanderratte war und die werden eher durch den Müll angezogen.Die kommen dann von der Kanalisation oder Erde hoch und rennen dann in Richtung Müll.Aber wo es eine Ratte gibt gibt es mit Sicherheit noch mehr.Und die sind eventuell gesundheitsschädlich bei Kontakt zb. mit Kot für Tier und Mensch.Mal beim Ordnungsamt informieren vielleicht!?
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hast Du denn schon mal einfach bei denen geklingelt und versucht, die Sache normal zu klären?
 

Benutzer108526  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Die reden nicht mit einem . Wir haben da schon mal geklingelt und die öffnen nicht. Letztens ist deren hund über den Zaun gesprungen und rannte durch unseren Garten
 

Benutzer149901  (23)

Benutzer gesperrt
Gesundheits und Ordnungsamt informieren und fertig ist die Sache. Die schauen bei deinen Nachbarn vorbei und lassen den Garten von Kammerjägern und Spezialreinigungsfirmen kostenpflichtig säubern.


wegen ner ratte in nem ländlichen gebiet? die lachen dich vielleicht aus aber das wars dann auch schon.

das ist was völlig normales auch ratten sind ganz normale tiere aber lass mich raten eigentlich kommst du aus der stadt, dann wärs logisch das du mit dem landleben nicht klar kommst
 

Benutzer108526  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe schon immer recht ländlich gewohnt, aber ich habe natürlich keine Lust beim Grillen oder kurze Zeit später oder wann auch immer ne Ratte im Garten zu haben.
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Vorne weg: du bist nicht allein. Bei unserem Doppelhaus sieht es ähnlich aus, wobei die Hunde 3-5bulldoggen sind und da zusätzlich ein kleines Grundschulmädchen wohnt.
Was meine Eltern als Problem sehen, ist das wenn man die anschwärzt, weiterhin neben denen wohnen muss- das würde ich mir überlegen. Meine Mutter hat also einfach Rattengift ausgelegt(wir haben keinen Hund). Du könntest einfach beim Ordnungsamt anrufen und sagen, das du Ratten bei dir gesehen hast, aber nicht den Nachbar erwähnen. Der kann nämlich in seinen Garten machen was er will, solange man nicht von geruch belästigt wird.
 

Benutzer132163  (24)

Benutzer gesperrt
Vorne weg: du bist nicht allein. Bei unserem Doppelhaus sieht es ähnlich aus, wobei die Hunde 3-5bulldoggen sind und da zusätzlich ein kleines Grundschulmädchen wohnt.
Was meine Eltern als Problem sehen, ist das wenn man die anschwärzt, weiterhin neben denen wohnen muss- das würde ich mir überlegen. Meine Mutter hat also einfach Rattengift ausgelegt(wir haben keinen Hund). Du könntest einfach beim Ordnungsamt anrufen und sagen, das du Ratten bei dir gesehen hast, aber nicht den Nachbar erwähnen. Der kann nämlich in seinen Garten machen was er will, solange man nicht von geruch belästigt wird.

Im Ernst?!
Aber sie haben Hunde! Und ein Kind!
Da kann man nicht einfach Gift auslegen!
So was verantwortungsloses.
Wenn ein Hund das frisst und stirbt könne n sie euch anzeigen.
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Im Ernst?!
Aber sie haben Hunde! Und ein Kind!
Da kann man nicht einfach Gift auslegen!
So was verantwortungsloses.
Wenn ein Hund das frisst und stirbt könne n sie euch anzeigen.
Wenn der Hund in unseren Garten kommt, dann heißt das, das er über einen 2m Zaun fliegen kann. Meine Mutter ist nicht dumm, keine Sorge.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Nun ja bei uns hat das Ordnungsamt wegen einem Rattenproblem alles umgedreht. Also in dem Ort. Wir hatten auf einem Gebiete von einem Quadratkilometer innerhalb von 5 Tagen 36 Rattensichtungen und davon war das größte Exemplar so Groß wie eine Buldogge.

Die haben dann die Kanalisation mit Rattengift gespickt und vorher Rauchgranten rein geworfen um zu sehen wie stark die Population wirklich ist. Dabei wurden Private Gärten usw. geprüft und den Leuten eine Fristvon 2 Tagen gesetzt ihre Komposthaufen ordentlich abzusichern . Müll durfte während dieser Zeit nicht gehortet werden sondern musste quasi Wöchentlich , egal wie viel in der Mülltonne war abgefahren werden.

Also Gesundheit und Ordnungsamt haben da ein ganzes Arsenal an Möglichkeiten .

Der Rattenfloh ist ja auch Hauptüberträger von Jersina Pestis und die wollen wir in Europa nicht mehr ausbrechen lassen !

Ungefährlicher sind da die Bisamratten , die werden zwar gigantisch, leben aber in der nähe von Gewässern und ernähren sich von Kleinen Fischen, Flusskrebsen usw. Sie sind von Natur aus gegen den Rattenfloh gefreit.

Jedoch wenn Kinder eine Ärgern und die zubeißt .... !

Am Besten die Rattensichtungen beim Gesundheitsamt melden und eine Beratungstermin vor Ort machen dann sehen die schon den Müllhaufen beim Nachbarn und damit die Hauptnahrungsquelle der Ratten womit das Problem ganz schnell erledigt sein sollte.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
schuichi schuichi : Das ist natürlich ein krasser Extremfall. Ich bin auch auf dem Land groß geworden und da gab es vereinzelt ebenfalls Ratten.

Ich denke, ihr solltet einfach mal die Augen offen halten und zählen, wie oft ihr eine Ratte seht. Wenn es wirklich sehr viele sind (wie in Schuichis Fall), kann man natürlich darüber nachdenken weitere Schritte anzugehen. Aber bei 1 oder 2 Ratten würde ich mir (noch) keinen Kopf machen.

Mal ganz davon abgesehen finde ich es natürlich krass, dass eure Nachbarn mit euch nicht reden.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Im Ernst?!
Aber sie haben Hunde! Und ein Kind!
Da kann man nicht einfach Gift auslegen!
So was verantwortungsloses.
Wenn ein Hund das frisst und stirbt könne n sie euch anzeigen.
Ach ja Ebby es gibt Rattengifte die sind speziell auf Ratten zugeschnitten sogenannten Bioverträglichen Gifte !

Die verursachen bei Hunden allerhöchsten mal Bauchweh und Durchfall , weil sie vollkommen auf den Oraganissmus der Ratten zugeschnitten sind. Dazu sind Rattengifte langzeit inaktiv . Das heißt wiederum, dass sie im Rattenkörper wie eine Rettakapsel erst langsam ihre Wirkung erreichen. Bei Tieren für die das nicht gemacht ist, ist die keine Wirkung darum nochmals milder , weswegen das Risiko von kurzzeitig ernsteren Gesundheitseinschränkungen sinkt.


Natürlich ausgenommen die Eltern von wonderkatosh wonderkatosh haben noch irgendwo im Altbau Zyklon B gefunden und wollen damit die Ratten bekämpfen !
[DOUBLEPOST=1426407600,1426407227][/DOUBLEPOST]
schuichi schuichi : Das ist natürlich ein krasser Extremfall. Ich bin auch auf dem Land groß geworden und da gab es vereinzelt ebenfalls Ratten.

Ich denke, ihr solltet einfach mal die Augen offen halten und zählen, wie oft ihr eine Ratte seht. Wenn es wirklich sehr viele sind (wie in Schuichis Fall), kann man natürlich darüber nachdenken weitere Schritte anzugehen. Aber bei 1 oder 2 Ratten würde ich mir (noch) keinen Kopf machen.

Mal ganz davon abgesehen finde ich es natürlich krass, dass eure Nachbarn mit euch nicht reden.

Ratten bei Tageslicht heißt nichts Gutes ! entweder sie sind sterbenskrank, sind zu zutraulich geworden(also werden quasi wie Katzen an gefüttert oder die Population ist zu groß damit sie sich alle verstecken können.

Eine Rattenkolonie ist ein Hochentwickeltes soziales Konstrukt. die Zwei raten die scheinbar das Tageslicht trotz Nachtaktivität nicht scheuen könne auch Kundschafter gewesen sein und dann kommt die Menge an Ratten erst noch.

PS: woher ich das alles weiß , ich habe während der Maßnahme der Agentur für Arbeit, beim Kammerjäger Praktikum gemacht . Der Job hat mir gefallen, da ich aber nie Auto fahren darf ist es aber suboptimal !
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
die ratte hat doch mehr angst vor dir als du vor ihr.. die werden weder von hundekacke noch von erdlöchern einer ehemaligen terrasse angezogen :rolleyes:
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
die ratte hat doch mehr angst vor dir als du vor ihr.. die werden weder von hundekacke noch von erdlöchern einer ehemaligen terrasse angezogen :rolleyes:
Das stimmt auch wieder. Ratten mögen mehr Bioabfälle wie halt den Komposteimer . Sobald sie zutraulich werden, wie schon oben geschrieben , stimmt was nicht und sie sollten wirklich vom Kammerjäger beseitige werden .

Oder von einem schießwütigen Hobbyjäger :ninja:
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Mir fällt auch noch ein, das man es nicht unbedingt auf die Nachbarn schieben sollte. Bevor die bei uns eingezogen sind, gab es schonmal ne krassere Rattenphase. Das kam damals von nem Restaurant in unserer Nähe (ihhhh!). Das hat aufgehört, als ein anderer Nachbar mit einer freilaufenden katze zugezogen ist. Und Hunde sollten sie meistens auch abschrecken.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Nicht nur das meist ist es einfach nur die Kanalisation oder ein Fluss in den zu viel Abwasser geleitet wurde !
 

Benutzer137374  (49)

Benutzer gesperrt
Werden Ratten auch durch Hundekot angezogen? Was würdet Ihr an unserer Stelle machen ?
Ratten werden naheliegenderweise von Dingen angezogen, die sie fressen koennen. Dazu gehoert Hundekot nicht. Ich wuerde das einfach ignorieren. Eine einzelne Ratte in laendlicher Umgebung. Sei doch froh, dass ihr so eklige Nachbarn habt, da sind die Ratten immer nebenan und nicht bei Euch. :zwinker: Lasst keine Essensreste oder Essensmuell erreichbar nahe Eurer Wohnung rumstehen und fuettert keine Tauben oder sowas, dann sind die Ratten nicht Euer Problem. Die Hunde wuerden mich mehr stoeren. Und legt selbstverstaendlich nicht einfach gefaehrliches Gift aus. Sollte tatsaechlich eine Rattenplage auftreten (kann ich mir nicht vorstellen), dann muesst Ihr Kammerjaeger bestellen.
 

Benutzer11345 

Meistens hier zu finden
Ratten leben überall. Auf eine gesehene Ratte kommt eine Dunkelziffer von 1.000 Ratten die man nicht sieht.
Nur weil man eine Ratte sieht, würde ich den Teufel nicht an die Wand malen.
Sicher werden die von Essensresten angelockt, aber sicher leben die auch sonst in der Kanalisation. Davon nehmt ihr jedoch keine Notiz.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren