Radiosender streichen "Die perfekte Welle"

Benutzer19679  (32)

Verbringt hier viel Zeit
angesichts der augenblicklichen situation klingt "die perfekte welle" doch schon ein wenig markaber!

aber da dieser song schon vor der flutwellenkathastrophe exestierte und nicht extra zu diesem thema geschrieben wurde sehe ich nichtsschlimmes an dem song!

allerdings würde ich, wenn ich ein angehöriger der vermissten wäre, mich sehr verarscht vorkommen....
 

Benutzer13521  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Manili schrieb:
allerdings würde ich, wenn ich ein angehöriger der vermissten wäre, mich sehr verarscht vorkommen....
Und ich denke genau das ist der Grund für das Herausnehmen aus der Playlist.
 

Benutzer26811 

Verbringt hier viel Zeit
Mal abgesehen, dass ich "die perfekte Welle" auch scheiße finde......
Ich bin auch eher der Meinung, dass hierbei die Art und Weise, wie die Verbannung des Liedes gestaltet wurde, entscheidend ist. Nämlich, dass die Radiosender es groß erzählen:

Warum spielen sies nicht mehr einfach nicht? Nein, sie wollen 1000en von Hörern das Gefühl geben, "Ach, wir sind ja allesamt so solidarisch mit den Bedürftigen", ohne, dass diese Hörer wirklich was hierfür leisten müssen. Die Hörer sind dann dankbar dafür, kein schlechtes Gewissen mehr - cool, ohne was spenden zu müssen. Denn wir verzichten ja sogar auf einen unsrer aktuellen Hits.

Des Weiteren
: Wenn irgendwo auf der Welt Krieg ist, dürfte im Fernsehen auch kein Kriegsfilm mehr kommen. Da aber IMMER irgendwo Krieg (aktuell Kongo, Irak, Angola, Nigeria, Somalia, Burundi, etc.) ist, würde das ja bedeuten, dass keine Kriegsfilme mehr gesendet würden..........Och nee, das ist denn zuviel des Guten. Und außerdem haben wir uns an die ganzen Kriege in den Muluckenländern ja eh shcon gewöhnt. Aber bei soner seltenen Flutkatastrophe (die ist ja nur vorübergehend) kann man mal sowas machen. Ich wette, geplante Flutfilme werden jetzt auch nciht gesendet.

Am schlimmsten ist: Ich bin ja selbst nicht besser.
 

Benutzer472 

Verbringt hier viel Zeit
@TroyMcLure'81: Wahnsinn! Und ich dachte, ich wär der einzige mit dieser Meinung... Schade!
 

Benutzer26811 

Verbringt hier viel Zeit
Sorry, den Sieg in diesme Kampf wirst du mit mir teilen müssen.......HArrrrrrr :bier:
 

Benutzer13521  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Die Flutkatastrophe betrifft uns eben direkter als "irgendwelche Kriege". Es kommt immer darauf an was man wie wahrnimmt, bzw. was die Medien einen wahrnehmen lassen.

Und die Perfekte Welle ist Weichspülpoprock, aber ich mags trotzdem. :smile:
 

Benutzer26811 

Verbringt hier viel Zeit
Ike schrieb:
Die Flutkatastrophe betrifft uns eben direkter als "irgendwelche Kriege". Es kommt immer darauf an was man wie wahrnimmt, bzw. was die Medien einen wahrnehmen lassen.


Da hast du mit Sicherheit Recht. Genau deswegen sollte es so sein, dass man nicht nur das frisst, was einem die Medien vorwerfen bzw. Medien wählen, die anders Bericht erstatten. Die Verantwortung obliegt jedem selbst. So, ich geh jetzt Böller kaufen :zwinker:

Ike schrieb:
Und die Perfekte Welle ist Weichspülpoprock, aber ich mags trotzdem. :smile:

MAch doch, mach doch! :grin:
 

Benutzer505 

Team-Alumni
@Schlupf Hefti
Das hat doch nichts mit Dummheit zu tun :rolleyes2

Schon mal was von selektiver Wahrnehmung gehört? Die hat jeder Mensch, sonst könnte er vor lauter Reizüberflutung nichts anderes tun als zappelnd auf dem Boden kriechen. Unwichtige Sachen werden einfach ausgeblendet, wichtige Dinge rücken in den Vordergrund.

Nun stell dir vor, jemand hängt vorm Radio und wartet auf neue Nachrichten von der Flut (übrigens auch die Todeswelle genannt) - und dann kommt "Die perfekte Welle". Glaubst du allen ernstes, da wird drüber nachgedacht, was das Lied noch für eine andere Bedeutung haben könnte? Nö, ist ja unwichtig, wird ausgeblendet.

Das ganze wirkt als "Trigger" und löst eine Kettenreaktion an Gefühlen aus, die einem Menschen, der keinen Bezug zu dieser Katastrophe hat, nicht mal in den Sinn kommt. Um mal ein anderes Beispiel zu nennen: Erzähl mal einem vom Vater missbrauchten Menschen, dass du letztens mit deinem Vater angeln warst und wie viel Spaß ihr hättet. Je nach Stärke des Traumas wird dieser Mensch zusammenbrechen - während jemand, der keinen Bezug dazu hat, sich denkt "ja na und?"


Deswegen: Wenn es wirklich jemanden so sehr trifft, find ich es ok, dass das Lied nicht mehr gespielt wird. Ob man es so hätte breit treten müssen, steht auf einem anderen Blatt..
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Ich bin mir zwar bewusst, dass mit dem Lied keine Welle im Sinne von Meer, bzw. Wasser gemeint ist, trotzdem finde ich die Entscheidung, es erst mal nicht mehr zu spielen, schon ok.

Solang man es nicht auf ewig sperrt, finde ich es schon verständlich, dass dies Angehörige von Opfern trifft.

Alledings, dass man auch "Geile Zeit" sperrt, naja darüber lässt sich streiten. Dann könnte man echt fast nichts mehr spielen..
 
L

Benutzer

Gast
Diotima schrieb:
Ich bin mir zwar bewusst, dass mit dem Lied keine Welle im Sinne von Meer, bzw. Wasser gemeint ist, trotzdem finde ich die Entscheidung, es erst mal nicht mehr zu spielen, schon ok.

trotz alle dem hör ich grad Die Flut von Heppner&Witt...

ich finds lächerlich, sollten sie doch das ganze radioprogramm darauf abstimmen und nicht nur ein paarlieder streichen
 

Benutzer13521  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Larry Beinhart schrieb:
trotz alle dem hör ich grad Die Flut von Hepper&Witt...
Im Radio?! Dann Aua.... aber vielleicht hat der eine Sender ja gar keine Änderungen in der Playlist vorgenommen.
 
L

Benutzer

Gast
Ike schrieb:
Im Radio?! Dann Aua.... aber vielleicht hat der eine Sender ja gar keine Änderungen in der Playlist vorgenommen.

da wirst du recht haben, wird halt ein verwirrter sender sein, deshalb radio aus und eigene playlists an :smile:
 

Benutzer3391 

Verbringt hier viel Zeit
Es ging doch auch schon um, dass Silvesterfeiern heuer verpöhnt wär....
 

Benutzer23564  (39)

Verbringt hier viel Zeit
man kanns ja auch übertreiben mit sowas...sicher ist es schlimm aber dann mit so nem Kinderkram anzufangen nein danke
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
manchmal frag ich mich echt, ob der horizont nich weiter als bis zur welle geht....
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Find ich auch mehr als lächerlich... Der Inhalt des Liedes hat doch absolut nichts mit "echten Wellen" in dem Sinne zu tun, also bitte...
Und zumal das ja eh keiner ausserhalb D/CH versteht, find ichs noch um einiges peinlicher...
 

Benutzer7917  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Ich find's aus meiner Sicht ein bisschen übertrieben, aber ich kann es verstehen. Wenn ich als Angehöriger von Vermissten "[...] jetzt kommt sie langsam auf dich zu, das Wasser schlägt dir ins Gesicht [...]" hören würde, würde mir auch ganz anders werden. Man denkt doch dann schon oft genug daran, brauch man nicht auch noch vom Radio dran erinnert werden. Das Lied wirkt dann auf einen fast schon zynisch.
 

Benutzer17246 

Benutzer gesperrt
DAS IST DOCH EINFACH NUR LÄCHERLICH.........

Das Unglück ist natürlich sehr sehr schlimm, das ist keine Frage. Aber man muss sich klar vor Augen halten, dass solche Unglücke passieren können. Das weglassen von irgendwelchen Songs, die eventl. etwas mit Wasser, etc. zu tun haben ist jedoch lächerlich und typisch deutsches Verhalten.

Wenn man wirklich Helfen will, sollte man richtige Aktionen folgen lassen (wie es auch momentan von manchen Organisationen und Firmen getan wird) und nicht die Zeit mit so einem Unfug vergeuden.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
ja echt mal,alle dürfen in ruhe silvester und weihnachten feiern und irhen spaß haben aber ein lied nicht mehr hören in dem das wort flut drin vorkommt ,auch wenns inhaltlich garnich um DIE flut geht,....


>>geile welt in der wir leben<<
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren