Rabiate Menschen im Alltag

Benutzer85748 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe das Gefühl im öffentlichen Raum werden Menschen zunehmend unfreundlich zueinander. Selbst bei harmlosen Scherzen wie diesem hier werden Menschen ausfallend, das finde ich sooo schade weil es nun wirklich genug Schmerz auf dieser Welt gibt.

Woher kommen diese Aggressionen und lässt sich dieser Zustand nicht eigentlich kollektiv verbessern?
 
L

Benutzer

Gast
Naja, ich kann in deinem Beispiel den Autofahrer schon verstehen, bzw könnte mir die ein oder andere nachvollziehbare Lage vorstellen. Stell dir mal vor, du arbeitest 10 Stunden, willst dann nach Hause, wirst aber wegen sowas unnötig aufgehalten, weil da jetzt jemand ne Werbung drehen will...

Zumal ja nicht mal gesagt ist, dass die ganze Sache nicht gestellt ist.
 

Benutzer120535 

Öfters im Forum
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünscht für die Welt. -Gandhi
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich muss gestehen, mir entgeht da auch der Witz und wenn ich nicht zu Spaß sondern zu einem Zweck unterwegs bin von a nach b würd mir das bescheuerte Gehupfe auch auf die Nerven gehn.

Keine Aussage und für mich auch wirklich keine Pointe dahinter - mit welchem Argument soll man das komisch finden?

Davon mal abgesehen fällt mir auch immer wieder auf, dass man an gereizte Menschen gerät, aber ich hab mich schon gefragt, ob das deswegen so auffällt, weil die eben was von sich geben bzw sich beschweren, während entspannte Menschen einfach lächelnd schulterzucken.
Und wenn man am Tag einer gewissen Anzahl fremder Menschen zwangsläufig begegnet, und wenn man dann bedenkt wie ungeduldig man selbst unter Umständen eines schlechten Tages werden kann, muss doch schon rein statistisch jeder 3te einen anpflaumen.
Nicht weil er grundsätzlich in Idiot ist, sondern weil er aus welchen Gründen auch immer einen blöden Tag hat, und man zur falschen Zeit am falschen Ort ist.

Also ich nehm das nie persönlich, meistens ignorier ich sowas... fremde Menschen müssen im Vorbeilaufen nicht zwingend freundlich zu mir sein, da sie und ihre Laune mir ziemlich egal sind :zwinker:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
wenn man ausser in der eigenen wohnung (und schlimmstenfalls auch noch da) permanent von anderen menschen umgeben ist ists doch kein wunder.
jedes lebewesen hat einen gewissen nervfaktor, und sobald man dem nichtmehr aus dem weg gehen kann schlägt das ausweichen eben in aggressivität um. bei manchen mehr, bei manchen weniger, aber grundsätzlich läufts genau so.
 

Benutzer111691 

Sorgt für Gesprächsstoff
Also das zentrale Übel des Menschen ist, sich nicht auf ewig mit etwas zufrieden geben zu können. Zeitraffert man mal durch seine Entwicklungsgeschichte:
ein Unterschlupf wird gefunden, als Ort der Zuflucht, die Höhle
> es ist kalt, man erkennt die Notwendigkeit das neu entdeckte Feuer zu kultivieren
....
> man sieht el. Strom/Licht als absolut unverzichtbar an
> man versucht, unwirtliche Gegenden wie die Antarktis zu besiedeln, später auch andere Planeten
> man "braucht" ein Handy
> "..".." das Internet
und so weiter und so fort

Die Selbstverständlichkeit neuer Errungenschaften, aber auch eigenen Besitzes, bewirkt eine sich immer
weiter steigende Inanspruchnahme der Umwelt. Lediglich einige angeblich unzivilisierte Naturvölker
fügen sich in ihren Platz auf der Welt ein und sind dankbar, in einem Kreislauf des Überlebens sicher
existieren zu können. In solchen Kulturen kennt man keine Depressionen, Kriege, oder Hass.
Und wenn doch, sind sie meist auf der Schwelle zu sogenannten Entwicklungsregionen. Eigentlich paradox...

Editiert: ich wollte damit auf den Ursprung des Handelns aufmerksam machen. Wie Caotica gelegentlich zu einem Zweck unterwegs ist, ist es der fortschreitende Mensch im Allgemeinen. Man schreitet voran, erkennt nicht den Ruhepunkt. Und im Extrem dargestellt entsteht durch Ignoranz der Vorhaben anderer Individuen ein arroganter Reiz, die sich in den Weg stellenden Dinge zu "beseitigen" auf welchem Weg auch immer*.
Ein Katzenkind wie das, das gerade neben mir spielt, oder auch ein Menschenkind, sieht neue Dinge und fragt sich dann "Was bist du?" - untersucht es, spielt mit ihm.
Der Mann im Jeep aus dem Scherzvideo sagt "Will weiter!....Blödes Viech du!"
*siehe Putin>Pussy Riot :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Sinnfreies Gehüpfe, was berufstätige Menschen (Beispiel Fernfahrer) entweder von der Arbeit abhält oder vom Heimweg - ja, sehr witzig :rolleyes:
 

Benutzer85748 

Verbringt hier viel Zeit
Ich will nicht sagen das ich einem anstrengenden Tag von der Aktion auch genervt wäre, das auf jeden Fall.
Aber was ich damit sagen wollte ist das es nun wirklich keine wirklich schlimme Sache ist, also mir muss in der Regel mehr passieren damit ich mich so aufrege.
 

Benutzer111691 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sinnfreies Gehüpfe, was berufstätige Menschen (Beispiel Fernfahrer) entweder von der Arbeit abhält oder vom Heimweg - ja, sehr witzig :rolleyes:
Finds auch SUUUPERlustig, was das Viech macht.
Aber wirklich amüsant ist doch das Verhalten des Autofahrers, er verliert 47Sekunden seines stressigen Tages und würde dafür das blöde Viech wahrscheinlich körperlichen Aggressionen aussetzen, wäre das legitim.
 

Benutzer120535 

Öfters im Forum
Also.. im Beruf sind die meisten eher kalt bei mir, etwas distanziert oder müde. Aber beim Feiern sind immer alle super drauf :grin:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Aber was ich damit sagen wollte ist das es nun wirklich keine wirklich schlimme Sache ist, also mir muss in der Regel mehr passieren damit ich mich so aufrege.
jo, manche menschen sind verträglicher in gesellschaft als andere.
manche menschen können sich auch den ganzen tag irgendnen dummschwätzer (oder gar h4-tv) anhören, und das sogar noch interessant finden - wo ich nach spätestens 10 minuten durchdrehe.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Finds auch SUUUPERlustig, was das Viech macht.
Aber wirklich amüsant ist doch das Verhalten des Autofahrers, er verliert 47Sekunden seines stressigen Tages und würde dafür das blöde Viech wahrscheinlich körperlichen Aggressionen aussetzen, wäre das legitim.

Legitim im rechtlichen Sinne: Nö.
Nach einem harten Tag, wenn man einfach nur noch heim will/Durchfall hat/ vom Chef angeschrien wurde, finde ich es jedoch menschlich absolut verständlich, wenn man mal so einen Ausraster hat.
 

Benutzer111691 

Sorgt für Gesprächsstoff
Legitim im rechtlichen Sinne: Nö.
Nach einem harten Tag, wenn man einfach nur noch heim will/Durchfall hat/ vom Chef angeschrien wurde, finde ich es jedoch menschlich absolut verständlich, wenn man mal so einen Ausraster hat.
Hab doch durch das wäre impliziert, dass es nicht so ist...
Glaubst du das ist ein derartiger Zufall, dass ausgerechnet der erste der wartet so austickt?
Ist die Frage des TS nicht eigentlich was die Ursache dafür ist, dass von oben betrachtet in unserer Gesellschaft eigtl. überall nur tickende Emotionszeitbomben rumwuseln?
:rolleyes:
 

Benutzer85748 

Verbringt hier viel Zeit
Legitim im rechtlichen Sinne: Nö.
Nach einem harten Tag, wenn man einfach nur noch heim will/Durchfall hat/ vom Chef angeschrien wurde, finde ich es jedoch menschlich absolut verständlich, wenn man mal so einen Ausraster hat.

Da konstruierst Du aber einen worst case, alles andere ist zwar auch einer Vermutung aber die meisten unentspannten Menschen suchen und finden dann eben auch Gründe andere anzupöbeln. das Leben kann stressig sein klar, aber wenn jeder das an anderen auslässt ist unsere Welt noch deutlich schlimmer als jetzt.
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Da konstruierst Du aber einen worst case, alles andere ist zwar auch einer Vermutung aber die meisten unentspannten Menschen suchen und finden dann eben auch Gründe andere anzupöbeln. das Leben kann stressig sein klar, aber wenn jeder das an anderen auslässt ist unsere Welt noch deutlich schlimmer als jetzt.

Natürlich ist das Optimum, jederzeit ganz gelassen zu reagieren.
Ich zeige nur Fälle auf, bei denen das eben nicht so locker flockig geht und wann das gezeigte aus dem Video eben nicht ganz so "harmlos" für den Fahrer ist.
 

Benutzer70315  (32)

Beiträge füllen Bücher
Nun ja, wie oft hüpft so ein grünes Ding auf einem Zebrastreifen vor einem herum? (Es sei dann, man hat die falschen Tabletten genommen) ich finde dieses Beispiel nicht besonders repräsentativ. Pöbelnde Menschen erlebe ich eigentlich selten (es sei denn man ist in einem Fußballstadion) und wenn, dann ignoriere ich diese doch vollständig.
 
V

Benutzer

Gast
Ziel der Aktion war ja offenbar, Autofahrer zu nerven, nicht zu erheitern (sonst wär man einfach am Stück über den Zebrastreifen gehüpft, da wäre der Autofahrer wohl auch nicht so genervt gewesen). Und das finde ich einfach bescheuert.

Abseits von solchen bescheuerten Aktionen hab ich aber schon mal was sehr Nettes erlebt: Mich sprach mal ein Mann an und drückte mir einfach nur einen Stein in die Hand und meinte, dass dieser Stein mir Glück bringen soll. Das war echt eine merkwürdige Situation :grin:. Aber gefreut habe ich mich schon darüber, ich habe den Stein sogar noch.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich will nicht sagen das ich einem anstrengenden Tag von der Aktion auch genervt wäre, das auf jeden Fall.
Aber was ich damit sagen wollte ist das es nun wirklich keine wirklich schlimme Sache ist, also mir muss in der Regel mehr passieren damit ich mich so aufrege.

Naja, richtig aufgeregt hat der sich ja auch nicht :zwinker: Er ist immerhin nicht ausgestiegen und hat das dämliche Dinge verprügelt :tongue:

Also mir geht auch nicht schnellw as auf die Nerven, aber unnützes Zeug, das nicht mal lustig ist und mich damit aufhält steht recht weit oben auf der Liste.[DOUBLEPOST=1345226679,1345226539][/DOUBLEPOST]
Hab doch durch das wäre impliziert, dass es nicht so ist...
Glaubst du das ist ein derartiger Zufall, dass ausgerechnet der erste der wartet so austickt?
Ist die Frage des TS nicht eigentlich was die Ursache dafür ist, dass von oben betrachtet in unserer Gesellschaft eigtl. überall nur tickende Emotionszeitbomben rumwuseln?
:rolleyes:

Hä? hab ich was nicht gesehen in dem Film? wo ist der denn ausgetickt? Er hats doch nur beschimpft? Hätt ich übrigens auch gemacht :tongue:
Weil ich für dämliche Dinge deren einziges Merkmal ist nervend dämlich zu sein, nie Geduld habe.
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Wenn man Menschen gezielt in entnervende Situationen bringt, muss man sich nicht über negative Reaktionen wundern. Ein "Witz" wie der in diesem Film - sprich: eine unnötige Provokation im Straßenverkehr - ist m.E. nicht nur nicht lustig, sondern am Rande der Unanständigkeit und sollte eigentlich dadurch gelöst werden, dass man den Störenfried, der mit seinem Verhalten andere Verkehrsteilnehmer gefährdert, notfalls per Polizei aus dieser Situation entfernt bzw entfernen lässt.

Generell: ich lebe in der Großstadt und stelle eigentlich fest, dass die meisten Menschen einander neutral begegnen, und das, obwohl es enorm viele Asis, Störenfriede und Bekloppte gibt. Wenn man bedenkt, wie sehr einem Hitze, Arbeitsstress und dann noch die Nähe anderer Menschen gerade zB in den öffentlichen Verkehrsmitteln an den Nerven zehren können, kann man eigentlich überrascht sein, dass es nicht viel häufiger kracht.
 

Benutzer111691 

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja, richtig aufgeregt hat der sich ja auch nicht :zwinker: Er ist immerhin nicht ausgestiegen und hat das dämliche Dinge verprügelt :tongue:

Also mir geht auch nicht schnellw as auf die Nerven, aber unnützes Zeug, das nicht mal lustig ist und mich damit aufhält steht recht weit oben auf der Liste.[DOUBLEPOST=1345226679,1345226539][/DOUBLEPOST]

Hä? hab ich was nicht gesehen in dem Film? wo ist der denn ausgetickt? Er hats doch nur beschimpft? Hätt ich übrigens auch gemacht :tongue:
Weil ich für dämliche Dinge deren einziges Merkmal ist nervend dämlich zu sein, nie Geduld habe.
Beschimpfen ist für mich aber nicht normal, dazu muss ich erst mal austicken. Oder Beschimpfst du Leute
ohne Reue über den Verlust dieser Hemmschwelle?

@many-- : Ich denke dass das blöde Vieh experimentell unterwegs war, ich versuch das "zwischen den Zeilen" zu
erkennen. Wie ein Test, wann ticken die Leute aus. Über meine Anmerkung scheint niemand nachzudenken...
Wie man an der Zeitleiste erkennen kann, der gute Herr verliert 47Sekunden seines Lebens und fängt schon an sich aufzuregen nach nicht mal ner halben Minute. Lies mal meine Erklärung oben durch bitte, ich versuchte auf die globale Frage des TS einzugehen. Hab zwar weit ausgeholt, aber es geht hier darum, in welcher Welt wir eigentlich leben und ob es nicht anders möglich wäre auf seine Umgebung zu reagieren. Nicht um das Video, das ist nur ein Beispiel, eine Parabel. Aus der man vieles erkennen kann, obwohl es gar nicht in dem Video gezeigt wird.

Aber da bisher niemand wirklich mehr machte, ausser die Situation mit dem blöden Viech zu bewerten, kann man eigentlich auch sehen, woran die Gesamtproblematik liegt. Im menschlichen Grunddenken (unserer Gesellschaft).
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren