Pille Rückruf Cilest... Und nun?

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Ganz ehrlich: Ich kann jeden Mann verstehen, der NFP kompliziert findet oder sich nicht damit befassen will.

Dass NFP nicht jedermanns Sache ist, kann ich auch verstehen. Was ich aber absolut nicht verstehen kann, ist, wenn man nicht bereit ist, mit der Partnerin vernünftig über verschiedene Optionen zu reden, sondern sich hinstellt und sagt: "Ich kenne Pille und Kondom, alles andere interessiert mich nicht und ich hab keinen Bock, über Alternativen nachzudenken."

Und ich als Mann hätte ehrlich auch keine Lust auf Schleimbeobachtung u. ä. :grin:

Seit wann muss denn der Mann den Schleim beobachten? :smile: Die "Arbeit" hat bei NFP doch eh ausschließlich die Frau (wobei ich persönlich 5 Minuten Zeitaufwand am Tag als nicht nennenswert betrachte).
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Seit wann muss denn der Mann den Schleim beobachten? :smile: Die "Arbeit" hat bei NFP doch eh ausschließlich die Frau (wobei ich persönlich 5 Minuten Zeitaufwand am Tag als nicht nennenswert betrachte).
Klar macht das primär die Frau, aber es soll Paare geben, die das zusammen machen. Steht in "Natürlich und sicher" und Männer, die wirklich interessiert sind bzw. vielleicht auch praxisnah wissen wollen, wie es geht... Warum nicht? :grin:

Wenn man mal im Rhythmus ist und alles eingespielt ist, dann ist NFP sicher nicht groß aufwändig, aber ein bisschen Übung braucht es eben bis dahin. Das gilt aber auch für Kondome und deren Anwendung bzw. dass man eben immer welche dabei hat. Also bei jedem Verhütungsmittel braucht es eine Weile bis man sich dran gewöhnt hat.
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Klar macht das primär die Frau, aber es soll Paare geben, die das zusammen machen. Steht in "Natürlich und sicher" und Männer, die wirklich interessiert sind bzw. vielleicht auch praxisnah wissen wollen, wie es geht... Warum nicht? :grin:

Gut, er kann morgens das Thermometer anreichen oder man kann sich jeden Abend einträchtig nebeneinander hinsetzen und er kann zugucken, wie sie ihre Werte ins Zyklusblatt einträgt, wenn's ihm Spaß macht - aber sonst? Soll man ihn immer mit aufs Klo nehmen, damit er auch nen Blick aufs Toilettenpapier werfen kann? Oder ihn einmal täglich den Muttermund tasten lassen? Irgendwie erscheint mir das wenig praktikabel. Ich glaube, N & S lügt. :zwinker:
 
3 Monat(e) später

Benutzer137533  (37)

Ist noch neu hier
Ich bekomme auch gerade die Krise. Nehm seit 10 Jahren Cilest und hatte damit nie Probleme. Meine Frauenärztin hat mir Rezept für Famina ausgestellt. Die Apothekerin hat mir glücklicherweise gesagt dass in dieser andere Wirkstoffe/ Hormone enthalten sind. Und mir 2 andere genannt die wie Cilest sein sollen. Mein Freund ist Arzt und hat in Listen geschaut welche Pille die gleichen Inhaltsstoffe hat. Ist wohl Lysandra aber die ist laut Apotheke zur Zeit nicht lieferbar. Aaargh und totale Verwirrung + in 2 Tagen muss ich mit der Einnahme wieder anfangen. Die Einnahme von Hormonen ist eh schon nicht so toll und da hab ich doch keine Lust auf Experimente und man muss anscheinend immer die Inhaltsstoffe analysieren.
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
... Die Einnahme von Hormonen ist eh schon nicht so toll und da hab ich doch keine Lust auf Experimente und man muss anscheinend immer die Inhaltsstoffe analysieren.
Musst du die Pille nehmen? Aus irgendwelchen gesundheitlichen Gründen? Ansonsten würde ich sagen: lass es doch einfach. Es gibt noch genug andere Verhütungsmethoden die dir nicht in den Hormonhaushalt eingreifen.
 

Benutzer137533  (37)

Ist noch neu hier
Nein aus gesundheitlichen Gründen nicht, aber ist für mich die beste Alternative und hatte bisher keine offensichtlichen Probleme damit. Mir fällt leider keine Alternative ein die für mich infrage kommt. Spirale ist u.a. ein Fremdkörper und laut Fa besser wenn man schon ein Kind bekommen hat, Kondome auf Dauer in einer festen Beziehung störend und keine Sicherheit mit nat. Methoden wie Temp. messen, Tage zählen etc. Kenne etliche wo das schiefgegangen ist, außerdem ist mir das viel zu umständlich. Falls Du/Ihr einen Tipp habt gerne..Leider ist es in unseren Stadt unmöglich eine neue Frauenärztin (der man vertrauen kann) zu finden, wegen dem blöden Budget. Nehmen alle keine neuen Patienten auf. Meine sagt mir jedesmal dass es ja langsam Zeit wird Kinder zu bekommen und letztes mal meinte sie, dass sie mir deswegen das Rezept garnicht mehr geben müsste. Hä? Da bekomm ich echt schlechte Laune, was geht die das an? Meine Entscheidung und soo/zu alt bin ich auch noch nicht. Mein Freund hat mir grad Amicette mitgebracht, erstmal Inhaltsstoffe genau vergleichen - aargh..
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Es gibt inzwischen Spiralen (und die Kupferkette) die auch für Frauen geeignet sind, die noch keine Kinder geboren haben.

Kondome sind nur dann störend, wenn ihr dieses Vorurteil in euerm Kopf lasst. (ich bin mit meinem Mann seit 7 Jahren zusammen und wir verhüten mit Kondomen, damit sind wir beide glücklich, solange er sich nicht traut, die Vasektomie machen zu lassen :zwinker: )

Tage zählen aka Kalendermethode IST unsicher, das kann ich so bestätigen. Temperatur messen alleine ist auch unsicher, ich empfehle die Symptothermale Methode, auch Sensiplan (oder vormals NFP) genannt. Aber auch hier brauchts eine Barrieremethode.

Die Frauenärztin würde ich ehrlich gesagt wechseln, die hat überhaupt kein Mitspracherecht an deiner Familienplanung. Das Ob und Wann entscheidest alleine du, niemand sonst.
Aber sag mal...wie kommt dein Freund an eine Pille ran? Hattest du ein Rezept für die und ich habs überlesen oder wo kommt die Pille her?
 

Benutzer53463 

Meistens hier zu finden
Ihr Freund ist Arzt, hat sie zumindest geschrieben. Sprich er kann mit Arztausweis in die Apotheke spazieren und damit alles bekommen was man mit Privatrezept auch bekommen kann. Kostet dann eben den vollen Preis, aber das ist bei der Pille ja so oder so der Fall.

Das ein Gyn Druck macht bezüglich Kinder bekommen finde ich auch total daneben. Das ist ja nun mal wirklich nichts was mal so eben nebenbei macht.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Für mich klingt das jetzt aber doch danach das man sich keine Sorgen machen muss wenn die Dinger jetzt nicht seit 2 Jahren im Schrank rumliegen (und auch dann nur bedingt), oder verstehe ich das nun falsch ?
Ich mein eine so gängige Pille wie die Cilest wird ja kaum so lang beim Apotheker rumgammeln und zuhause hat man meist auch nur 3-6 Monatspackungen.

Oder sollte man sich da doch Sorgen machen ?
 
2 Woche(n) später

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Meine Freundin hat nun auch Probleme die Lysandra oder Amicette zu bekommen ?? Angeblich sind diese nun auch nicht mehr lieferbar.
Der Arzt hat nun ohne Rücksprache Maxim aufgeschrieben, das kommt mir persönlich komisch vor da das Gestagen ja ein ganz anderes ist. Was würdet denn ihr machen ?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Meine Freundin hat nun auch Probleme die Lysandra oder Amicette zu bekommen ?? Angeblich sind diese nun auch nicht mehr lieferbar.
Der Arzt hat nun ohne Rücksprache Maxim aufgeschrieben, das kommt mir persönlich komisch vor da das Gestagen ja ein ganz anderes ist. Was würdet denn ihr machen ?
Na ja wenns absolut keine Mögliehkcit mehr gibt, die bisherige Pille zu nehmen, dann ist ein WEchsel ja die einzige Alternative. Und vielleicht klappts ja auch sehr gut, also ich würde da nicht gleich vom schlimmsten ausgehen.
 

Benutzer99591 

Öfters im Forum
Ich war vor ca. einem Monat auch noch einmal beim Frauenarzt und habe noch einmal nachgefragt. Er hat mir auch gesagt, dass es gar keine Pillen mehr in dieser Kombination gibt. Um einen Wechsel kommt man also wirklich drumherum.
Ich komme aber mit meiner neuen auch sehr gut klar.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren