Rückfall! Es ist so erlösend!

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
Burzum schrieb:
@Keks
Es KANN sein, daß es so ist, aber ich kann es ncihtgendwo herauslesen... Das hier ist nciht ApeX aka PhoeniX89.
Kennst du dich mit SVV überhaupt aus, um solche Urteile über einen Betroffenen treffen zu können? Kannst du auch mal anders als Schwarz-Weiß denken? Es gibt nämlich mehr, als nur die "normalen" menschlichen Verhaltens- und Denkweisen. Es gibt so etwas wie psychische Probleme. Und dann gibt es ignorante Leute, die die Existenz dieser Probleme mehr oder weniger leugnen.

UNTERSCHRIEBEN !!!

Ich glaub es ja nicht, schon mal gehört, dass dieses eine sehr ernst zu nehmende Krankheit ist. Wenn dein gesunder Menschenverstand nicht begreifen kann was in solchen Köpfen abgeht, dann sage lieber nix dazu. Ich habe Jahre gebraucht um überhaupt in Gedanken auf die denkweise zu kommen. Das ist mehr als nur schwer ! Wenn Du mal ein paar Stichworte benötigst um Dich einzulesen würde ich Dir folgende empfehlen:
borderline, präfrontaler Cortex und seine Funktionsweise, und ganz neu im Angebot Spiegelneuronen (super Interessant !) Ich bin kein Arzt, trotzdem kann ich mich in manchen Dingen sehr tief einlesen und vor allem Eindenken!

Also bitte keine vorschnellen Schlußfolgerungen - ist kontraproduktiv.
 

Benutzer22969  (38)

Verbringt hier viel Zeit
@smithers

Sorry, das ist nur, damit Keks auch die Begriffe tatsächlich finden kann im Internet (z.B. bei Wikipedia):
Borderline
Präfrontaler Cortex
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
Ich sehe gerade was ich geschrieben habe - asche auf meine Haupt. Es wäre glaube ich manchmal besser wenn ich meine Texte nochmals lese - ICH GESEHE: ICH BIN EIN SCHNELLTIPP UND NICHTMEHR LESER !

Glaube sollte mal mein Schreibprogramm im Kopf neu booten - vielleicht hilft das ja!

Die verbesserungen waren mehr als Angebracht !!! da gibt es kein sorry ;-)
 

Benutzer22969  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Bin doch oft selbst nicht besser beim schreiben. Naja, aber zurück zum Thema. :zwinker:
 

Benutzer10541 

Verbringt hier viel Zeit
Keks1323 schrieb:
wenn du was ändern wolltest würdest du es doch tun
:rolleyes2
Erst lesen, dann schreiben:
Dagius (Threadstarter) schrieb:
Hallo zusammen

Ja wie wars. Montag abend gab dem Doc. so nen Eindruck von mir, dass ich am Dienstag von 11 Uhr morgens bis 5 Uhr abends dort war.

Es war eigentlich sehr angenehm. Ich musste nicht viel erzählen, und vorallem nicht einfach ins blaue hinaus. Er fragte mich immer bestimmte Sachen, zu welchen ich Antwort gab. Ich fühlte mich ernst genommen, jedoch fühlte und fühle ich mich immernoch dumm dabei.
Auch hat er meine "Massnahmen" gegen das alleine sein gut gefunden. Dass ich Leute zu mir einlade und auch viel weggehe. Jedoch, sagte er, sollte ich nicht zuviel anstellen, da das auch bei mir (wegen meiner Umgebung) auch auf die Psyche drücken würde.

Naja ich musste mich dann nochmals zum Arzt, der meine Wunden anschaute. Eine solche Wunde musste er danach noch nähen. Naja...halb so schlimm

Der doc. meinte, dass ich einen stationären Aufenthalt machen müsste. Dass mir das gut tun würde. Ich habe dies aber verneint. Ich möchte das nicht.

Dazu hin hab ich jetzt ein paar Anti-Depressionspillen bekommen. Ich spüre aber keine Veränderung.

Jap, ich muss nun nächsten Freitag zum Arzt fäden ziehen und Samstags wieder zum doc.

bis dahin geniess ich meine Ferien
Alles und ein Beitrag mehr auf Seite 4 zu finden,kurz vor deinem Post.

*kopfschüttel*
Tres
 
K

Benutzer

Gast
@ borzum
ja ich kenn mich in dieser hinsicht aus...besser als du vielleicht glaubst
 

Benutzer22969  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Bist du eine direkt betroffene Person (gewesen)?
Wenn du es auf die eine oder andere Weise verarbeitet hast, dann muß es nicht sein, daß jeder sein Problem auf dieselbe Weise verarbeitet und/oder sich genauso fühlen muß bei SVV.
Wenn du selsbt gelitten hast, dann verleugnest du es mittlerweile oder hattest das nicht in einer so schweren Form! Dann finde ich deine Aussage dumm.

Als angehörige Person solche Worte zu sagen, finde ich grausam.
 

Benutzer19015 

Verbringt hier viel Zeit
Oder anders gesagt: Sei froh wenn Du das verarbeiten konntest ohne große Probleme zu bekommen. Du kannst manchmal gar nicht so "krumm" denken wie es mache können. Jeder hat eine andere Triebfeder die ihn zu seinen Taten treibt. Ich glaube nicht das das was mit Show zu tun hat - und wenn doch - egal hauptsache es hilft ihn weiter - das ist das erklärte Ziel.
 
K

Benutzer

Gast
ganz ehrlich ich sag dazu jetzt gar nicgts mehr wenn das dabei raus kommt ne bekannte von mir hatte das gleiche prob. und ich weiß inzwischen das man sich unglaublich am riemen reißen muss und sich sagen sollte:
hey ich tu mir und den menschen in meinem umfeld so weh damit und mir selbst....es geht nicht ich darf das nicht und sollte alles daran setzen es zu endern und wenn es so ist das ich mich quäle um es zu endern es ist scheiß hart aber man muss an den punkt kommen das man selbst erkennt das es schlecht ist...und mann muss so viel durchhaltevermögen haben um das zu schaffen und man braucht hilfe von menschen die einem lieben und unterstützen und schon durch dieses gefühl fällt es einem schwer das erneut zu tun ...
wenn man diese unterstützung nicht hat sollte man hilfe suchen z.b. in einer gruppe was ich so odere so empfehle...


viel glück
 

Benutzer22969  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Eben... Und nach dieser Unterstützung, um sich von der Stelle zu bewegen, hat der Threadstarter gesucht... :tongue:
 
K

Benutzer

Gast
aber da sollte er nicht irgendjemand suchen (wie wir es sind)
sondern nach freunden familie seinem schastz solche menschen meine ich die direkter mit ihm in verbindung stehen
 

Benutzer22969  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Leider hat man nicht immer hat man eine Möglichkeit, jemand in seinem unmittelbaren Umfeld zu finden, naürlich ist es besser, als irgendwelche anonymen Leute in einem anonymen Forum, aber wenn man eben keine Möglichkeit hat, ist Forum immer noch besser als gar nichts, denke ich.
 

Benutzer29614 

Verbringt hier viel Zeit
And so it is... schrieb:
Im Endeffeckt benötigst du ja einfach nen Ventil, wenn ich das richtig verstehe.
Schon mal an Sport gedacht, als in genau dem Moment in dem du dich ritzen willst?

Ja war bei mir auch so...habe mich damals auch oft geritzt weil es mir ziemlich dreckig ging. Habe dann mit Sport angefangen (bei mir wars Skateboard fahren) und jeZ krieg ichs in den Griff. Probiers mal.

Viel Glück
nadia
 

Benutzer18465  (32)

Verbringt hier viel Zeit
ich habe mir den thread zwar nicht ganz druchgelesen...zum größten teil nur deine Beiträge, aber ich fühle mich trozdem ziemlich schlecht.
ich freue mich für dich das es einigermaßen Bergauf geht.
Ich habe selber durch bestimmte Dinge/Veränderungen/Depressionen einige Freunde verloren, wobei ich nicht depresiv war oder mich verändert habe, sondern meine Freunde.
Ich weiß wie es ist wenn Freunde sich zerstöre und es ist nicht sehr toll dieses hilflose gefühl. Diese Gedanken machen einen kaputt und deswegen hab ich die freundschaft beendet.....(ich hatte auch mal in einem thread um hilfe gebeten...aber mir wurde nicht wirklich geholfen)
Ich weiß gerade nicht mehr was ich schreiben soll/wollte.

Auf jedenfall wünsche ich dir sehr viel glück

byebye
Cherry
 

Benutzer22679 

Verbringt hier viel Zeit
Wirmal Hallo zusammen

Möchte mich auch in die Diskussion einbringen.

Zum Punkt Aufmerksamkeit:

Natürlich will ich irgenwo Aufmerksamkeit, das will jeder. Aber wenn das der Ausschlag wär, dann hät ich euch die Geschichte auch einfach auftischen können. Dann würde ich lügen.
Also schliesse ich daraus, dass einige denken, dass ich lüge.

Wirkt irgenwie sehr verletzend, und zwar ziemlich. Denn lügen, das mach ich nicht.

Ich wollte meine Freunde nicht damit belästigen, darum bin ich hier hin. Zuhause herrschen genügend probs. Also wollte ich nicht noch eines mehr darstellen. Zumal ich momentan in der Familie der einzige bin, der kein Problem hat, sondern noch aufrecht steht. Zumindest denken das alle, und somit ist mir geholfen. Die Eltern und Meine Schwe. machen sich somit keine Sorgen um mich.

Nur dank den Leuten hier, die mir beistanden, und mein Thema ernst nahmen, bin ich jetzt beim Psychologen. Sonst wäre ich wohl heute noch nicht da. Die Leute, welche mich nicht als nen aufmerksamssüchtigen Vollidioten abgestempelt haben, genau diese haben mir geholfen.
Früher haben mich nämlich alle so abgestempelt. Darum ist mein Vertrauen auch nicht sehr gross in die Menschheit.

Naja, schau, ich kann nicht alle meine Gefühle und innerlichen Hinrwindungen hier aufschreiben. Das würd zu lange gehen, und schlauer wärt ihr auch nicht davon. Diese eigenen Gedanken und Gefühle haben mich nämlich soweit gebracht. Eigene Gedanken, Enttäuschungen, schlimme Erinnerungen und Gefühle.

Naja egal.

Momentan hat sich bei mir nicht viel verändert. Heute ist nicht so ein guter Tag. Irgendwie alles sehr blass und ich habe vermehrt wieder depressive Gedanken.

vorallem aber hab ich nun sehr grosse Angst. Ich hab mir heute erneut (nachdem ich es bis heute nicht gemacht habe) einen Schnitt zugefügt. Ich hab nun Angst davor, was mir mein Psychologe wohl sagen wird. Ob er sauer sein wird. Ich fühl mich gerade echt schlecht deswegen. Und ich muss sagen, dass wegen der Aufmerksamkeit usw. schlägt mir auch auf den Magen. Mach mir grad sau viele Gedanken. Darum gehts doch, wenn man ein Problem hat, wird man als Aufmerksamsüchtig oder sonst was betrachtet. Man nimmt es nicht wirklich ernst.
Hab jetzt grad echt schiss wieder zum Psychologen zu gehen......

@ Den mit den vielen XXen vor und nach dem Namen: Ich möchte dir keinen Vorwurf machen. Wenn man selbst nicht weiter weiss, findet, dass man dem Menschen nicht helfen kann, ist dies eine normale Situation. Aber sie bewirkt einfach auf der anderen Seite, dass sich der andere noch verarschter vorkommt. Ich zumindest. Denn genau das war es, was mich sehr traurig und enttäuscht hat.
Man sollte daher immer an die gegenreaktion denken.

So ich geh mal wieder.
Und nochmals ein Danke an alle, die mich hier unterstützen. Und auch danke dafür, dass ihr immer wieder schreibt und mich nicht alleine lasst. Es baut sehr auf, wenn man teilweise wieder was von euch lesen kann.

Tschüss
 

Benutzer22969  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Hey, dein Psychologoe sollte eigentlich auf keinen Fall böse sein, wegen dem Schnitt, denn es geht nicht darum, von heute auf morgen mit SVV aufzuhören und normales Leben zu führen, als ob nichts gewesen wäre, sondern darum, zu lernen auf SVV zu verzichten, indem du Möglichkeiten findest, Probleme und Sorgen anders zu verarbeiten und dich selbst zu kontrollieren.
Was zähl, ist nicht der eine Schnitt, sondern vor allem die Zeit, die du ohne ihn verbreacht hast, und das war schon eine ziemlich lange zeit, was guten Fortschritt von dir zeigt!

Also, keine Angst, sondern weiter nach vorne schauen; auch wenn ein kleines Steinchen auf dem Weg nach vorne gelegen hat, du bist nur auf ihn unglücklich aufgetreten, hast aber dein Gleichgewicht gehalten und schreitest weiter voran.

Wir sind auch weiterhin stolz auf dich und glauben an dich!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren