Rückenschmerzen vom Sitzen?

Benutzer178058 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

ich habe in meinen doch noch jungen Jahren öfters starke Rückenschmerzen.
Ich mache zwar gelegentlich Sport aber das hilft wohl nichts...
Ich arbeite in einem Büro und da sitze ich eben 7-10 Stunden vor dem Computer.
Ich bin nun am überlegen ob ich mir einen ergonomischen Stuhl bestellen soll.
Habt ihr noch andere Tips?
Danke im Voraus :smile:
 

Benutzer182523  (32)

Sorgt für Gesprächsstoff
Der menschliche Körper ist dazu gedacht sich zu bewegen, dynamisch zu sein. Nicht um 10 Stunden täglich in einem Stuhl zu sitzen.
Von daher: Ja, kann vom Sitzen kommen.
 

Benutzer123832  (26)

Beiträge füllen Bücher
Hi :smile:

Seit ich Vollzeit arbeite (Mai 2020) habe ich Rückenschmerzen im linken oberen Bereich. Habe auch einen Bürojob.
Ich war damit beim Arzt, der mir Physiotherapie verschrieben hat. Der Physiotherapeut hat bei mir dann einen leichten Flachrücken erkannt, d.h. meine Brustwirbelsäule ist zu wenig gekrümmt. Diese Fehlstellung führt bei mir bei langem Sitzen zu Schmerzen.
Gegen den Flachrücken kann ich jedoch nichts machen. Das einzige, was dauerhaft die Schmerzen vorbeugt, ist ein höhenverstellbarer Schreibtisch. Wenn ich nach einer Stunde sitzen 30-45 Minuten stehe, komme ich in der Regel schmerzfrei durch die Arbeitswoche.

So viel zu mir, jetzt zu deiner Situation: Höhenverstellbare Schreibtische sind teuer, ergonomische Stühle auch. Meine persönliche Meinung ist, dass ein höhenverstellbarer Schreibtisch die bessere Lösung ist (wenn man sich zwischen den beiden entscheiden muss), denn Sitzen ist schon jetzt eine Volkskrankheit. Ein ergonomischer Stuhl verhindert nicht, dass du 8 Stunden am Tag sitzt. Aber das Sitzen ist die Wurzel des Problems. Sport hilft da auch nicht. Ich mache seit 3 Jahren intensiven Sport, inklusive Stärkung der Rückenmuskulatur, geholfen hat es gegen die Schmerzen nicht.
Vielleicht wäre ein Gang zum Arzt bei dir auch der erste Schritt, eventuell lässt sich eine genauere Ursache finden.

Ich wünsche dir viel Erfolg :smile:
 

Benutzer109947 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Willkommen in meiner Welt :upsidedown:
Mir gehts genauso und als seit Corona auch noch der Sport und Schwimmen weggefallen ist, weiß ich teils vor Schmerzen nicht mehr, wie sitzen soll :X3: Ein guter Schreibtischstuhl ist ein guter Anfang, aber nur die halbe Miete. Ich empfehle einen höhenverstellbaren Tisch (ggf. mal beim Arbeitgeber nachfragen, evtl. gibts da Zuschüsse vom betrieblichen Gesundheitsmanagement). Wichtig auch zwischendurch mal aufstehen... ich habe mir z.B. angewöhnt, bei Telefonaten herum zu laufen. Außerdem die Pausen, z.b. Mittag stehend verbringen... nicht was zu essen holen und dann wieder hinsetzen :zwinker: Ansonsten Dehn- und Bewegungsübungen machen zwischendurch. Gibt es bei euch sowas wie eine "aktive Pause"? Zur Not mal nach "Entspannungsübungen Büro" googlen.
 

Benutzer177622 

Verbringt hier viel Zeit
Klar. Sitzen ist das neue Rauchen.
Wenn du jetzt schon Rückenschmerzen hast, würde ich täglich zumindest kurze Rückenübungen einbauen und 2-3 Mal pro Woche gezielt die Rücken-, Bauch- und Rumpfmuskulatur aufbauen.
 

Benutzer82687 

Meistens hier zu finden
Gelegentlich Sport reicht zumindest bei mir nicht. Ich hatte im Nov und Dez massiv Rückenschmerzen, das kannte ich bis dato null. Im Sommer war ich viel draußen unterwegs, radfahren, wandern oder joggen, oder auch Sport zuhause. Waren es vorher mehrmals die Woche, bin ich vielleicht noch auf 1x gekommen und das auch nicht in der Intensität wie vorher. Im Januar habe ich dann wieder aufgerafft auf nahezu täglich 1 h oder mehr Sport und alles ist wieder gut. Cardio, Kraft und Yoga/Dehnen jeweils im Wechsel. Habe eben auch einen Job am Schreibtisch, mein Rücken braucht den Ausgleich wohl einfach. Vom anderen Problemen abgesehen, mein Körper funktioniert wohl nur mit Sport.

Es kostet Überwindung sich aufzuraffen, aber bevor man ewig mit Schmerzen herum läuft oder Schmerzmittel nimmt ist es einen Versuch wert. War/ist zumindest meine Motivation. Der Muskelkater ist angenehmer als Rücken- oder was ich früher massiv hatte, Muskel- und Gelenkschmerzen. Wenn es auch damit gar nicht besser wird würde ich einen Arzt aufsuchen.
 

Benutzer166918  (33)

Öfter im Forum
Nur als zusätzlicher Tipp: Es gibt auch höhenverstellbare Schreibtischgestelle, an denen du eine eigene Schreibtischplatte befestigen kannst. So kann man relativ günstig einen Schreibtisch in genau der gewünschten Größe selbst bauen.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Frag bei deinem Arbeitgeber nach, unter welchen Umständen, du einen höhenverstellbaren Schreibtisch bekommen kannst. Oft reicht ein Attest vom Orthopäden aus.
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Gelegentlich Sport reicht wahrscheinlich nicht. Da müsstest du dir mal spezifische Kräftigungsübungen für den Rumpf und insbesondere den Rücken anschauen. Ausserdem: immer mal wieder aufstehen, Stehpulte etc. sind auch super. Ich verändere manchmal auch extra die Höhe des Stuhles, dann setzt man sich auch mal anders hin.
 

Benutzer182186  (33)

Ist noch neu hier
Ein höhenverstellbarer Schreibtisch hilft definitiv, ein guter Stuhl auch. Monitore sollten auch vernünftig einstellbar sein.

Vielleicht noch zum Ausgleich für den Rücken:
Mir hat der Ansatz von Foundation Training sehr weiter geholfen, um meine Rückenschmerzen in den Griff zu kriegen. Ist eine Mischung aus Kräftigung und zielgerichteter Atmung - für mich ein super Resetknopf um aus blöden Haltungsmustern rauszukommen. Basics findet man bei Youtube.
Möglicherweise lohnt sich auch ein Blick auf Meditation/Achtsamkeitsübungen zu werfen, um sich der Spannungen überhaupt bewusst zu werden und im Alltag die Situationen zu identifizieren, die zur Anspannung führen.
Hauptsache, man findet für sich irgendeine Möglichkeit, dem Körper nachhaltig was Gutes zu tun. Alles andere unterstützt, ist letztlich jedoch nur Symptombekampfung.
 

Benutzer182567  (16)

Ist noch neu hier
Ich bin mir nicht sicher ob sowas was gegen Rückenschmerzen bringt, aber ich habe auch mal gesehen das es Leute gibt die einfach komplett vorm Computer bzw. am Schreibtisch stehen, ich glaube da gibt es auch spezielle Tische für.
 
9 Monat(e) später

Benutzer121902  (47)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hänge mich hier auch mal mit rein - in den letzten Wochen hatte ich auch Tage, wo ich vor Schmerzen kaum wußte, wohin mit mir. Das Sitzen im Homeoffice auf Uromas altem Küchenstuhl, auf dem ich meistens mit einem untergeschlagenen Bein sitze, ist nicht so toll. Nun suche ich nach einem besseren Stuhl, aber oh weh.
Tausende Möglichkeiten, tausende Ratgebervideos, die einen sagen, man soll stehen, die anderen sagen, das sei auch nicht gesund, es gibt Kniestühle und Stühle zum halbstehend Sitzen und alle möglichen ergonomischen Stühle, von denen dann wieder gesagt wird, sie seien auch nicht besser. Mir schwirrt der Kopf.
Was habt ihr für Stühle, was würdet ihr raten?
 

Benutzer32843 

Sehr bekannt hier
Ich hänge mich hier auch mal mit rein - in den letzten Wochen hatte ich auch Tage, wo ich vor Schmerzen kaum wußte, wohin mit mir. Das Sitzen im Homeoffice auf Uromas altem Küchenstuhl, auf dem ich meistens mit einem untergeschlagenen Bein sitze, ist nicht so toll. Nun suche ich nach einem besseren Stuhl, aber oh weh.
Tausende Möglichkeiten, tausende Ratgebervideos, die einen sagen, man soll stehen, die anderen sagen, das sei auch nicht gesund, es gibt Kniestühle und Stühle zum halbstehend Sitzen und alle möglichen ergonomischen Stühle, von denen dann wieder gesagt wird, sie seien auch nicht besser. Mir schwirrt der Kopf.
Was habt ihr für Stühle, was würdet ihr raten?
Geh ausprobieren (wenn irgendwie möglich), und guck, wie du selbst am Besten sitzen kannst. Das Wichtigste ist mMn, dass du nicht 8h in der gleichen Position verharrst, weil das v.A. das Problem darstellt. Man kann in jeder komischen Position irgendwie arbeiten, und wenn man genügend Ausgleich hat, ist das nicht so tragisch.
Bei mir ist das so, dass ich gerne den Stuhl tief habe, und etwas nach oben schaue zum PC-Bildschirm (auf der Arbeit). Da wir meistens nur einige Minuten sitzen und dann wieder gehen/knien/uns sonstwie bewegen, ist das auch völlig in Ordnung. Ist halt problematisch wenn man 8h in genau der gleichen Stellung sitzt. Ist auch eine Möglichkeit, dass du dir einen Stuhl und einen Sitzball zulegst, oder mal für eine halbe Stunde stehst, oder eine halbe Stunde aufs Sofa gehst, o.ä.
Abwechslung und Ausgleichsbewegungen (sowie Sport, der den Rücken stärkt) wären am sinnvollsten.
 

Benutzer121902  (47)

Verbringt hier viel Zeit
ProximaCentauri ProximaCentauri , danke, ja, das Bewegen versuche ich schon oft. Aber um einen vernünftigen Stuhl komme ich wohl nicht herum. Ich habe mir einige Kniestühle angeguckt und Goethes alten Stehstuhl und frage mich auch, ob ich so etwas erstmal irgendwo ausprobieren kann.
 

Benutzer166918  (33)

Öfter im Forum
ProximaCentauri ProximaCentauri , danke, ja, das Bewegen versuche ich schon oft. Aber um einen vernünftigen Stuhl komme ich wohl nicht herum. Ich habe mir einige Kniestühle angeguckt und Goethes alten Stehstuhl und frage mich auch, ob ich so etwas erstmal irgendwo ausprobieren kann.
Mein Mann hat einen höhenverstellbaren Schreibtisch: Auf's Knöpfchen drücken, stehen, aufs's Knöpfchen drücken (,zur definierten Höhe fahren lassen), sitzen. Dazu wechselt er gelegentlich von Drehhocker auf Schreibtischstuhl und hat seit der Umstellung vom regulären Schreibtisch keinerlei Rückenprobleme mehr. Aus eigener Erfahrung kann ich nix beitragen, aber er ist sehr glücklich mit seinem Schreibtisch.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren