quod me nutrit me destruit

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
Bei was für Ärzten warst du denn? Ich denke, dass du dich am ehesten an einen Ernährungsberater wenden solltest. Nur durch Hungern wird man nämlcih nicht unbedingt dünn, weil der Körper dann auf Sparflamme schaltet. Dadurch kann man dann an Stress, Antriebslosigkeit, Depressionen, etc leiden.
Wichtig für eine dauerhafte und gesunde Gewichtsabnahme ist immer eine ausgewogene Ernährung mit begleitendem Sportprogramm.
Der Körper kann nunmal kein Fett abbauen, wenn der Stoffwechsel total runtergefahren ist. Durch Sport mit den entsprechenden Nährstoffen kommt der Stoffwechsel wieder in Schwung und der Körper wird entschlackt.
 

Benutzer13029 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde den Gang zum Psychologen empfehlen. Hausärzte und Ernährungsberater bringen da eh nix.

Da muss mal einer ran, der die wahren seelischen Quellen des Übels freilegt.
 

Benutzer13029 

Verbringt hier viel Zeit
Behandlung? Was für ne Behandlung?

Zur Not den Psychologen wechseln. Es gibt ausgewiesene Spezialisten für Fälle wie dich.
 

Benutzer29198 

Verbringt hier viel Zeit
Wer will denn schon dünn sein?! Da kannste nicht mehr sitzen, weil die Arschknochen auf den Stuhl drücken und kein Polster da ist um den Druck auszugleichen, jede Anstrengung empfindet man als sportliche Höchstleistung, der Mann stösst sich an den Beckenknochen und quetscht sich die Eier wenn man Sex hat!!! :kopfschue

Ausserdem versteh ich immer noch nicht den Sinn des ganzen Threads... Ich sehe das so: Du geniesst es ja, wenn Dir die Leute sagen, Du hättest ein psychokeramisches Syndrom, aber was willst Du hören?

Helfen können wir Dir eh nicht.......! Das kann nur ein (guter) Spezialist! Und rumjammern, sagst Du, willst Du auch nicht, was Du hier aber genau tust: Nicht im Sinn von: "ich bin so arm, ich bin so dick", nein, du drehst den Spiess um: "Ich bin die einzige Magersüchtige, die nicht dünn ist, aber ich nehms halt so hin" und erwartest von uns hier, dass wir dich bemitleiden! Du ergiebst Dich einfach Deiner eigenen unlust, etwas gegen Deine Probleme zu unternehmen und geniesst das ganze auch noch..... :kopfschue
 
G

Benutzer

Gast
Was genau erwartest du jetzt eigentlich? Dass die Leute sagen: "Ja, schön, Mädel, du bist aber arm dran! Du bist hässlich und fett, wäre ganz nett wenn du dich demnächst zu Tode hungern könntest!"

Weshalb erstellst du hier einen Thread, wenn du eh der Meinung bist, dass dir nichts und niemand helfen kann?

Gut, meinetwegen bist du Pro Ana oder whatever. Aber wenn du keine Hilfe/Unterstützung/Zuspruch suchst,....was zur Hölle soll das dann hier??

Sorry für die harten Worten, aber ich wüsste das halt ganz gern mal.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
Ich genieße es ganz sicher nicht.
UNd erfahrungsgemäß sinds halt dodie däünnen Frauen, die einen Freund, ergo Sex haben, solang ich bedes nicht habe wird sich wohl keienr dran weh tun. Und wer sagt, ich wolle derart dünn sein. Mir wäre Normalgewicht völlig genügend. Aber ich habe 25 kg Übergewicht.
Wieviel wiegst du denn überhaupt? Du siehst definitiv nicht nach 25kg Übergewicht aus!

Ich bin auch nicht dürr mit 66kg bei 1,62m aber ich habe trotzdem einen Freund. "Sogar" auch als ich noch viel mehr gewogen habe. Es kommt auf deine Ausstrahlung an und darauf zufrieden zu sein. Dein Problem ist nicht dein Gewicht sondern deine negative Einstellung.
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
Dein post hört sich halt so an als ob dein Leben fein wäre, als ob es toll wäre mit der Essstörung deshalb reagieren hier viele so krass. Fang ne Therapie an damit du dich auch ohne Hungern gut und kreativ fühlst!!!!!!
 

Benutzer23485  (53)

Chauvinist
Ich würd dazu ganz platt sagen daß Du mal wieder dringend richtig flachgelegt werden müßtest. Dummerweise vertreibst Du mit deiner Einstellung jeden potentiellen Kerl, der daran Interesse haben könnte. Wäre Dein Vater netter zu Dir glaub ich auch nicht daß Du solche Probleme mit dem Selbstwertgefühl hättest (im Sinne von Essen als Symbol für Respekt und Liebe, auch sich selbst gegenüber). Essen ist das, was Du so gut kennst wie die Mißachtung ; logo daß irgendwann beides Hand in Hand spazieren geht.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Egal wie naiv das jetzt klingt, wie sehr ich deine Lage simplifiziere: Tu irgendetwas! Emotional absterben kann man nur ohne Vertrauensperson. Und die wirst du hinter deinem PC nicht finden.
Schreib doch mal ein wenig mehr über dein Leben (Beruf, etc) Beschreib doch mal deinen Tagesablauf. Vielleicht hat ein User ja ne zündende Idee, wie du daran etwas ändern könntest. Wo du Zeit zuviel hast, die du mit etwas Sinnvollerem verbringen könnte. Irgendwem fällt bestimmt was ein:smile:
 

Benutzer17556 

Verbringt hier viel Zeit
so wie ich das jetzt hier sehe brauchst du dringend jemanden, der dich mal in den arm nimmt und dir zuhört und dir einfach geborgenheit und liebe gibt.
ich verstehe dich ehrlich gesagt total, da ich mich manchmal total genauso fühle. falls du mal jemanden zum reden brauchst, dann schreib mir einfach mal eine pm:smile:
 

Benutzer13029 

Verbringt hier viel Zeit
Moment.

Dein Problem ist, dass du trotz Magersucht nicht abnimmst.
Meine Ex war die letzten drei Monate magersüchtig. Nach jedem Essen, egal wie viel, ist sie den ganzen Segen erstmal auskotzen gegangen. Tagsüber hat sie von rohem Gemüse und zwei Tassen Fencheltee gelebt, die dringeblieben sind.

Gekotzt wurde gern und häufig, getrunken wurde im Übermaß. Mit dieser Roßkur hat sie innerhalb von vier Wochen zehn Kilo verloren. Wie äußert sich jetzt bei dir die Magersucht, und in welchem Verhältnis steht sie zu den Freßattacken?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren