quod me nutrit me destruit

K

Benutzer

Gast
was war der Auslöser?

hmmm.....leider kann ich dir das auch nicht so genau erklären, es kam so, aus vielen zusammenhängen, alle meine angst und wut und trauer hat sich immer so gestaut.

Irgendwann bin ich morgens aufgewacht und hab mir gedacht "so kann das nicht weitergehen"...."du beschwerst dich immer über alles, bist deprimiert, dann musst du das ändern", der erste schritt war der, das ich überalle leute die ich zb. in der straßenbahn nachgedacht habe, und ein Makel gesucht habe "die hat aber ne schiefe nase" oder "boar, was ist das denn fürn arsch"....das klingt total fies, hat mir aber total geholfen mein selbstvertrauen ein bisschen zu stärken....
und dann jetzt mit der Diät, wo ich schon über 10 kg runterhabe, habe ich natürlich erfolgserlebniss und glücksgefühle....

natürlich gibt es hin und wieder graue tage, wo ich am liebsten alles hinschmeißen würde.....
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Du sagst, dir fehlt genau dieser Gedanke, diese klitzekleine hoffnung! Weshalb glaubst du, hast du niemanden, der dich liebt, also keinen festen Partner? Liegt es daran, dass du dich selbst als unattraktiv bezeichnest?

wie wäre es mal mit noch einem zusätzlichen anderen Punkt: Was trägst du für Klamotten? Vielleicht würdest du dich in anderer Kleidung wohler fühlen, dir wirds vielleicht besser gefallen, dann geh zum Friseur und verpass dir einen neuen Haarschnitt...

Mir ist schon klar, dass dies nicht das Problem dieser ganzen Sache ist, schließlich hast du psychische Probleme aber das kann doch schon einmal etwas für dein Selbstbewusstsein beitragen.. gibt es keinen einzigen Tag, an dem du dich im Spiegel betrachtest und denkst "heute sehe ich gut aus!" ?
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
darkbluesmile schrieb:
Diese SIcherheit ist genau, was mir fehlt.
Gut, da denke ich zu mathematisch. Vollständige INduktion passiert gerade in meinem Kof. Wenn heute 1 ist und morgen n+1... ach en wir das.
Stimmt aber trotzdem, was ich sage, mit MIR bin cih sehr zufrieden, bloßn mit meinem Körper nicht, was etwas völlig anderes ist.

Dafür gibst du dich hier aber viel zu sicher und zu sehr von deiner eigenen Einbildung überzeugt.
Wenn heute 1 wäre, dann würdest du morgen nicht mehr jammern, sondern endlich anfangen,
etwas zu ändern, anstatt es immer wieder den anderen "Denkern" für dich zu überlassen, und dann doch enttäuscht aufzugeben.

Heute ist aber erst m, und morgen wohl nur m+1, also wird doch nichts draus.

Nein, deine Lage ist nicht zufriedenstellend.
Nein, du bist selten glücklich und erst recht nicht zufrieden mit deinem Körper.
Aber du hast dich allem bisher verweigert oder sonstwie aufgegeben. Du schreibst, du hast kein Geld, keine Zeit,
keine Mittel usw., dann wirst du so schnell daran nicht ändern können.
Nimm eine Auszeit... entspann dich, denk nich darüber nach,
konzentrier dich besser auf dein studium, mach das beste draus,
find einen guten job, und erst dann... dann kannst du weiter nachdenken ;-)

darkbluesmile schrieb:
Es läuft darauf hinaus, dass ich keine Garantie habe, dass ich als liebenswert gesehen werden kann, eher im Gegenteil.
Nein, eine Garantie kannst du in der Tat niemals haben.
Aber was ich nicht verstehe... du sagst doch sonst,
daß dich alle mögen würden. Von da bis zu "liebenswert" (wie es umgangssprachlich verwendet wird) ist es nur ein kleiner Schritt, ich fürchte nur, daß du dir selber im weg stehst.
Wenn du richtig geliebt werden möchtest, das ist wieder etwas anderes, und das kannst du nicht herbeizaubern.
Das kann niemand.
Dich muss nur jemand finden, der dein Lächeln bezaubernd findet,
über ein paar Rundungen und sonstigen Macken hinwegsehen kann. Nur darfst du das nicht im Ansatz, im Keim ersticken, bzw. jeden Versuch, dich auch nur anzusehen, vereiteln.
Versteck dich nicht hinter deinem Körper, akzeptier ihn und
lerne, mit ihm zurecht zu kommen.
Das ist jetzt ganz unterbewußt: du quälst deinen körper,
und er rächt sich mit Liebesentzug...

darkbluesmile schrieb:
Mal ehlich, ich hab keine AHnung ob ich Angst bekäme bei irgendwas, und was mir die Fähigkeit bringen sollte, diese ANgst nicht zu haben ist mir ehrlich schleierhaft. Wenn nicht auf dich geschossen wird ist es auch shclichtgesagt uninteressant ob du eine kugelsichere Weste trgst oder ein T-Shirt.
Also dein Vergleich is ja wohl unter aller sau! :kopfschue
Aber vielleicht ist es das gerade... du musstest sovuel einstecken,
dass dein Körper diese kugelsichere Weste gebildet hat,
und nun alles, aber auch wirklich alles von dir abprallt!?
Da hilft wohl nix, außer daß du diese Schale von innen selber durchbrichst. Ob dir dabei jemand helfen kann, oder ob du dir helfen läßt, liegt nur an dir alleine!

Und nun... raff dich auf, beweg dich, beweg was,
mach was, lebe, LIEBE!!!

:engel:
 

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Vollständige INduktion passiert gerade in meinem Kof. Wenn heute 1 ist und morgen n+1... ach en wir das.
Mit vollständiger Induktion kannst du hier aber nicht arbeiten, da du von n auf n+1 schließen können musst. Das ist aber nur möglich, wenn du weißt, dass n+1 auch die gleichen Eigenschaften, wie n hat. Bei den natürlichen Zahlen ist das durch die Peano-Axiome gegeben, bei Blumen, Katzen, Autos, Billard-Kugeln etc und eben Tagen aber nicht.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
darkbluesmile schrieb:
Ja, Himerherrgottnochmal, genau drum geht es, dass ich eben so jemanden nicht finde. Meine Güte, es war niemals mein problem sowas zuzulassen, das Problem war immer, dass da niemanzugelassen werden wollte. Es ist egal, ob Tore geöffnet sind, wenn keienr hindurchgehen will.
Du sollst ja auch nicht jemanden suchen, denn das klappt derzeit sowieso nicht.
Denn du bist zu sehr darin versteift, daß dich niemand liebt.
Zu sehr blockiert und mit deinen eigenen Problemen belastet.

Das kenne ich selber irgendwoher nur zu gut.

Du erst noch musst gefunden werden! Das ist ein Unterschied! ;-)

Die Tore zu deinem Herzen sind verschleiert, sie zu finden ist schon schwer genug,
aber sie zu öffnen dürfte nur für den einen Auserwählten überhaupt machbar sein...


:engel:
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Mathematik ist da völlig fehl am Platz und wenn Du Gewissheit erwartest, dann wartest Du auf das Falsche. Was zählt ist Glaube, das ist das wichtigste in der Liebe. Früher war mir das nicht klar und ich habe selber das Gefühl mich anzuhören wie ein Esoteriker. Der Glaube war mir prinzipiell schon ewig abhanden gekommen.

Wenn Du Dich, wie ich hier gelesen zu haben meine, mit Philosophie beschäftigst, müsstest Dir ja klar sein, das es sich lohnt mit Dingen zu beschäftigen die keine Gewissheit beinhalten. Der Traum alles zu hinterfragen und dann auf den wirklichen Grundfesten eine neue Gewissheit zu schaffen, kann getrost als gescheitert gelten. Wenn man den Glauben nicht hat, und das meine ich nicht unbedingt im religiösen Sinn, kann man sich nur an die Hoffnung halten, selbst auf die Gefahr hin enttäuscht zu werden.

Was bringt Dich mit 18 dazu, alle Hoffnung zu verneinen? Warum bist Du so überzeugt davon, dass die Erfahrung anderer nichts wert ist? Die Erfahrungen mögen mit Deinen jetzigen nicht übereinstimmen, aber damit ist noch nicht gesagt, das diese Menschen nicht vorher ähnliche Erfahrungen gemacht haben, wie Du. Deine Erfahrungen sind wahr und richtig, niemand bestreitet Deine Gefühle von Einsamkeit und Sehnsucht, aber Dein Blick in die Zukunft ist kurzsichtig.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
darkbluesmile schrieb:
Weiß du, in dem, was du ztiert hast, ahbe ich ganz genau das gleiche geschriben wie du gerade. ich habe kein Wort gesagt von suche, ich habe genau wie du von gefunden werden gesprochen. Nur, will keiner. Und nimm jetzt mnur eine Sekunde an es könnte in der Vergangenheit jedes Mal ahr gewesen sein. UNd denk nicht mal an Einbildung, denk einfach nur daran, wie berechtigt dann meine Gefühle sind.

Doch hattest du... "dass ich eben so jemanden nicht finde"... also hast du doch gesucht:tongue:
Naja, egal, lassen wir die Spitzfindigkeiten :zwinker:

Wie alt bist du nochmal? Was hast du noch alles vor dir?

Wenn ich jetzt jammern würde, daß ich immer noch keine feste Freundin hätte,
daß ich noch nie eine Frau für mich alleine zum Knuddeln... und mehr... hatte,
wie schlimm es mir doch nachts ginge, weil ich dann immer alleine wäre, usw.,
würde mir das so direkt wohl niemand glauben, aber mir dann eher noch (wohl zu Recht) vorwerfen,
daß ich auch so meine Komplexe hätte...
Warum wäre ich sonst hier in diesem Forum zugange...
wohl kaum, um ausschließlich und nur um jemandem zu helfen!

Aber ich jammere nicht, mir geht es alles in allem gut,
hab mein Studium ganz gut beendet und hab einen prima Job.
Nur bin ich halt manchmal zu bequem, mache nicht immer alles richtig,
bin kein Adonis (und werd es nie sein, rein aus anantomischen Gründen),
und stelle mir oft selbst ein Bein, vor allem, was Frauen angeht.
Ich würde so gern und kann doch nicht... eine finden, dich ich lieben könnte.
Aber nein, Ich geb nich auf, und ich denke, daß ich es langsam immer besser hinbekomme,
eine Frau anzusprechen, oder sie auch nur so anzulächeln.
Leider gibt es immer wieder Rückfälle, bei denen ich wie festgewurzelt eingefroren da stehe.
Aber damit muß ich umzugehen lernen.
Ob es irgendwann zu spät ist? mag sein, aber das ist mir dann egal.
Mein leben hab ich deswegen nicht verpasst!

Aber du bist noch jung, gib doch nicht auf, nur weil du bis jetzt noch niemanden hattest, der dich liebt!
Du hast noch den GANZEN REST deines Lebens vor dir, und das ist eine ganze Menge!
Ich würd schon etwas dafür geben, wenn ich die Zeit ein paar Jahre zurückdrehen könnte,
um Erfahrungen ändern oder sammeln zu dürfen, die ich damals ungern gemacht oder verpasst habe.
Aber das geht nicht, ich bereue es nicht, und will es auch gar nicht,
manches möchte ich nicht nochmal erleben (das bringen Zeitreisen wohl mit sich)
und daher bin ich auch nicht wehmütig. Ich versuche vielmehr, nach vorne zu sehen.
Die Zukunft ist gewiß ungewiß, aber wir können etwas tun, um sie besser zu gestalten.
Ständig zurückzublicken bringt nichts, auch wenn wir das Geschehene wohl niemals vergessen werden,
denn das macht ein Teil von uns aus, bestimmt unser eigenes Wesen!

Du, du hast viel Kraft und Energie, vielleicht nur an den falschen Stellen eingesetzt bzw. gespeichert.

Wart ab, bis das alles frei wird! E=mc²...

:engel:

 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
metamorphosen schrieb:
Der Traum alles zu hinterfragen und dann auf den wirklichen Grundfesten eine neue Gewissheit zu schaffen, kann getrost als gescheitert gelten. Wenn man den Glauben nicht hat, und das meine ich nicht unbedingt im religiösen Sinn, kann man sich nur an die Hoffnung halten, selbst auf die Gefahr hin enttäuscht zu werden.

Was bringt Dich mit 18 dazu, alle Hoffnung zu verneinen? Warum bist Du so überzeugt davon, dass die Erfahrung anderer nichts wert ist? Die Erfahrungen mögen mit Deinen jetzigen nicht übereinstimmen, aber damit ist noch nicht gesagt, das diese Menschen nicht vorher ähnliche Erfahrungen gemacht haben, wie Du. Deine Erfahrungen sind wahr und richtig, niemand bestreitet Deine Gefühle von Einsamkeit und Sehnsucht, aber Dein Blick in die Zukunft ist kurzsichtig.
Wow, bin verblüfft und erstaunt! Irgendwie deckt sich das zum Teil mit dem, was ich eben geschrieben habe.
Nur hast du es kurz und prägnant und anders, irgendwie schlauer, dargestellt :smile:
*neid* :zwinker:

:engel:
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Liegt es daran, dass ich mich selbst als unattraktiv bezeichne oder liegt es vielleicht daran dass andere mich als attraktiv bezeichnen oder daran, dass ich entwertet werde?Du vertauschst hier Ursache und Wirkung.

Ich verwechsle hier gar nichts! Du sagst, andere finden dich unattraktiv, entwerten dich etc. aber dasselbe machst du doch auch mit dir selbst... Du findest dich selbst unattraktiv und hässlich. Wie äußert sich das denn von deinen Mitmenschen, sagen diese, du seist hässlich und dumm? Freunde, Bekannte, Mitmenschen? ich kann mir das nicht vorstellen.. Wenn du ehrlich bist, ignorierst du all die guten Dinge, die man über dich sagt (ich denke, das sind nicht wenige). Hier hast du auch schon viele Komplimente bekommen, ich sage es gerne erneut, du bist verdammt nochmal nicht hässlich, du bist hübsch und intelligent, soweit ich das von deinen Beiträgen beurteilen kann und ich galube, dass kann ich sehr gut. Andere User haben dir das auch schon gesagt aber was ist deine Reaktion darauf? "Es stimmt nicht.."

also habe ich nicht unrecht damit, dass du dich selbst nicht liebst, dass ist doch das größte Problem!


darkbluesmile schrieb:
Ich kam nicht auf die Welt und fand mich scheiße. Ich kam auf die Welt und die Zeitzeigte mir das.
Wenn die Kinder in SChule mich fertig gemacht haben mit dem Argument, ich sei dumm, dann war es mir egal, ich wusste genau, dass es nicht stimmt. Fühlte sich jedenfalls nicht dumm an. Dick hat aber leider gestimmt und hässlich auch. UNd das sagten nicht bloß die Kinder in der Schule die mir die einser übel nahmen.

Sicher, bei dir kommt es durch deine Vergangenheit aber woher wusstest du denn, dass du nicht dumm bist? Hast du dies auch geasgt bekommen? Wenn leute sagen du bist dumm und hässlich, wieso suchst du dir raus was davon stimmt? Du sagst selbst, sie lügen wenn sie sagen du bist dumm, wieso lügen sie dann nicht wenn sie sagen, du bist hässlich?

Ich wette, es gibt soviele Leute die dich hübsch fänden, da gibt es überhaupt keinen Zweifel! Was sagen denn deine Freunde?


darkbluesmile schrieb:
Meine Kleidung bleibt. Die mag ich. UNd meinen Haarschnitt erst recht, der ist selbstgeschnitten. ohne Spiegel, ohne Brille, die wär ja im Weg gewesen udn ich behaupte immer, ich gehe zu meinem Lieblingsfrisör in Berlin, wenn jemand fragt.

Was den ANblick im SPiegel angeht... Ja.
Gibt es, viele solcher Tage. Dieser GEdanke wird aber ganz schon schnell vernichtet, wenn man suggeriert bekommt, dass es nicht stimmt. Und wenn man morgens Kleidungsstücke aus dem Schrank nimmt, die ausehen wie Zelte, dann fühlt man sich einfach beschissen.

Das mit der Kleidung und der Frisur war nur so eine Idee, hätte ja sein können, dass du dich in deiner Haut nicht wohlfühlst :zwinker: Ich kenne einige, die sich besser fühlten nach neuer Frisur und anderem Klamottenstil.

Du sagst, es gibt viele Tage, an denen du dich richtig hübsch findest... dann belass es doch dabei, hör doch auf das was du denkst, das hast du auch gemacht, als die Leute sagten, du seist dumm, du wusstest es ist nicht so! Wenn du in den Spiegel schaust und dir gefällst weißt du auch, dass es nicht so ist!


darkbluesmile schrieb:
Ja, Himerherrgottnochmal, genau drum geht es, dass ich eben so jemanden nicht finde. Meine Güte, es war niemals mein problem sowas zuzulassen, das Problem war immer, dass da niemanzugelassen werden wollte. Es ist egal, ob Tore geöffnet sind, wenn keienr hindurchgehen will.

Du bist 18.. weißt du wann ich jemanden gefunden habe, der zu mir passt und mich so akzeptierte wie ich bin? Mit 19, vor etwas mehr als anderthalb Jahren! Sicherlich hatte ich vorher auch Interessenten aber diese waren mir oft zu oberflächlich und ich hatte kein weiteres Interesse dran, dass solltest du auch nicht haben bei den Leuten, die sagen, du bist hässlich o.ä.. Ich habe noch einen Funken Hoffnung und den Glauben an das Gute im Menschen und ich bin mir sicher, dass es Männer gibt, welche dich attraktiv finden, sie müssen dich nur finden! Meine Güte, es gibt hübschere Frauen als du, die auch noch nie einen Partner hatten, es gibt viel hässlichere Frauen wie du, die schon 1000 Partner hatten, das ist doch individuell verschieden!

Du bist selbstbewusst in dem Gedanken, dass dich niemand will, dass du hässlich bist aber intelligent aber hast überhaupt kein Selbstbewusstsein in anderen Punkten, das ist mir irgendwie unverständnlich :ratlos:
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
darkbluesmile schrieb:
Ich bin nicht schüchtern, ich spreche Menschen an und ich kann nichts mehr ndern. Ja, ich bin in dieser Hinsicht perfek. Die Sache mit dem ansprechen hab ich raus, schlagfertig bin ich und wortgewandt. Für "meine Erfolgsgeschichte" in jeder Frauenzeitscxhrift bin ich die ideale Kandidatin. Bis auf diese klitzekleine Tatsache, dass der Erfolg ausbleibt.
Vielleicht bist du schon zu erhaben, zu schlagfertig für die dann unvorbereitet getroffenen Kerle?
Die sind sowas vielleicht von einer Frau nicht gewohnt,
und suchen sich eine, die nicht so angriffslustig ist?

Ich habe den Eindruck, dass du dich teilweise selbst widersprichst und dich in deine eigenen Erlebnisse und Gedanken verstrickst.
Wunsch und Wirklichkeit klaffen wie der Grand Canyon auseinander!
Doch irgendwo ganz tief unten ist die Schlucht längst nicht so breit und überwindbar.
Vielleicht mußt du erst noch in den Abgrund deiner Seele,
deines Körpers, aber es wäre schade, wenn das wirklich nötig sein sollt (ich wünsche sowas echt niemandem!).

darkbluesmile schrieb:
E=mc². Kein Thema, hatte ich schon in der Vorlesung, in der Schule, in Büchern nachgelesen. Ok, meine Energie ist also angenehm groß. und?
Wen interessierts?
Richtig, ist nicht von Interesse. Was ich mitdieser Energie mache? EIniges. Aber auch das ist nicht von INteresse.
Tja... wenn du das so siehst, dass alles nicht von interesse ist,
dann solltest du am besten aufhören, hier zu schreiben,
denn wer soll das noch lesen? :tongue:

Was du mit deiner Energie machst, geht nur dich etwas an, ganz klar, nur leite sie in etwas um, was dir wirklich nutzt,
anstatt zu versuchen, die Leere in deinem Liebesleben mit abstrusen Gedanken zu füllen.

:engel:
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
denkste :tongue:.
Das ist nicht das größte Problem und ich mag mich sehr. Ich verbringe gern Zeit mit mir (Vorzugsweise an diesem speziellen Punkt zwischen den Kortexhälften, wo alles pink ist).
Soll das etwa heissen, daß du einen Höhepunkt rein durch Gedankenkraft erreichst? :eek: Erstaunlich... :zwinker:

darkbluesmile schrieb:
Ich bin nicht angriffslustig. Das stimmt nicht.
Ich widerspreche mir nicht, die Dinge, die aus meinen Worten herausinterpretierst, die widersprechen sich in der Tat, aber nicht, was ich meine.
{...}
Wieder so eine Verdrehung. Nicht in diesem Sinne uninteressant. Ich bin ok, so als Freundin. Ich bin sogar sehr gut als solche geeignet. ALs eine von vielen. Die kommen und gehen. Nicht als die eine und einzige.

Alles wird von dir abgeblockt, gegenargumentiert, zerredet. Lage aussichtslos. :kopfschue
Du witterst hinter jeder Vermutung einen Verdrehung, das ist echt :wuerg:
Niemand kennt dich so gut wie dich selbst, aber wenn du jedem, der dich etwas besser kennelernen, versuchen, dich zu verstehen will,
genauso wie den meisten hier drüberfährst, wundert mich das nicht.
Eigentlich wundert mich eh kaum was, aber das schon :tongue:


:engel:
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
darkbluesmile schrieb:
1. Nein.
2. Nein, so ist es nicht.
Schon wieder 2 Neins... du wiederholst dich...

Zu 1.
*lach* Der Gedanke mit dem Kortex kam mir halt eben, weil ich das witzig fand,
wie du dich so sehr mit dir selber in deinem Hirn beschäftigen kannst,
daß aussenrum alles quasi verschwindet.
So abstrus war der Gedanke nicht, musst du schon zugeben, oder? :zwinker:
Daß die Libido allerdings tatsächlich etwas tiefer entsteht, und zwar auch in einem winzigekleinen Teil des Hirns, weiß ich auch.
Wenigstens hast du es nicht so schimm aufgefasst ;-)

Zu 2.
Du lehnst schon allein den Gedanken so sehr ab,
daß dich jemand überhaupt noch kennenlernen möchte,
daß du davon felsenfest überzeugt bist, daß es nie mehr passieren dürfte.
Warum bist du eigentlich so verbohrt und verbissen, was das angeht!?
Lass es - ihn - doch einfach auf dich zukommen,
nur kommt er eben nicht jetzt, nicht morgen,
sondern dann, wenn du ihn am wenigsten erwartest.
Und stell dir jetz bitte blos nicht die möglichen Situationen vor,
das würde das nur noch mehr verkomplizieren und alles verderben.

*schnell eine Ladung Antimaterie hol, um den Felsen wegzu - was? - hmmm - wegzulöschen, der dich gefangen hält* :grin:

:engel:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren