quod me nutrit me destruit

Benutzer47083 

Verbringt hier viel Zeit
Das geht, weil ich in zwei Etappen schlafe. Das hat den Vorteil, dass ich nachtaktiv leben kann und zweitens der Tag doppelt da ist, also jede Woche hat 14 Tage für mich. Ich bin Ntsportlerin, weil mich nachts keiner sieht. Jaja, glaubst mir ohnehin nicht.
Ich halte es für unwahrscheinlich. Aber so Leute soll es ja geben.

Ich bin kein Hauptschüler, will nicht im Mittelpunkt stehen (lies mal nur die Threaderöffnungdurch. Und danach die weitere Entwicklung).
Ich habe nicht behauptet, Du seist ein Hauptschüler und ich werde mich bestimmt nicht noch einmal durch diesen Thread quälen.
Einmal reicht mir.

Und wenn du wüsstest, was ich wirklich zu tragen habe, dann würdest du hier auch nicht so rummeckern können.
:eek:
Oh Gott.... nicht noch mal, bitte!
 

Benutzer37328 

Verbringt hier viel Zeit
Also du sagst du hast Magersucht. Seit 2 jahren lebst du mit dieser Krankheit. Siehst du denn auch negative Seiten an deiner Krankheit ?
 

Benutzer49602  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo darkbluesmile!
Ich lese nun schon eine ganze Weile Deine Beiträge und erkenne mich teilweise darin wieder.
Ich glaube, Dein größtes Problem ist, dass Du an der Realität vorbei lebst, dass Du Dir Deine Wirklichkeit so gestaltest wie Du sie gerne hättest.
Es kann nicht sein, dass Du seit 2 Jahren nichts mehr bzw. kaum noch isst und trotzdem noch übergewichtig bist.
Es ist sehr viel einfacher über seinen eigenen Zustand zu jammern, als etwas daran zu ändern.
Es ist viel einfacher Argumente anderer niederzuschreien, als sie zu überdenken und dann teilweise als Wahrheit zu akzeptieren.
Es ist sehr viel einfacher das Bild, dass man von sich selbst hat zu bewahren, als sich von aussen anzuschauen und zu sehen, welche Qualitäten, welche Vorzüge es sind, die Dich zu einem Individuum machen, dass zwar anders ist als die anderen, aber trotzdem wertvoll!
Mit all dem hab auch ich schwer zu kämpfen und oft frage ich mich, was es noch bringen soll weiter zu leben.
Ich gebe Dir den Rat (auch wenn ich weiß, dass Du "will ich aber nicht", "bringt sowieso nichts", "mich kann niemand verstehen" brüllen wirst) such Dir einen Therapeuten mit dem Du Dich verstehst, auch wenn das länger dauern kann, bis Du denn passenden gefunden hast, und versuch raus zu kommen aus Deinem Gedankengewirr! Es wird lange dauern, vielleicht wirst Du es auch nie ganz schaffen, aber es wird Dir vielleicht so viel Selbstwertgefühl zurück bringen, dass Du Dein Leben so gestalten kannst, wie Du selbst es willst, ohne in dem Strudel an Grübeleien ganz zu versinken!
Ich wünsch Dir alles Gute! E.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
huch ging das hier wieder ab... mal einen Abend nicht da, und schon wieder etliche Seiten nachzuholen ;-)

Darkbluesmile

Du sagst, du schreibst, um dich mitteilen zu können, weil du niemanden hast, der dir wirklich zuhört.
Ich kann mir durchaus denken, dass du all die vielen gutgemeinten Ratschläge schon selber ausprobiert hast, oder aus verschiedenen (persönlichen oder anderen) Gründen ablehnst.

Die Theorie mit der Sparflamme hab ich im Ernst auch schon mal gelesen,
zwar eher im Zusammenhang mit Ernährungsversuchen, z.B. an Labormäusen.
Dein Körper ist es gewohnt, nichts zu essen, alles was du seit 2 Jahren machst,
ist Routine für ihn, und er braucht nicht mehr.

Das Problem ist nur, durch weiteren Nahrungsentzug wirst du dich selber nur umbringen,
denn dir fehlt dann alles ausser Fett, also die Mineralien und wichtigen Nährstoffe.
Du musst deinen Körper durch andere Methoden dazu bringen, die überflüssigen Polster abzubauen.
Soweit hast du das bestimmt auch schon zigmal gehört.

Du schriebst, du warst schon bei sooovielen Ärzten.
Deren Antwort "Interessanter Fall" ist doch klar...
sie sind damit überfordert und wissen auch keine wirkliche Antwort!

Warst du denn schon an einer Uniklinik,
an einem Institut für Ernährungsforschung und -Wissenschaften?

Könntest du dir eventuell sogar vorstellen, Versuchsmaus zu sein?
Vielleicht sogar verschiedene Medikamente zu probieren und
deinen Körper der Medizin (und so der Allgemeinheit) zur Verfügung zu stellen?
Vielleicht lohnt sich das dann für dich in vielerlei Hinsicht.

Du bist nicht die einzige, die Probleme mit ihrem Gewicht hat.
Andere würden auch gerne abnehmen und können es auch nicht.

Ich weiss dass es Medikamente und Wirkstoffe gibt,
die den Stoffwechsel und auch den Fettabbau anregen.
In Bodybuilder-Kreisen soll sowas sehr beliebt sein.
Etwas sanfter ist eventuell Härbalaif (bewusst falsch geschrieben ... einfach so aussprechen :zwinker: )
Leider sind die aggressiven Mittel meist etwas gefährlicher,
machen depressiv oder führen zu anderen Nebenwirkungen. :geknickt:

Oder willst du dir einfach ned helfen lassen?

Was hält dich denn dann noch am Leben?
Wofür lebst du? Nur für den Gedanken?
Nur, um deinen Körper zu quälen?
Um ihm alles das zurückzuzahlen,
was er (und andere) dir wegen ihm angetan haben?

Das kann es doch nicht sein!!! :cry:

:engel:
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Die Reaktion der Ärzte wundert mich nicht. Wenn jemand zu Dir als Physikerin kommt und sagt, wenn er einen Apfel loslässt fällt der in Richtung Himmel, dann schaust Du ihn auch erst mal groß an. Es widerspricht einfach allen bisherigen Erkenntnissen.

Für einen Pschologen sollte das keinen riesigen Unterschied machen.

"Für Magersüchtige gibt es Psychologen, jaber nicht für übergewichtige Magersüchtige. Die können ja schlecht an dem Punkt ansetzen, an dem sie es immer tun, nämlich dabei, dass das Übergewicht eingebildet ist."

Ich kann mir nicht vorstellen das alle Psychologen nur mit einer simplen Standardantwort kommen und nicht weiter auf den Klienten eingehen. Natürlich spezialisieren sich nicht dutzende von Leuten auf eine Atypische Anorexia Nervosa mit fehlendem Hauptmerkmal der Gewichtsabnahme. Ausnahmefälle sind eben Ausnahmefälle.

"WAs helfen würde, wäre jemand der mich und meinen Körper so liebt wie beides ist. Dazu kann man niemanden zwingen."

Da erwartest Du zuviel von einem Partner. Du sagst Du kennst Borderliner die einen Partner haben, haben sich bei denen dann mit einem Schlag alle Probleme in Luft aufgelöst?

"Bei Männern zählt der erste Eindruck mehr, und umdas festzustellen braucht man ja bloß Erfahrung und ein bisschen nachdenken einsetzen (evolutionbiologisch)."

Wenn ich jetzt behaupte das selbst Männer sich in den letzten Jahrtausenden weiterentwickelt haben, glaubst Du mir das ohnehin nicht. Ich kenne aber einige Exemplare, bei denen die Kultur über die Instinkte tatsächlich die Oberhand gewonnen hat.

Meine Erfahrung sagt mir etwas anderes. Auf meine Freundin bin ich erst so richtig aufmerksam geworden durch das Buch das sie gerade las. Dann habe ich sie näher kennengelernt, das Aussehen spielte nicht die Hauptrolle.

"bei den Nazis hieß es 'nur in einem gesunden Körper kann ein gesunder Geist stecken'." Böser Fehler fleur, auch das war wie so vieles reiner Eklektizismus. "Mens sana in corpore sana" ist von den Römern, genaugenommen von Juvenal. Ich würde dieser alten Weisheit durchaus zustimmen.

Ein Partner ist nicht nur am Geist sondern auch an Deinem Körper interessiert. Wie das mit dem nicht zu Dir gehörigen und von Dir gehassten Körper funktionieren soll, ist mir schleierhaft.

Gruß

m
 

Benutzer13029 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht solltest du auch einfach mal einen Scheiß auf die Meinung anderer Leute geben und dich einfach darauf beschränken, mit dir selbst zufrieden zu sein.
 

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
Ich habe aber mit den richtigen guten egen begonnen. Mein Körper hat sich immer geweigert mir das zu geben, was ich verdient habe.
Was auch immer du unter "den richtigen Wegen" verstehst...

Meinen Charakter kannst du nicht einschätzen.
So ein Totschlagargument ist aber echt unfair. Darf man dir jetzt nur Ratschläge geben, wenn man dich in und auswendig kennt? Dann darfst du dich auch nicht an ein Forum wenden.

UNd ANgela Merkel gehört zu einer etwas nderen GEneration.
Meine Güte, die hab ich dir nur genannt, weil es dir herzlich wenig sagt, wenn ich von meiner Bekannten Puttchen Brammel erzähle, die zwar keine Schönheit, aber durch ihr Wesen sehr sexy ist, wodurch sie auch bei Männern sehr erfolgreich ist.
Es ist halt nicht so einfach nen entsprechenden Prominenten in deiner Altersklasse zu finden. Ehrlich gesagt fällt mir da auch grad kein hübscher ein, aber Jutta Kleinschmidt ist meiner Meinung nach nicht annähernd so hübsch wie du und die hat auch keine Probleme mit Partnerschaften.

Du hast schätzungsweise Konfektionsgröße 36/38 und ich 42/44. Ja, das ist ein Unterschied.
Meine Freundin trägt auch 42/44, aber die ist alles andere als fett.

UNd sorry, aber du bist acht Jahre ter als ich. Das icst uasi eine andere Generation.
Nenn ir ein Beispiel in meinem Alter.
Noch so ein Totschlagargument. Alle Argumente, die dir nciht passen, blockst du mit irgendwelchen fadenscheinigen Bemerkungen ab.

Kannst du dir vorstellen mit jemandem usammen zu sein, der einfach ekelhaft hässlich ist?
Das könnte ich nicht, aber du BIST NICHT "ekelhaft hässlich" und das wurde dir hier oft genug gesagt. Deine Bemerkung klingt für mich schon extrem nach Fishing for Compliments, als ob du dir hier die Bestätigung suchst, die du meinst im richtigen Leben nicht zu bekommen.
Ich bin der festen Meinung, dass es den ein oder anderen Jungen in deinem Leben gab, der Interesse hatte, aber dass du einfach zu stur, verbittert und verbohrt bist um das wahrzunehmen.

Was mir helfen würde wäre Normalgewicht.
Genau das glaube ich nicht. Wenn du irgendwann mal auf deinem Idealgewicht bist, dann gibt es garantiert genug andere Dinge, an denen du mit dieser Einstellung was auszusetzen hast. Dann ist der Hintern zu rund, die Brüste zu eckig, die Nase zu warm, die Beine zu gerade, die Augen zu krumm, oder oder oder - du siehst halt einfach Fehler, wo keine sind.
Wenn du wirklich eine Partnerschaft willst, dann musst du auch an deiner Einstellung arbeiten.

Können meine Theraputen meinen Körper zwingen endlich zu tun, was er längst sollte?
Eben nicht, denn dafür wäre ein Ernährungsberater und kein Psychotherapeuth nötig.

Drei Jahre lang zielen die Therapeuten darauf, dass ich mit dem Schneiden aufhöre, nichts passiert. Irgendwann beschließe ich, mit dem SChneiden aufzuhören und es funktioniert vom einen Tag auf den anderen.
Und du bist dir sicher, dass das nicht an der Therapie gelegen haben kann ja? Ich kann mir schon vorstellen, dass die die Behandlung geholfen hat, deine Einstellung zum Positiven zu beeinflussen.

e:
birdie schrieb:
Kannst ja mal versuchen, dir nen Bandwurm einzufangen.... Macht nicht nur dünner sondern hilft auch noch gegen div. Allergien und Heuschnupfen..
Das is die blödeste Bemerkung, die ich mir in diesem Fall vorstellen konnte. Wer so etwas macht, sollte dies nur unter ärztlicher Betreuung (in der medizinischen Forschung) tun, da der Bandwurm dem Körper die Nährstoffe wegnimmt.
Sie bekommt bei ihrer "Ernährung" so schon zu wenig Vitamine und Mineralstoffe, da würde ein Bandwurm ihre Gesundheit nur deutlich verschlechtern.

Und die Therapie kann nicht dafür sorgen, dass ich geliebt werde. DAs ist eben so.
Doch könnte sie, indem sie dir endlich einmal beibringt, dich slebst zu lieben.

Kannst du dir vorstellen, mit einer Person gut befreundet zu sein, die du einfach kein bisschen attraktiv findest?
Ja.

Kannst du dir vorstellen mit einer Person eine Beziehung zu führen, die einfach kein bisschen dein Typ ist?
Nein. Allerdings kann es keinen Menschen geben, der überhaupt nicht mein Typ wäre. Jeder Mensch hat seine Macken und gerade die sind es, die ihn interessant machen. Gerade in einer Bezeihung lernt man, genau diese Macken zu lieben.

Für Magersüchtige gibt es Psychologen, jaber nicht für übergewichtige Magersüchtige.
Richtig, dafür gibt es Ernährungsberater (zum tausendsten Mal).

Ja, und die eigentlich Ursache st mein übergewicht, und das können die nicht ändern.
Genau das ist es eben nicht, sonst würden wohl kaum so viele andere übergewichtige Menschen ein glückliches Leben in erfüllter Partnerschaft leben. Es gibt übrigens durchaus Männer, die darauf stehen, wenn Frauen weiblich gebaut sind.

Nenn mir Männer, die es so sehen.
Olaf Bagelmann, ein Bekannter von mir sieht das so.





Letztendlich habe ich den Eindruck, dass du dich in deiner leidenden Situation paradoxerweise ganz wohl fühlst.
Einer Freundin von mir, die magersüchtig und trotzdem auch übergewichtig war, hat es geholfen (unter anderem) erotische Fotos (im Rahmen einer Therapie) von sich machen zu lassen. Dadurch hatte sie die Möglichkeit, ihren Körper einfach mal aus einer anderen Position zu sehen und hat seine Schönheit dann erst erkannt. Vielleicht magst du dich in dieser Richtung ja mal informieren.
 

Benutzer29817 

Verbringt hier viel Zeit
bezugnehmend auf meine ansage mit dem Bandwurm:
e:

Das is die blödeste Bemerkung, die ich mir in diesem Fall vorstellen konnte. Wer so etwas macht, sollte dies nur unter ärztlicher Betreuung (in der medizinischen Forschung) tun, da der Bandwurm dem Körper die Nährstoffe wegnimmt.
Sie bekommt bei ihrer "Ernährung" so schon zu wenig Vitamine und Mineralstoffe, da würde ein Bandwurm ihre Gesundheit nur deutlich verschlechtern.

Das war ein Scherz. Du glaubst wohl nicht im Ernst, dass ich jemandem ernsthaft diesen Rat geben würde. Ganz fern von der Welt bin ich nicht und bei einer solche "Behandlung" überwiegen sicherlich die Nachteile.
 

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
@birdie: Hättest ja zumindest nen smiley oder Ähnliches dazupacken können, um die Ironie zu kennzeichnen. Außerdem hat mir darkbluesmile viel zu interessiert nachgefragt. Da hab ich mal ein bischen resoluter geantwortet.
Zudem wirkte dein Tip mit der angeblichen Hilfe bei Allergien schon recht ernst gemeint.
 

Benutzer2034 

Verbringt hier viel Zeit
Oje..

Also zunächst mal zu den "sachlichen" Dingen:
Wenn du nicht abnimmst kann es bei deinen Aussagen nur 2 Möglichkeiten geben.

1. Du isst wirklich nur diese paar kcal und hast eine Krankheit, die das Abnehmen verhindert (dann kann dir nur ein Arzt helfen, und der wird dir dann auch helfen, gibt schliesslich noch mehr solcher "Fälle")


2. Du nimmst nicht ab, weil es dann doch ein paar mehr kcal sind, weil sich dein Körper an die wenigen kcal gewöhnt oder was weiss ich. ..
Dann hilft nur vernünftige Ernährung, für die man einen starken Willen braucht (den du ja deiner eigenen Aussage nach hast)


mehr Möglichkeiten für Übergewicht gibt es nicht, egal was du sagst (oder du müsstest der erste Fall in der menschlichen Geschichte sein)

Ausserdem reden akut Magersüchtige nicht darüber, dass sie essgestört sind, im Gegenteil (jaaa ich weiss du findest für das Alles eine Ausrede, aber ich kenn mich auf dem Gebiet ein bisschen aus...)


Ich glaube du suchst einfach hier nur Aufmerksamkeit.
Was du braucht ist eine psychologische Behandlung, aber nicht wegen deinem Gewicht, sondern wegen der Tatsache, dass du alles nur negativ siehst und dich gerne selbst bemitleidest.

Sollte ich mit alle dem falsch liegen, kann ich dir nur wünschen nicht wirklich magersüchtig zu werden, denn das wird dich dein ganzen Leben noch viel schlimmer verfolgen, als jedes Übergewicht dieser Welt.


Lissy
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
ist eigentlich mal jemandem aufgefallen, dass die threadstarterin seit drei tagen nicht mehr online war?! :ratlos:
 
R

Benutzer

Gast
ich glaube du musst einfach mal dein leben reseten und diese ganze "ich finde niemanden"-scheisse in den hintergrund rücken. mach doch mal was anderes außer ständig über so einen kram nachzudenken, daran ändern kannst du nichts und willst du scheinbar auch nicht. setz dir mal ziele fern ab von "ich will dünn sein" und "ich will unbedingt jemanden haben", das hilft, garantiert.

inv_
 

Benutzer28635 

Verbringt hier viel Zeit
BITTE sag mri, dass du nicht jemanden kennst, der WIRKLICH Puttchen Brammel heißt!
*g* Nein - natürlich nicht. Aber echte Namen würden dich vermutlich eh nicht überzeugen können.

en letzten Vorschlag...ohgott, ja. Schon geschehen. Hatte ich mal. Danach hab ich mit der Therapeutin nie wieder sprechen können und die Bulimie wurde richtig mies. Ich fand die Fotos dermaßen läherlich, ich hab mich mies gefühlt.
Das ist schade. So langsam hab ich den Eindruck, dass du es nur mit Kurpfuschern zu tun hast. Soviele schlechte Ärzte auf einem Haufen kann es doch gar nicht geben.
Und ich bin der festen Überzeugung, das jeder auf Fotos toll aussieht, wenn der Fotograph sein Handwerk versteht. Jemand, der auf diesem Gebiet was draufhat, dem gelingt es auch, die schönen Seiten jedes Körpers hervorzubringen.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Glaube mir, liebe darkbluesmile, inzwischen weiß ich auch wie sch*** es ist, wenn man ungeliebt ist.
MFG Daniel

Joa, das wissen etliche Leute schon ne ganze Weile. Ich hab es zum Glück wieder vergessen (zumindest zum Teil), da es nen Stückchen her ist.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Und welchen nutzen hatte der Kommentarß
GENAU DARUM GEHTS DOCH: uM DAS vEGESSEN: dARUM DASS ES BEI DWSEN MEISTEN AUCH MAL ZWISCHENZEITLICH VORBEI IST:

Welchen Nutzen der hat, müssen andere beurteilen, ich hab ihn nicht wegen mir geschrieben. Klar ist das zwischenzeitlich vorbei, aber ich bin ein bisschen älter als ihr. Und komm mir nicht damit, dass ich einer anderen Generation angehöre, bei der alles noch ganz anders, leichter und besser war. Die Probleme sind immer die gleichen, die Gefühle sind im Grunde identisch, auch wenn jeder etwas anders damit umgeht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren