Qualität des Spermas

Benutzer95674 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

kann es sein, dass die "Qualität" des Spermas mit der Zeit nach regelmäßiger SB abnimmt? Also wenn ich drei, vier, fünf Tage lang jeden Tag ornaniere, dann nimmt die Qualität quasi vom weiß und cremig zu fast durchsichtig und flüssig ab. Wenn ich dann mal 2 Wochen lang nicht ornaniere und dann wieder, dann ist die Qualität wieder weiß und cremig (weiß nich, wie ich es anders beschreiben soll :ashamed: )

Hat das irgendjemand anderes auch und kann irgendwas sagen? Ist das normal?

lg wellong
 
D

Benutzer

Gast
Ich weiß nicht, ob man das als Qualität bezeichnet, aber je öfter man onaniert, desto weniger Spermien werden produziert. Die Hoden brauchen da eine gewissen Regenerationszeit. Bei mir äußert sich das dann aber an der Menge.
 

Benutzer105121 

Benutzer gesperrt
JUP das ist normal und bei jedem Mann so :zwinker:

wieso weiß ich allerdings auch nicht :confused:
 
G

Benutzer

Gast
Die Qualität nimmt aber dadurch nicht ab, sondern wird besser, neueste Studien zeigen das. Sprich die darin enthaltenen Spermien sind widerstandsfähiger und "schneller" :smile:

Also wenn es um die Zeugungskraft geht, dann spricht nichts dagegen, täglich abzuspritzen :smile:
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Die Qualität nimmt nicht ab, die Quantität schon, aber das ist individuell sehr verschieden. Das was du siehst, ist aus der Prostata, zumindest der größte Teil.
 
G

Benutzer

Gast
Naja, von meiner Seite aus nichts :smile: Aber vielleicht hat der TS ja andere Probleme damit, wenn er hier eine solche Frage stellt :grin:
 

Benutzer17246 

Benutzer gesperrt
Mein Schatz macht's mir sooft wir Lust haben. Wenn sie mich lange befummelt kommt auch viel. Meisst ist das Sperma bei mir milchig weiß. Nur selten mal etwas fester und die Menge ist auch ganz ok, wenn ich vorher heiß gemacht werde ;-)
 
D

Benutzer

Gast
JUP das ist normal und bei jedem Mann so :zwinker:

Ist ja schon erstaunlich, dass du weist, dass es bei JEDEM so und
"normal" ist.....

Die Hoden produzieren Massen an Spermien, die aber den kleinesten Teil der Samenflüssigkeit ausmachen.
In 1 MilliLiter sind bei einem gesunden Mann ab der Geschlechtsreife 20 - 50 Millionen Spermien enthalten.

Das ändert nichts an der Beschaffenheit oder der Farbe des Spermas.

Der ganze Glibber wird in der Samenblase und anderen Drüsen produziert und quasi als Gleitmittel/Transportmittel und "Schussmittel".. :zwinker: kurz bevor er herausgepresst wird - gemischt.

Es KANN sich die Konsistenz und die Farbe sowie die Menge ändern.
Das hat aber vielfältige Gründe (zu wenig getrunken, zu viel Alk getrunken, Stoffwechsel, Wetter, Geilheit, ....bla....).

Also, die Quantität hat nichts mit der Qualität des Spermas zum Zwecke der Fortpflanzung zu tun. Nicht bei einem gesunden Jungen/Jugendlichen oder Mann. Die Hoden sind neben der Leber das "aktivste Organ"....

Off-Topic:
Bei häufigerer Ejakulation sinkt die Spermienmenge. Sie ist abhängig von der Hodenmasse und der Zahl der Sertoli-Zellen und beträgt beim Mann zwischen 45 und 200 Millionen Spermien pro Tag.


Also kannst ja ausrechnen, wie oft du am Tag abspritzen kannst, bis du quasi "zeugungsunfähig bist"....Verlassen würde ich mich darauf aber nicht.:zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren