Puzzle bauen

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
:winkwink:

Nachdem ich nun eine neue Leidenschaft habe nämlich das Puzzle bauen wollte ich mal in die Runde fragen wer denn noch aller puzzelt? :smile: Erzählt mir welche Puzzle ihr gerne macht, wieviele Teile, was auch ansprechen muss bei einem Puzzle um es zu kaufen, wie ihr das Puzzle dann baut (ich zb sortiere mir vorher die Teile in die jeweiligen Bereiche zb Himmel, Wasser, etc.), wo ihr es zusammen baut (Tisch, Boden, welcher Raum?), macht ihr es alleine oder "hilft" euch wer dabei?, und was macht ihr dann mit den fertigen Puzzles?
Wieviele Teile hatte das größte Puzzle das ihr je gemacht habt?
Wie lange braucht ihr ungefähr für ein Puzzle mit 500/100/usw. Teilen?
Baut ihr auch zb Puzzle Ball oder Puzzle Pyramide? 3D Puzzles?
Was sind eure persönlichen Gründe zum Puzzeln? (Entspannung, Ablenkung vom Alltag etc.)



Ich fang gleich mal an:

Bis jetzt mache ich 500 Teile Puzzles und 170 Teile Puzzles, ich mache sie (noch) am Couchtisch (geht sich von der Größe her schön aus), wenn sie fertig sind wirds geklebt und aufgehängt, mein Freund hilft mir abends immer wenn ich mal wo nicht weiter weiß aber es macht ihm auch total viel Spaß, wir werden die Puzzles alle aufhängen drum schau ich auch auf die Muster welches in welchen Raum passen könnte. :grin:

Bin schon gespannt! Fotos sind natürlich erwünscht! :smile:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also 1000 Teile war bislang mein Maximum. Kann dir aber nicht mehr sagen wie lange ich dafür gebraucht hab. Das ist zu lange her. :zwinker:
500er Puzzle mach ich lieber, weil die nicht so viel Platz wegnehmen und Platz ist bei uns knapp.
Puzzlebälle mach ich auch gern. Hab eine Weltkugel und einen Osterhasen mit Ohren. :grin:

Ich hab gesehen, dass es von Ravensburger jetzt auch Crystalpuzzles gibt. Die sehen ganz toll aus. :smile:
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Off-Topic:


:grin: Österreicher?
Bei uns gabs letztens ne Diskussion, wo eine Perle meinte, dass diese Redewendung im deutschen doch totaaaaaaaaaal fehlt. :grin:
Nur mal so am Rande. :grin:

Off-Topic:
[ame="http://www.youtube.com/watch?v=o8-mk2EXlI4"]Link[/ame]
Viel Spaß
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich mache Puzzle eigentlich nur, wenn ich wirklich nichts Anderes zu tun habe und mir den Fuss gebrochen hab oder so.

Dann aber gerne 500 bis 1000 Teile, die am Rand "offen" sind und wo 5 "Extrateile" dabei sind, die man gar nicht braucht. So wird's spannender :grin:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Also ich habe länger keines mehr gemacht, früher sehr viele.
Hauptsächlich Landschaften, Blumen, Tiere und solche Sachen xD
Hat mir immer viel Spaß gemacht und meistens hab ich 500 Teile gehabt und die an einem Schreibtisch oder dem Couchtisch ausgebreitet :smile:
Hab das immer ganz alleine gemacht und hatte Spaß daran, ist einfach ein Hobby von mir und wirkt entspannend. Außerdem wars auch für meinen "Geist" ganz gut das Denken *gg*
Gedauert hat das oft mehrere Monate oder wenige Tage bis es fertig war, je nach Lust und Laune und auch wie viel Zeit ich zur Verfügung hatte :grin:
Wollte es sehr gerne auch an die Wand hängen, Bilderrahmen waren bestellt aber die wurden leider nie geliefert :frown:
Nun habe ich sie immer noch auf einer kleinen Platte mit Folie drüber und sie sind soweit fertig allerdings gefallen mir die Motive mittlerweile ganz und gar nicht mehr sodass sich das Aufhängen eh erübrigt hat.
Wer weiß, vielleicht komm ich wieder auf den Geschmack und kauf mir bald ein neues Puzzle :grin:
 

Benutzer27781 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

Also ich kenn den Ausdruck "geht sich aus" komme aber aus Deutschland...Vielleicht liegts da dran, dass ich die letzten 20 Jahre ganz nah an den Alpen gewohnt hab?

Off-Topic:
Also bitte, das kennt man doch auch :grin: Ich hab gute Freunde aus Wien... Ich sag nur Geht sich aus sagt man da Ur- oft Oida! :grin:
 

Benutzer113988 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich liebe puzzlen! Am liebsten 1000 Teile aufwärts. 500 Teile sind mir zu wenig, weil ich diese Puzzles innerhalb von maximal 30 Minuten fertig habe. Da fehlt mir die Herausforderung..
Mein System ist ziemlich profan: Erst die Randteile sortieren und dabei eventuell schon zusammenhängende Teile isolieren (:zwinker:), dann den Rand puzzlen, die übrigen Teile nach Motiv oder Farbe sortieren (je nachdem, was sich anbietet), anschließend markante Dinge zusammensetzen und ganz zum Schluss die kleinen Teile "einbetten".
Was die Motive angeht, bin ich wählerisch. Früher mochte ich diese kleinen Gelini-Gummibären total gerne und habe auch 5 oder 6 1000teilige Puzzles gehabt. Mittlerweile haben die aber das Design von ihnen verändert und ich finde sie nicht mehr so niedlich.. Die Motive an sich sind auch nicht mehr schön :frown:

Ich puzzle zur Entspannung, für Freunde (wenn sie eins geschenkt bekommen haben und daran verzweifeln), als Geschenk, wenn ich ein Erfolgserlebnis brauche, zum Spaß, ... so oft es geht :grin:

Allerdings mag ich es nicht Puzzles mehrmals zusammenzubauen. Wenn ich sie einmal fertig hatte, verlieren sie ihren Reiz für mich. Deshalb rahme ich die schönsten sofort ein und hänge sie auf :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren