Pupsen, wenn andere in der Nähe sind?

Benutzer68367  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Auf meine andere Umfrage hat niemand geantwortet, mich würde aber trotzdem (ernsthaft!) interessieren, wie ihr das handhabt.

Ich gehe davon aus, dass jede(r) seinen Bedürfnissen freien Abzug lässt, sobald niemand anderes in der Nähe ist.

Was ist aber, wenn Personen in der Nähe sind, die das mitbekommen könnten, also bei dir zu Hause, bei Freunden, in der Nähe des Partners, im Bett, beim Sport, auf der Straße?

Machst du das nur auf Klo, nur wenn dich niemand kennt, oder frei nach dem Motto "raus, was keine Miete zahlt"?

Ernsthafte Frage - ernsthafte Antworten bitte. Auch wenn das Thema bei manchen Leuten für Belustigung sorgen könnte.
 

Benutzer27369  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Hier wurden schon ganz andere Dinge erfragt...

Also, ich finde es extrem unhöflich und kann das weitestgehend unterdrücken, wenn ich nicht will. Allerdings fällt mir auf, dass die meisten da völlig ungeniert sind. Unter Kumpels vielleicht mal ein Gag, aber unter Fremden finde ich es unhöflich. Dass die meisten es nicht so sehen, riecht man jetzt in jedem Club.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Manchmal komm ich nicht drumrum, auch mal zu pupsen, wenn jemand in meiner Nähe ist, aber dann versuche ich es so zu tun, dass man es weder hört, noch riecht. Find ich jetzt ehrlich gesagt nicht besonders schlimm, wenn es niemand merkt. Wüsste nicht, wo ich immer gleich ne Toilette herzaubern sollte :rolleyes:
 

Benutzer84804 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn andere Leute in der Naehe sind, wird nicht gefurzt und das erwarte ich eigentlich auch von den anderen.
 

Benutzer46933  (40)

live und direkt
wenn ich pupsen muss, dann muss ich. aufhalten kann ich das nicht. auch wenn ich dringend groß muss, muss ich in kürze eine toilette aufsuchen oder geeignete orte hierfür (geht auch im wald!). :hmm: und es ist doch natürlich, also was solls? andere machen es ja auch. gestorben ist in meiner nähe noch keiner. außerdem hab ich mit magendarm probleme (blähungen), und wenn ich nicht überflüssige gase loswerde, krieg ich übelste bauchschmerzen. die sind teilweise kolikartig! an einem silvesterabend hab ich mir mal ernsthaft überlegt, ob ich nicht in die notaufnahme fahre! :ratlos:
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es nicht sonderlich appetitlich, wenn jemand pupst wenn ich das mitbekommen kann (sowohl Geräusch als auch Geruch). Ich verhalte mich also so, wie ich es mir auch von anderen erhoffe.
Wenn denn etwas raus muss so gibt es mit Sicherheit in der Nähe eine Toilette und wenn es nicht derart dringend ist bleibt es halt drin.
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Die meisten hier sind noch jung und haben keine Probleme. Da ist es noch leicht zu sagen:

klar Pupse ich nicht vor anderen und das erwarte ich auch von jedem anderen.

Wenn man aber mal nicht mehr anders kann und sich vor dem kontakt zu anderen Menschen vielleicht schon fürchtet, denkt man vielleicht anders darüber.

Klar, mir gefällt das auch nicht und mache es auch nicht, wenn nicht anders möglich. Trotzdem kann ich über meinen Horizont hinausblicken.
 

Benutzer71558 

Verbringt hier viel Zeit
Kommt immer ganz drauf an!
Vor meinem Ex hab ich nicht gepupst, das war mir irgendwie sehr unangenehm! (Naja, ich "durfte" ja nicht mal rülpsen)
Aber es gibt Freund, die stört das nicht und mich auch nicht, also wird da gepupst, wenn's sein muss.
Wenn ich irgendwo unterwegs bin, dann kann und will ich's auch nicht wirklich aufhalten, hauptsache es ist nicht laut!
In der Schule wär's mir sehr peinlich, wenn man da was hören würde!!! Deshalb bin ich schon öfter mal mit heftigen Bauchschmerzen nach Hause gegangen, was auch nicht wirklich die tollste Lösung ist. Mitlerweile versuch ich dann zum Klo zu gehen oder ich merke, dass "er" leise wird :zwinker:

Ich war sogar schonmal, als ich noch jünger war im Krankenhaus, weil ich so extreme Bauchschmerzen deswegen hatte...
Nicht so klasse!
 

Benutzer81091 

Verbringt hier viel Zeit
Was hat man nicht alles getan als Teenager.:tongue:

Ein beliebtes Spiel war im vollbesetzten Schulbus ganz laut einen rauszublasen
und dann sofort den Nachbarn anschauen und schreien: "Hey...du SAU" :engel:

Zumeist ist dieser dann knallrot angelaufen und war nicht mehr größer als ein Turnbeutel. :drool: :schuechte

Heute vermeide ich so gut es geht sämtlich Geräusche aus den verschiedensten Körperöffnungen in Gegenwart anderer
und erwarte dies auch von meinem gegenüber.:smile:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich überlasses nicht dem Zufall.

Ich vermeide es, und wenn ich die Mam und die Schwester ärgern kann, mache ich es extra.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren