Pulsuhr

Benutzer62847 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo :smile:

Vielleicht haben es einige von euch schon im Abnehmthread gelesen, ich habe gestern eine Pulsuhr gewonnen.

Ich habe jetzt aber noch ein paar Fragen zu dieser Uhr:

Ich muss meine Maximale Herzleistung errechnen:

Da steht folgende Formel für Frauen:
230-Alter=Maximale Herzleistung (MHR)
Das wäre ja dann bei mir: 230-17= 213

Ist diese Formel wirklich allgemein gültig?

Anschließend soll ich die Herzfrequenzobergrenze und -untergrenze berechnen. Dazu soll man die maximale Herzfrequenz mit dem Prozentsatz der gewählten Trainingszone multiplizieren.

Hier steht:
50% Gemäßigte Aktivität
60% Gewichtskontrolle
70% Aerobische Zone
80% Anaerobische Grenzwertzone
90-100% Roter Bereich (maximale Leistung)

In dem Heft hier ist die Tabelle etwas verschoben, das heißt, dass die 50% etwas über der Gemäßigten Aktivität steht und die 60% schon etwas über der Gewichtskontrolle anfängt und so weiter.

Mein Ziel ist es, durch Sport Kondition aufzubauen und Gewicht zu verlieren.

Welche Werte soll ich denn dann nehmen?

Ich hab das jetzt so gedacht:

Herzfrequenz-Obergrenze: 213*70%=149
Herzfrequenz-Untergrenze: 213*60%=128

Kennt sich jemand damit aus? Ist das sinnvoll, das so zu machen?

Ich hoffe, mir kann jemand helfen....

Liebe Grüße, ann :smile:
 

Benutzer83016 

Verbringt hier viel Zeit
Hi liebe ann,

willst du die Pulsuhr nur beim joggen oder auch im Alltag benutzen?

Ich kenne mich damit zwar nicht 100%ig gut aus, aber die Werte die du hier notiert hast, also so zwischen 130er Puls und 150er Puls scheinen mir ziemlich ideal fürs abnehmen. Hmm, ich werde heute abend Rad fahren und dann zum ersten Mal auch meine Pulsuhr benutzen (ist noch originalverpackt) :schuechte Mal kucken was ich da noch so aufschnappe, um das vielleicht definitiv bestätigen zu können. :zwinker:
 

Benutzer62847 

Verbringt hier viel Zeit
Ich wollte die Pulsuhr eigentlich nur beim Sport benutzen, soll heißen: Fahrrad fahren, Joggen, Inliner fahren.

Mir ist grade noch was anderes eingefallen:

In der Anleitung steht, dass die Pulsuhr bis 30 m ohne Tastenbetätigung wasserfest ist. Ist dann auch der Brustgurt wasserfest? Wahrscheinlich nicht, oder? Sonst würde ich das nämlich auch mal beim Schwimmen testen....:smile:
 

Benutzer83016 

Verbringt hier viel Zeit
welches Modell hast du denn? Hab grade was gefunden, dass es Modelle gibt, wo man den Brustgurt sogar waschen soll nach dem Sport etc. .....dann wäre er auf jeden Fall wasserdicht, bei anderen Modellen ist der Sensor am Gurt nicht wasserdicht, da darf man dann nur feucht abwischen.
 

Benutzer62847 

Verbringt hier viel Zeit
Das Modell heißt: 30290/KPPM 37
irgendwie weißt ich nicht, was das für eine Firma ist....Das steht niergendswo....:geknickt:
 

Benutzer38678 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,
da ich mich ein wenig mit Pulsuhren durch meinen Sport auskenne kann ich dir mal ein bisschen was dazu erzählen.

1. Um deinen wirklichen Maximalpuls zu ermitteln, kannst du diese Formel sowieso vergessen. Die beste Möglichkeit die es gibt ist eine Leistungsdiaknostik beim Arzt zu machen. Da diese aber relativ teuer ist, kannst du es mal mit Steigerungsläufen versuchen und dann dabei bis zum absoluten Limit gehen. So kannst du deinen Maximalpuls rausfinden.

2. Wenn du deine Ausdauer trainieren willst, solltest du Belastungen länger als 45min ausführen und hierbei dich mit 55 bis 65% des Maximalpulses betätigen.

3. Wenn du abnehmen willst, ist es am besten wenn du deine Ernährung umstellst UND Sport treibst. Je höher die Intensität ist, desto höher ist auch dein Kaloriendefiziet. Und je höher das ist, desto schneller verlierst du auch Gewicht. Am besten rechnest du dir deinen Tagesbedarf aus und dann ziehst du davon 200 bis 300 Kalorien ab. Dann nimmst du auch ab.


So das wars erstmal, wenn du noch Fragen hast, kannst dich ja melden:smile:
 

Benutzer62847 

Verbringt hier viel Zeit
@ Dirkules41: Die Uhr scheint wirklich total billig zu sein...:geknickt: Die Pulsuhr schaut zumindest so ähnlich aus, wie die auf dem Bild.

In der Bedienungsanleitung steht nur eine Serviceadresse: Westermööler Weg
25591 Ottenbüttel
Hotline: 01805 - 60 00 70

Hoffentlich taugt die Uhr dann überhaupt etwas...:ratlos:

@Matze: Dann versuche ich nachher mal meinen Maximalpuls zu ermitteln. Wie ermittele ich dann die Herzfrequenzuntergrenze?

Hast du selbst eine Pulsuhr? Ich glaube, meine ist wirklich nicht besonders gut...

Ernährungsumstellung habe ich auch schon gemacht. Klappt leider im Moment nicht so gut. Das mit dem Sport klappt wesentlich besser!

Ich habe jetzt grade mal ein bisschen gerechnet:

Meine Daten:

weiblich, 17 Jahre alt, 158cm groß, 68kg, überwiegend sitze ich (habe also kaum körperliche Aktivität)

Gesamtumsatz* 2154 kcal / 9012 kJ
Grundumsatz 1632 kcal / 6828 kJ
Leistungsumsatz 522 kcal / 2184 kJ
Eiweiß 79 g
Fett 69 g
Kohlenhydrate 289 g

Können diese Werte stimmen? Aus medizinischen Gründen darf ich am Tag eigentlich nicht mehr als 30g Fett essen.

Dürfte ich dann, um abzunehmen etwa 1.300kcal am Tag essen?

Welchen Puls sollte ich zum Abnehmen bei sportlichen Aktivitäten halten? Ist das von Sportart zu Sportart unterschiedlich?

Danke schon mal für eure Antworten! :smile:
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
@Matze: Dann versuche ich nachher mal meinen Maximalpuls zu ermitteln. Wie ermittele ich dann die Herzfrequenzuntergrenze?
Was meinst du mit Untergrenze? Die gibt es so nicht. Während des Trainings bewegst du dich irgendwo zwischen Ruhepuls und Maximalpuls.

Gesamtumsatz* 2154 kcal / 9012 kJ
Grundumsatz 1632 kcal / 6828 kJ
Leistungsumsatz 522 kcal / 2184 kJ
Eiweiß 79 g
Fett 69 g
Kohlenhydrate 289 g

Können diese Werte stimmen?
Können schon. Aber das ist alles nur Statistik und im Einzelfall schwankt das zum Teil enorm.
Probier aus, was und wieviel du essen kannst, ohne zuzunehmen. Wenn du Kalorien zählen willst (halt ich nicht wirklich viel davon), dann reduzier die Zufuhr nur minimal, besser ist ein Defizit durch Sport zu erreichen - allerdings auch hier nicht übertreiben, sonst knickst du leistungsmäßig schnell ein und auch das Immunsystem leidet.

Aus medizinischen Gründen darf ich am Tag eigentlich nicht mehr als 30g Fett essen.
Wieso das? Was hast du denn? Wenn wenig Fett, dann unbedingt drauf achten, dass es "gutes" Fett mit hohem Anteil an (mehrfach) ungesättigten Fettsäuren ist, also vor allem Fett aus Pflanzenölen, Nüssen und Fisch.

Dürfte ich dann, um abzunehmen etwa 1.300kcal am Tag essen?
Wenn du ohne Sport schon 2100 essen kannst, sind 1300 plus Sport wahrscheinlich zu wenig. Um gesund und ohne Jojo-Effekt abzuspecken, sollte das Defizit nicht viel mehr als ca 500 kcal betragen, sonst schaltet der Körper auf Sparflamme.
Also mal angenommen, du kannst tatsächlich 2100 kcal essen (ausprobieren, proberechnen!), dann wären das zum Abnehmen ohne Sport etwa 1500-1600. Wenn du durch Sport nochmal 300-400 kcal zusätzlich wegbrennst (entspricht pi mal Daumen etwa 30min Laufen), darfst du auch 1800 oder mehr essen - fettarm und wenig Einfachzucker, versteht sich.

Welchen Puls sollte ich zum Abnehmen bei sportlichen Aktivitäten halten? Ist das von Sportart zu Sportart unterschiedlich?
Den vielbeschworenen Fettverbrennungspuls gibt es nicht. Berühmter Link hierzu: http://www.dr-moosburger.at/pub/pub031.pdf

Welcher Puls welchem Trainingsbereich entspricht, hängt zudem tatsächlich von der Sportart ab, auch der tatsächlich erreichbare Maximalpuls differiert je nach Bewegungsform. Generell kann man sagen, dass der Puls zB beim Laufen höher ist als beim Radfahren, weil mehr Muskeln eingesetzt sind. Faustformel sind etwa 10 Schläge/Minute.
 

Benutzer62847 

Verbringt hier viel Zeit
Was meinst du mit Untergrenze? Die gibt es so nicht. Während des Trainings bewegst du dich irgendwo zwischen Ruhepuls und Maximalpuls.

"In dieser Broschüre von der Pulsuhr steht: Die Pulsmessuhr ist mit einem intelligenten Trainingsprogramm ausgerüstet, dass Ihnen hilft, Ihre Maximale Herzleistung der angegebenen Trainingsstufe, automatisch während des gesamten Trainingsprozesses eingestellt
werden."
Keine Ahnung, wozu genau man diesen Wert benötigt. Mit diesem Wert kann man dann die Herzfrequenzuntergrenze berechnen....:ratlos:

Wieso das? Was hast du denn? Wenn wenig Fett, dann unbedingt drauf achten, dass es "gutes" Fett mit hohem Anteil an (mehrfach) ungesättigten Fettsäuren ist, also vor allem Fett aus Pflanzenölen, Nüssen und Fisch.

Ich habe einen viel zu hohen Cholesterinwert (250), deswegen soll ich aus medizinischer Sicht nicht mehr als 30gr Fett pro Tag essen...:geknickt:


Den vielbeschworenen Fettverbrennungspuls gibt es nicht. Berühmter Link hierzu: http://www.dr-moosburger.at/pub/pub031.pdf
Der Link ist wirklich interessant, dankeschön! Ich lese mir den heute abend mal durch. Weil ich gleich schwimmen gehe...:herz:

Welcher Puls welchem Trainingsbereich entspricht, hängt zudem tatsächlich von der Sportart ab, auch der tatsächlich erreichbare Maximalpuls differiert je nach Bewegungsform. Generell kann man sagen, dass der Puls zB beim Laufen höher ist als beim Radfahren, weil mehr Muskeln eingesetzt sind. Faustformel sind etwa 10 Schläge/Minute.
Das habe ich mir schon fast gedacht! Dankeschön! :smile:

Ich fahre gleich mim Fahrrad zum Schwimmbad, dann werde ich ja sehen, welchen Puls ich beim Fahren etwa habe.

Ich hoffe, dass die Pulsuhr überhaupt was taugt...:geknickt:
 

Benutzer22419 

Sehr bekannt hier
Ich hoffe, dass die Pulsuhr überhaupt was taugt...:geknickt:
Wird sie schon, keine Sorge. Der Unterschied zu höherpreisigen Uhren ist eher die Verarbeitung, sprich Haltbarkeit, und die Features - von denen die meisten eh überflüssig sind, wenn man nur Hobby- und Abnehmsport betreibt.
Ich mach seit Jahren Leistungsport und hab mir auch ne billige Uhr gekauft, nachdem sie mir die sündhaft teure Polar geklaut hatten... Das passt schon ;-)
 

Benutzer83016 

Verbringt hier viel Zeit
Tja, wenn es physikalisch möglich wäre, würde ich mir ja mal selber in den Allerwertesten treten. Ich habe jetzt fast ein Jahr hier eine nagelneue Pulsuhr liegen gehabt und nie benutzt. Sie ist von Sigma, top Qualität und das Beste, ich habe sie geschenkt bekomen. :grin:
Ich wollte ja vorhind radfahrn. Ging schonmal gut los. Der hintere Reifen war fast platt. Ich durfte also erstmal 3 min mit einer Handpumpe meinen rechten Arm maltretieren. Da war mein Puls schonmal bei 125, war also ein guter Warmmacher. :grin:
Dann bei der ersten starken Steigung hatte ich einen tollen Zugmacher hinter mir, einen neuen BMW3er. Der hat mich schön auf ner Waldstraße, wo nur ein Wagen Platz findet bei einer Steigung von etwa 5% mit 15-20km/h da hoch gejagt, bestimmt so 250m.
Als das erstmal geschafft war hab ich mich gewundert, warum ich, obwohl ich hinten den leichtesten Gang drin hatte immernoch fast stehen geblieben wäre. Nunja, hätte ich mal vorne geschaut, da hatte ich die ganze Zeit seit zu Hause das große Ritzel drauf...:tongue:
Da war ich schonmal bedient....weiter gings mit der nächsten starken Steigung, mein Puls war etwa 140-165....immer schwankend...also ich denke ein guter Bereich...naja...und dann am Ende bei der Abfahrt habe ich mich so bei 35km/h gewundert, warum es am Kopf so luftig ist.....wo war mein Helm? :grin: Den hatte ich auch schön zu Hause vergessen....naja...aber das mit der Pulsuhr ist echt genial.....
 
2 Woche(n) später

Benutzer62847 

Verbringt hier viel Zeit
War grade Joggen mit der Pulsuhr. Bin etwa 20 min gejoggt. Mein Puls war ziemlich schnell oben. Bin immer zwischen 160 und 190 gelaufen. Ist das okay?

Achja, nach 10 min Ruhe liegt mein Puls jetzt etwa bei 100.

Liebe Grüße, Ann-Kathrin

P.S.: Mein Ruhepuls liegt bei 60.
 

Benutzer62847 

Verbringt hier viel Zeit
Dankeschön für deine Antwort!

Wie ist denn dein momentaner Fitnessstand?
Ich mache seit etwa 6 Wochen regelmäßig (fast täglich) Sport. Dabei wechsel ich zwischen Joggen, Radfahren und Schwimmen. Am Anfang fiel mir das Joggen ziemlich schwer. Mittlerweile kann ich 20 min locker durchlaufen.


Also deine Pulswerte waren definitiv zu hoch. Wie hast du dich denn dabei gefühlt? Wie schnell bist du gejoggt?
Ich bin etwa 6-7km/h gelaufen. Hab mich eigentlich ganz gut gefühlt. Hatte so keine Probleme. Konnte mich sogar noch problemlos mit meiner Freundin unterhalten. Ich war nur ganz schön geschwitzt aber das liegt wohl eher am Wetter.


Lauf doch erstmal öfter kurze Strecken bei einem gemäßigten Tempo und steigere dich dann langsam.
Du kannst, wenn der Puls zu schnell hochschießt auch gehpausen einlegen. So in der Richtung drei Minuten joggen, eine Minute gehen.
Die Minuten des Joggens werden natürlich immer weiter gestreckt, bis du irgendwann keine Gehpausen mehr machen musst.

Sie zu, dass der Puls nicht über 150 min-1 geht.
Ich bin ja gar nicht sehr lange gejoggt. 3 km in 20 min. Ist eigentlich relativ langsam....

Wenn ich weiter trainiere, geht dann mein Puls irgendwann runter? Ist ein Puls von 160-190 gesundheitsgefährdend?

Was mir aufgefallen ist...selbst wenn ich nur mein Zimmer aufräume und mich ein paar mal bücke um was aufzuheben ist mein Puls ruck zuck bei etwa 120....:ratlos:
 

Benutzer62847 

Verbringt hier viel Zeit
Woher weißt du denn, dass dein Puls so hoch steigt? Hast du deinen Pulsmesser tagsüber getragen?
Ich hatte den vorhin vorm Joggen an und musste dann schnell noch ein paar Sachen in meinem Zimmer wegräumen und da ist mir das aufgefallen.

Ich hatte den Pulsmesser jetzt das erste Mal im Einsatz. Ich habe diesen gewonnen.

Deine Erklärungen sind wirklich toll! Dankeschön! Hast du beruflich mit diesem Thema zutun oder warum bist du so gut informiert?

Dann lass ich demnächst die blöde Pulsuhr einfach wieder weg! :tongue: Solange ich nicht kollabiere! :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren