Psychologie: Frauen erscheinen als Sexobjekte

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer151976  (61)

Ist noch neu hier
Der Begriff Sexobjekt enthält einer aktuellen Studie zufolge einen wahren Kern: Menschen nehmen halbnackte Frauen auf Fotos tatsächlich mehr als Objekt wahr und weniger als Mensch. Leichtbekleidete Männer behalten dagegen den Status als Person.

Was sieht jemand beim Blick auf das Foto einer kaum bekleideten oder nackten Frau: einen Menschen oder ein Objekt? Und werden Männer in Badehose oder Unterwäsche anders wahrgenommen? Diesen Fragen sind belgische und US-amerikanische Psychologen in einem Experiment nachgegangen.

Im Fachmagazin "Psychological Science" berichten sie, dass sie einen deutlichen Unterschied feststellen konnten, und Frauen wortwörtlich als Sexobjekte wahrgenommen werden. Die Forscher um Philippe Bernard von der Université Libre in Brüssel nutzten einen bekannten psychologischen Effekt, um dies zu ermitteln: Werden Fotos auf den Kopf gestellt gezeigt, haben Menschen Probleme, Gesichter oder ganze Personen wiederzuerkennen. Bei Objekten, beispielsweise Gebäuden, tritt der sogenannten Inversionseffekt dagegen nicht auf. ...

http://www.spiegel.de/gesundheit/ps...-der-wahrnehmung-als-sexobjekte-a-835984.html

Ich frage mich als was Frauen denn sonst wahrgenommen werden wollen?

Der Mann schaut bei einer Frau immer, ob sie dazu taugt Nachwuchs zu gebären und aufzuziehen. Die Frau guckt beim Mann immer darauf, ob er als Beschützer und Ernährer taugt. Das ist in der Natur des Menschen verankert und lässt sich auch nicht weg-erziehen. Sollte man diese natürlichen Triebe unterdrücken, führt das zu Depressionen und anderen seelischen und körperlichen Krankheiten.

Welche Beleidigung kränkt eine Frau mehr? "Du bist dumm" oder "Du bist fett"? Und dann sollten sich die Frauen mal fragen, ob sie für die Weise wie sie betrachtet werden, nicht teilweise selbst verantwortlich sind. Wenn ich im Sommer durch die Fußgängerzone gehe und 13-jährige Mädels bauchfrei in hautengen Hotpants & Kleidern, durchschimmernden Strings und dünnen Tops sehe, zusätzlich noch behängt mit billigem Modeschmuck, ist es doch klar, dass schon junge Mädchen in Richtung wandelnde W....vorlage erzogen werden.

Viele Frauen wollen anscheinend auch nur Sexobjekt sein. Zumindest versuchen sie optisch und kleidungsmäßig eine auf verführerisch zu machen! Und sie genießen es :grin:
 

Benutzer121281  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich wollte grade einen konstruktiven Beitrag schreiben aber dein Eingangspost liest sich nicht so, ala würdest du andere Meinungen annehmen können.
 

Benutzer150964 

Öfter im Forum
Ich frage mich als was Frauen denn sonst wahrgenommen werden wollen?

Als...Mensch? Individuum? Respektable Personen?

Wenn ich im Sommer durch die Fußgängerzone gehe und 13-jährige Mädels bauchfrei in hautengen Hotpants & Kleidern, durchschimmernden Strings und dünnen Tops sehe, zusätzlich noch behängt mit billigem Modeschmuck, ist es doch klar, dass schon junge Mädchen in Richtung wandelnde W....vorlage erzogen werden.

Kinder kennen eben noch nicht den Unterschied zwischen begehrt und respektiert werden. Das würde ich nicht als Maßstab für diese Diskussion nehmen.

Viele Frauen wollen anscheinend auch nur Sexobjekt sein. Zumindest versuchen sie optisch und kleidungsmäßig eine auf verführerisch zu machen! Und sie genießen es :grin:

Einige wenige Frauen mögen sich derart verhalten.
Das ist aber sicherlich auch situationsabhängig. Für meinen Partner darf´s auch mal etwas weniger Kleidung sein, ganz klar.

Aber dein Beitrag pauschalisiert ehrlich gesagt viel zu stark, als dass man ernsthaft eine Diskussion beginnen könnte/wollte.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich frage mich als was Frauen denn sonst wahrgenommen werden wollen?

Ich vermute mal, als Person mit einem eigenständigen Willen, eigenen Vorlieben und eigenen Bedürfnissen. Die Kritik "Sexobjekt" ist ja im wesentlichen darauf zurückzuführen, dass Frauen allein auf ihre Geschlechtsteile bzw. sexuelle Funktion reduziert werden, was natürlich dem komplexen und vielschichtigen Wesen einer Frau nicht gerecht wird... :zwinker:

Man muss ja nicht leugnen, dass Frauen sexuelle Wesen sind, aber den ganzen Rest ausblenden ist sexistisch.

Du bist doch auch mehr als ein Schwanz mit Beinen und möchtest dementsprechend behandelt werden, oder?

Und zu dem: Frauen ziehen sich aufreizend an also haben sie es nicht anders verdient, sage ich mal lieber überhaupt nichts. Wenn ich das bei dir so lese wird mir nämlich schlecht...
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Grundsätzlich sollte man jeder Person mit Respekt begegnen, egal wie sie aussieht.

Was ich allerdings schon immer lustig fand: Frauen die ihre halben Brüste zeigen aber sich dann beklagen, dass ihnen die Männer auf die selbigen schauen...
:grin:
 

Benutzer151951 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde eine Frau ist viel mehr als nur ein Objekt, vorallem in einer Beziehung! Sie ist ein Gesprächspartner wenn es dir schlecht geht....sie baut dich auf wenn du am boden liegst... sie käbbelt sich aus Spaß mit dir und anschließend liegt man sich in den armen und sagt wie sehr man sich liebt....Und noch vieles mehr!
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich bereue es jetzt schon, aber ich sag doch noch was dazu, da ich es nicht stehen lassen kann... :rolleyes:

Nichts auf der Welt gibt einem Mann das Recht, eine Frau als bloßes Sexobjekt zu betrachten. Dazu gehört insbesondere Kleidung. Es ist egal, wie hoch die Absätze, wie tief der Ausschnitt oder wie knapp der Rock ist: die Frau ist noch immer eine Frau und sollte als Frau behandelt werden. Das bedeutet im wesentlichen mit demgleichen Respekt und dergleichen Achtung, die man jedem Menschen entgegenbringt. Sie kann sogar nackt vor dir herumtanzen, du hast sie noch immer mit Respekt zu behandeln.

Klar sendet sie damit sexuelle Signale aus, und sicherlich muss sie mit einer Reaktion rechnen. Problematisch wird es aber, wenn Kerle dann aufdringlich werden und ganz deutliche abwehrende Signale ganz bewusst nicht mehr wahrnehmen (wollen?), da die Frau in ihren Augen dank aufreizender Kleidung sämtliche Würde als Person verliert und sich als Objekt zur Benutzung freigegeben hat. Das hat sie nicht! Und sie kann sich verdammt noch mal anziehen, wie auch immer sie gerade mag...

Wir könnten eine ganze Menge beschissener Probleme zwischen den Geschlechtern über Bord werfen, wenn das mal beim letzten Idioten endlich ankommen würde...
 

Benutzer151976  (61)

Ist noch neu hier
Frauen kleiden sich nicht aus reinen Zweckmäßigkeitserwägungen heraus anders als Männer. Jeder enge Rock, jedes Kleidungsstück was obenrum auch nur irgendwie körperbetont ist, zielt ja auf die sexualisierte Präsentation des eigenen Körpers ab. Wieso können Frauen nicht eine normale Hose und ein normales Hemd tragen? Sogar "schlichte" Blusen sind so geschnitten, dass sie die Kurven betonen - warum ist das so? Frau will eben zeigen was sie hat und das finde ich auch gut (klar!) :love:

Aber dann soll man sich auch nicht beklagen, wenn man auf die Dinge reduziert wird, die man dem Gegenüber direkt unter die Nase hält. Wer so oft sein Aussehen und seine Reize einsetzt, um etwas zu erreichen, muss halt damit leben, dass er irgendwann darauf reduziert wird. Jede Strategie, Ziele zu erreichen, hat eben ihren Preis. Wäre ja auch noch schöner, wenn es anders wäre.
 

Benutzer95651  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich bereue es jetzt schon, aber ich sag doch noch was dazu, da ich es nicht stehen lassen kann... :rolleyes:

Nichts auf der Welt gibt einem Mann das Recht, eine Frau als bloßes Sexobjekt zu betrachten. Dazu gehört insbesondere Kleidung. Es ist egal, wie hoch die Absätze, wie tief der Ausschnitt oder wie knapp der Rock ist: die Frau ist noch immer eine Frau und sollte als Frau behandelt werden. Das bedeutet im wesentlichen mit demgleichen Respekt und dergleichen Achtung, die man jedem Menschen entgegenbringt. Sie kann sogar nackt vor dir herumtanzen, du hast sie noch immer mit Respekt zu behandeln.

Klar sendet sie damit sexuelle Signale aus, und sicherlich muss sie mit einer Reaktion rechnen. Problematisch wird es aber, wenn Kerle dann aufdringlich werden und ganz deutliche abwehrende Signale ganz bewusst nicht mehr wahrnehmen (wollen?), da die Frau in ihren Augen dank aufreizender Kleidung sämtliche Würde als Person verliert und sich als Objekt zur Benutzung freigegeben hat. Das hat sie nicht! Und sie kann sich verdammt noch mal anziehen, wie auch immer sie gerade mag...

Wir könnten eine ganze Menge beschissener Probleme zwischen den Geschlechtern über Bord werfen, wenn das mal beim letzten Idioten endlich ankommen würde...
Amen! :anbeten::anbeten::anbeten:
 

Benutzer151951 

Verbringt hier viel Zeit
Frauen kleiden sich nicht aus reinen Zweckmäßigkeitserwägungen heraus anders als Männer. Jeder enge Rock, jedes Kleidungsstück was obenrum auch nur irgendwie körperbetont ist, zielt ja auf die sexualisierte Präsentation des eigenen Körpers ab. Wieso können Frauen nicht eine normale Hose und ein normales Hemd tragen? Sogar "schlichte" Blusen sind so geschnitten, dass sie die Kurven betonen - warum ist das so? Frau will eben zeigen was sie hat und das finde ich auch gut (klar!) :love: Aber dann soll man sich auch nicht beklagen, wenn man auf die Dinge reduziert wird, die man dem Gegenüber direkt unter die Nase hält. Wer so oft sein Aussehen und seine Reize einsetzt, um etwas zu erreichen, muss halt damit leben, dass er irgendwann darauf reduziert wird. Jede Strategie, Ziele zu erreichen, hat eben ihren Preis. Wäre ja auch noch schöner, wenn es anders wäre.
Das ist doch völlig kurzsichtig was du da von dir gibst! Du willst es scheinbar so....als wenn du darin eine Ausrede suchst dass du dich vllt von Frauen die sich schick anziehen angemacht fühls! Scheinst wohl schlechte Erfahrungen gemacht zu haben! Männer tragen auch Körper betonte Hemden voraus gesetzt man(n) haz einen muskulösen Oberkörper...also deine Argumente ziehen bei weitem nicht!
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Männer tragen auch Körper betonte Hemden voraus gesetzt man(n) haz einen muskulösen Oberkörper...also deine Argumente ziehen bei weitem nicht!
Diese müssen sich doch dann aber auch im Klaren sein dass sie eben körperbetont rumlaufen und vielleicht angesprochen werden? Ich sehe da keinen Unterschied zu den Damen.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Aus jahrelanger Forenerfahrung weiß ich mittlerweile, dass es vergeudete Liebesmüh ist, bestimmten Menschen erklären zu wollen, dass man mit seinem Kleidungsstil verschiedene Botschaften schicken kann, die nicht alle die Bedeutung "Kuck mal, meine Möpse" haben, selbst wenn das bei manch eindimensionalem Gehirn immer so ankommt :whistle:
 
G

Benutzer

Gast
Aber dann soll man sich auch nicht beklagen, wenn man auf die Dinge reduziert wird, die man dem Gegenüber direkt unter die Nase hält.
Dann beklag dich auch nicht, wenn du auf einen sexistische Aussagen reduziert wirst.
Wer so oft sein Aussehen und seine Reize einsetzt, um etwas zu erreichen, muss halt damit leben, dass er irgendwann darauf reduziert wird.
Wo versucht Frau denn mit ihren Reizen etwas zu erreichen ? Macht "mann" das nicht ebenso ?
 

Benutzer151951 

Verbringt hier viel Zeit
Aus jahrelanger Forenerfahrung weiß ich mittlerweile, dass es vergeudete Liebesmüh ist, bestimmten Menschen erklären zu wollen, dass man mit seinem Kleidungsstil verschiedene Botschaften schicken kann, die nicht alle die Bedeutung "Kuck mal, meine Möpse" haben, selbst wenn das bei manch eindimensionalem Gehirn immer so ankommt :whistle:
du sprichst mir aus der Seele :grin: #danke
 

Benutzer151976  (61)

Ist noch neu hier
Und wie viele Frauen machen das so ? :zwinker:

Och, sind schon so einige.
Die, die es sich körperlich erlauben können ^^
[DOUBLEPOST=1426553168,1426552721][/DOUBLEPOST]
Kinder kennen eben noch nicht den Unterschied zwischen begehrt und respektiert werden. Das würde ich nicht als Maßstab für diese Diskussion nehmen.

Dann ist es aber die Aufgabe der Eltern ihre kleinen 12-jährigen Goldschätzchen zu führen und sie nicht mittels inadäquater Kleidung zu kleinen Mini-Huren zu erziehen...

Warum sexualisieren Mütter ihre kleinen Töchter überhaupt? Ich habe noch keinen 12-jährigen Jungen im String gesehen, bei Mädchen aber schon ein Dutzendfach während der letzten Jahre.... ein String ist Reizwäsche für das Schlafzimmer und den Stripclub. Sowas haben früher nur Nutten getragen. Für erwachsene Frauen OK, aber sowas gehört nicht an 12-jährige Mädchen-Hintern...

Und dann wundert man sich, dass die Pädos noch schärfer werden... :X3:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren