Probleme mit Vater

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
"Nur" weil man mit den Eltern erhebliche Probleme hat, würde ich nicht unvernünftig werden.

Wie gesagt, es bestehen gewisse ansprüche deinen eltern gegenüber.
vielleicht kannst du das ja auch so regeln, dass sie dir die "vernünftigen" dinge wie versicherungen, bausparvertrag etc bezahlen, und du dann deine eigene kohle für ne wohnung + eigene lebensführung zur verfügung hast.

Mann im M :zwinker: nd
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
ich schon.und zwar zumidnest bis ich sie mir leisten kann ohne mich von meinen eltern abhängig zu machen.
naja später wird sie nicht günstiger im Gegenteil... Berufsunfähigkeit ist heutzutage schon wichtig...

Bausparvertrag vorzeitig kündigen ist auch äußerst schlecht - v.a. könnte man mit einem vollen Bausparvertrag später auch die (Wohnungs-)Einrichtung günstig finanzieren.:zwinker:

Mein Vorschlag an den Threadstarter:
Sicher und finanziell risikolos ausziehen kannst du wenn du ausgelernt hast und einen ordentlichen Lohn bekommst... Wenn du vorzeitig ausziehen möchtest ist das in jedem Fall mit großen Einschränkungen verbunden und in deiner Situation offenbar nur schwer möglich. Das sind die beiden Optionen - dazwischen gibt es nichts.

d.h. du wirst es noch etwas zu Hause aushalten müssen...:geknickt: Vorschläge wie du das gestalten hast hast du bereits bekommen... entweder in die eine oder andere Richtung.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Einige Eigenschaften deines Vaters, erinnern stark an meinen.

Wenn er mich angeschrieen hat, dann habe ich mich wortlos umgedreht und bin gegangen bzw. habe ihm gesagt, dass er gerne zu mir kommen kann, wenn er sich beruhigt hat und vernünftig mit mir reden will. Oftmals hat er dann drei ruhige Sätze rausbekommen, bis er wieder in die Luft gegangen ist, also habe ich ihn ignoriert. [Im Endeffekt bin ich ausgezogen.]

Noch heute überlege ich, ob ich ihm nicht einen Brief schreiben sollte, da man ja mit reden nicht an ihn rankommt (er würde mein Gerede mit seinem Wutanfall übertönen und alles abstreiten), den Brief kann er nach dem lesen meinetwegen in 1000 kleine Stücke zerfetzen, aber er musste da durch …

Du sagst du brauchst deinen Vater wegen Versicherungskram und so. Vielleicht wollte er dir helfen, als er diese ganzen Sparpläne und Verträge abgeschlossen hat, aber jetzt fließt der größte Teil deines Geldes in weiß Gott was und es verbaut dir die Chance umzuziehen.

Was ich an deiner Stelle machen würde ? Deinem Vater sagen, dass er das Kindergeld als Miete ansehen soll und dann aufhören mit ihm zu reden. Ja, auch wenn du ihn täglich sehen musst. Habe ich auch wochenlang gemacht. Es hat ihn zur Weißglut gebracht, dass er mir nichts mehr aufhalsen konnte, die Hausarbeiten haben sich bis an die Decke gestapelt, aber er konnte mich nicht anschreien deswegen. Und er hat gesehen, was er mir eigentlich zumutet. Von deinem Geld kannst du dir ja selber Essen und Klamotten leisten.

Mit 18 Jahren habe ich mir so gut wie gar nichts mehr von meinen Eltern sagen lassen. In ihren Augen war ich auch immer noch dieses kleine Mädchen, dabei blieb mir kaum was anderes übrig als ständig „ Jahaaa Mama, ich weiß.“ zu sagen. Meine Eltern mussten auf die harte Tour lernen, dass ich fähig bin mein Leben alleine zu meistern. Und jetzt ? Ich wohne seit über 2 Jahren alleine und habe auch alles auf die Reihe bekommen, egal ob Versicherung, Studiengebühren, Geld rechtzeitig überweisen etc …
 

Benutzer84318 

Verbringt hier viel Zeit
zieh auf jeden fall so schnell wie möglich aus, eine wg kannst du dir doch sicher leisten. und wenn du deinen vater nicht so oft siehst, dann versteht ihr euch vielleicht auch wieder besser.
 

Benutzer82824  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Erstmal Danke an euch alle, für die guten Tipps. Bin jetzt etwas schlauer.

Ich habs bis jetzt all die Jahre ausgehalten, die paar Jährchen reichts wohl auch noch.

Werde mal mit dem Rest der Familie reden, was wir tun können.

Ausziehen behalte ich mir als letzte Option und Druckmittel vor.

Danke nochmal
 

Benutzer56284  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich sae mal so.....tut es dir denn weh wenn du was machst? Schließlich wohnst du da, mach es doch einfach wie er das will dann gibt es auch kein streit. Mein Vater ist Fernfahrer seit 25 Jahren und ich sehe ihn nur am we (wobei ich jetzt nicht mehr zuhasue wohne) aber trotzdem fahre ich jeden tag heim und mache was obwohl ich das eigentlich gar nicht mehr muss. Wir haben nen großes haus mit viel grundstück und ich mähe auch rasen und mache vieles. und es schadet mir nicht.
wo bei ich mich mit meienn vater bestens verstehe :zwinker: haben ja auch den gleichen Beruf...grins....aber trotzdem, ich finde auf eine art das dein vater recht hat....und du was machen kannst. Ich arbeite auch, sitze den ganzen tag im lkw und bi am feieraebdn auch nur genervt, und solange ich jeden tag zuhause bin mache ich bei meinen eltern auch was (gehe aber bald in fernverkehr).....denkt mal drüber nach dein vater wird dir danach sehr dankbar sein....
 

Benutzer76463 

Verbringt hier viel Zeit
Du kannst deine Situation garnicht mit seiner Vergleichen. Irgendwie find ich es sogar amüsant das du wirklich so denkst. Dein Vater ist ein anderer Typ Mensch als seiner. Seine Situation ist schon blöd, bei mir war es genauso das ich noch bis zum Auszug machen durfte was er wollte. Sei's nun Essen bringen/machen. Zigaretten / Bier holen sogut wie egal welche Uhrzeit. Sei's nun morgens wenn ich selbst noch kaum Wach bin oder um 3 Uhr morgens wenn ich vom Feiern kam und pennen wollte.

Wenn der Vater seine hilfe braucht und froh darüber ist dann soll er es ihm sagen, wie einem normalen Menschen. Der TS ist 18, also wird er wissen was richtig und falsch ist. Wir reden ja nicht über mal nichts machen scheinbar ist es ja ein dauerzustand bei ihnen, zumal es ja keinen richtigen Grund gibt warum er es nicht selbst machen sollte außer seiner Faulheit.

Nur weil du dein Vater selten siehst und ihn daher "oft" vermisst heisst das nicht das alle anderen auch so eine Beziehung zu ihrem haben, wenn deiner jeden Tag zuhause gewesen wäre und dich rumkommandiert hätte und gesagt hätte um 23 Uhr bist zuhause lady oder dergleichen wärst du sicher auch an die Decke gegangen.

p.s. bewertung kam nicht von mir, bevor diese Diskussion losgeht.
 

Benutzer56284  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht sollte man mal überlegen was die eLtern oder der Vater alles für einen tut???? Und da ist es ja mal ne kleine mühe irgendwas zu machen????
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Vielleicht sollte man mal überlegen was die eLtern oder der Vater alles für einen tut???? Und da ist es ja mal ne kleine mühe irgendwas zu machen????
Anscheinend verstehst du das Problem nicht! Es ist nich so wie bei dir zuhause - so wie du es hier beschreibst!:kopfschue
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren