Probleme mit Ex Mann

Benutzer187426  (35)

Ist noch neu hier
Guten Morgen,
Ich weiß , langsam nicht mehr weiter!

Mein Ex Mann und ich sind nun fast zwei Jahre getrennt, nach einer sehr langen Beziehung/Ehe mit einem Kind!
Er lebte, irgendwann nur noch für seine Arbeit, kam nachhause hat gegessen und ist schlafen gegangen. Er hat kein gutes Haar, an dem Familienleben gelassen. Sprüche wie : Es ist ihm zu stressig, er hat schon kaum noch Lust nachhause zu kommen oder er meckerte allgemein an allem rum, was das Kind oder mich betraf.
Wir haben oft und viel diskutiert, gestritten und uns ignoriert!
Ich hab mich, teilweise dann mit Dinge beschäftigt, die falsch gewesen sind. Ich war, aber immer ehrlich zu den Menschen gewesen und hab auch gesagt das ich verheiratet war. Daraus sind nette Freundschaften entstanden und ich genoss die positive Aufmerksamkeit und Komplimente von anderen Männern, lehnte aber treffen immer wieder ab, für mich war fremdgehen keine Option.

Irgendwann merkte ich, das mit fremde mehr übers Schreiben und Telefon geben, als mein Ex -Mann und es gab jemanden, an den ich mehr Interesse hatte, als nur Freundschaft.
Irgendwann kam zuhause, wieder dieser Punkt wo mein Ex und ich uns in den Haaren lagen und ich ihm die Wahrheit ins Gesicht geknallt habe. Ich habe mich, wirklich emotional frei gemacht und gesagt das ich keine Ehe mit ihm halten möchte/ kann und die Scheidung möchte.
Ich hab ja eh alles alleine gemacht : Haushalt/ Kindes Erziehung/ arbeiten und soweiter., das ich wusste und ihm auch sagte, da kann ich gleich alleine bleiben.

Mein Ex nahm mich nicht für voll und lachte mich aus, teilweise als er merkte das es sehr ernst gemeint war, erniedrigte er mich, beleidigte mich, verhöhnte mich und das vor unserem Kind.
Ich bat ihn auszuziehen, aber das macht er bis heute nicht. Also trennte ich dann die Wohnung ein Bereich für ihn und ein Bereich für mich.
Mein Ex macht auch bis heute, immer wieder ein Wechselbad der Gefühle durch, mal ist er nett und freundlich, aber zum größten Teil ist er dabei mich seelisch fertig zu machen.

Nun ist es so, das ich diesen Mann, an dem ich Interesse hatte, vor 7 Monaten, dann zum erstmal getroffen habe und es hat bei beiden sofort gefunkt.
Ich würde gerne fest mit ihm zusammen sein, hab aber Ängste vor der Reaktion meines Ex.
Ich empfinde, es teilweise mit meinem Ex als schrecklich, ich antworte kaum noch, wenn er mich fertig macht und Versuch es zu ignorieren.
Es ist leider so, egal was ich sagen würde, egal was ich mache es ist alles falsch, er unterstellt mir Dinge, glaubt zu wissen wie es in mir aussieht und versucht immer ständig Dinge die ich nicht möchte!

Ich habe mit der Scheidungsamwältin gesprochen, das er doch ausziehen soll: rauswerfen darf ich ihn nicht. Solange er beweisen kann das er auf Wohnungssuche ist kann ich angeblich nichts machen. Aber auf Dauer ist diese Situation für mich nicht mehr tragbar.

Ich bin so fix und fertig, das ich wirklich Alpträume habe ,die mein Ex beinhalten.
Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll, am liebsten würde ich meine Sachen nehmen und einfach gehen, aber da er auch sorgeberechtigt ist, droht er mir indirekt, mit dem Kind.

Ich weiß nicht an wen ich mich wenden kann und ich weiß langsam nicht mehr weiter.
Ich stehe zur Zeit, einfach alleine da.
Ich weiß noch nicht mal, wieso ich das hier schreibe und was ich mir erhoffe davon, aber es tut grade echt gut das einfach mal zu schreiben.
Lg Shadowinthedark
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
er findet also seit 2 Jahren keine Wohnung? Wie kann das sein?

und warum ziehst du nicht aus?
läuft die Scheidung?
 

Benutzer174969  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde das Kind nehmen und zu einem Freund gehen oder eine eigene Wohnung suchen. Einfach nur weg vom Ex.

Ich würde auch dokumentieren wann, wo und was er zu mir gesagt hat und damit zum Anwalt gehen. Evtl. kannst du so auch gegen die seelische Misshandlungen halten.

Evtl auch anderen Anwalt suchen.
 

Benutzer180757  (47)

Öfter im Forum
Ich schließe mich dem an. Wenn Du bestimmte Handlungen von ihm nicht nachweisen kannst hilft vielleicht eine Art „Tagebuch“.

Kannst Du Dich auch an Eltern, Geschwister, Tante usw. wenden, oder dort temporär einziehen? Das würde schonmal helfen, Abstand zu gewinnen und die Gedanken zu sortieren. Die Nähe zu ihm macht Dich jedenfalls sukzessive fertig.

Bist Du beruftstätig?

am liebsten würde ich meine Sachen nehmen und einfach gehen, aber da er auch sorgeberechtigt ist, droht er mir indirekt, mit dem Kind.
Welche Drohungen genau? Und gibt es Gewalt?
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Kannst du denn nicht statt ihm ausziehen? Vielleicht zu deinem neuen Freund? Das klingt wirklich schrecklich belastend. Wie geht es deinem Kind mit der Situation?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren