Probleme mit der Ex-Freundin

Benutzer153183  (26)

Ist noch neu hier
Hallo liebe Community,

meine nun Ex-Freundin (16) hat sich jetzt fast genau vor einem Jahr von mir getrennt, der Grund war ein sexueller Missbrauch durch einen Mann als sie 12 war und die dadurch immer wieder aufkommenden negativen Gefühle (sie möchte es nicht ihren Eltern erzählen, was ich in ihrem Fall auch verstehen kann-> kaum Möglichkeiten an psychologische Hilfe zu kommen, also eine schlechte Verarbeitung des Geschehenen). Auch hat sie seit diesem Vorfall Probleme Männer/Jungs an sie heranzulassen, außer mich, ich war die Ausnahme wie sie mir sagte...

Gestern schrieb sie mich nach ca. 3 Monaten wieder an und erzählte, wie sie mich vermisse und dass sie so gerne "normal" mit mir schreiben würde, mich treffen würde. Aber ich kann es einfach nicht, sie ist für mich immer noch mit Abstand das tollste Mädchen, das ich jemals getroffen habe (durch mein Studium habe ich sehr viele andere kennengelernt), ich kann mit ihr einfach nicht "nur Freunde bleiben". Auch wenn sie mir von Beziehungsversuchen mit anderen Jungs oder Mädchen erzählt, verletzt mich das auch nach einem Jahr noch sehr...

Ich möchte sie in ihrer Situation nicht alleine lassen, da ich das Gefühl habe einer der wenigen zu sein, dem sie sich anvertrauen kann, aber mir selbst geht es dabei sehr schlecht...Sollte ich lieber warten bis ich meinen Liebeskummer ganz verarbeitet habe (auch wenn ich mir gar nicht sicher bin wie lange das noch dauern kann) und dann wieder mit ihr reden? Denn genau das habe ich ihr gesagt und sie versteht es, aber ich fühle mich als ob ich sie im Stich lassen würde...
 
S

Benutzer

Gast
Du steckst ganz schön in der klemme. Aber ich an deiner stelle würde mich mit ihr treffen. Vll verliebt sie sich wieder in dich oder dir kann es helfen, über sie hinweg zu kommen. Das wirst du erst merken, wenn du wieder kontakt zu ihr aufgenommen hast ; )
 
K

Benutzer

Gast
Schwierig, in deinen Schuhen möchte ich nicht stecken! Glaubt ihr beide nicht das es für euch nochmal eine Möglichkeit gibt zusammen zu kommen?

Es scheint ja so als ob sie noch sehr an dir hängen würde wenn sie dich wieder kontaktiert. Ich würde ihr sagen wie du dich mit der Situation fühlst, dass du noch nicht über sie hinweg bist und eventuell alles wieder hochkommen könnte wenn ihr euch trifft.

Warum hat sie keine Möglichkeit an psychologische Hilfe zu kommen? Das wird ja von der Krankenkasse übernommen, auch wenn sie nicht mit ihrem Eltern darüber reden möchte. Ich bin mir nicht sicher ob man dafür elterliche Einverständnis brauch. Jedoch wäre es in so einem Fall das beste mit jemanden zu reden der ihr professionell zur Seite stehen kann und sie richtig behandelt. Du kannst ihr da meiner Meinung nach nicht wirklich helfen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer132839  (27)

Öfter im Forum
Du steckst ganz schön in der klemme. Aber ich an deiner stelle würde mich mit ihr treffen. Vll verliebt sie sich wieder in dich oder dir kann es helfen, über sie hinweg zu kommen. Das wirst du erst merken, wenn du wieder kontakt zu ihr aufgenommen hast ; )

Dem muss ich widersprechen. Ich weiß in welcher Zwickmühle du steckst und war selbst vor einigen Jahren in einer sehr ähnlichen Situation.

Du hast dir selbst bereits die Antwort gegeben. Sie verletzt dich mit ihrem verhalten unbewusst. Du hängst noch sehr an ihr, liebst sie warscheinlich noch. Eine unbelastete Freundschaft ist da nicht möglich. Willst du ihr wirklich in Bezug auf eine normale Freundschaft vl. sogar einen besten Besten Freund Hoffnungen machen nur um dann sagen zu müssen. Sry aber es geht doch nicht ich habe noch Gefühle für dich.

Das Wären viele Tränen auf ihrer Seite und du verletzt dich selbst dabei. Gewinne Abstand.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren