Probleme beim Dating

J
Benutzer193683  Klickt sich gerne rein
  • #1
Ich finde leider nicht die Person, die passen würde.
Irgendwelche Tipps dazu?
 
S
Benutzer189208  Öfter im Forum
  • #2
Weitersuchen bis Du sie findest.
 
U
Benutzer177622  Meistens hier zu finden
  • #3
Dir klar machen was du willst und dann entsprechend weitersuchen
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #4
du hast doch schon etliche Threads mit der Thematik.
da stehen auch haufenweise Tipps drin wie du deine Haltung zum Thema Dating überdenken kannst.

anscheinend hat das immer noch einen viel zu hohen Stellenwert für dich.
und mit der Einstellung "ich muss jetzt und sofort unbedingt den Richtigen finden" kann das nur schief gehen.

Ich würde dir raten dich mehr auf dein Leben als frau und Mutter zu konzentrieren. Lern dazu, entwickel dich weiter, mach Erfahrungen etc.
alles unabhängig von einer Beziehung.

und was sich finden soll wird sich auch ohne Dating App finden.
suchst du denn auch ausserhalb des Internets nach neuen Bekanntschaften?
wie knüpfst du Kontakte?
wie findest du freunde?
 
Zuletzt bearbeitet:
Zauberschnitte
Benutzer189381  Verbringt hier viel Zeit
  • #5
Ich finde leider nicht die Person, die passen würde.
Irgendwelche Tipps dazu?
Falsche Denkweise.

Es gibt nie die Garantie das du einen passenden findest. Je verkrampfter du das angehst - umso unwahrscheinlicher wird es.

Genieße dein Leben und halte einfach die Augen offen.

Du hast so viele Baustellen im leben, die du für dich aufarbeiten solltest. Denn ich bezweifle das du zum jetzigen Zeitpunkt den richtigen überhaupt erkennen würdest.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #6
Es gibt nicht DIE passende Person.
Es gibt aber ein paar Personen da überwiegen die positiven Sachen einfach und im Idealfall sind das auch noch Kernthemen die einem wichtig sind. Aber das man sich immer bei allem einig ist und der eigene Partner nie nervt? Das gibt es tatsächlich nicht.
 
J
Benutzer193683  Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #7
du hast doch schon etliche Threads mit der Thematik.
da stehen auch haufenweise Tipps drin wie du deine Haltung zum Thema Dating überdenken kannst.

anscheinend hat das immer noch einen viel zu hohen Stellenwert für dich.
und mit der Einstellung "ich muss jetzt und sofort unbedingt den Richtigen finden" kann das nur schief gehen.

Ich würde dir raten dich mehr auf dein Leben als frau und Mutter zu konzentrieren. Lern dazu, entwickel dich weiter, mach Erfahrungen etc.
alles unabhängig von einer Beziehung.

und was sich finden soll wird sich auch ohne Dating App finden.
suchst du denn auch ausserhalb des Internets nach neuen Bekanntschaften?
wie knüpfst du Kontakte?
wie findest du freunde?
Kontakte? Über das Kind oder ihre Schule.
Ich bin extrovertiert. Es ist nur schwierig, Kontakte aufrecht zu erhalten. Mit dem früheren Freundeskreis geht es auch ohne sich oft zu sehen.
Meistens lade ich ein, wenn man sich trifft oder in der Familie auch wechselseitig.
Zur Zeit finde ich keine Freunde, Bekannte ja. Verläuft sich schnell.
Ich suche nur online nach jemandem, da ich keine Gelegenheit habe.
Im Fitness Studio rede ich ab und zu mit Leuten, kenne die nicht näher.
Mit Kollegen habe ich nur auf der Arbeit Kontakt.
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Verbringt hier viel Zeit
  • #8
Hast du jetzt Freunde oder nicht?

Wie viele brauchst du denn um zufrieden zu sein?

Extrovertiert ist gut um Leute kennenzulernen aber eben nicht mehr.

........

Ich bin jetzt 40+ und kann meine echten Freunde an einer Hand abzählen. Meinen Partner hab ich auch nicht gesucht..... Das hat sich einfach so ergeben, zu der Zeit war ich überzeugter single.

......

Du wirkst auf mich unsicher und tust dir schwer Grenzen zu setzen. Also im zwischenmenschlichen tust du dir schwer.

Finde dich bitte endlich selbst. Sei wie du sein möchtest und pfeif drauf was andere davon halten
 
J
Benutzer193683  Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #9
Ich habe Freunde, die in drei Bundesländern verteilt sind. Sehe ich extrem selten. Wir kontaktieren uns anders.
Im Ort sind zwei Frauen, mit denen ich Kontakt habe. Sind vermutlich eher Bekannte Bekannte denn Freunde, sind aber da gewesen, als meine Oma verstorben ist kürzlich.
Ein Kumpel war am Sonntag da.
Ich habe mich mit meinem Chef etc ja auch schon angelegt, mit meinen Eltern auch. Ich habe Probleme damit, mich abzugrenzen, stimmt, ist nicht einfach, ich bin Lehrerin. Das ist ein übler Kampf mit pubertierenden Jugendlichen. Mit meiner Tochter auch, kommt abends kaum zur Ruhe, dafür morgens schwer raus etc. Alles anstrengend.
 
S
Benutzer194638  (37) Ist noch neu hier
  • #10
Q
Benutzer77893  Meistens hier zu finden
  • #11
Ich habe Freunde, die in drei Bundesländern verteilt sind. Sehe ich extrem selten. Wir kontaktieren uns anders.
Im Ort sind zwei Frauen, mit denen ich Kontakt habe. Sind vermutlich eher Bekannte Bekannte denn Freunde, sind aber da gewesen, als meine Oma verstorben ist kürzlich.
Ein Kumpel war am Sonntag da.
Ich habe mich mit meinem Chef etc ja auch schon angelegt, mit meinen Eltern auch. Ich habe Probleme damit, mich abzugrenzen, stimmt, ist nicht einfach, ich bin Lehrerin. Das ist ein übler Kampf mit pubertierenden Jugendlichen. Mit meiner Tochter auch, kommt abends kaum zur Ruhe, dafür morgens schwer raus etc. Alles anstrengend.
Hmm und da soll ein Partner dabei helfen? Oder anders gefragt, was erwartest du denn von der Person die passen würde? Und wie sehe die denn aus?
 
J
Benutzer193683  Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #12
Der soll gar nicht helfen. Wäre aber schön, sich einfach austauschen zu können.
Ähnliche Werte halt (Treue, Toleranz, Respekt für das Leben, Anstand, Höflichkeit, zuhören - Können, politisch eher links, trotzdem konservativ, für das einstehen, was einem wichtig ist, kein Speichellecker,, eigene Meinung vertreten), teilweise teilweise ähnliche Interessen. Müssen nicht genau gleich sein.
 
S
Benutzer194638  (37) Ist noch neu hier
  • #13
Der soll gar nicht helfen. Wäre aber schön, sich einfach austauschen zu können.
Ähnliche Werte halt (Treue, Toleranz, Respekt für das Leben, Anstand, Höflichkeit, zuhören - Können, politisch eher links, trotzdem konservativ, für das einstehen, was einem wichtig ist, kein Speichellecker,, eigene Meinung vertreten), teilweise teilweise ähnliche Interessen. Müssen nicht genau gleich sein.
Und das ist nicht zu finden?
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #14
Kontakte? Über das Kind oder ihre Schule.
Ich bin extrovertiert. Es ist nur schwierig, Kontakte aufrecht zu erhalten.
warum ist das schwierig?
Und wie soll es mit einem neuen Kontakt dann leichter sein?

Mit dem früheren Freundeskreis geht es auch ohne sich oft zu sehen.
auch wenn man sich nicht oft sieht, kann man sich doch austauschen.
Mein bester Freund lebt 10.000km von mir entfernt und wir tauschen uns fast täglich aus.
Meistens lade ich ein, wenn man sich trifft oder in der Familie auch wechselseitig.
und was ist dann das Problem? Das klingt doch sehr gut.
Zur Zeit finde ich keine Freunde, Bekannte ja. Verläuft sich schnell.
warum findest du keine Freunde? Bzw. wo und wie suchst du denn?
Tinder ist da sicherlich der verkehrte Ort dafür.
Ich suche nur online nach jemandem, da ich keine Gelegenheit habe.
das ist der Fehler.
Im Fitness Studio rede ich ab und zu mit Leuten, kenne die nicht näher.
na wenn du sie kennen lernen willst, dann musst du was dafür tun. Du sagst du bist extrovertiert, also warum gehst du dann nicht auf Leute zu?
Machst du im Fitness Studio keine Kurse? Also mit Gruppen? Das wäre doch eine prima Gelegenheit, um in Kontakt zu kommen.
Mit Kollegen habe ich nur auf der Arbeit Kontakt.
und da tauschst du dich nicht aus?

Über die Arbeit lernt man doch am leichtesten Leute kennen und knüpft Freundschaften.
Und ihr habt immer ein Thema zum Quatschen, nämlich die Arbeit.


Der soll gar nicht helfen. Wäre aber schön, sich einfach austauschen zu können.
also du suchst nur jemanden zum Reden. Sonst nichts?
Keine Beziehung, keinen Sex, keine Zärtlichkeiten, alles nur platonisch. Nur jemanden zum Zuhören.
Und das dann auf Tinder?
Und das steht auch in deinem Profil?
Und das klärst du auch vor einem Treffen?

Über welche Interessen willst du dich denn austauschen?
Da würde ich an deiner Stelle viel eher ansetzen.
Hat dein Sohn/Tochter (ich weiß es gerade nicht mehr) keine Freunde? Und mit deren Eltern bist du nicht in Kontakt?
Und was ist mit ganz einfachen Nachbarn? Gibts da auch niemanden, mit dem du mal redest? Dich mal auf einen Kaffee treffen könntest?


Kann es vielleicht sein, dass du einerseits Kontakte vermeidest bzw. nicht vertiefst, weil du Angst hast enttäusch zu werden und andererseits beklagst du dich, dass du keine Kontakte hast?
Ich kenn dieses Muster zum Beispiel von meiner eigenen Mutter. Die hat an allem und jedem was auszusetzen, wundert sich dann aber, dass sie überwiegend alleine zuhause sitzt. Manchmal verfällt man in Muster, die einem selbst gar nicht auffallen.
 
J
Benutzer193683  Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #15
Mit zwei Frauen aus dem Ort unternehme ich ja was.
Die Kurse im Studio sind morgens, da arbeite ich.
Ein Katatekurs war abends, leider spät und das Kind kann nicht teilnehmen.
Und selbst ins Studio kann ich oft nicht gehen. Denn wir haben dermaßen viele Konferenzen etc, dass ich da kaum mehr Zeit habe.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #38
Übrigens sind die beiden Frauen,, mit denen ich mehr Kontakt habe, auch nicht ganz einfach und wollen mit einigen keinen Kontakt haben. Die eine hat halt auch den Ehemann von einer anderen Frau angebaggert und es gab vorher schon mal Ärger deswegen. Was die andere Frau jetzt nicht an mir ausließ, aber die anderen gehen sich aus dem Weg.
also sind das jetzt Freundinnen von dir oder nicht?
Und wenn das so konfliktbehaftet ist, warum hast du dann Kontakt zu den Damen?
Nur weil es immer noch besser ist als gar keine "Freundinnen"?
Ich habe hier ein Haus gefunden und konnte es finanzieren.
Meine Schwester und die Eltern sind nun jeweils eine 3/4-Stunde näher.
aber mit deinen Eltern hast du doch auch dauernd Probleme, also das ist nicht unbedingt eine Bereicherung, wenn du jetzt näher an deinen Eltern wohnst.
letztlich aber auch egal, du hast dir diesen Wohnort ausgesucht. Jetzt musst du auch zusehen, dass du klar kommst und das beste daraus machen.
Und Dorfleben hat auch viele Vorteile.

Genau genommen kenne ich die Bekanntschaft ja nicht, im Dorf würde aber schnell rumgehen, wenn es nicht so ordentlich ist.
und im Dorf würde nicht rumgehen, wenn du eine Tinderbekanntschaft mit nach Hause nimmst?
Also sei mir nicht böse, aber wenn du dein komplettes Leben nach dem Dorftratsch ausrichtest, dann weiß ich nicht, ob da so viel bei rumkommen kann.
Und dann versteh ich umso weniger, warum du in dieses Kaff gezogen bist.

Erwartest du dann eigentlich, dass der Richtige eines Tages zu dir in dieses Dorf zieht? Oder wie soll das ablaufen?

Du hast im wahrsten Sinne des Wortes viel zu wenig Raum für Bekanntschaften, Freunde, auch für einen Partner.
Irgendwas passt immer nicht. Mal ist ein Kurs gleichzeitig, dann gibts irgendeinen Konflikt, dann keine Zeit, dann nicht aufgeräumt etc.
Ich kann verstehen, dass es mühsam ist, sich um Menschen zu bemühen, vor allem wenn zumindest am Anfang noch nicht so viel zurück kommt.
ABER du darfst auch nicht erwarten, dass jemand bei dir an der Tür klingelt. Erst recht, wenn du denjenigen, dann nicht mal rein lassen würdest. Und das meine ich sowohl wörtlich als auch im übertragenen Sinn.

Verständlich, dass dir als alleinerziehende Frau ein Partner fehlt, aber das hat ja sicherlich gute Gründe. Und das solltest du auch als Chance sehen und nicht immer nur als Makel.
Jede Tinderbekanntschaft und generell jede Männerbekanntschaft wird immer hinter deinen Kindern stehen, hinter deinem Beruf, deinem Haus, hinter tausend Dingen. Also da muss Mann auch erst mal einen triftigen Grund finden, um sich darauf überhaupt einzulassen.
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #44
Gibt es denn in deinem Dorf, bei den Aktivitäten deiner Kinder, im Fitnesstudio oder bei der Arbeit keine anderen Alleinerziehenden (auch Männer) oder einen Alleinerziehenden-Treff in der nächstgelegenen Stadt?
Da hat sie doch nie Zeit, weil Geigenunterricht der Tochter ist :zwinker:

So hab ich es zumindest verstanden.
Aber ich bin mir 100%ig sicher, dass sich da Wege finden lassen würden. Da kann mal die Oma einspringen und die Tochter zum Unterricht fahren bzw. abholen und dann kann die Mutter was unternehmen. Einmal im Monat sollte das möglich sein :zwinker:
Zum Austausch sind alleinerziehende Männer sicherlich nicht verkehrt, aber ob das so die idealste Basis für ein näheres Kennenlernen mit Beziehungsabsicht ist... wenn deren Terminplan genauso voll ist wie deiner, dann wird das sehr schwierig :hmm:

Ich denke, du musst dir schon irgendwie gezielt me-time schaffen. Deine Kinder sind ja nicht mehr ganz klein, du hast Verwandtschaft in der Nähe, auch Nachbarn. Also da gibt es garantiert Möglichkeiten.
Du arbeitest doch in einem Lehrerkollegium, hast du da gar keinen Anschluss? Ich kann mir das so schwer vorstellen.
Keine Kollegin, mit der du dich einmal im Monat auf ein Glas Wein am Abend treffen kannst?
Die muss ja nicht alleinerziehend sein, aber ihr habt den gleichen Job, da habt ihr doch jede Menge zu bequatschen.
Und du hättest einen Abend lang eine Abgrenzung zu deinen Kids und hättest die Zeit für dich :smile:

Ans Online-Dating hast du meiner Meinung nach viiieeel zu hohe Erwartungen. Und ich hab fast 10 Jahre Erfahrung in dem Bereich :zwinker: Also ich weiß schon was ich sage :zwinker:
Durch mein Online-Dating hab ich super tolle Menschen kennengelernt, die ich nicht mehr missen möchte, ABER der Weg dahin war weit und auch mal uneben und bestand auch aus Enttäuschungen bzw. einem sehr gründlichen Vorsortieren und durchaus auch mal 12 Monaten oder mehr ohne irgendein Treffen oder einen regelmäßigen Kontakt.
Du solltest nicht erwarten, jede Woche einen tollen Kontakt zu finden, der dann am besten im nächsten Monat auch schon zu dir zieht. Du setzt dich schon von vornherein unter Druck "ich muss jemanden finden" und das führt zu Frust und auch zu falschen Entscheidungen, weil du dich dann selbst an Menschen klammerst, die ganz offensichtlich überhaut nicht in dein Leben passen und auch nicht die gleichen Interessen verfolgen wie du.
Gib dir unbedingt mehr Zeit und nimm dir das Recht alle komischen Vögel von vornherein auszusortieren!!!
Und zwar konsequent und nein die wollen dann auch nicht mit dir befreundet sein so wie du dir das vorstellst.
Und ich würde dir grundsätzlich empfehlen, dich von Tinder fernzuhalten, wenn du gar nichts sexuelles suchst. Selbst bei dem dort vorherrschenden Männerüberschuss sollte die Prozentzahl derer, die keinen Sex suchen bei unter 2 Prozent liegen :zwinker:
Da dürftest du im Supermarkt bei dir um die Ecke mehr Chancen haben :zwinker:
 
J
Benutzer193683  Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #63
Ich brauche manchmal meine Ruhe und will nicht sofort überfallen werden von Kindern, die seit 13 h zuhause sind.
Mein Kind hat teilweise seine Aufgaben da noch nicht so ganz fertig. Oder muss noch üben. Die sind schon fertig.
Mal ein Bsp aus der Schule (regt mich wirklich auf). Ich habe einen kleinen Französisch - Kurs. Um die Fahrt nach Frankreich mitzufinanzieren habe ich Teig gespendet für Crêpes und Croissants. Drei Aktionen wurden gemacht mit Pausenverkauf. Die Schüler haben was zum Bestreichen mitgebracht.
Aus anderen Kursen fragten Schüler an, ob wir Hilfe benötigen. Ich habe in Absprache mit den Fachkollegen/Eltern ein paar dazu genommen, um zu helfen.
Es fing damit an, dass einer, der nicht zum Helfen eingeteilt war, seinem Unterricht zugeführt worden ist.
Es ging damit weiter, dass drei eine Mehlschlacht begannen, die nicht mehr ganz beseitigt wurde, bis die wegmussten (Klassenarbeit). Ich habe also hinterher gewischt und geräumt.
Am nächsten Tag waren nur die Franzosen eingeteilt zum Verkauf. Eine aus dem anderen Kurs betaschte croissants, die dann nicht mehr verkauft werden konnten. Ich warf sie und die nicht-Eingeteilten wieder raus. Auf dem Flur grölte sie rum, dass ich dumm sei. Die nächste Pause ging drauf mit _Gesprächen für die Undisziplinierten/Unverschämten.
Die nehme ich nicht mehr auf für irgendwelche Aktionen.
Und ich mache auch keine mehr. Und versuche mit anderen Kursen zusammen wegzufahren.
Überlegt habe ich mir, mich zumindest für ein paar Stunden an eine andere Schule zu bewerben. Damit habe ich allerdings auch eine weitere Fahrt hin.
Es wäre mal schön nicht nur chaotische Schüler, sondern ein besseres Klientel zu haben.
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Verbringt hier viel Zeit
  • #68
Könntest du in Betracht ziehen das Du der Auslöser bist?

Ich kenne dich nicht und kann natürlich völlig falsch liegen. Aber wenn ein Mensch auf allen Ebenen (Freunde, Familie, Job und Liebe) Probleme hat, liegt es meistens daran das man selbst der Geisterfahrer ist und ohne es zu realisieren.
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #69
Ich selbst war total entzückt von einer christlichen Privatschule, die Französisch - Lehrer sucht. Die wollten mich gleich anwerben, weil es kaum Realschul-Franz-Lehrer gibt.
nur zu.
Aber ich schließe mich Zauberschnitte Zauberschnitte an, dass du vor dir selbst und deinen Problemen nicht davon laufen kannst, wenn du sie selbst zumindest MITverursachst.
Und es ist völlig normal, dass einem das nicht bewusst ist bzw. man das verdrängt.

Aber es spiegelt sich bei dir ja in allen möglichen Ebenen wieder: Eltern, Nachbarn, Männer, Freunde, Schüler, Kollegen... also eigentlich alle Menschen, die es irgendwie in deinem Leben gibt und gab. Du eckst sehr oft an und bist dadurch frustriert.

Ich kann nicht beurteilen woran es genau liegt. Aber das solltest du vielleicht mal reflektieren und dir ggf. auch Hilfe und Coaching holen. Es kann sich nur positiv auf dein Sozialleben auswirken.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Zauberschnitte
Benutzer189381  Verbringt hier viel Zeit
  • #75
Eine Mutter Kind Kur steht doch jeder Mutter eines Minderjährigen Kindes alle 4 Jahre zu.

Da braucht es keine Krankheit.

Leider gehst du auf die angesprochenen Punkte nicht ein und schreibst einfach weiterhin wie ungerecht alles ist, hast für alles Erklärungen warum was nicht geht und das du immer Opfer bist.

Wenn du diesen Strang einfach nur weiter fütterst um Frust abzulassen. Ist völlig ok. Aber ich gebe dir zu bedenken das es deine Situation nicht verbessern wird.
 
U
Benutzer177622  Meistens hier zu finden
  • #76
Die MuKi-Kur kannst du dann auch nach 4 Jahren nochmal bekommen.

Vielleicht wäre auch ein Coaching für Dich etwas. Ja, man muss da aufpassen, aber du kannst ja suchen und vergleichen.

Ich kann nur sehr schwer den Finger drauflegen, aber du liest dich - entschuldige, aber ich möchte das so ehrlich sagen - als ob du ein ziemlich anstrengender Mensch bist. Und ich glaube, das geht nicht nur mir so. Das ist dann mit Kollegen und Vorgesetzten schwierig, mit Freunden und auch mit potenziellen Partnern.
Lass dich von jemandem spiegeln und beraten, der dich vor sich hat und das einschätzen kann. Du kannst nur profitieren.
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Verbringt hier viel Zeit
  • #87
J July22

Du reagierst gereizt. Das verstehe ich auch. Es ist nicht angenehm wenn man von fremden im Internet kritische Worte liest.

Wenn dich sowas aber triggert, dann liegt es daran das diese User einen Nerv getroffen haben.

Deine Frage war: wie finde ich den passenden.

Dazu gehört einfach auch der Blick in den Spiegel bzw wie andere dich wahrnehmen. Da kommst du nicht drum herum.

Du bist rundherum unzufrieden. Dazu sehr verunsichert, was zu Reaktionen führt, die für andere anstrengend wirken.

Dann spüre ich auch eine Verzweiflung
Ich nehme kein echtes Grundvertrauen in dich selbst war. Selbstzweifel die du aber nicht offen kommunizierst.

Das alles wirkt auf andere....
 
axis mundi
Benutzer172636  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #127
Genau das versuche ich ja. Das Problem ist, dass die angeblich alle dann eine Beziehung suchen. Und man 'sie falsch einschätzt'. Bis sie zum Vögeln kommen wie der letzte, dem ich jetzt allerdings schon geglaubt habe.
Stimmt natürlich nicht. Daher habe ich Tinder und Finya deinstalliert.
Die Frage ist doch hier eher, wie du besser selektieren kannst und auch, wie du die Männer, die für dich interessant sind, auch anziehst.
Für mich (und das kann für dich auch ganz anders sein, es ist nur meine Sicht von außen auf Basis von dem, was du geschrieben hast) wirkt es so, als würde ganz vieles bei dir nicht passen. Das Partnerthema ist eines. Das dörfliche Leben, in dem es als alleinerziehende Mutter mit Sicherheit nicht leicht ist, Fuß zu fassen, sowie ein berufliches Leben, in dem es mindestens mit zwei Eckpfeilern (Schulleitung und Kollegium und anscheinend auch mit den Schülern, was der dritte Eckpfeiler wäre) nicht gut läuft, sind weitere Punkte. Dazu deine Erfahrungen, aufgrund derer du dich ausgenutzt fühlst. Das klingt alles in Summe nicht nach einer guten Situation. Da das Umfeld für dich scheinbar nur gering umwandelbar ist, ist die Frage, wie du damit besser umgehen kannst.
Falls du in deinem Dorf allein bist, könntest du auch Treffen für alleinstehende Frauen oder zum Beispiel auch für berufstätige Frauen ins Leben rufen. Je nachdem, welche Gruppe mehr vertreten ist. Das wäre ein Beispiel für eine Veränderung, die du zumindest in der Hand hast. Im Allgemeinen ist man nicht die einzige Person, die Gesellschaft sucht.

Ansonsten: Hast du Menschen, mit deren Hilfe du reflektieren kannst, ob das, was du nach außen hin aufstrahlst auch das ist, was du ausstrahlen möchtest? Gibt es Menschen, die dir ehrliches und auch kritisches Feedback geben? Wie sah dein Leben vor dem Umzug aus?
 
Sun-Fun
Benutzer171320  Sehr bekannt hier
  • #162
Aber Du schmetterst jeden Vorschlag ab... und weisst alles besser. Du bist in der Devensive... statt einfach mal anzunehmen, was hier kommt.
Was würde es kosten, wenn Du 1 Woche lang, Deinen Text komplett anders gestaltest und mal schaust, was passiert.
Wer wiederholt und ein anderes Resultat erwartet, kann nur enttäuscht werden.
 
A
Benutzer160853  Sehr bekannt hier
  • #167
Ich bin in einem kleinen Dorf.
Zugezogene haben es etwas schwerer reinzukommen.
Die meisten Frauen, die zusammen was unternehmen, lassen die Kinder dann beim Mann. In diese Gruppe wurde ich auch nicht eingeladen.
Dagegen zum Wandern in zwei andere Gruppen von anderen Frauen/einem Bekannten. Mache ich, sobald mein verletztes Bein ausgeheilt ist. Mache gerade Krankengymnastik. Zudem täglich einmal Achtsamkeitsübung, um abzuschalten. Habe über die Krankenversicherung eine unabhängige Einrichtung zur Hand, die auch Ernährungsberatung sowie Hilfe zu Rehamaßnahmen liefert.
Am letzten Sonntag war ich ja auch spazieren mit dem Kumpel.
Stammtisch zeitgleich geht nicht, weil ich zwei Kinder in den Unterricht 30 Minuten entfernt hinfahre. Zur Zeit will die eine nicht mehr hingehen und wechseln in die Wohnortnähe. Ich überlege das auch, ein Jahr ist man dennoch gebunden an den alten Vertrag. Bei Unterricht in der Nähe wäre Stammtisch möglich. So muss ich mit in den Geigenunterricht und selbst abwechselnd mit der Tochter geigen, wenn das andere Mädchen wieder nicht mitkommt (hasst den Lehrer) und meine Tochter, weil die andere fehlt, auch nicht mehr spielen will. Aber bezahlt haben wir das doch. Daher bin ich mit rein, dann hat meine Kleine auch wieder motiviert mitgemacht.

Den Nachbarn habe ich mich auch vorgestellt. Fast alles ältere Menschen. Bei einer Nachbarin bestelle ich Tupperware, hat mir Quitten geschenkt, habe jetzt Marmelade en masse. Die andere passt ab und zu auf meine Tochter auf, hat letztens nach ihr geschaut, als ich noch gearbeitet habe.
Sie wollte sich auch mal privat treffen.
Ansonsten bin ich bei Kerwe, Martinsspiel und Umzug /Martinsmarkt, Krippenspiel, Osterrallye, Bastelaktionen im Dorf dabei. Da geht es aber um die Kinder.

Kleiner Tipp, wenn ich von der Stadt in den ländlichen Raum ziehe, würde ich nicht mit der Grundhaltung, dass das alles sehr schwierig , auf Menschen zugehen. Das wirkt für die, die dort länger wohnen nicht sehr zugewandt.

Ich habe hier ein Haus gefunden und konnte es finanzieren.
Meine Schwester und die Eltern sind nun jeweils eine 3/4-Stunde näher.
Genau genommen kenne ich die Bekanntschaft ja nicht, im Dorf würde aber schnell rumgehen, wenn es nicht so ordentlich ist.

Nichts für ungut, meinst du ernsthaft, dass sich Menschen, die dich nicht kennen, so sehr für dich interessieren?
Den Rest raffe ich kurz zusammen: Wenn mir immer wieder bestimmte Dinge nicht gelingen, würde ich mir die Frage stellen, was ich vielleicht anders machen könnte. Dabei kann eine Vertrauensperson helfen, der Falschfahrer wundert sich auch, dass so viele Falschfahrer unterwegs sind. Klarheit bekommen hilft!
 
J
Benutzer193683  Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #168
Durch das ganze Dorf bin ich gegangen und habe Unterschriften gesammelt, um einen sicheren Übergang im Ort für Kinder und ältere Menschen zu bekommen. Eine Bundesstraße führt durch dden Ort. Ein Zebrastreifen oder eine Ampelanlage wird erschwert, da eine Bundesstraße nicht durch viele Verkehrsregelungen unterbrochen werden darf. Zumindest habe ich durch Unterschriftenaktion und Beteiligung an der Gemeinderatssitzung und Anschreiben der beiden Bürgermeister der Gemeinden erreicht, dass eine erneute Überprüfung durchgeführt worden ist.
Daher kann ich nur übergeordnet versuchen was zu bewirken oder halt im schon gegebenen Rahmen. Z. B. die bisherigen Aktivitäten für Kinder. Da könnte ich mich einbringen.
Was der vorherige Schreiber schrieb: Die kriegen trotzdem was mit. Was mich betrifft, ging rum, ich als Alleinerziehende könne ja das Haus nicht halten. Wildfremde bremsten auf der Straße, um mich zu fragen, was mein Haus kosten soll. Und das kam ähnlich wiederholt. Wo sie günstig mein Haus erwerben wollten.
Tatsächlich gab es wegen unzureichenden Absicherungen der Vorbesitzer eine 3/4-jährige Sanierung. Und ich musste vieles wegwerfen.
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #169
Also was das mit deinen Datingerfolgen zu tun hat weiß ich zwar nicht...

aber warum ziehst du eigentlich so Hals über Kopf in ein Dorf, das du überhaupt nicht kennst, wo du niemanden kennst und wo du dich ja scheinbar auch überhaupt nicht wohl fühlst?
Nur weil das Haus da billig war? :ratlos:
Andere Rahmenbedingungen waren dir da egal?

Wo und wie hast du denn vorher gewohnt? Mit deinem Ex zusammen?
Und dann hätte es eine Mietwohnung in der Stadt nicht getan für dich und die Kids?

Und dein zukünftiger Partner soll doch dann vermutlich zu dir ins Haus ziehen oder nicht? also auf lange Sicht gesehen.
 
L
Benutzer185950  (45) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #170
Da spricht wirklich viel Frust aus dir. So kann keiner offen und zugewandt beim Dating wirken und zieht nicht die Menschen an, die man sich wünscht. Und es soll ja auch keine Massenabfertigung werden, wo am am WE gleich 3 Dates hat. Warum nicht schauen, welches Profil dich am meisten anspricht, von mir aus auch ein paar mehr und dann übers Schreiben schauen, was rüberkommt, wie viel Sympathie und Interesse dir entgegengebracht wird und dann ergibt sich doch meist von selbst, bei wem man „hängenbleibt“, weil es gut klingt und wer schon zu Anfang nicht passt. Und mit wem es sich über 1-2 Wochen immer noch gut anfühlt, den kann man dann ja treffen und schauen, ob es passt. In diesen Wochen kann man im Gespräch die wichtigsten Vorstellungen, Werte und Wünsche herausfinden, ohne dass es wie eine Katalogabfrage ist. Und wenn dir das zu anstrengend oder zeitaufwendig ist, bist du momentan vielleicht nicht bereit und allein besser bedient…
 
TheDiva
Benutzer190569  (44) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #171
Durch das ganze Dorf bin ich gegangen und habe Unterschriften gesammelt, um einen sicheren Übergang im Ort für Kinder und ältere Menschen zu bekommen. Eine Bundesstraße führt durch dden Ort. Ein Zebrastreifen oder eine Ampelanlage wird erschwert, da eine Bundesstraße nicht durch viele Verkehrsregelungen unterbrochen werden darf. Zumindest habe ich durch Unterschriftenaktion und Beteiligung an der Gemeinderatssitzung und Anschreiben der beiden Bürgermeister der Gemeinden erreicht, dass eine erneute Überprüfung durchgeführt worden ist.
Daher kann ich nur übergeordnet versuchen was zu bewirken oder halt im schon gegebenen Rahmen. Z. B. die bisherigen Aktivitäten für Kinder. Da könnte ich mich einbringen.
Was der vorherige Schreiber schrieb: Die kriegen trotzdem was mit. Was mich betrifft, ging rum, ich als Alleinerziehende könne ja das Haus nicht halten. Wildfremde bremsten auf der Straße, um mich zu fragen, was mein Haus kosten soll. Und das kam ähnlich wiederholt. Wo sie günstig mein Haus erwerben wollten.
Tatsächlich gab es wegen unzureichenden Absicherungen der Vorbesitzer eine 3/4-jährige Sanierung. Und ich musste vieles wegwerfen.
Das hat mit Deiner Erfolglosigkeit im Dating was zu tun? Steh grad aufm Schlauch...

Ich werf auch mal was in die Runde.... blauer Hydrant!
 
J
Benutzer193683  Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #172
Also was das mit deinen Datingerfolgen zu tun hat weiß ich zwar nicht...

aber warum ziehst du eigentlich so Hals über Kopf in ein Dorf, das du überhaupt nicht kennst, wo du niemanden kennst und wo du dich ja scheinbar auch überhaupt nicht wohl fühlst?
Nur weil das Haus da billig war? :ratlos:
Andere Rahmenbedingungen waren dir da egal?

Wo und wie hast du denn vorher gewohnt? Mit deinem Ex zusammen?
Und dann hätte es eine Mietwohnung in der Stadt nicht getan für dich und die Kids?

Und dein zukünftiger Partner soll doch dann vermutlich zu dir ins Haus ziehen oder nicht? also auf lange Sicht gesehen.
Weil ich den Ex möglichst vergessen wollte. Daher neue Umgebung.
Ich möchte Werte schaffen und nicht in einer Kellerwohnung mit Nachtspeicheröfen bis zum Ende wohnen. Der Ex muss nun weiter fahren, was ihm mit Firmenwagen egal sein dürfte, dennoch muss er Zeit investieren in sein Kind. Hat er zuvor nie getan und an nur ausgebeutet. Mietwohnung ist nicht mein Ziel. Zusammenziehen muss ich ja wohl ggar nicht.
Lilly4:smile: danke
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #173
Weil ich den Ex möglichst vergessen wollte. Daher neue Umgebung.

Soweit verständlich, aber es gibt ja viele Umgebungen. da muss ich mir keine aussuchen, die mir nicht zusagt.
Ich möchte Werte schaffen und nicht in einer Kellerwohnung mit Nachtspeicheröfen bis zum Ende wohnen.
was für Werte schaffst du denn mit einem Haus in einem Dorf, wo du dich nicht wohl fühlst?
Ich leb auch in keiner Kellerwohnung mit Nachtspeicheröfen🤷🏼‍♀️🤷🏼‍♀️
geht das bei dir in die Richtung haste was biste was??

Der Ex muss nun weiter fahren, was ihm mit Firmenwagen egal sein dürfte, dennoch muss er Zeit investieren in sein Kind.
und das ist deine Rache oder was? :ratlos:

Mietwohnung ist nicht mein Ziel.
also wenn du dich mit deiner Wohnsituation am Ziel deiner Träume siehst, dann beklag dich nicht mehr über Nachbarn, Straßen etc.
 
Zuletzt bearbeitet:
R
Benutzer192305  (41) Klickt sich gerne rein
  • #174
Ich kann so langsam nicht mehr nachvollziehen, was eigentlich dein Ziel / Problem ist.
Gefühlt ist es so, dass, je konkreter die Tipps und Hilfestellungen der Foris zu einem Punkt werden, desto globaler und vom konkreten Punkt entfernender reagierst du.
Wie eben gerade: Konkrete Tipps zu deinem Datingprofil veranlassen dich dazu, uns zu berichten, wie du im Dorf Unterschriften sammelst.

Kann es sein, dass du dein eigentliches Thema gerade selbst nicht kennst? Andernfalls kann ich mir dieses Springen nicht erklären....außer vielleicht, du willst gar keine Lösung? Wozu dient dann der Faden?:smile:
 
Diania
Benutzer186405  (51) Meistens hier zu finden
  • #175
Wie eben gerade: Konkrete Tipps zu deinem Datingprofil veranlassen dich dazu, uns zu berichten, wie du im Dorf Unterschriften sammelst.

Ne, guck mal, das war die Antwort auf

Kleiner Tipp, wenn ich von der Stadt in den ländlichen Raum ziehe, würde ich nicht mit der Grundhaltung, dass das alles sehr schwierig , auf Menschen zugehen. Das wirkt für die, die dort länger wohnen nicht sehr zugewandt.
Und
Nichts für ungut, meinst du ernsthaft, dass sich Menschen, die dich nicht kennen, so sehr für dich interessieren?
Den Rest raffe ich kurz zusammen: Wenn mir immer wieder bestimmte Dinge nicht gelingen, würde ich mir die Frage stellen, was ich vielleicht anders machen könnte. Dabei kann eine Vertrauensperson helfen, der Falschfahrer wundert sich auch, dass so viele Falschfahrer

Unmittelbar vor ihrem Unterschriftensammelbeitrag.
Das hatte also schon einen Zusammenhang. Allerdings kam zu den Tipps bzgl. Profil usw. gar nichts.
 
R
Benutzer192305  (41) Klickt sich gerne rein
  • #176
Diania Diania , ich danke dir! In diesem konkreten Fall hast du natürlich Recht.
Das ändert seltsamerweise aber nichts an der Kernaussage meines vorherigen Posts :confused:
Mein Eindruck ist unverändert.
 
J
Benutzer193683  Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #177
Da spricht wirklich viel Frust aus dir. So kann keiner offen und zugewandt beim Dating wirken und zieht nicht die Menschen an, die man sich wünscht. Und es soll ja auch keine Massenabfertigung werden, wo am am WE gleich 3 Dates hat. Warum nicht schauen, welches Profil dich am meisten anspricht, von mir aus auch ein paar mehr und dann übers Schreiben schauen, was rüberkommt, wie viel Sympathie und Interesse dir entgegengebracht wird und dann ergibt sich doch meist von selbst, bei wem man „hängenbleibt“, weil es gut klingt und wer schon zu Anfang nicht passt. Und mit wem es sich über 1-2 Wochen immer noch gut anfühlt, den kann man dann ja treffen und schauen, ob es passt. In diesen Wochen kann man im Gespräch die wichtigsten Vorstellungen, Werte und Wünsche herausfinden, ohne dass es wie eine Katalogabfrage ist. Und wenn dir das zu anstrengend oder zeitaufwendig ist, bist du momentan vielleicht nicht bereit und allein besser bedient…
Jetzt mal zu den Profilen. Ich habe einige im Vorfeld aussieben können, dennoch fehlte das, was du schriebst: einfach länger, aber nicht zu lange schreiben. Verschiedene Fragen stelle ich dann auch. Meistens kommt es sehr nach 'Katalog' bei mir rüber und nicht sehr spannend, wenn ich gezielt versuche auszusieben. Das ist halt auch nicht das Ziel, zu langweilig rüber zu kommen.
 
J
Benutzer193683  Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #178
Weil sind wir ehrlich, in einer Bar wären von 100 Personen nur ca. 3 interessant für dich, da richtiges Geschlecht, richtiges Alter, richtiges Aussehen etc. pp. und was, wenn genau die 3 was anderes suchen wie Dich???
In einer Kneipe würden nur Paare, eine ganze Gruppe von Freunden sitzen oder zwei Männer zusammen, genau.
Da ich mit meiner Bekannten unterwegs wäre, würde es zum Ansprechen nicht kommen, wenn sie die Typen nicht super finden würde.

Den Profiltext (nicht Tinder) hab ich ja überarbeitet. Mir schreiben jetzt nur zwei Leute. Der eine scheint extrem sportlich zu sein, der andere bleibt auf der Smalltalk - Basis. Keine Ahnung, ob ich dem einen dann schon nicht sportlich genug bin.

Kurz geflirtet hab ich gestern beim Einkaufen.
 
krava
Benutzer59943  (41) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #179
Warum suchst du weiter bei Tinder?
Ich dachte das ist durch.

und welche Basis erwartest du, wenn dir die small talk Basis nicht passt? zu flirty darfs ja nicht sein für dich, also auf welcher Basis willst du kommunizieren? und warum schlägst du diesen Tenor dann nicht einfach ein?
 
Es gibt 141 weitere Beiträge im Thema "Probleme beim Dating", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren