Probleme bei der Doggy Stellung

Benutzer183860 

Ist noch neu hier
Hallo alle :smile:
Also es geht darum das mein Partner und ich es gerne mal von hinten probieren wollen und damit meine ich kein anal Sex :zwinker:
Aber wir haben es nie geschafft denn mein Partner schafft es irgendwie nicht das Loch zu finden und ich weiß nicht wie ich ihn dabei helfen kann...
Was kann ich denn dann noch machen?
Ich mein wie ist es bei euch denn so? Gibt es da auch mal Probleme? Oder klappt das bei euch direkt am Anfang perfekt?
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ich grübele grade ernsthaft wie das ein problem sein kann :what:

vielleicht mal mit der einfachsten variante probieren: sofa oder bett, er steht davor, du begibst dich auf hände und knie, beine etwas auseinander, oberkörper ablegen. dann sollte für ihn auch alles deutlich ersichtlich sein. je nachdem wie sehr du die beine spreizt geht es tiefer oder höher, um die örtlichkeiten an seine beinlänge anzugleichen. auf die art hast du dann auch die hände frei, um ihm ggf. noch etwas hilfe beim zielen zu geben.
 

Benutzer173507  (37)

Öfters im Forum
Ich würde es mal auf dem Bett probieren. Du kniest, dein Oberkörper ist weit runter gebeugt (auf den Ellenbogen abgestützt) und dein Becken/Po in die Luft gestreckt.
Er könnte ja auch erstmal versuchen, einen oder mehrere Finger einzuführen in dieser Haltung und wenn das klappt, dann mit Penis versuchen.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Ich kann mich nicht an großartige Probleme erinnern.
Aber ich kann mir vorstellen, was ganz gut funktionieren müsste, vorausgesetzt es gibt genug Feuchtigkeit:
den Penis weiter oben an den Schamlippen ansetzen und dann quasi dem Spalt zwischen diesen folgen, das führt eigentlich automatisch zum Scheideneingang. Wenn Du ihn dort spürst, könntest Du mit sanftem Druck nach hinten beim Eindringen helfen.
 

Benutzer174233  (33)

Öfters im Forum
Versucht es mal mit Licht im Zimmer. :zwinker:
das war auch mein erster Gedanke, denn irgendwie ist es mir grade unmöglich vorzustellen wie man ausgerechnet beim Doggy den Eingang nicht findet. Da ist ja alles wie auf dem Präsentierteller.
Ansonsten kannst du selbst oder er die Pobacken mit den Händen etwas spreizen, dann sieht man noch besser.
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Oberkörper möglichst ablegen und zusätzlich könntes du noch leicht ins Hohlkreuz gehen. Das hilft häufig ganz gut.
 

Benutzer183788  (36)

Ist noch neu hier
Ich muss auch manchmal etwas "suchen", zumal wenn wir's im Stehen oder Löffelchen machen und sie sich gerade nicht ganz so "exponiert".
Probiert es am besten mal, wenn Ihr vorher schon in der Missonarsstellung gemacht habt! Dann sollte klar sein, dass Du hinreichend feucht bist.
Wenn er dann mit seinem (hinreichend harten!) Schwanz mit etwas Druck an Dir entlangfährt, sollte er schon spüren, wo er eindringen kann.
Die Gefahr, in die falsche Öffnung einzudringen, besteht i.d.R. nicht (falls das eine Befürchtung sein sollte, die Euch verkrampfen lässt).
 

Benutzer183367  (26)

Ist noch neu hier
Also ich kann bisher nicht von Problemen berichten. Natürlich, je nachdem wie er und du gebaut sind, kann es natürlich schon spannend sein den richtigen Weg zu finden. Davon hast du aber nichts geschrieben also denke ich eher mal, dass das nicht das Problem ist.
Das einfachste wird es sein, wenn er sich mal langsam ran tastet. Du entspannst dich, legst deinen Oberkörper ab und lässt ihn mal machen. Dann soll er einfach mal mit seinen Finger fühlen wo der Eingang ist, das kann er dann auf seinen Penis übertragen :smile:
Das andere was mir noch einfallen würde ist, dass er mit seinem Penis durch die Vagina streicht. Dann findet er entweder den richtigen Weg oder du kannst ihm dann beschreiben wo er hin muss - So wird das schon gehen :smile:
Nehmt euch Zeit, sucht euch eine entspannte Position aus und habt Spaß :smile:
 

Benutzer178411  (19)

Öfters im Forum
Hm, also ich kann das schon etwas nachvollziehen.
grundsätzlich fällt Männer bei mir das eindringen grundsätzlich, Stellungsunabhängig schwerer, auch wenn ich richtig feucht bin. Vor allem dann, wenn es der erste Sex, das eindringen „des Tages“ ist. Aber Doggy hat es auf Anhieb auch nie sofort geklappt. Bei meinem aktuellen partner hat das mE folgende Gründe:
- Größenunterschied. Wenn ich vor ihm Knie und er hinter mir ist, ist dein Penis über einem Po... da muss er sehr weiter runter was Winkel und „Sichtfenster“ erschwert.
- weibliche Anatomie, wenn die vagina und der einfach wie bei mir sehr eng sind, ist es grade von hinten noch enger... da ist das reinkommen deutlich schwerer.
- „Lage“ - wenn er von schräg oben von hinten auf mich guckt, sieht er meinen Po, aber nicht meine Schamlippen. Damit er quasi im blindflug...
- seine Härte. Wenn er richtig hart ist, geht es besser. Bei meinem partner ist er aber erst kurz vorm abspritzen so steinhart... wenn er dann eindringt... naja... wenn er es vorher versucht, geht es nur mit zusätzlicher Hilfe durch Hände und „Nachdrucken“... dann aber so richtig...

Also am besten einfach probieren und mit Höhe des popos experimentieren...
 

Benutzer183007 

Klickt sich gerne rein
das war auch mein erster Gedanke, denn irgendwie ist es mir grade unmöglich vorzustellen wie man ausgerechnet beim Doggy den Eingang nicht findet. Da ist ja alles wie auf dem Präsentierteller.
Ich muss dich enttäuschen! Mein Beitrag wurde leider mit der sinnvollen Begründung "unnötig" gelöscht. Man darf hier also nicht denken und witzig sein geht auch gar nicht!
 

Benutzer178411  (19)

Öfters im Forum
Off-Topic:

Mein Beitrag wurde leider mit der sinnvollen Begründung "unnötig" gelöscht. Man darf hier also nicht denken und witzig sein geht auch gar nicht!
Tja... so unterschiedlich sind die Ansichten und Erfahrungen. Aber manchmal tut eine „Erleuchtung“... nein sex oder auch anders 😇 🤣
 

Benutzer178411  (19)

Öfters im Forum
das stelle ich mir relativ unbequem für ihn vor. kannst du da nicht ein kissen oder eine zusammengefaltete decke drunterlegen
Wenn ich meine Beine enger zusammen stelle und seine weiter spreizt geht es besser. Aber ja, ist halt anders. Und „sein“ winkel ist dann natürlich auch „kritischer“ für ihn. :engel:
wenn ich knie und er vorm Bett oder Sofa steht, ist es besser, einfacher. Aber im stehen ist halt auch wieder anders und „weiter weg“.
danke für den tipp. Zum Glück bin ich sehr zufrieden mit meinem sexleben. 😇☺️
 

Benutzer183520 (34)

Ist noch neu hier
Manchmal hilft auch einfach mit der Eichel durch die "Spalte" zu streichen .. ist ja für beide auch durchaus anregend und dann sollte das schon "fluppen" wenn nicht, dann kann auch mal in der Doggy die Popobacken auseinander zu ziehen und dann sollte es doch klappen?
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Also Richtung Klitoris? Dann ist es doch, aus Sicht des hinter dir hockenden Mannes, "unten". :zwinker:
Es geht aber schon noch um meinen Körper und meine Vulva, oder?
Dann dürfte auch der beteiligte Mann das auf meinen Körper beziehen, wo oben ist, den Transfer setze ich mal voraus, ist ja keine Rocket Science.
 

Benutzer183642 

Ist noch neu hier
Nicht offensive gemeint, aber bist du etwas molliger? Hatte es schon öfter das das beim Doggy Probleme machen kann wenn sie einen etwas fülligen Po hat.
 

Benutzer174836 

Verbringt hier viel Zeit
Noch eine andere Frage: Wie ist denn sein Erektionswinkel?

Mein Schatz hatte in jungen Jahren einen extrem steilen Erektionswinkel (wenn er aufrecht dastand, war sein Ständer so steil aufgerichtet dass seine Eichel am Bauch anlag) und da war das mit dem Doggy eine zeitlang auch immer eine Herumdoktererei bis beide Körper so ausgerichtet war dass er irgendwie reinkam. Erst mit den Jahren leierte der dann etwas aus und seitdem geht es problemlos.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren