Problem Sex

Benutzer184742  (32)

Ist noch neu hier
Hallo liebe Community,

vorerst muss ich ein bisschen früher ausholen. Ich bin nun mit meiner Freundin seit 4 Monaten zusammen, es passt eigentlich alles und ich liebe diese Frau und könnte mir durchaus eine Zukunft mit ihr vorstellen.

nun kurz zu mir, ich bin 32 Jahre alt und hatte auch schon mehrere sexualpartnerinnen.

Nun zum Anfang, wir haben uns kennengelernt und verliebt, dann kam es irgendwann zum ersten Sex und der war nicht sonderlich gut, die weiteren Male waren auch eher so semi gut. Wir haben viel darüber gesprochen und unsere Bedenken geteilt. Dann wurde es besser und wir hatte guten und viel Sex, ihre Aussage zwischendurch war dann ( und wir idioten haben uns Gedanken darüber gemacht es könnte sexuell nicht passen ) ein paar Wochen später, wurde alles von den einen auf den anderen Tag komisch sie hatte von jetzt auf gleich einen Libido Verlust und hatte überhaupt keine Lust mehr auf Sex ( dazu muss ich erwähnen, sie hatte kurze Zeit vorher angefangen ein Medikament gegen Akne/Aknenomin zu nehmen was man in Kombination mit der Pille nehmen muss, bedeutet sie nimmt 2 Hammer Medikamente die durchaus auch Einfluss auf die Libido haben können ) es wurde immer komplizierter und schwieriger wir hatten seitdem vielleicht 3 mal Sex ( in einem zeitraum jetzt von ungefähr 4 Wochen )... Wir haben auch hier ausführlich darüber gesprochen und sie hat mir durch die Blume gesagt, dass mein penis „zu klein“ ist und sie mich bei der Penetration nicht richtig spürt, dazu noch erwähnt, bei ihr ist es extrem schwer sie zum orgasmus zu bekommen, sie hatte auch schon Sex mit vielen Männern und auf die Aussage von mir „ wir hatten doch schon guten Sex“ kam von ihr, „ ja aber selbst der gute Sex mit mir war nicht so gut wie der Sex den sie schon mit anderen Männern hatte. Ich bin mittlerweile sehr verzweifelt und diese Problematik ist dauerhaft präsent, wir haben aktuell die Abmachung getroffen den Sex erstmal zu pausieren bis sie sich psychisch stabilisiert
und dann einen Neuanfang zu wagen ( sie befindet sich aktuell in einer sehr schweren lebenslage und hat eine, ja ich würde sagen beginnende Depression, sie hatte gestern einen Termin bei ihrer Hausärztin und hat jetzt eine Überweisung zum psychologen,Psychiater).
Ich bin dennoch ein wenig ratlos wie es weitergehen soll, sie hat mir vermittelt, dass sexuelle Problem ist bei ihr das größte Problem in der Beziehung und sie Weiß nicht ob die Beziehung das überlebt... Diese ganze Nummer hat bei mir mittlerweile dazu geführt, dass ich echt einen Knacks in meinem Selbstbewusstsein habe, diese Art von Problematik ist mir auch komplett neu!

So hier mal eine grobe Zusammenfassung... habt ihr einen Rat was ich machen kann ?

Ich bin eigentlich nicht bereit die Beziehung zu beenden weil wir wenn wir uns sehen, ist es ( abgesehen vom Sex ) fantastisch und wir lieben uns.
So jetzt bin ich mal auf eure Antwort gespannt, danke schonmal :smile: .
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hmm wie kann es sein, dass ihr guten Sex hattet, wenn sie angeblich deinen Penis nicht spürt?
Hat sie da gelogen?

Deinen Knacks im Selbstbewusstsein kann ich verstehen. Und nein an deiner Penisgröße kannst du auch wenig ändern und auch ihre aktuelle psychische Lage hat damit ja eigentlich nichts zu tun. Wenn es rein körperlich in Sachen Sex eben nicht passt bei euch, dann ist das so. Und dann ist es besser, das Ganze zu beenden anstatt noch mehr Zeit zu vergeuden.

Ob ihre Libido jetzt nur wegen der Medikamente zurück gegangen ist oder auch deshalb, weil ihr der Sex ganz einfach nicht gefällt... unterm Strich egal. Es spielt sicherlich beides mit rein.
Aber ihr seid so kurz zusammen, da finde ich es noch relativ leicht zu sagen "ok es passt nicht, lassen wir es".
 

Benutzer180126 

Sorgt für Gesprächsstoff
Eine wirklich schwierige Situation, da so viele mögliche Faktoren eine Rolle spielen können. Erstmal Druck heraus zu nehmen ist mit Sicherheit nicht verkehrt, genauso auch zusätzlich zu euren Gesprächen Hilfe von dritten anzunehmen. Im Zusammenhang mit Sex schreibst du sehr viel von deinem Penis. Für mich wäre das eine zu starke Reduzierung was Sexualität betrifft, gehört für euch nicht mehr dazu, wie sieht es da aus? Und mit unterschiedlichen Stellungen? Auch da kann es Unterschiede geben, wie stark der Penis gespürt wird.
 

Benutzer179562  (41)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das Aknemorin habe ich auch genommen.
Das hat Hammer Nebenwirkungen wenn es blöd läuft. Gemüts Änderung gehört auch dazu.

Vielleicht auch deswegen ihre Schwankungen.

Vielleicht wieder absetzen?
Ich selbst hatte 3 Therapien damit und muß von meiner Seite aus sagen, es hat keine dauerhafte Wirkung. Lohnt daher nicht
 

Benutzer183007 

Sorgt für Gesprächsstoff
Was hat denn den schlechten Sex ausgemacht und was habt ihr verändert, dass er gut wurde? Wieso haben diese Änderungen dann anscheinend nicht überlebt?

Wie sieht es denn mit nicht-penetrativem Sex aus? Bekommst du sie da zum Orgasmus? Bekommt sie sich selbst zum Orgasmus?

Die Medikamente scheinen da aber auch eine große Rolle zu spielen. Da wirst du abwarten müssen.

Auf eine sexuelle Kompatibilität in der Zukunft würde ich nicht hoffen. Wenn ihr ohne Sex eine gute Beziehung wollt, versucht es.
 

Benutzer180426  (27)

Ist noch neu hier
Schon hart wenn die Freundin so was aus der Blume heraus sagt. Guter Sex ist doch nicht nur an der Größe des Partners abhängig. Der eine hat einen Größeren, der andere kann länger etc. Klar ist es vielleicht nicht optimal aber man schaut wie es am besten passt. Holt euch Hilfsmittel oder probiert andere Dinge aus, Sex ist so viel mehr als nur Penis in die Vagina.

Und es kann gut sein dass die Lust durch die Medikamente verloren gegangen ist. Vielleicht sollte Sie das mit ihrem Arzt besprechen und er verschreibt ihr ein anderes Präparat mit dem es besser ist.
 

Benutzer184742  (32)

Ist noch neu hier
Eine wirklich schwierige Situation, da so viele mögliche Faktoren eine Rolle spielen können. Erstmal Druck heraus zu nehmen ist mit Sicherheit nicht verkehrt, genauso auch zusätzlich zu euren Gesprächen Hilfe von dritten anzunehmen. Im Zusammenhang mit Sex schreibst du sehr viel von deinem Penis. Für mich wäre das eine zu starke Reduzierung was Sexualität betrifft, gehört für euch nicht mehr dazu, wie sieht es da aus? Und mit unterschiedlichen Stellungen? Auch da kann es Unterschiede geben, wie stark der Penis gespürt wird.
Klar gehört mehr dazu, dass versuche ich ihr auch dauerhaft zu vermitteln! Ich habe ihr auch gesagt sobald wir einen Neuanfang starten möchte ich Experimentieren und so auf einen gemeinsamen Nenner kommen... sie ist sehr verkopft, die Sache mit meinem penis hat sie mir halt so dargelegt und seitdem sitzt diese Äußerung ziemlich tief in meinem Kopf ...
 

Benutzer184742  (32)

Ist noch neu hier
Was hat denn den schlechten Sex ausgemacht und was habt ihr verändert, dass er gut wurde? Wieso haben diese Änderungen dann anscheinend nicht überlebt?

Wie sieht es denn mit nicht-penetrativem Sex aus? Bekommst du sie da zum Orgasmus? Bekommt sie sich selbst zum Orgasmus?

Die Medikamente scheinen da aber auch eine große Rolle zu spielen. Da wirst du abwarten müssen.

Auf eine sexuelle Kompatibilität in der Zukunft würde ich nicht hoffen. Wenn ihr ohne Sex eine gute Beziehung wollt, versucht es.
Ich kann es dir ehrlich gesagt nicht wirklich sagen was wir anders gemacht haben, es kam von einem auf den anderen Tag und auf einmal war die Libido weg und alles war und wurde immer komplizierter. Bei nicht Penetrativen Sex bekomme ich sie zum orgasmus, sie selbst bekommt kommt auch zum Höhepunkt... ich habe auch schon Hilfsmittel/Spielzeuge besorgt aber anscheinend spielt die Penetration bei ihr eine sehr wichtige Rolle obwohl sie selbst sagt, dass sie eigentlich noch nie wirklich bei der Penetration zum orgasmus gekommen ist ( höchstens in Einzelfällen) ...
 

Benutzer184742  (32)

Ist noch neu hier
Schon hart wenn die Freundin so was aus der Blume heraus sagt. Guter Sex ist doch nicht nur an der Größe des Partners abhängig. Der eine hat einen Größeren, der andere kann länger etc. Klar ist es vielleicht nicht optimal aber man schaut wie es am besten passt. Holt euch Hilfsmittel oder probiert andere Dinge aus, Sex ist so viel mehr als nur Penis in die Vagina.

Und es kann gut sein dass die Lust durch die Medikamente verloren gegangen ist. Vielleicht sollte Sie das mit ihrem Arzt besprechen und er verschreibt ihr ein anderes Präparat mit dem es besser ist.
Ja ich habe schon Hilfsmittel/Spielzeuge besorgt aber diese haben wir noch nicht ausführlich bespielt da wir ja jetzt erstmal eine sexuelle Pause eingelegt haben damit sie sich primär um ihre depressiven Phase kümmern kann und wenn der Kopf frei ist und die Libido eventuell auch wieder vorhanden ist ( die Pille setzt sie nun ab ) werden wir einen Neustart wagen. Trotzdem ist die Angst sehr groß, dass sich dadurch nicht viel ändert...
 

Benutzer184742  (32)

Ist noch neu hier
Das Aknemorin habe ich auch genommen.
Das hat Hammer Nebenwirkungen wenn es blöd läuft. Gemüts Änderung gehört auch dazu.

Vielleicht auch deswegen ihre Schwankungen.

Vielleicht wieder absetzen?
Ich selbst hatte 3 Therapien damit und muß von meiner Seite aus sagen, es hat keine dauerhafte Wirkung. Lohnt daher nicht
Ja, ich hoffe sie bekommt zeitnah einen Termin beim Psychiater/Psychologen und er wird ihr hoffe ich auch nahe legen die Medikationen einzustellen... ich muss sagen mit den Start der Einnahme dieser Medikamente wurde alles step by step immer komplizierter und komplizierter, ihre Psyche befindet sich in einer starken Abwärtsspirale... die Hoffnung aufgeben möchte ich dennoch nicht, ich hoffe einfach mit einer Therapie/absetzten der Medikamente wird sich vieles normalisieren...
 

Benutzer179562  (41)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, ich hoffe sie bekommt zeitnah einen Termin beim Psychiater/Psychologen und er wird ihr hoffe ich auch nahe legen die Medikationen einzustellen... ich muss sagen mit den Start der Einnahme dieser Medikamente wurde alles step by step immer komplizierter und komplizierter, ihre Psyche befindet sich in einer starken Abwärtsspirale... die Hoffnung aufgeben möchte ich dennoch nicht, ich hoffe einfach mit einer Therapie/absetzten der Medikamente wird sich vieles normalisieren...
Ja Aknemorin hat halt schon starke Depressionen als Nebenwirkungen. Pille kann das verstärken.

Und wie gesagt überlegt das mit Aknemorin. Bei mir hat es leider keine Langzeitwirkung
 

Benutzer183007 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kann es dir ehrlich gesagt nicht wirklich sagen was wir anders gemacht haben, es kam von einem auf den anderen Tag und auf einmal war die Libido weg und alles war und wurde immer komplizierter.
Komisch. Das müsstest du doch merken? Was wird denn komplizierter? Bitte mal mehr Klartext.
 

Benutzer184742  (32)

Ist noch neu hier
Komisch. Das müsstest du doch merken? Was wird denn komplizierter? Bitte mal mehr Klartext.
Die Unsicherheit vom anfang war weg, wir hatten Spaß an unserer Beziehung und gefühlt auch im Bett, dann kam es wie ein radikaler cut und sie hatte keine Lust mehr! Vorgefallen ist nix anders gemacht haben wir auch nix und dann kam noch die Aussage von ihr „ selbst der gute Sex mit mir, war nicht so gut wie mit anderen sexual Partnern“ seitdem kämpfe ich gefühlt an allen Fronten! Sie fängt an allem zu zweifeln und sie selbst sagt, dass Thema Sex sei für sie die größte Problematik.... mehr Klartext kann ich dir leider nicht liefern weil ich es selbst nicht besser und genauer beschreiben kann...
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
sie hat mir durch die Blume gesagt, dass mein penis „zu klein“ ist und sie mich bei der Penetration nicht richtig spürt,

dass ich echt einen Knacks in meinem Selbstbewusstsein habe, diese Art von Problematik ist mir auch komplett neu!
Ich möchte anmerken: Dass sie ihn nicht spührt, kann SO viele Gründe haben und muss nicht an deine Länge liegen. Mein Lebensgefährte hat ein großen Penis und selbst den merk ich manchmal nicht. Kann an der Stellung, dem Winkel, dem Errektionsgrad oder auch an mir liegen. Wenn du davor nie Probleme hattest und dir nicht dutzende Frauen sagen "Naja ich spühr rein gar nichts", dann würde ich das jetzt nicht persönlich nehmen.

Insgesamt wirkt es schon sehr, dass ihr einfach nicht passt. Nach 4 Monaten sollten nicht schon solche Probleme da sein.
 

Benutzer184742  (32)

Ist noch neu hier
Ich möchte anmerken: Dass sie ihn nicht spührt, kann SO viele Gründe haben und muss nicht an deine Länge liegen. Mein Lebensgefährte hat ein großen Penis und selbst den merk ich manchmal nicht. Kann an der Stellung, dem Winkel, dem Errektionsgrad oder auch an mir liegen. Wenn du davor nie Probleme hattest und dir nicht dutzende Frauen sagen "Naja ich spühr rein gar nichts", dann würde ich das jetzt nicht persönlich nehmen.

Insgesamt wirkt es schon sehr, dass ihr einfach nicht passt. Nach 4 Monaten sollten nicht schon solche Probleme da sein.
Ja, ich denke auch es liegt nicht „nur“ an meiner Größe, sie wird beim sex sehr feucht und ist auch nicht sonderlich eng. Das solche Probleme nach 4 Monaten nicht normal sind und nicht da sein sollten sehe ich ganz genau so, ich denke aber es ist wirklich viel ihrer Depression geschuldet ( natürlich nicht alles ). Ich werde jetzt einfach mal abwarten wie es sich entwickelt und sie dann auch Termine bei den Spezialisten hat und diese Medikamente abgesetzt hat, vielleicht bessert sich dann der allgemeine Zustand oder wir müssen halt schauen ob wir den Weg zusammen weiter gehen oder halt eben nicht, so schwer es mir auch fällt.
 

Benutzer181422 

Sorgt für Gesprächsstoff
vorerst muss ich ein bisschen früher ausholen. Ich bin nun mit meiner Freundin seit 4 Monaten zusammen, es passt eigentlich alles und ich liebe diese Frau und könnte mir durchaus eine Zukunft mit ihr vorstellen.

nun kurz zu mir, ich bin 32 Jahre alt und hatte auch schon mehrere sexualpartnerinnen.
Nach vier Monaten schon von Liebe zu sprechen finde ich schon bei Teenagern verfrüht.
Das du zusätzlich mit deinen 32 Jahren erwähnen musst, das du schon mehrere Sexualpartnerinnen hattest, macht das Bild nicht besser.
Nun zum Anfang, wir haben uns kennengelernt und verliebt, dann kam es irgendwann zum ersten Sex und der war nicht sonderlich gut, die weiteren Male waren auch eher so semi gut. Wir haben viel darüber gesprochen und unsere Bedenken geteilt.
Wie sahen diese aus? - Was habt ihr da geklärt?
es wurde immer komplizierter und schwieriger wir hatten seitdem vielleicht 3 mal Sex ( in einem zeitraum jetzt von ungefähr 4 Wochen )... Wir haben auch hier ausführlich darüber gesprochen und sie hat mir durch die Blume gesagt, dass mein penis „zu klein“ ist und sie mich bei der Penetration nicht richtig spürt,
Das ist eigentlich eine ziemlich vernichtende Aussage von einer Frau. Also gerade nach vier Monaten.
Ich bin mittlerweile sehr verzweifelt und diese Problematik ist dauerhaft präsent, wir haben aktuell die Abmachung getroffen den Sex erstmal zu pausieren bis sie sich psychisch stabilisiert
Warum bist du verzweifelt? Dauerhaft ist übrigens ein Zeitraum von mehreren Jahren.
diese Art von Problematik ist mir auch komplett neu!
Mir nicht!

Wenn du den Sex weg lässt, liebst du sie dann immer noch?

So wie du schreibst, wird sie sich fühlen wie ein Nagelbrett. Sobald ihr das bewusst ist, wird sie diese Beziehung hinterfragen. Hat sie schon gemacht, wie du schreibst, du merkst es nur nicht.

Frag dich mal selbst, was für dich Liebe ist und lass den Sex in der Überlegung weg. Kannst du das?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren