problem mit fahrlehrer!

Benutzer59567 

Verbringt hier viel Zeit
natürlich nervt es wenn man n fehler macht und der fahrlehrer dann vielleicht nich ganz so nett bleibt, aber im endeffekt ist es denk ich eher hilfreich

'nicht ganz so nett bleibt'... DAS wär ja ok. Aber wenns in nen halben Psychoterror ausartet..?
Natürlich, mein Fahrlehrer ist auch ab und an mal durchgedreht (weil ich irgendwie des Öfteren links und rechts verwechselt hab :engel: ) und hat mir mit ner Zeitung aufn Kopf gehauen und blöde Sprüche abgelassen. :grin: Aber, weil das sonstige Verhältnis i. O. war, war das eher hilfreich. Wenn ich nur mit Angst zur Fahrstunde gegangen wär, dann wär das sicher in die Hose gageangen.

Man muss wissen, was einem selber gut tut. Ich war froh um den lockeren Umgang, der auch Kritik ermöglichte (sowohl er an mich, als auch ich bei ihm).

Eco *die-trotzdem-NIE-MEHR-Fahrschule-und-Prüfung-durchmachen-will*
 

Benutzer45287 

Verbringt hier viel Zeit
Und, wie war die zweite Stunde bei diesem Lehrer?

Fahren lernen kann Spass machen - mir hat auf jeden Fall immer total gut gefallen!!

Hör dich doch mal in deiner Umgebung um, vielleicht findest du noch jemanden der dir einen anderen Fahrlehrer mit mehr Erfahrung empfehlen kann.

Es macht auch keinen Sinn bei jemandem zu lernen, den man nicht wirklich mag. Das dauert dann auch viel länger, weil man sich nicht wirklich fallen lassen kann. Man konzentriert sich nicht nur aufs Fahren, sonder auch auf die angepsannte Situation, will nichts mehr falsch machen, den Motor nicht mehr absterben lassen und setzt sich so selber unter Druck.

Einen Fahrlehrerwechsel kann dir all diesen Druck nehmen und dir auch Freude am Fahren bereiten und das Lernen ist ruckzuck um!
 

Benutzer29032 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt so eine These die zu 90% stimmt.

Fahrlehrer = Arschloch

Meine Mutter war am Anfang keinen Deut besser. Eines Tages bin ich mal rechts ran gefahren und habe mal klar gestellt, dass ich fahre und nicht sie.
 

Benutzer42778 

Verbringt hier viel Zeit
naja das halte ich aber für ein gerücht. Mein Fahrlehrer war top und sein Kollege genau so. Meine Freundin hatte auch Glück mit ihrer Fahrlehrerin. Also von 90% möchte ich mal nicht sprechen. Ich denke vor allem, dass derjenige der mit dem Fahrlehrer nich klar kommt sich vorher nicht informiert hat. Ich hab mich vorher bei ganz vielen Leuten informiert wie der Fahrlehrer bzw. die Fahrschule so ist usw. Da hört man schon so einen gesamttenor. Und das es nur eine Fahrschule gibt kann mir keiner erzählen. Ich wohne in einem 15000 Seelen Kaff und wir haben schon 6 bzw. hatten zu einer Zeit 7 Fahrschulen.

Gruß,
Fabian
 

Benutzer57831  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Oh man du tust ,mir echt leid, kenne ich aber von meinen fahrlehrer auch der hat auch paar mal gemeckert hat mich aber nicht weiter gestört:zwinker: sonst war er ein ganz liebt richtig nen schnuckel richtig lieber. Hab ihn aber auch damals etwas auf die palme gebracht :zwinker:


ich wünsche dir noch weiterhin viel spaß und viel glück
 

Benutzer46537  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Wegen des Absterbens des Motors: Mein Fahrlehrer erzählte mir immer, dass man in der Prüfung den Motor maximal 3x abwürgen "darf", danach sei man durchgefallen. Das wird der Grund sein, warum er besonders darauf 'rumreitet.

Ikiru


Das ist Quatsch. Grundsätzlich hat der Prüfer da einiges an Freiraum, bei meinem Prüfer war das aber völlig egal. Ich hatte eine Doppelfahrt und der andere Prüfling hat den Wagen insgesamt 4x abgewürgt. War überhaupt kein Problem, war wohl noch nichtmal ein Thema bei der Besprechung hinterher.
 

Benutzer47940 

Verbringt hier viel Zeit
sei nicht so empfindlich, fahrlehrer machen nun mal manchmal druck. musste mir von meinem auch so manches anhören. deshalb heißen sie ja auch fahrLEHRER
 
D

Benutzer

Gast
Also naja ich hatte heute ohne shice meine Praktische Fahrprüfung, leute teilweise tut ihr mir leid.

Was für Idioten von Fahrlehrern hattet ihr denn?
Ich meine mein Fahrlehrer war grob gesagt, eigentlich immer gut drauf man konnt sich mit ihm Unterhalten über dies und das und seine spässchen machen. Bei Fehlern machte er mich darauf aufmerksam bei wiederholter schusseligkeit am ende (kurz vor der prüfung) war er auch mal "bissiger".

Aber naja meiner Meinung nach sollte der Fahrlehrer freundlich bleiben, was hat er davon wenn er dich so anpflaumt? Effektiv bist du dann nur "angepisst" und wirst in der regel nervöser d.h. du machst ggf. noch mehr fehler darum versteh ich diese reaktion garnicht.

Ich meine gerade in der 3 von ca 10-12 Übungsstunden (später noch Pflichtstunden) ist man ziemlich am Anfang und gerade wenn man vorher noch nie Auto gefahren ist gibt es leichteres darum kann ich sein verhalten absolut nicht nachvollziehen.

Ich würds sehen wie es ist, DU bezahlst ihn also bist du quasi sein Kunde, wenn ihm die Fahrschule gehört er also der Chef da ist, würd ich einen anderen Fahrlehrer verlangen wenn er nicht der Chef ist würd ich mit dem mal nen Wörtchen reden und trotzdem wechseln. Ich würde an deiner stelle wieder zu dem anderen Fahrlehrer wechseln selbst wenn er neu ist (was meiner auch war) wird er sich dort auskennen er ist schließlich darin geschult, ebenso wirst du die Straßen eh nicht wirklich auswendig lernen können von daher ist es ziemlich egal. Ich meine du musst ihn einfach nur darauf aufmerksam machen das er dir auch deine Fehler zu nennen hat und dich nicht nur mit samthandschuhen anfassen soll, was er aber sowieso nicht machen wird wenn ers richtig macht.

Es kommt aber auch natürlich drauf an was für ein Mensch du bist, wenn du ein Mensch bist der ständig druck braucht um was zu leisten dann solltest du vllt bei deinem jetzigen bleiben,... wobei mein freundlicher Lehrer z.B. auch Druck machen konnte aber eben dann wenn es nötig war und nicht die ganze Zeit.

Naja doch ein bissl viel geworden nur meine meinung nimm wieder den alten :smile:

Mfg
 

Benutzer35410  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ganz klar:Augen zu und durch(also im übertragenen Sinne).

Einfach ignorieren und fahren.Hatte genauso einen ,wenn der wieder mal gemeckert hat, einfach lächeln und schön ja und amen sagen und sich vorstellen wie der nackt mit ner Pudelmütze über den Marktplatz läuft.
 

Benutzer49835  (34)

Verbringt hier viel Zeit
mein Fahrlehrer meinte mal, ziemlich am anfang meiner Fahrten, er müsse mich ziemlich hart auf meine fehler hinweisen...

ich hab ihm dann nur ganz ruhig gesagt, dass ich es nicht mag, wenn er mich so angeht bzw. so unfreundlich ist, wenn er mich auch nen fehler hinweisst, da ich es auch von zu hause nicht kenne, dass man so mit mir umgeht, wenn es um nen fehler etc. geht und dass er mir das auch ganz ruhig und in aller ruhe erklären kann...

von da an haben wir uns super verstanden...

obwohl er der meinung war, ich wäre ne zicke, nachdem ich mal zu ihm gesagt habe, ich hätte nun keine lust mehr in so ne mini-parklücke einzuparken, die allerdings schon die 1000. in dieser doppelstunde war...*G*

die möglichkeit fahrlehrer zu wechseln bestand bei mir nicht, da in meiner ortschaft nur 1 fahrschule ist...
ich weiß nicht, ob ich fahrlehrer wechseln würde...aber da ich nunmal diese möglichkeit nicht hatte, hab ich mich dazu entschlossen ihm zu sagen, was ich davon halte, wie er mir meine fehler mitteilte...

lg
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren