problem mit dem weg

Benutzer62287 

Verbringt hier viel Zeit
du als nichtwisser dieses berufes hab ich auch nicht gefragt. ich kann kritik vertragen aber bitte nicht von jemandem der keine ahnung von dem beruf hat, das ist mir doch zu blöde und ausserdem hat dich keiner gebeten hier rein zu schreiben?
du kennst wohl die regel hier im forum nicht, immer schön sachlich bleiben.
das lernen wir relativ früh in unserem job uns zu reflektieren, aber bei kritik auch sachlich zu bleiben, aber wenn jemanden den ich überhaupt nicht kenne als blauäugig ansehe, find ich ein wenig komisch , zumal mir damit nicht geholfen ist.
ich mein ich habe hier schon besser tipps bekommen von außenstehenden die in dem beruf nicht arbeiten.

Dann schreibe bitte in deine Anfangspostings, dass nur (angehende) Sozialpädagogen in deine Themen schreiben dürfen.

My dear Mister Singingclub....
Kritik verarbeiten gehört übrigens auch zu den "Tugenden" :zwinker:
 

Benutzer81045 

Verbringt hier viel Zeit
Du bist also der meinung, dass im JA keine Schwerkriminellen da stehen? Ich bitte dich. Du hast doch keinen blassen Schimmer, was da teilweise für ein Volk steht.
Kriminelle Jugendliche sind in deinen Augen schlimmer als Frauenprügler?
Ich stehe auch nicht im Telefonbuch und bin kein Pädagoge.
Die Eltern meiner Ex sind beides SozPäds, die sich mit kriminellen und "schwererziehbaren" Kindern in der selben Stadt beschäftigen und stehen im Telefonbuch. Und jetzt? Du kannst nicht alles verallgemeinern.
Wer hat dich beleidigt und/oder blöde Kommentare abgegeben? Ich habe Kritik an deiner Einstellung geübt und auf die Tipps von Tanne hingewiesen.

hm gerade du musst mir erzählen das ich keinen schimer habe,
die leute die zum jugendamt gehen, können kriminell sein, klar weiss ich das, ausserdem studiere ich schon 2 jahre also da weiss ich schon was da abgeht, ich hab schon viele pratkitak gemacht.
aber man kann vermeiden nur ständig mit ihnen zu tun zu haben. und mir brauch man nicht erzählen, das ich keine ahnung habe davon, denn meine zweifel sind berechtigt nur scheinst du dass nicht zu verstehen. und kritik fähig bist du auch irgendwie nicht?
daher wenn du du pädadogen kennst die im telefonbuch stehen, ist das ihre sache und ihr problem. aber die meisten die ich kenne, wären klug genug sich die klienten privat von hals zu lassen in dem sie nicht im telefonbuch stehen und auch nicht in der gleichen
stadt wohnen. das muss jeder selber wissen wie er damit umgeht,
aber generell in dem beruf ist die eigene sicherheit wichtig, alles andere könnte zu verhägnis werden. und wenn leute meinen ihre sicherheit ist nicht wichtig, ihre problem aber es muss nicht zu meinem werden.
das du auf tanne verwiesen hat, weiss ich wobei er auch meine lage besser versteht. aber ich kann natürlich nicht erwarten, dass alle verständnis haben wenn sie in dem beruf nicht arbeiten und nur ein grobes bild davon haben, was oft der fall ist.

Dann schreibe bitte in deine Anfangspostings, dass nur (angehende) Sozialpädagogen in deine Themen schreiben dürfen.

My dear Mister Singingclub....
Kritik verarbeiten gehört übrigens auch zu den "Tugenden" :zwinker:

das velange ich gar nicht?
aber du scheinst ja wohl gewollt alles falsch zu interpretieren.
 

Benutzer62287 

Verbringt hier viel Zeit
Nur Sozialpädagogen können die Probleme von Sozialpädagogen verstehen?
Ja ne, is klar.

Viel Spaß noch. Bin hier raus, besser ist das.
 

Benutzer81045 

Verbringt hier viel Zeit
Nur Sozialpädagogen können die Probleme von Sozialpädagogen verstehen?
Ja ne, is klar.

Viel Spaß noch. Bin hier raus, besser ist das.

hey
so hab ich das nicht gemeint, aber du zeigt null verständniss für meine situation und meinst man ist gleich bläuaugig, wenn man auf seine sichereheit besteht.
mich haben auch schon andere verstanden, die nicht in dem beruf arbeiten,
du musst dich nicht gleich angegriffen fühlen, aber kann aber auch sachen wirklich absichtlich falsch verstehen.
ich habe nur gesagt, man kann nicht von allen nicht verständniss erwarten, das hab ich ja bei dir gemerkt.
aber nimms nicht persönlich :zwinker:
hoffe hab dich nicht raus geekelt....
 

Benutzer57292 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich kann dich schon verstehen! Mir wäre da vermutlich auch unwohl. Ich verstehe deinen Kollegen auch nicht, dass er so unsensibel reagiert... Die Taxivariante ist wahrscheinlich zu teuer, oder?

Was mir noch als Argument für den Kollegen einfällt, ist dass du ihm eine Beteiligung an den Fahrtkosten für das extra Benzin anbietest. Oder mal einen Kaffee ausgibst. ;-)
Vielleicht bringt das Gespräch zu dritt mit der Chefin ja schon was.

Off-Topic:
Ich finde es jetzt sinnig, mit der TS über ihren Beruf zu diskutieren. Selbst wenn andere ihre Bedenken für überflüssig halten, sie tut es nicht und deswegen muss man sie ernst nehmen, oder? Alles andere ist off-topic.
 

Benutzer18867 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Was mir noch als Argument für den Kollegen einfällt, ist dass du ihm eine Beteiligung an den Fahrtkosten für das extra Benzin anbietest. Oder mal einen Kaffee ausgibst. ;-)
Das wär für mich so selbstverständlich, dass ich es gar nicht als Rat hier aufführen würde :ratlos:
 

Benutzer81045 

Verbringt hier viel Zeit
ja meine kollege bekommt die fahrtkosten erstattet.
deswegen hat sich das wohl erledigt, aber ich kann ihm mal anbieten, seinen lieblingscafe zu besorgen wenn wir team haben. :zwinker:

also ich werd erst versuchen mit ihm zu reden, weil er ja nicht weiss von meinen zweifeln, aber eigentlich kann er sich ja auch denken wie die ticken, der kennt die ja schon.

erst wenn er sich nicht bereit erklärt, dann red ich mit meiner
chefin,
dann kann mir keiner vorwerfen dass ich immer zur chefin renne gleich.

die taxikosten sind so 18 euro hin und zurück.

liebe grüsse tanja
 

Benutzer18867 

Verbringt hier viel Zeit
also ich werd erst versuchen mit ihm zu reden, weil er ja nicht weiss von meinen zweifeln, aber eigentlich kann er sich ja auch denken wie die ticken, der kennt die ja schon.
Das würd ich auf jeden Fall machen, denn vielleicht denkt sich der Kollege einfach nix dabei?
Ich hab in meinem Beruf auch oft genug mit Kriminellen zu tun, aber ich lebe ja auch nicht in ständiger Angst dass mich einer von denen auf dem Weg von der Arbeit angreift :ratlos: Von daher kann ich mir vorstellen, dass auch dein Kollege - besonders wenn er etwas länger im Geschäft drin ist - da einfach nicht die Bedenken hat wie du und gar nicht vermutet, dass du Angst hast und so.
 

Benutzer78489 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Hallo,

also ich finds ja echt enorm, dass hier so viele meinen, die Berufswahl der TS bewerten zu müssen.
Ich könnts ja noch verstehen, wenn sie um einen Rat diesbezüglich gebeten hätte, hat sie aber nicht. Es geht um etwas anderes.
Letzlich ist das doch wohl ihre Sache, sowohl Berufswahl als auch ihr Umgehen mit den Umständen.

Ich finde es eher bewunderswert, wenn jemand trotz seiner Ängste sein Ziel verfolgt (und sich trotzdem nicht verleugnet).


Gruß,
Kaya
 

Benutzer81045 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Hallo,

also ich finds ja echt enorm, dass hier so viele meinen, die Berufswahl der TS bewerten zu müssen.
Ich könnts ja noch verstehen, wenn sie um einen Rat diesbezüglich gebeten hätte, hat sie aber nicht. Es geht um etwas anderes.
Letzlich ist das doch wohl ihre Sache, sowohl Berufswahl als auch ihr Umgehen mit den Umständen.

Ich finde es eher bewunderswert, wenn jemand trotz seiner Ängste sein Ziel verfolgt (und sich trotzdem nicht verleugnet).


Gruß,
Kaya

hi kaya3

danke für deine ehrliche meinung!

ich habe meinen arbeitskollegen jetzt von meinen zweifeln erzählt,
der meinte nur, dass man sich nicht wie ein opfer geben darf.
toll dachte ich da, dass stimmt aber so auch nicht, bin von solchen jugendlichen auch schon zusammen geschlagen worden und habe mich auch selbstbewusst vorher gegeben.
ich werd wohl morgen mit meiner chefin reden, mal sehn wie sie das sieht.
sonst fahre ich halt mit taxi dahin.

lg jasmin
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren