Problem mit bestem Freund

Benutzer150810 

Ist noch neu hier
Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem besten Freund. Nennen wir ihn X. Dazu muss ich etwas ausholen. Sorry wenn es was länger wird :smile:
Im Februar letzten Jahres haben wir uns das erste Mal gesehen bzw. kennengelernt. Zu dem Zeitpunkt war ich noch mit meinem Freund zusammen (Fernbeziehung). Die beiden Studieren zusammen. Ich weiß nicht ob Ihr sowas schon mal erlebt habt, aber als ich X das erste Mal gesehen hab wusste ich irgendwie von anfang an das dass eine richtig gute Freundschaft gibt. Im nachhinein habe ich erfahren das es bei ihm auch so war.
Natürlich war ich öfters zu besuch bei meinem Freund und da haben wir auch ab und zu was mit X und seiner Freundin gemacht.
Kurz bevor sich X von seiner Freundin getrennt hat, bzw. sie hat schluss gemacht, hatten wir etwas mehr Kontakt. (Im nachhinein hab ich erfahren das ich mit einer der Gründe war weshalb sie schluss gemacht hat, sie war wohl eifersüchtig). Das war im Juni und kurz darauf kam X mit meinem Freund zu mir zum Besuch. An dem Wochenende wo sie da waren war ich krank und mein Freund hat mich komplett links liegen lassen. X hat relativ schnell angefangen sich um mich zu kümmern. Und irgendwie war da was zwischen uns, dass haben alle gesagt die uns gesehen haben. Wir haben uns super verstanden und irgendwie hat es auch gut getan das er sich so um mich gekümmert hat. Meinen Freund hat das irgendwie alles herzlich wenig interessiert.
Jedenfalls hatte ich mit X seit dem Wochenende richtig intensiv Kontakt und es hat sich relativ schnell eine richtig gute Freundschaft entwickelt. Im Juli war ich dann eine Woche alleine bei X zu besuch, mein Freund war im Urlaub und für ihn war das auch okay. X und ich haben uns wieder so richtig gut verstanden, sehr sehr viel geredet, auch sehr viel über Private Dinge etc. Als ich da war habe ich mich bei ihm auch richtig über meine Beziehung ausgekotzt und schon gesagt das ich nicht weiß wie lange diese noch halten würde.
Ende August war es dann soweit, ich habe mich von meinem Freund getrennt. In dieser Zeit habe ich mit X wirklich für längere Zeit mehrmals in der Woche für mehrere Stunden telefoniert. Er hat mir echt geholfen damit fertig zu werden. Und irgendwann in der Zeit musste ich mir auch eingestehen das ich mich in X verliebt habe.
Im Oktober war ich dann nochmal bei X zu besuch. Wir haben mal wieder so viel geredet, auch viel über unsere zerbrochenen Beziehungen. Warum auch immer finden ja so tiefgründige Gespräche fast immer Nachts statt. Also haben wir bei ihm im Bett gelegen und geredet. Und irgendwann haben wir dann angefangen zu kuscheln. Ziemlich lange. Es waren auch oft einfach Phasen dabei wo wir nicht geredet haben, sondern einfach nur genoßen. Ich muss dazu sagen das wir beide Menschen sind die körperliche nähe brauchen. Und während wir da so gekuschelt und geredet haben, haben wir natürlich auch über uns geredet. Wir mussten mal wieder feststellen wie beängstigend ähnlich wir uns in unserem handeln, denken und fühlen sind. Er hat mir dann auch gesagt das ich mit einer der wichtigsten Menschen in seinem Leben bin, er mich sehr lieb hat und doch irgendwie mehr als Freundschaft empfindet. Ich hab da nicht genauer nachgefragt und ihm gesagt das es mir genauso geht. Das war auch der Abend wo er mir erzählt hat das ich mit ein Grund für die Trennung von seiner Freundin war und das er mich sehr hübsch und sexy findet.
Ab dem Abend haben wir immer zusammen in einem Bett geschlafen, uns öfters auf die Stirn oder Wange geküsst und er hat mich sehr oft mit Kosenamen angesprochen (meine Kleine, Maus, Süße, Spatz etc.). Wir waren uns doch sehr vertraut in den Tagen als ich da war. Am letzten Abend waren wir mit seinem besten Freund im Kino. Der ist natürlich nicht blöd und hat ziemlich schnell gemerkt das ich mich doch in X verguckt habe. Er hat aber nix dazu gesagt. Jedenfalls als wir dann im Kino waren und der Film los ging hat X relativ am Anfang meine Hand genommen. Selbst als ich es zwischendrin gelockert habe hat er wieder nach gegriffen. Und wie das in Filmen nun mal so ist gabs an einer Stelle eine Liebeserklärung. Ich hab in dem Moment seinen Blick bemerkt und wir haben uns angsehen. Er hat mich dann gefragt ob alles okay sei und dann haben wir weiter geguckt. Er hat bis zum Ende vom Film meine Hand gehalten. Als wir aus dem Kino raus waren hat er so getan als ob nichts gewesen sei. Da es, wie gesagt, der letzte Abend war, habe ich dann Nachts als wir mal wieder geredet haben meinen Mut zusammen genommen und ihm gesagt das er mir den Kopf verdreht hat. Er war darüber doch sehr überrascht und meinte das es ihm leid täte. Er hätte das nicht gewollt und wollte nur nett zu mir sein. Außerdem würde er mit so engen Freunden nichts anfangen. Aber wir würden das zusammen hin bekommen und ich sollte keine Angst haben das unsere Freundschaft jetzt kaputt ist.
Ja klar, denkste. Danach hatten wir erst wenig und dann so gut wie gar keinen Kontakt mehr. Er hat sich nicht mehr gemeldet, mir nicht mehr geantwortet und auch öfters versetzt. Sein ganzes Verhalten wirkte Abweisend auf mich und als ob er kein interesse daran hätte noch Kontakt mit mir zu haben. Das hat mich doch sehr verletzt, aber das ist eine andere Geschichte.
Kurz vor Weihnachten hatte ich dann bei ihm in der nähe ein Vorstellungsgespräch und hab bei ihm Übernachtet. Ich hab ihn darauf angesprochen, weshalb er sich nicht mehr melden würde und mir auch nicht mehr antwortet. Er hat sich deswegen entschuldigt und meinte das er mich wirklich vernachlässigt hat und er das ändern wird. Ich habe an dem Abend auch für mich entschieden das es besser ist ihm zu sagen das ich einen Fehler gemacht habe. Das ich ihn nur als einen Freund liebe, stimmt aber nicht. Naja ich war an dem Abend jedenfalls sehr zurückhaltend, weil ich nicht wusste wie ich mit ihm umgehen soll. Als wir schlafen gegangen sind und ich in meinem Bett lag hat er mich gefragt ob ich nicht bei ihm schlafen möchte. Er war dann auch derjenige der mich in den Arm zum kuscheln genommen hat. Und er war dann auch derjenige der zu mir meinte er wüsste nicht was er ohne mich machen soll. Es war wieder sehr vertraut und hat sich angefühlt wie "früher".
Danach hat er sich auch brav an sein Versprechen gehalten und sich wieder öfters gemeldet. Bis wieder der Zeitpunkt kam wo wieder Funkstille war. Auf der einen Seite habe ich oft das Gefühl ihn zu nerven und das er mich vergisst. Auf der anderen Seite denke ich mir wie kann das sein? So liebevoll wie er mit mir umgeht/umgegangen ist, dass kann man nicht vorspielen. Auch die Dinge über die wir geredet haben und die er mir erzählt hat vertraut man noch lange nicht jedem an. Aber wie kann er dann manchmal so kalt und Abweisend sein? Mir ist schon klar das es nicht gerade förderlich ist das ich in ihn verliebt bin. Aber ich möchte die Freundschaft auch nicht einfach so abbrechen. Ich weiß auch nicht so wirklich was ich mir hiervon erhoffe. Ich komme einfach nicht drauf klar, dass er in dem einen Moment so liebevoll ist und mir im anderen Moment wieder das Gefühl gibt nichts zu sein.
Ich würde mich über Meinungen von euch freuen wie ihr das seht und vielleicht auch über Tipps wie ich am besten damit umgehen kann :smile:
 

Benutzer150273  (28)

Benutzer gesperrt
hmm ich will jetzt nicht lang herumphilosophieren, ich sag einfach mal was ich vermute: es könnte sein dass er mehr von dir wollte, vielleicht sogar mit dir schlafen da er gesagt hat du seist sexy, aber weil du so zurückhaltend warst dachte er du siehst ihn nur als Kumpel und findest ihn für so etwas uninteressant. Dann hat er den Geist aufgegeben und den Kontakt eingeschränkt. Vielleicht war er auch unbewusst eifersüchtig, da du schon vergeben bist oder sowas in der Art.
 

Benutzer127716  (31)

Meistens hier zu finden
Also ich kenne in dem Alter keine Mann Frau Konstellation, in der so viel Nähe, Kontakt und Vertrautheit da ist, ohne dass sich eine körperliche/sexuelle Spannung entwickelt.

Du bist verliebt, aber fühlst du dich auch körperlich und sexuell zu ihm hingezogen ?! Ihr kuschelt, schlaft in einem Bett...aber habt euch noch nie geküsst, geschweige denn mal miteinander geschlafen ?!

So wie dein Typ sich verhalten hat, warst du sicher auch mehr als nur eine gute Freundin für ihn.

Eure Freundschaft wird nie mehr so wie vorher sein, meiner Meinung nach war da ohnehin immer etwas mehr als das zwischen euch, so wie das anhört.
Wenn du herausfinden willst. was es mit euch ist, dann würde ich an deiner Stelle etwas in die Offensive gehen und ihn mal mit den Waffen einer Frau aus der Reserve locken....Ich meine ihr schlaft in einem Bett ?! Hallo ?! Schmieg dich an ihn, nimm seine Hand, schau ihm lange und tief in die Augen. Sonst küss ihn halt einfach mal, das is ja krass wie ihr da um den heißen Brei herumeiert.
Sonst bleibst du verliebt und gehst auf Dauer daran kaputt, dass du nicht weisst was los ist.
Reden wird da auch nicht viel bringen schätze ich, da kam ja schonmal nichts von ihm. Vielleicht musst du ihm auch mal signalisieren, dass du gerne auch ausprobieren willst, was das mit euch ist.

Flucht nach vorne ist meine Devise, Rückzug kannst du danach immer noch antreten, wenn er nicht mehr will. Eure Freundschaft wird ohnehin leiden, sofern das jemals eine reine Freundschaft zwischen euch war. Daher auch meine Frage der sexuellen Anziehung
 

Benutzer150800 

Klickt sich gerne rein
Stimme K Kara_Nirwan da voll und ganz zu. Krass, dass da noch nie was gelaufen ist. Also für mich gehört zu echter Verliebtheit auch eine sexuelle Anziehung dazu und ich wäre bei so viel Nähe schon lange geplatzt.
Mein bester Freund und ich sind auch ziemlich dicke und vertraut miteinander, aber mehr wie eine Umarmung, mal kurz den Arm umlegen oder an der Hand mitziehen war da nie. Wenn wir zusammen in einem Bett geschlafen haben, dann jeder schön brav auf seiner Seite.

Also ich kann verstehen warum du verwirrt bist. Wäre ich auch, wenn mir jemand so komische Signale sendet.
Meine Vermutung ist, dass er mal in dich verliebt war, dann aber gemerkt hat, dass er doch nur Freundschaft will. Vielleicht redet er sich das auch nur ein. Kann auch sein, dass er einfach einsam ist und Nähe braucht.
Habt ihr mal über friends with benefits geredet? Vielleicht will er auch darauf hinaus... Lass dich auf sowas aber auf keinen Fall ein, wenn du Gefühle für ihn hast. Damit machst du dich nämlich selbst kaputt!

Meiner Meinung nach wurde da definitiv die Grenze zwischen Freundschaft und Beziehung übertreten.
Entweder du ziehst da einen Schlussstrich drunter und nimmst erst wieder den Kontakt auf, wenn du dich entliebt hast. Du kannst auch einfach ne Grenze ziehen und diese ganze Nähe nicht mehr zulassen!
Oder aber du gehst in die Offensive, wie mein Vordermann ja schon gesagt hat!
 

Benutzer147572 

Verbringt hier viel Zeit
Hat er vielleicht aus irgend einem Grunde Angst, sich auf dich einzulassen ? Wirkt für mich etwas schizophren das Ganze. Jedenfalls würde ich an deiner Stelle bald mal für klare Verhältnisse sorgen, schon deinen Gefühlen zuliebe, wie T thoughtless schon geschrieben hat.
 

Benutzer150810 

Ist noch neu hier
Oh wow, danke für die vielen schnellen Antworten :smile:
Nein da ist nie mehr gelaufen als ein Kuss auf Stirn/Wange und kuscheln. Sexuelle Spannung ist da so eine Sache. Von meiner Seite aus definitiv. Bei ihm weiß ich es nicht. Er hat mir quasi von anfang (als ich noch mit meinem Ex zusammen war) gesagt das er mich zwar hübsch findet, ich aber absolut nicht sein Typ bin. Wenn ich mir sein Beuteschema angucke stimmt das auch soweit. Naja aber es gab dann doch irgendwann einen Moment wo er eregt war und mir das auch gesagt hat. Er meinte das wäre ihm sehr peinlich, aber es wäre halt schon sehr lange her das er das letzte Mal mit jemanden gekuschelt hat und Zärtlichkeiten ausgetauscht.
Er wiederspricht sich da meiner Meinung nach etwas selbst. Auf der einen Seite sagt er immer, dass er so schnell definitiv keine Beziehung mehr will. Kann ich auch total verstehen, nachdem was seine Ex mit ihm abgezogen hat. Trotzdem würde ich ihm gerne Zeigen das es auch anders gehen kann.
Auf der anderen Seite sagt er oft das es diese Zweisamkeit vermisst. Wir sind halt, wie schon gesagt, beide Menschen die körperliche nähe brauchen.
Das Thema friends with benefits hatten wir schon mal angerissen und waren uns einig, dass das vielleicht ne tolle Sache sein mag, aber garantiert nicht mit uns. Er hat aus das Thema auch recht heftig reagiert. X`s bester Freund hatte ihm den Vorschlag gemacht nachdem er gepeilt hat das ich mehr will. X hat aber sofort abgeblockt.

Mir ist selbst schon total klar das mich das auf dauer selbst total kaputt machen wird. Aber ich bin da so zwiegespalten. Auf der einen Seite bin ich froh, dass unsere Freundschaft langsam wieder aufblüht und sich alles etwas normalisiert. Auf der anderen Seite weiß ich das ich irgendwann platzen werde.
Kontakt abbruch habe ich auch schon versucht. Das ging ja mal gar nicht! Da habe ich em Endeffekt mehr drunter gelitten als jetzt.
Deswegen bin ich mir auch nicht so sicher ob es jetzt das richtige wäre den Angriff zu starten, eben weil sich jetzt langsam alles normalisiert. Ich habe angst das ich die Freundschaft dann komplett zerstöre. Das es jetzt nicht wieder so wird wie vorher ist mir schon klar, aber ich denke das wir auf einem guten Weg sind.
Vermutlich werde ich ihn nächste Woche zwei Mal sehen (dank Vorstellungsgesprächen), diese scheiß Entfernung von 280 km macht das ganze natürlich nicht einfacher
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren