Privatschule

Benutzer63422 

Meistens hier zu finden
Hallöchen,

nur eine kurze Frage: War jemand von euch auf einer Privatschule? Oder ist es noch?

Wenn ja: welche Erfahrungen habt ihr da gemacht? Ist es empfehlenswert?

LG, Hasi
 

Benutzer93627 

Sorgt für Gesprächsstoff
in welchem sinne meinst du privat schule? bereits in der unterstufe, respektive primarschule? oder bezieht sich deine frage auf gymnasium etc?

ich persönlich kenne den unterschied nicht wirklich, da ich nach der primarschule nur in privatschulen war und bin! bisher habe ich eigentich keine schlechte erfahrung gemacht... die lehrer gehen sehr auf die einzellnen schüler ein, meistens herrscht auch an der gesamten schule ein "familiäreres" umfeld, da es weniger schüler hat - irgendwie wirkt alles einfach vertrauter. ist vermutlich aber auch an öffentlichen schulen so... naja, was meiner ansicht nach an pivatschulen vielleicht eher die gefahr ist, dass gewisse (reiche) eltern mit "geldzustupf" (keine ahnung wie man dem sagen will?!) ihren sohn/tochter zur matur befördern... aber das sind nur so meine persönlichen eindrücke privater gymnasien in der schweiz.
oder wolltest du etwas anderes wissen? :grin:

lg lightkiss
 

Benutzer63422 

Meistens hier zu finden
Nein, ich wollte nichts anderes wissen :smile: Einfach eure persönlichen Erfahrungen und Meinungen :smile:

Also, ich hatte vor, an der Privatschule mein Abi zu machen. Bin momentan im 12. Jahrgang auf einem Gymnasium und im Moment läuft es alles andere als gut...daher haben meine Eltern nach langem Hin und Her entschieden, mich auf eine Privatschule zu schicken. Natürlich nur mit meinem Einverständnis, aber ich brauch noch Bedenkzeit.
Andere Alternative wäre auch ein Internat...eigentlich super zur individuellen Förderung, aber ich weiß nicht ganz recht...da hätte ich ja garkeine Privatsphäre mehr!
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
Es gibt so viele Arten von Privatschulen, dass du deine Frage vielleicht etwas präzisieren solltest!? Ich war auf einem privaten Gymnasium in kirchlicher Trägerschaft. Dieses Gymnasium finanzierte sich neben den staatlichen Zuschüssen durch eine sog. "freiwillige Elternspende" (Je nach Einkommen der Eltern. Höhe durch die Eltern selbst festgelegt.), so dass diese Schule oft besser ausgerüstet war als die anderen Schulen der Region (mehr Bücher, jüngere Lehrer,...).
Wenn du diese Art von Privatschule meinst und noch mehr Fragen hast, dann meld' dich einfach.

Ach so: Ja, ich würde jederzeit wieder diese Schule besuchen - weiterempfehlen.
 

Benutzer93627 

Sorgt für Gesprächsstoff
hmm vielleicht das beste für dich wäre, ein mal (mit deinen eltern?) jene prvatschulen auszusuchen, die in frage kommen würden aufgrund der empfernung, evtuell kosten etc. und dann informierst du dich darüber im internet, vielleicht kannste ja auch die eine oder andere besichtigen und evt. mit schülern oder so sprechen.
denn es ist schwer eine generelle "ferndiagnose" - ein generelles bild von privatschulen zu geben:zwinker:

ich zb. besuche jetzt meine 3te... :S
die erste war in einem kloster, die zweite war ein "neues schulmodell" (ah beachte auch noch die unterrichtsform, ich zb. macht sehr gute erfahrugen mit dem "epochenunterricht", weiss aber nicht ob es das bei euch auch gibt?!) und die jetztige schule, ist ein katholisches internat, das ziemlich wert auf individualität legt... du siehst :smile: am besten suchst du wirklich ein paar in frage kommende schulen aus, informierst dich anschliessend über schwerpunkte, unterrichtsform, eigenheiten etc.... ich glaube so kannst du dir am ehesten ein bild machen!

ps - das selbe gilt übrigens auch fürs internat! aber überlege dir das wirklich sehr gut!! denn dir bleiben nur 2 tage für familie, freunde, kollegen von früher/ausserhalb und freund (solltest du einen haben) - glaube mir, ein internat kann sehr sehr anstrengend sein!! (ich kämpfe mich im moment selber durch, weiss also von was ich spreche:zwinker: )
 
M

Benutzer

Gast
Es gibt so viele Arten von Privatschulen, dass du deine Frage vielleicht etwas präzisieren solltest!? Ich war auf einem privaten Gymnasium in kirchlicher Trägerschaft. Dieses Gymnasium finanzierte sich neben den staatlichen Zuschüssen durch eine sog. "freiwillige Elternspende" (Je nach Einkommen der Eltern. Höhe durch die Eltern selbst festgelegt.), so dass diese Schule oft besser ausgerüstet war als die anderen Schulen der Region (mehr Bücher, jüngere Lehrer,...).
Wenn du diese Art von Privatschule meinst und noch mehr Fragen hast, dann meld' dich einfach.

Ach so: Ja, ich würde jederzeit wieder diese Schule besuchen - weiterempfehlen.

Vielleicht waren wir auf der gleichen Schule :grin:

Ich war ebenfalls auf einem Gymnasium in kirchlicher Trägerschaft, bin allerdings erst nach der 10. Klasse von einem normalen staatlichen Gymnasium dorthin gewechselt.

Bis auf verpflichtenden Religionsunterricht und alljährliche Gottesdienste hab ich für meinen Teil allerdings nicht gemerkt, dass es eine kirchliche Schule ist. :smile:
Ich war ziemlich froh eine Privatschule besuchen zu können. Die Lehrer waren jünger und motivierter, die Schule an sich sehr gut ausgestattet und das ganze Lernklima war einfach viel positiver.

Die Entscheidung zu wechseln, hab ich nicht eine Sekunde bereut.
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
also ich selbst war nur auf staatlichen schulen. aber bekannte von mir haben an einer privaten abi gemacht.
aus gesprächen mit ihnen hab ich mir ein eigenes bild gemacht, was aber natürlich nur auf diese eine schule bezieht !):
positiv: - gute ausstattung
- motivation durch das geld,dass die eltern in die ausbildung stecken
- besondere förderung

negativ:
- der druck, die eltern nicht zu enttäuschen war höher (druch finanziellen einsatz)
- viele mitschüler waren hochnäsig und profilierten sich durchs elternhaus
- einige wurden regelrecht durch das abi "geschleust" (das haben meine freunde so gesagt !)
- die lehrer haben den schülern immer wieder gesagt, dass ihre eltern ja noch mehr zahlen könnten, weil sie ja ach so wenig verdienen...

ich sehe das thema zweigeteilt. darf mir aber eigentlich kein urteil bilden, weil ich selbst diese erfarhung nicht gemacht habe, sondern nur freune zitieren kann...

ich glaube, wie gut oder schlecht eine private schule ist, hängt von jeder schule und der leitung selbst ab.
solltest du dich nicht entscheiden können, geh doch mal zum probeunterricht und sprich dann in ruhe mit schülern die dort auf die schule gehen.
vllt kannst du dir dann eher eine meinung bilden.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Ich habe mein Abi auf einem privaten Internat gemacht war aber nur die Oberstufe dort und kann nur sagen das es die schönste Zeit meines Schullebens war mit einem super Zusammenhalt in der Stufe immer was los etc....kann ich nur empfehlen
 

Benutzer70314  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Meine Schwester war auch auf ner Privatschule mit kirchlichem Träger...

Sie fands eigentlich ganz gut und hatte auch bessere Noten als auf der staatlichen. Störend war eigentlich nur, dass es ne reine Mädchenschule war und wenn da 20 Zicken in einer Klasse sitzen - meine Herren, da ist was los :smile:

Aber sonst: Die Noten wurden besser (mehr Förderung der einzelnen Schüler, kleinere Klassen) und die Schule hat hier in der Gegend nen guten Ruf.

Da solltest du auch drauf achten, es sind ja nicht alle Privatschulen gleich angesehen...
 

Benutzer63422 

Meistens hier zu finden
Danke für eure Antworten erstmal :smile:

Es geht um ein privates Gymnasium. Mit Kirche hat das Ganze da aber zum Glück garnichts zu tun.

Meine Sorge ist eigentlich, dass der Druck an dieser Schule womöglich noch stärker ist, als er jetzt schon bei mir ist. Und dass die Menschen da vielleicht nicht so meine Welt sind. Das ist sone richtige Bonzenschule...wo man auch Reit-AGs hat und allen möglichen Sport und dauernd Events...nachher sind die Schüler dort total oberflächlich und arrogant und ich werde dort nicht so gut aufgenommen....hm
 

Benutzer94198 

Sorgt für Gesprächsstoff
ja ich bin auf ner privatschule & wenn ich höre wies auf normalen schulen is dann schrei ich hilfeeee!
meine privatschule is eine realschule obwohl neben an auch noch eine privat hauptschule is..die lehrer sind auch ganz anders so ne art beste kumpels(fast) viel besser jedenfalls & bei uns kennt auch jder lehrer jeden schule...& danders herum ausserdem ist meine schule christlich da heißt wir beten jeden morgen zusamm & machne 1ma in der woche eine andacht woch ne rockige band die manchma spielt ( is echt cool) jedenfalls is die stimmung da ganz anders aba trotzdem sind wir nich ander nciht versaut oda so unsere lehrer reißen sogar meinchen witz wo man denkt OkEEE :grin:
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
@Hasipupsi: Du hast gesagt, dass es auf deiner jetzigen Schule nicht gut läuft? Was meinst du damit? Ist das soziale Klima schlecht? Sind deine Noten miserabel?

Falls es an den Noten liegt, wird eine qualifizierte (!) Nachhilfe, die deine Schwächen individuell behebt, wohl mehr bringen, als die Flucht auf eine andere Schule, in der Hoffnung, dass da plötzlich alles toll ist.
 

Benutzer63422 

Meistens hier zu finden
Meine Noten sind miserabel, ja. Deswegen nehme ich auch Nachhilfe. Aber die Lehrer an unserer Schule sind einfach der Horror, etwas Unmotivierteres gibt es wohl nicht. Denen ists egal, ob wir durchkommen oder nicht und unsere Aufgaben sollen wir uns gefälligst im Internet raussuchen.
Manche kommen damit durch, aber ich brauch jemanden, ders mir erklärt. Daher ist der Schulwechsel wohl die letzte Möglichkeit, den Abschluss noch zu schaffen.

Und wie du siehst, bin ich nicht in dem Glauben, dass dann alles besser ist.
 

Benutzer50955 

Sehr bekannt hier
Meine Noten sind miserabel, ja. Deswegen nehme ich auch Nachhilfe. Aber die Lehrer an unserer Schule sind einfach der Horror, etwas Unmotivierteres gibt es wohl nicht. Denen ists egal, ob wir durchkommen oder nicht und unsere Aufgaben sollen wir uns gefälligst im Internet raussuchen.
Manche kommen damit durch, aber ich brauch jemanden, ders mir erklärt. Daher ist der Schulwechsel wohl die letzte Möglichkeit, den Abschluss noch zu schaffen.

Und wie du siehst, bin ich nicht in dem Glauben, dass dann alles besser ist.

Aber warum denkst du denn dann nicht darüber nach, auf eine andere staatliche Schule zu wechseln, und weiterhin nachhilfe zu nehmen, um die Lücken der Vergangenheit zu schließen?
 

Benutzer63422 

Meistens hier zu finden
Weil die Schulen hier alle nicht so gut sind in meinem Umfeld. Und wie gesagt: ich brauche auch im Unterricht persönliche Förderung und das ist bei so großen Klassen einfach nicht möglich.
Aber egal, darum gehts in dem Thread ja auch garnicht.
Ich wollte bloß gern Erfahrungen hören.
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
Also an meiner Schule waren die Anforderungen höher als bei staatlichen Schulen im Umkreis. Schlechte Schüler sind deshalb eher von der Schule weggewechselt und aufgenommen wurde man eigentlich nur mit guten Noten. Weißt du, wie das bei der Schule ist für die du dich interessierst?
 

Benutzer8402 

Verbringt hier viel Zeit
Ich war in der Unterstufe (die ersten 4 Jahre) auf einem privaten Gymnasium in Ö, hab dann aber wegen den Berufsaussichten auf eine öffentliche, höhere technische Schule gewechselt. Meine Erfahrung:

Positiv:

- Tolle Ausstattung und hervorragendes Angebot, das weit über öffentliche Gymns hinausgeht, vorallem bei Sport, Musik, Sprachen und Freizeit
- Sehr hohes Niveau, kompetente und fähige Lehrkräfte, man lernt ernorm viel und vorallem besser
- Ganztagsbetreuung
- Förderunterricht und eigene Studiumsphase, wo Hausaufgaben des Tages erledigt werden

Negativ:

- Versnobt
- Einige Kinder dort haben definitiv einen Schaden. Das liegt aber meist an den Eltern, den Herrn und Frauen Anwälte, Ärzte und Diplomaten, die nie Zeit für ihre Kinder haben und sie nur kurz am WE sehen.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn das was für Dich ist und Du Dir prinzipiell vorstellen kannst, auf ein Internat zu gehen - für manche ist "Internat" wahrscheinlich mit "Gefängnis" gleichzusetzen, noch dazu, wenn man in einem absoluten Kaff am Bodensee landet wie ich damals :grin: .

Off-Topic:
Schloss Salem ist ein Eliteinternat. Da geht's etwas anders zu als in anderen, weniger prestigeträchtigen Internaten. Finde die Vergleichbarkeit hier auch ein bisschen schwer :link: (Ich lebe am Bodensee und kenne außer Salem dort kein Internat....)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren