Schule Präsentationsprüfung Abitur

Benutzer150999  (22)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben :smile:

Wir haben heute die Noten für unsere Präsentationsprüfung mitgeteilt bekommen und ich stimme der Notenvergabe in einigen Teilnoten überhaupt nicht zu...
Als ich zu meinem Prüfer gegangen bin, um ihn nach der Bewertung zu fragen, meinte er, dass er mir nichts dazu sagen darf, damit eine Klage erschwert wird, da alles, was er mir sagt, "vor Gericht gegen ihn verwendet werden könnte" (so ist es ihm gesetzlich vorgeschrieben).
Natürlich bin ich mit der Antwort nicht zufrieden gewesen, da ich ja zumindest meine Fehler wissen möchte... man selbst nimmt ja auch vielleicht einige Dinge anders war oder vergisst etwas bei der Selbstreflexion zu berücksichtigen.
Nun die Frage an einige, die damit vielleicht schon Erfahrungen haben:
Gibt es eine Möglichkeit die Bewertung dennoch anzufordern?
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Dann lies doch unter Rechtsvorschriften - Berlin.de "Verordnung über die gymnasiale Oberstufe" mal §38 nach.
Wenn der Prüfer schon so komisches Zeug redet (wie sollte eine nicht schriftliche Äußerung ungünstig sein?), bringt ja wahrscheinlich leider nichts, z.B. zur Schulleitung zu gehen, aber Fragen kostet ja nichts.

Um wirklich noch was gegen die Note zu tun, müßtest du wahrscheinlich warten, bis das Zeugnis ausgestellt ist (Verwaltungsakt), gegen das du dann z.B. vors Verwaltungsgericht ziehen könntest.
Allerdings sind Verwaltungsgerichte lahmarschig, und der Nutzen rechtfertigt am Ende kaum den Aufwand.
 

Benutzer150999  (22)

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für die Antwort :smile: , aber du hast Recht, dass es den Aufwand dann doch nicht wert wäre.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren