Pornosucht etc...?

Benutzer102178 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben!
Ich surfe jetzt schon seit Tagen im Internet rum und habe schon einige Threats zu diesem Thema gelesen.
Mein Partner und ich sind seit 6 Jahren befreundet und nun auch seit fast 2 Jahren zusammen. Am Anfang lief alles wunderbar, wie in fast jeder Beziehung. Nun wohnen wir seit einem Jahr zusammen. Das ganze Spiel fing schon letztes Jahr an. Letztes Jahr an Weihnachten entdeckte ich die ersten Pornos auf seinem PC. Am Anfang fand ich das nicht so toll und habe mit ihm darüber gesprochen, habe mir auch in Foren Rat geholt wie ich damit umgehen soll. Nach einer Zeit habe ich eingesehen das es ja gar nicht so schlimm ist und habe mir selten sogar mit ihm zusammen Pornos angeschaut. Nach einer Zeit ging das aber wieder vorbei er wollte das nicht. Ich habe mit meinen Reizen gespielt und ihm immer wieder andere Seiten von mir gezeigt. Verschiedene Dessous, Ideen die man eigentlich nur in Fantasien auslebt.
Dann fing es vor einigen Monaten an. Sein Handy klingelte und ich habe nachgeschaut weil er am schlafen war und wollte dann entscheiden ob es das wert ist ihn zu wecken oder nicht (es war am Nachmittag). Es war eine Mail. Ich habe reingeschaut (wir hatten nie Geheimnisse voreinander, dachte ich zumindest). Nun fand ich da diese Email. Er hatte sich bei einer Sexkontaktseite angemeldet. Ich war schockiert. Ich schaute mir die Seite an um mich davon zu überzeugen ob er nur einmal geschaut hat oder sich tatsächlich dort angemeldet hat. Und was war? Er hatte sich wirklich mit allem drum und dran angemeldet. Ich sprach ihn darauf an. Er stritt alles ab und gab es später doch zu. Nun zu meinem Problem. Jedes mal wenn ich seit ca. 2Monaten in unser Computer Zimmer komme klickt er ganz schnell die Seiten weg. Nun wurde ich neugierig (ich muss zugeben sowas macht man nicht, aber ich konnte nicht anders ich musste nachschauen). Ich fand Pornoseiten ohne ende. Dann überkam es mich ich habe in die Chronik geschaut. JEDEN TAG mehrfach war er auf Pornoseiten. Immer dann wenn ich grade mal nicht da war. Ich war kurz beim Bäcker genau gegenüber und was macht er in den 5 Minuten? Pornos. Ich bin kurz duschen, was macht er? Pornos. Er nutzt wirklich jede Gelegenheit um sich welche anzusehen. Sogar auf der Arbeit mit seinem Handy. Letzte Woche packte es mich nach langer Zeit mal wieder und ich schaute mal nach was er so im Internet getrieben hat. Wieder Kontaktseiten. Ich habe dann auch rausgefunden das er sich extra eine seperate Email Adresse eingerichtet hat, damit so ein Fehler wie das letzte mal nicht noch einmal passieren kann. Ich war enttäuscht und verletzt. Ich redete mit ihm darüber. Erst stritt er alles ab , aber nachdem ich ihm seinen Account Namen an den Kopf geknallt habe konnte er es nicht mehr leugnen. Nun wir haben uns gestritten und ich habe mich fast getrennt. Ich gab ihm noch eine letzte Chance mit der Bedingung das so etwas nicht noch einmal passieren soll, denn sonst bin ich weg. Nun an dem selben Abend wo wir das geklärt hatten ging ich früh ins Bett und er ging noch an den Laptop. Er saß mit dem Ding direkt neben mir. Als ich so gegen 3 Uhr nachts wach wurde wollte ich mich an ihn kuscheln und ihn zu mir ins Bett bitten und was sehe ich da? Er war tatsächlich wieder auf Pornoseiten. Und das geht nun jeden Tag so wieder die selbe Leier. Er kann es nicht lassen. Sorry das ich jetzt so weit ausgeholt habe ich könnte auch noch mehr schreiben aber ich belasse es erstmal dabei. Wenn ihr fragen habt stellt sie ruhig, ich würde mich über Rat freuen.
P.S. Ich habe ihn auch schon darauf angesprochen ob er nicht meint das es ein bisschen viel ist.
LG Dovers
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
P.S. Ich habe ihn auch schon darauf angesprochen ob er nicht meint das es ein bisschen viel ist
Und was sagt er dazu?

Bzw. was gibt er überhaupt als Grund für sein Tun an? Das würde mich zuallererst interessieren. Warum besucht er diese Seiten? Was sucht er da bzw. was findet er da?
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Mal eine andere Frage: Wie viel Freiraum hat er denn? Es klingt natürlich schon irgendwie extrem, dass er in den 10 Minuten, in denen du duschst nach Pornos schaut. Wenn ihr allerdings 24/7 beisammen seid, dann hat er ja sonst gar keine Zeit dafür.

Ich muss zugeben, dass ich das ähnlich mache. Wenn mein Mädel duschen ist, dann schau ich auch öfter mal nach Pornos, damit ich sie dann beisammen hab, wenn ich sie "brauche" und dann nicht erst suchen muss. Das ist halt nur eine Vermutung.

Auf der ein oder anderen Sexseite hab ich auch einen Account, weil ich Material von echten Amateuren vorziehe und die findet man eben ab und an in den entsprechenden Communities.
 

Benutzer102178 

Sorgt für Gesprächsstoff
..

Um alle Fragen nacheinander zu beantworten:

1. Ich bin 20 und mein Freund ist 25.

2. Grund
Er hat keinen bestimmten Grund sagt er, aber er ist auch mittlerweile selbst der überzeugung das es zu viel geworden ist. Aber er weiß selbst nicht warum er es so oft macht und immer wieder bei jeder sich bietenden Gelegenheit.

3. Ich bin Abends immer mindestens für 4 Stunden weg, weil ich in einer Abendschule bin. Das heißt er hat Abend von 17Uhr bis 22 Uhr Zeit sich diese Dinge anzuschauen.

Wie gesagt ansich habe ich nichts dagegen wenn er Pornos schaut nur die Ausmaße machen mir Sorgen.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Erstmal denk ich mir spontan, dass er scheinbar zu viel Zeit übrig hat. :grin:
Wenn er arbeitet (was auch immer) oder eben einfach beschäftigt ist, dann kann er sich ja keine Pornos anschauen. Mein Partner zum Beispiel hätte in den seltensten Fällen Zeit für so was, weil er entweder bis zu 14 Stunden am Tag arbeitet oder, wenn er mal frei hat, einfach so k.o. ist, dass ihm ganz sicher nicht nach Pornos ist.

Befriedigt sich dein Partner denn auch, wenn er Pornos schaut?
Und wie sieht sonst euer Sexleben aus?
 

Benutzer102178 

Sorgt für Gesprächsstoff
Er befriedigt sich dabei auch selbst. Aber das kommt immer seltener vor. Er schaut sich das einfach nur an meistens.
Wir haben ca. 1 Mal die Woche Sex manchmal auch weniger. Manchmal machen wir nicht lange drum herum und manchmal gibt er sich auch Mühe.... Es ist unterschiedlich.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also wenn er sich nicht immer dabei befriedigt, dann kanns ja nicht um Lustgewinn gehen. Dann muss es ja andere Motive geben, warum er die Pornos anschaut.
 

Benutzer102178 

Sorgt für Gesprächsstoff
Nur stellt sich die Frage welche. Kann er nicht mehr ohne?
Ich habe ihn ja schon einmal darauf angesprochen und habe dann ein bisschen im Internet geforscht. Da stand in einem Forum, der Mann sollte doch mal versuchen eine Woche ohne Pornos auszukommen.
Das habe ich ihm vorgeschlagen und er hat eingewilligt und gesagt das schaff ich locker.
Nunja einen Tag später war er schonwieder auf einer Pornoseite.
Stellt sich nun die Frage: Kann er es nicht lassen? Oder
Will er es nicht lassen?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Die Frage kann ich dir leider nicht beantworten.
Das muss er dir sagen.
Du kennst ihn besser als wir.

Habt ihr über Weihnachten frei? Schule hast du da ja nicht oder?
Ich denke, ihr solltet da ansetzen, dass er einfach ein strafferes Tagespogramm braucht.
 

Benutzer102178 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich stell mir im Moment einfach selbst die Frage. Übertreibe ich? Oder ist das wirklich zu viel?
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Mir wäre es auch zu viel, wobei es mir gar nicht um die Pornos ginge, sondern mich würde alles stören, mit dem mein Partner derart viel Zeit verbringt!
 
D

Benutzer

Gast
Wenn er es wirklich nicht lassen kann, scheint er auf der Flucht zu sein. Vor irgendetwas in der Realität, in eurer Beziehung........
Er flieht vor der Realität , ihm ist etwas bewusst geworden, will es sich aber nicht eingestehen.

War er DAFÜR, dass du zur Abendschule gehst?
Hast du ihn vor vollendete Tatsachen gestellt?
Engst du ihn ein?
HAt er keine Freunde?
Treibt er Sport?

Vielleicht warst du bisher sein Ausgleich.....klar, er hat "Blut geleckt", ist mal "Alleine" für sich - Gelegenheit macht Diebe - und man kann auch durchaus süchtig nach Pornos werden.
Aber nun merkt er, dass das Alleinsein, die Gelegenheiten zunehmen, und ihr euch voneinander entfremdet.
Die "kurze Gelegenheit" wird zur Norm. Deine ständige Abwesenheit durch die Abendschule.....

Hat er Ängste? Die Angst, dass du nach deiner Abendschule die "Schlauere" bist, er keine Anerkennung mehr bekommt, er dir nicht mehr "das Wasser reichen kann"?

Er flüchtet, sobald es sich eine Gelegenheit bietet - und das ist nun mal dann, wenn du nicht da bist. Oder schläft.

Ich denke, er könnte, wenn er wollte. Oder wenn vielleicht einige andere Probleme in eurer Beziehung besprochen und gelöst sind - die nicht unbedingt primär etwas mit eurem Liebes/Sexleben zu tun haben müssen.
 
H

Benutzer

Gast
Manchmal machen wir nicht lange drum herum und manchmal gibt er sich auch Mühe.... Es ist unterschiedlich.
Mal ab von Deiner Frage, solltest Du über so eine Formulierung mal nachdenken.


Wie lange macht er das schon? Entwickelt sich das noch? Entscheidend ist doch die Frage, ob er das so macht, wie er jeden Tag Zähne putzt, oder ob er gerade "entdeckt", was das Internet so an Schweinkram zu bieten hat.
Es kann gut sein, dass er da ein paar Sachen erlebt, die er bisher nicht kannte und ein paar Grenzen verschiebt.
Sowas passiert auch nicht von heute auf morgen, sondern dauert eine Weile. "einmal anschauen und dann weiß man es ja" gilt dort nicht.

"Heutzutage" ist es gar nicht so ungewöhnlich, das (überwiegend) Männer Pornographie aus dem Internet mit Masturbation kombinieren. Und das muss nicht immer die Hand in der Hose bedeuten. Die Herren der Schöpfung haben oft ein wildes Programm im Kopfkino, da spielen solche Dinge gut mit hinein. Oder es werden nur Eindrücke gesammelt.


Grundsätzlich Sorgen machen, solltest Du Dir erstmal nicht. Seht es erstmal ähnlich wie ein Hobby, das an zu ausgiebig betreibt.
Er könnte auch stundenlang getunte Autos anschauen, oder Spiele spielen.
Also geht da erstmal lockerer ran. Meist steckt dahinter gar nichts "Besonderes".

Etwas interessanter wird es, wenn er sich auf irgendwelchen Seiten anmeldet. Ist er da komplett passiv und nutzt die nur, weil es dort "Material" gibt, dann ist er wohl nur zu "blöd", um es ohne Anmeldung zu bekommen. :zwinker:
Gibt er dafür Geld aus, wird es etwas nerviger. Zum einen gibt es fast alles auch "grau", zum anderen sollte es SO wichtig dann doch vielleicht nicht sein.
Wird er auf solchen Seiten aktiv, hat er Kontakte, chattet usw. dann wird es ernst. Erstmal noch gar nicht wegen vermeintlicher Untreue und solchen Sachen, sondern weil es eure Beziehung schon sehr stark in Frage stellt.


Unabhängig davon, solltet ihr euer Sexleben mal anschauen. Wenn es bei uns im Bett eine Weile weniger heiß her geht, dann habe ich öfter Interesse mal was im Netz anzuschauen. Nicht dass ich da bewusst denke "dann eben so"! Es kommt einem nur häufiger in den Sinn, sowas anzuschauen.
Wenn wir uns stattdessen den Sex mal wieder so richtig um die Ohren hauen, dann vergehen plötzlich Wochen und mehr, bis mir auffällt, dass ich sowas schon länger nicht angesehen habe.
 

Benutzer102178 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hellgrau deine Antwort fand ich sehr gut.(damit meine ich nicht das die anderen Antworten nicht so toll waren)

Aber vielleicht hast du Recht.
Ich werde jetzt erstmal abwarten. Vielleicht vergeht ihm die Lust ja wieder (er treibt das ganze immerhin 3-4 Monate so).
Und werd mal schauen ob ich was aus ihm raus bekomme ob es vielleicht an mir liegt (was er bisher immer verneint hat, aber welcher Mann gibt schon gern seiner Freundin gegenüber zu das mit ihr etwas nicht stimmt).
Ich danke euch für eure Meinungen und euren Rat ich nehme ihn mir zu Herzen und werde noch einmal gründlich darüber nachdenken bevor ich ihm eine Sucht unterstelle.
Danke LG Dovers
 

Benutzer100271 

Öfters im Forum
Hallo Dovers!

Ich möchte vorausschicken, dass ich dir hier den Einblick ins Suchtleben geben kann. Wenn jemand eine Sucht bemerkt, dann sowieso zuerst der Angehörige.
Ob nun dein Partner süchtig danach ist oder nicht, könnt ihr durch Gespräche herausfinden. Allerdings Ehrlichkeit und Offenheit Voraussetzung.

Ich bin Angehörige eines Onlinesexsüchtigen und ich muss zugeben, manches an eurer Geschichte ähnelt unserer sehr.
Das er es nicht mal einen Tag ohne Pornos aushält ist mehr als merkwürdig. Jeden Tag? Und das schon 3-4 Monate hmm. Sammelt er auch? Besitzt er andere Süchte.. rauchen z.B?
Wie verhält er sich denn zu dir? Ist er weiterhin liebevoll oder vernachlässigt er dich? Ist er vielleicht depressiv?
Du schreibst, er schaut jetzt einfach nur meistens. Viele Betroffene bekommen durch den "Überreiz" sexuelle Probleme. Ist dir was aufgefallen?

Auch bei uns war es so, dass kurz nach dem Zusammenziehen sich die Pornos extremst häuften. Klar, denn ab da konnte er die Sucht nicht mehr verstecken und ich spürte instinktiv, dass da was nicht in Ordnung war.
Da war die Sucht schon 12 Jahre sein Begleiter und er brachte diese dann in die Partnerschaft mit.

Genau..ging ich mal kurz raus aus dem Zimmer und er war schon am suchen. Mal ehrlich, das war für mich kein normales Verhalten mehr. Gelegenheit macht Sucht!
Und es war ein langer Kampf, wo kleinweise seine Situation genauer ans Licht geführt wurde.
Natürlich wollte er sich nicht eingestehen süchtig zu sein. Das tun Süchtige zuletzt. Jedenfalls sprach er irgendwann davon, dass es Zwangsgedanken sind die ihn dazu treiben. Nach der SB fühlte er sich minderwertig, schlecht und stellte sich die Frage: Toll und was hat das nun gebracht? Und so ging es ihm dann schon einige Jahre vor mir.
Bei uns war dann auch sehr das Sexleben gestört davon.
Auch eine Internetbekanntschaft trat bei ihm auf. Ich wurde weiter angelogen, weil mein Vertrauen schon ziemllich angeknackst war und er mir nicht weh tun wollte.

Was sagt denn dein Bauchgefühl? Toll wäre es, wenn ihr offen und ehrlich darüber reden könntet.
Als Angehörige kann ich dir sagen, man ist ständig mit pornografischen Material konfrontiert. Weiters mit Lügen, Ausreden, Heimlichkeiten, u.v.m.
Mein Partner kann nicht mal in Ruhe fernsehen, weil ihn erotische Szenen triggern können. Er entscheidet seither für hinsehen oder wegsehen, je nachdem wie gut er sich gerade fühlt.

Vorallem aber zählst dabei du. Du musst dich wohlfühlen.
Ich habe mir damals zwar die Meinungen angehört. Auch die wo man mir sagte, dass das ja alles ach so normal sei.
Aber ich war in der Situation und spürte das es alles andere als normal war. Ich war hilflos und verzweifelt.
Und du suchst auch sicher nicht umsonst Hilfe!

Das war jetzt so ein kleiner Auszug von uns. Es ist viel mehr passiert, was hier wohl den Rahmen sprengen würde.
Ich habe mich letztendlich dazu entschieden, dass wir gemeinsam weitermachen und er bemüht sich auch.

lG Shyn
 

Benutzer101597  (63)

Sehr bekannt hier
Du kontrollierst, ob er Pornos schaut, Du kontrollierst, ob er onaniert, Du kontrollierst seinen Computer....
Sei froh, dass er "nur" wenig mit Dir schläft, anstatt das gleich zu lassen. Sei froh, dass er Dich nicht gleich "Mutti" nennt.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Du kontrollierst, ob er Pornos schaut, Du kontrollierst, ob er onaniert, Du kontrollierst seinen Computer....
Sei froh, dass er "nur" wenig mit Dir schläft, anstatt das gleich zu lassen. Sei froh, dass er Dich nicht gleich "Mutti" nennt.

Na ja wenn sie neben ihm schläft und wach wird, dann muss man nicht groß kontrollieren, sondern einfach nur die Augen aufmachen und dann sieht man was abgeht.
Außerdem macht er ja kein großes Geheimnis aus seinen Aktivitäten, sondern er steht ja dazu und beichtet das auch selbst.

Die TS hat nichts gegen Pornos, auch nicht gegen selbigen Konsum ihres Partners. ABer wenn ein Partner jede freie Minute auf Sexseiten verbringt, dann stört das verständlicherweise. Genauso würde es stören, wenn der Partner jede freie Minute irgendein ein PC-Spiel spielen würde. Es nervt einfach und man stellt sich zurecht die Frage, warum er es nicht sein lässt. Erst recht, wenn er selbst sagt, dass es ihm gar nichts gibt, dass er aus gar keinem bestimmten Grund auf den Seiten ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren