Pornostars (Spaß an der Arbeit)

Benutzer16921 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
ich selbst würde irgendwie auch gerne mal einen porno drehen. just for fun :grin:

spätestens dann wenn du am set irgendeinen darsteller vor die nase gesetzt bekommst und ihn auf kommando poppen/einen orgi vortäuschen sollst, könnte sich deine meinung ändern.

wie erst in stimmung kommen? hör mal auf hier muss geld verdient werden, das soll kein urlaub sein.
wie der typ ist dir nicht gut genug? das interessiert hier keinen, wenn du es nicht machst kommt eben die nächste an die reihe.
im übrigen wird dich die produktionsfirma für den ausfall in regress nehmen.
der hat einen gültigen aids-test, also mach hinne, die anderen leute kosten auch geld!

ansonsten kannst du dich ja mal bei den produktionsfirmen bewerben.
sicherlich bist du auch mit den 250-400 euro zufrieden die du dort bekommst wenn du wirklich gut bist.
au, habe ich ganz vergessen, wenn dir ein mädel aus ungarn oder sonstwoher nicht den preis kaputt macht, oder für das selbe geld "schweinereien" macht bei denen du erst überlegen musst.

ja ja ein pornodreh macht soooooo viel spass!

lg
kerl
 

Benutzer45819  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Die Darsteller müssen schon eine gesunde Grundgeilheit haben, weil sonst würde das einfach nicht klappen....

Könnt Ihr euch nach an Sachsen Paule errinern? Der war ja hammer..

Wenn ich ein "profissioneles Angebot" bekommen würde, ich würd das auch mal machen.
 
B

Benutzer

Gast
spätestens dann wenn du am set irgendeinen darsteller vor die nase gesetzt bekommst und ihn auf kommando poppen/einen orgi vortäuschen sollst, könnte sich deine meinung ändern.

wie erst in stimmung kommen? hör mal auf hier muss geld verdient werden, das soll kein urlaub sein.
wie der typ ist dir nicht gut genug? das interessiert hier keinen, wenn du es nicht machst kommt eben die nächste an die reihe.
im übrigen wird dich die produktionsfirma für den ausfall in regress nehmen.
der hat einen gültigen aids-test, also mach hinne, die anderen leute kosten auch geld!

ansonsten kannst du dich ja mal bei den produktionsfirmen bewerben.
sicherlich bist du auch mit den 250-400 euro zufrieden die du dort bekommst wenn du wirklich gut bist.
au, habe ich ganz vergessen, wenn dir ein mädel aus ungarn oder sonstwoher nicht den preis kaputt macht, oder für das selbe geld "schweinereien" macht bei denen du erst überlegen musst.

ja ja ein pornodreh macht soooooo viel spass!

lg
kerl

andere leute, andere interessen. wenn's nicht dein ding ist finde ich es okay, aber behalte dir im kopf, dass mich das vielleicht nicht stören würde, geil macht oder weiss was ich! nicht jeder ist für jeden job geeignet!
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Man muss ja auch ganz klar diese "Rolle" und die Berufstätigkeit als solche unterscheiden.

Wenn ein Schauspieler Spaß an seinem Beruf hat, heisst das noch lange nicht, dass er jeden Aspekt der Rolle tatsächlich auch geil findet. Nur weil er einen Ritterfilm spielt, steht er nicht unbedingt total auf Rüstungen und würde am liebsten permanent darin rumlaufen. Wahrscheinlich findet er die Rüstung sogar nervig und ist froh, wenn er in der Drehpause ohne sie am Catering steht. Trotzdem macht ihm sein Job grundsätzlich Spaß.

Der Mythos mit dem Spaß am Sex und den echten Orgasmen der Frauen gehört meiner Meinung nach als Teil der Marketingstrategie zur Industrie dazu. Das verkauft sich einfach sehr gut, wenn die Mädels behaupten, sie würden das sowieso so gerne machen, dass sie gar nicht verstehen können warum ihnen jemand dafür sogar Geld gibt. :zwinker:
 

Benutzer16921 

Verbringt hier viel Zeit
Die Darsteller müssen schon eine gesunde Grundgeilheit haben, weil sonst würde das einfach nicht klappen....
aber du siehst doch das es trotzdem klappt.
au habe ich ganz vergessen, die mädels die ihr geld auf der strasse verdienen sind ja auch alle naturgeil.
speziell auf dem drogenstrich!

Könnt Ihr euch nach an Sachsen Paule errinern? Der war ja hammer..
der typ hatte einfach nur nen schaden. geil.... vielleicht zuhause vor dem fernseher.
geeignet fürs geschäft..... nee, zu doof und vorallem zu unattraktiv.


Wenn ich ein "profissioneles Angebot" bekommen würde, ich würd das auch mal machen.

was verstehst du denn bitte unter proffesionellem angebot?
meinst du bei dem überangebot aus dem ostblock kommen produktionsfirmen auf dich zu?

und schon mal irgendwo beworben?
so wie oben von mir beschrieben geht es bei "guten" profesionellen produktionen zu.
wir sprechen hier nicht von den privatpornos mit einem der mit der kamera dabei ist und wo die leute meinen sie wären pornogeeignet.

nee ich meine sowas wie: "nimm mal das bein weiter hoch, es stört im bild! blas deinem partner nochmal eben den schwanz hart, man sieht im bild das er langsam schlapp macht.
dreh dich weiter nach rechts, nein nicht soweit.
so und jetzt poppt dich dein partner in den arsch! wie du bist nicht vorbereitet? stell dich nicht so an, das wird hier gefordert. ob wir dich beim nächsten mal noch buchen!? usw."

ich wunder mich immer wieder mit welcher rosaroten brille hier viele leute das pornogeschäft betrachten.


lg
kerl

Der Mythos mit dem Spaß am Sex und den echten Orgasmen der Frauen gehört meiner Meinung nach als Teil der Marketingstrategie zur Industrie dazu. Das verkauft sich einfach sehr gut, wenn die Mädels behaupten, sie würden das sowieso so gerne machen, dass sie gar nicht verstehen können warum ihnen jemand dafür sogar Geld gibt. :zwinker:

du siehst aber an den reaktionen hier wie tief sich dieses marketing eingegraben hat.
ich kann nur empfehlen mal einen pornofilm mit anderen augen zu sehen und auf details zu achten.
da wird so gepoppt das es für die kamera gut aussieht nicht das es spass macht.
einfach mal eine position nachstellen und jeder wird merken das es sehr unbequem ist.
das sieht bzw. will keiner sehen, weil dann die ganze illusion flöten geht.

komisch das leute, wenn es um porno geht immer so unkrittisch werden. :grin:


lg
kerl
 

Benutzer46493  (41)

Benutzer gesperrt
Nun, es ist sicher ein Job wie jeder andere... und ich bin mir sicher bei professionellen Produktionen wird niemand gezwungen dieses oder jenes zu tun; tut man es ist man dabei, will man nicht ist man raus... so einfach ist das...

Jetzt ist aber jeder Job so dass nicht immer heiter Sonnenschein ist; man mag gewisse Aspekte, andere eher weniger...

...würd aber sagen dass es den meisten Spass macht, sonst kann man es ja auch sein lassen...

Ich hab mal (glaub war bei Kuttner) in Interview mit einer Darstellerin gesehen, die da sagte dass die Männer in der Branche oft dauergeil sind und dass da, wenn die Kamera mal nicht läuft, auch gerne mal eine Darstellerin in der Umkleide beglückt wird... (ob das jetzt stimmt oder nicht, kann ich nicht beurteilen...)

Naja, mir solls auch egal sein... Hauptsache das Zusehen macht Spass :smile:

@ kerl: irgendwie hab ich das gefühl als würdest du dich als Verteidiger der armen, armen Porno-darsteller sehen... deine Statements klingen so als würdest uns glauben machen wollen dass die armen Leute das nur tun, dass wir perverse Schweine unseren Spass haben... (nichts für ungut)
 

Benutzer63164 

Verbringt hier viel Zeit
Selbst wenn man es für Geld macht, braucht man doch eine gewisse Lust darauf, es vor der Kamera zu treiben. Vor allen Dingen, weil man Sachen machen muss, die nicht unbedingt zu dem alltäglichen gehören.
INteressant finde ich Sachen, die man ausserhalb der Branche zu lesen bekommt. In so einer Zeitschrift für die junge Frau von heute (so Fashion, Klamotten, Livestyle-Zeug) war mal ein Bericht über eine junge STudentin, die das so nebenher macht, also nach Lust und Laune 1-2 Filme im Vierteljahr. Sie kann zum Einen das Geld gut gebrauchen, zum anderen reizt sie der Tabu-Bruch.
Was das Thema Spaß angeht so spricht sie in erster Linie von "einem Job", sagt aber auch, dass es je nach Lage auch bei ihr zum Orgasmus kommen kann. Das hängt aber von ihrer Tagesform, dem Darsteller und der Produktionsfirma ab. Es gibt halt Produzenten/ Regisseure die legen wert auf das Gesamtbild des Films, wollen also im Grunde nur Fick-Szenen nach Kommando, die sie zu einem Ganzen zusammenschneiden. Andere Regisseure legen mehr Wert auf das Geschehen selbst, lassen den Leuten vor der Kamera freien Lauf und geben so der Frau die Möglichkeit Lust aufzubauen.
 

Benutzer16921 

Verbringt hier viel Zeit
@ kerl: irgendwie hab ich das gefühl als würdest du dich als Verteidiger der armen, armen Porno-darsteller sehen... deine Statements klingen so als würdest uns glauben machen wollen dass die armen Leute das nur tun, dass wir perverse Schweine unseren Spass haben... (nichts für ungut)

ich glaube nicht das ich hier pornodarsteller verteidigen muss. vielleicht schicke ich meinem kumpel mal den link vom forum. die deutsche sprache hat er ja nicht verlernt. ich glaube er würde sich über so manch eine mutmassung über das pornogeschäft kaputtlachen!

aber solche aussagen wie deine hier zitat: "...würd aber sagen dass es den meisten Spass macht, sonst kann man es ja auch sein lassen..." zitat ende, zeigen mir das du dich schön und willfährig verarschen lässt.
ist ja auch einfacher so und beruhig schön das gewissen. "das machen die alle aus spass", kling auch viel besser als "das machen die für geld und wenn es viele nicht mehr aushalten greifen sie zu drogen um weiter damit das schnelle geld zu machen". :kopfschue


wenn ein "richtiger" schauspieler eine rolle übenimmt weiss jeder das das gespielt ist, wenn ein pornodarsteller eine rolle übernimmt möchtest du glauben das es sein leben ist und er oder sie es einfach nur gerne vor der kamera macht!?
hallo? denk mal drüber nach.


anscheinend bin ich im gegensatz zu dir einfach nur realist der jemanden kennt, der seit vielen jahren sein geld als pornodarsteller verdient.
im übrigen auch in schwulenpornos! nein er ist nicht schwul, aber dort wird besser bezahlt!
wir sehen und treffen uns alle paar jahre mal wenn er seine eltern besucht. ist immer wieder lustig.


aber schon merkwürdig das du dich als perverses schwein bezeichnest! :kopfschue


lg
kerl
 
D

Benutzer

Gast
Off-Topic:
*g* ich kauf nur Pornos von glücklichen Pornostars


Naja, Spass würd ich das nicht so nennen. Man muss halt sehen, dass die Leute richtig Bock* aufeinander haben und das ist sogut wie nie der Fall.

*Wo man sieht, dass 2 Menschen ihre Phantasien gleichermassen und intensiv ausleben. Nur schlichtes Poppen reicht da nicht.
Zumindest hab ich das, was im Bett so abläuft nicht so 100% in Pornos wiedererkennen können; vor allem nicht im wesentlichen.
 

Benutzer35070 

Meistens hier zu finden
Also nach den gelangweilten und schlecht geschauspielerten Szenen, die ich da teilweise gesehen habe. Denke denen geht das auch auf die Nerven und da wird für die kein angenehmer geiler Sex sein wie für den Otto normal verbraucher !das ist business und ich kann mir keine Frau vorstellen die nach 8 Stunden Rudelszenen noch sagt, jipiee jetzt drehen wir noch ne schöne Anal szene!!!
 

Benutzer35107  (32)

Kurz vor Sperre
Ich hab mal ne Reportage gesehen, bei Spiegel TV.

Da haben die die Sache mal sachlich durchleuchtet und einige Darsteller auch befragt. Da haben die meisten gesagt, daß es ein Job ist und mit echtem Sex nicht zu vergleichen ist. Sicherlich haben die Kerle irgendwo auch ihren Spass...aber es ist wohl mehr Arbeit.

Es mag wohl Ausnahmen geben aber macht den meisten sicherlich keinen Spass. Wenn man bedenkt das eine Scene fünfmal unterbrochen wird wird wohl so richtig Spass haben.
 

Benutzer46493  (41)

Benutzer gesperrt
kerl schrieb:
aber solche aussagen wie deine hier zitat: "...würd aber sagen dass es den meisten Spass macht, sonst kann man es ja auch sein lassen..." zitat ende, zeigen mir das du dich schön und willfährig verarschen lässt.
ist ja auch einfacher so und beruhig schön das gewissen. "das machen die alle aus spass", kling auch viel besser als "das machen die für geld und wenn es viele nicht mehr aushalten greifen sie zu drogen um weiter damit das schnelle geld zu machen". :kopfschue

Nun mach mal halblang...

Ich geh jetzt mal von der Hypothese aus dass alle die es machen es "freiwillig" machen (will heissen nicht unter Androhung von Gewalt oder sonstwas).

So, jetzt sagst du mir sie machen es des Geldes wegen. Ok, ich geh mal davon aus dass sie es nicht umsonst machen würden. Jetzt gibt es aber viele Mittel und Wege an Geld zu kommen welche nicht Sex vor der Kamera beinhalten... ein 9-17 Job wär zum Beispiel eine Alternative.

Jetzt sagst du mir dass man da nie soviel so schnell verdienen kann wie im Porno-Geschäft; na, dann überwiegt also das Argument Geld über die Unanehmlichkeiten des Geschäftes. Gut, dann ist das eine Wahl welcher jeder für sich treffen muss...

Jedoch, seh ich nicht ein wieso ich auch nur einen kleinen Augenblick lang jemanden bedauern soll, weil er im Porno-Geschäft arbeitet... Er/Sie will das schnelle Geld... Bitte sehr, nur komm mir aber nicht an und halt mir hier eine Predigt wie arm die doch dran sind...

Schon mal dran gedacht, dass es auch Leute gibt welche Geld verdienen ohne vor der Kamera zu ficken?

Du sagst Drogen? Ich sag, na, das tut mir aber leid. Keiner wurde jemals dazu gezwungen Drogen zu nehmen. Du sagst mir dass es die Qualen lindert? Nun, jene "Qualen" wurden von jedem selbst in Kauf genommen, um an das schnelle Geld zu kommen. Du sagst mir, dass man da schneller drin steckt, als man denkt? Tja, ein klein wenig Selbstwertgefühl und Charakterstärke haben noch nie jemanden geschadet...


kerl schrieb:
anscheinend bin ich im gegensatz zu dir einfach nur realist der jemanden kennt, der seit vielen jahren sein geld als pornodarsteller verdient.
im übrigen auch in schwulenpornos! nein er ist nicht schwul, aber dort wird besser bezahlt!

C.q.f.d (ce qu'il fallait démontrer)

kerl schrieb:
aber schon merkwürdig das du dich als perverses schwein bezeichnest! :kopfschue

gääähn... Sätze aus dem Kontext zu reissen, sie im Sinn umzudrehen und sie jemanden vorzuhalten zeugt auch nicht von viel Argumentationskraft...
 

Benutzer61211 

Verbringt hier viel Zeit
ich schätze, die pornoszene ist so heterogen, dass es nicht überall so zugeht, wie kerl beschrieben hat, doch wahrscheinlich ist es schon bei der mehrheit so.
filme zu finden, in denen es nett zugeht (es jedenfalls den anschein macht), gibt es wenige und man muss sie erst einmal finden. ich habe mal in der serie "no cut amateure" eine episode gesehen, die ich sehr nett fand, andere episoden gab es von ok bis ganz schlimm.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Naja, ein Müllmann wird auch nicht zu seinem Job gezwungen. Trotzdem nimmt niemand an, dass die total scharf drauf sind, stinkende Mülltonnen durch die Gegend zu schieben. Wahrscheinlich wühlen die noch daheim in ihrer eigenen Tonne, weil die nicht genug davon kriegen. :grin:
 

Benutzer16921 

Verbringt hier viel Zeit
Naja, ein Müllmann wird auch nicht zu seinem Job gezwungen. Trotzdem nimmt niemand an, dass die total scharf drauf sind, stinkende Mülltonnen durch die Gegend zu schieben. Wahrscheinlich wühlen die noch daheim in ihrer eigenen Tonne, weil die nicht genug davon kriegen. :grin:

eine schöne metaphermophose! habe in meiner kundschaft einen grossen entsorger und werde die müllsortierer mal in der pause beobachten. die wühlen bestimmt auch dann im müll! :zwinker:


@trickser
du sollst keinen bedauern, habe ich doch gar nicht gesagt.
mein kumpel ist auch nicht gerade bedauernswert. er hat sich im laufe der jahre zwei eigentumswohnungen zusammengepoppt.
ich verstehe nur nicht warum alle welt glaubt das es so toll im pornogeschäft ist zu arbeiten.
und wenn mir dann noch leute sagen das machen die freiwillig, zeigt es nur das sich betreffende leute selber in die tasche lügen um ihr gewissen zu beruhigen.

ein "ich fürchte da geht es hinter den kullissen sehr rauh und menschenverachtend zu" hätte was mit realismuss zu tun.
aber sowas ist ja dann unangenehm, weil man sich ja trotzdem pornos anschaut.


trickser schrieb:
C.q.f.d (ce qu'il fallait démontrer)
was ist los, deutsche sprache kaputt?


@Ian_Curtis
klaro gibt es auch "schöne" filme. aber das ist leider die ausnahme, weil es nicht, bzw. selten gekauft wird.
das ist nun mal ein geschäft wo leute geld mit verdienen wollen.

mein schnucki und ich haben früher hin und wieder zusammen einen film gesehen, heute kann man sich kaum was anschauen, weil die härtespirale immer weiter nach oben getrieben wird.

anal, früher was für spezialisten, heute ein muss.
mittlerweile gibt es doppelanal bei ganz normalen produktionen.
warum? weil die leute echte emotionen sehen wollen. die sind die vorgespielten orgis leid.
und wenn es weh tut, dann gibt es eine echte "gesichts-emotion" für den zuschauer. ganz toll!

früher vom orgasmus des mannes nix zu sehen.

dann cum-shot auf dem körper der partnerin. nein nicht weil so unglaublich geil ist, sondern als quittung für den zuschauer, damit er sieht das wenigstens der mann einen echten hat.

seit einiger zeit wird mit knapp herausgezogenen schwanz in der frau abgespritzt. alleine schon aus gesundheitlichen gründen früher eine undenkbarkeit.
wofür wird das gemacht? richtig damit es echt aussieht wenn es rausläuft.
und es gibt genug deppen die das glauben, wie man sieht. :geknickt:

fotoproduktion.
ich habe mal gefragt wie die hochglanz bilder entstehen.
ganz einfach:
entweder beim pornodreh direkt (wobei dort die qullität nicht so dolle ist weil das set für filmaufnahmen ausgeleuchtet worden ist)
oder nur zum fotografieren irgendwo im studio, haus usw..
der darsteller macht seinen schwanz schon mal ein bischen hart, und es geht los.
der fotograf sagt vorher was er sehen will, und zählt dann von drei herunter, wobei dann in der geforderten position stillhalten angesagt ist.
wenn es eine reihe ohne sperma werden soll packt das model ein ohne zu "quittieren"!

jaaaa das macht mal sooooo viel spass!

lg
kerl
 

Benutzer52603 

kurz vor Sperre
Also ich denke, die die wirklich lange im Geschäft bleiben habven wirklich SPaß, weil so viel Geld verdient man da auch nicht.
Wer schnell an Kohle kommen will, hat einfach nicht die nötige erfahrung als dass sich sein gespiele als "echt" darstellen würde. Demnach sind die Verkaufszaheln nicht gut etc.
Die meisten Frauen und Männer sind wohl wirklich so ne yrt von nymphoman veranlagt und genießen es wohl oft wirklich.
Ob der Orgasmus dann genau zu dem Zeiptunkt kommt in dem er kommen "Muss" ist ne andere Frage.
Aber ekeln tun die sich vor Sex sicher nicht.
 

Benutzer63164 

Verbringt hier viel Zeit
Wieiviel Spaß eine Frau da hat kann man sich gut aus dem Buch von Corinna Rückert erschließen. Die Frau hat in Kulturwissenschaften über Frauen und Porno promoviert und für den nicht-wissenschaftlichen Leser eine ähnliches Buch geschrieben.
IM Grunde stellt sich eine Frau nur ihren Körper zur Verfügung. Wenn all die Szenen, die der Nutzer braucht um sich zu erregen abgedreht sind ist die Sache fertig. Ein Mann muss also nur die Fähigkeit sich stundenlang zu beherrschen mitbringen und die Frau brauch nur genügend Gleitgel griffbereit (so ähnlich beschreibt es Frau Rückert).
In ihrem Buch stellt sie die These auf, dass Frauen sehr wohl Spaß an Pornographie haben können, allerdings bietet der Mainstream (also 90% aller Filme) nicht unbedingt das, was Frau interessiert.
Im Rahmen ihrer Promotion hat sie ihren eigenen Film gedreht. Dieser enthält alle Szenen eines üblichen Pornos, allerdings gedreht in aus einer weiblichen Sicht.
 
A

Benutzer

Gast
So einen Spass kann das gar nicht machen. Ich hab schon oft von Pornostdarstellern, wie z.B. Gina Wild gehört, die dann, wenn sie über die Pornoindustrie hinaus bekannt geworden sind, den Absprung machen. Ich lese z.B. regelmässig die FHM. Da schreibt immer Pornostar Tera Patrick eine Kolumne und natürlich hat sie auch immer tierisch Spaß am Dreh und Sex ist ihr liebstes Hobby. Trotzdem hört sie jetzt auf und verdient ihre Brötchen nur noch als Produzentin. Das liegt aber bestimmt nicht daran, daß sie zu alt wäre. Sie ist noch keine 30 und sieht echt gut aus.
 

Benutzer44072 

Sehr bekannt hier
Also ich denke, die die wirklich lange im Geschäft bleiben habven wirklich SPaß, weil so viel Geld verdient man da auch nicht.
Wer schnell an Kohle kommen will, hat einfach nicht die nötige erfahrung als dass sich sein gespiele als "echt" darstellen würde. Demnach sind die Verkaufszaheln nicht gut etc.
Die meisten Frauen und Männer sind wohl wirklich so ne yrt von nymphoman veranlagt und genießen es wohl oft wirklich.
Ob der Orgasmus dann genau zu dem Zeiptunkt kommt in dem er kommen "Muss" ist ne andere Frage.
Aber ekeln tun die sich vor Sex sicher nicht.

Ja, ich denk auch das ist so wie bei den müllomanen Müllmännern. Soviel verdienen die ja auch nicht, also muss das einen riesigen Spaß machen. Ich hab hier ein Heftchen mit den Abfuhrterminen und da stehen sie dann auch neben ihrem schnieke geputzten Fahrzeug und Grinsen in die Kamera als wäre der Job die reinste Erfüllung. Da kann man richtig neidisch werden.

Das machen die auch garantiert einfach immer so und nicht, weil ihr Boss ihnen das eben gesagt hat.

Und in der Pornobranche weiß sicherlich auch niemand, was das Wörtchen PR bedeutet.

@OMS2: Hast Du den Film eigentlich gesehen? Die Dissertation fand ich sehr interessant, aber den Film hab ich nicht bekommen. Mir wurde aber gesagt, dass er grottenschlecht sein soll. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren