Pornoseiten im Internet? Reife Frauen trotz junger Freundin?

U

Benutzer

Gast
Hey,
ich habe mir dir Frage gestellt, wie viele Männer sich wohl trotz Freundin noch Pornoseiten im Internet reinziehen. Hat eure Freundin was dagegen? Und wie sieht es eigentlich aus, wenn die angeklickten Seiten so ganz anders sind, als die Freundin. :cry:
Damit meine ich in erster Linie, ob es Typen gibt, die ihre (junge!also zwischen 20 und 30) Freundin lieben und sich dennoch Seiten mit sog. "reifen" Frauen angucken, wo es ja doch eher um versaute und tabulose Omis geht. :kotz:
Aber natürlich kann ich mir auch die Konstellation vorstellen, dass einer eine ganz schlanke Freundin hat und sich Seiten mit fetten Frauen reinzieht.
Kann das wirklich Liebe sein? Erklärt es mir bitte :geknickt:
 
L

Benutzer

Gast
bin zwar kein mann, aber ich weis dass sich mein freund ab und zu oder auch täglich (k.a.) solche seiten reinzieht. hm... naja, appetit holen darf man sich ja, nur wüsst ich schon gern was für seiten das sind... ich vermute mal nicht das es reifere frauen sind, sondern eher sowas junges, schlankes... vll. so schulmädchenmäßig??? keine ahnung. weis es nicht. obwohls mich interessieren täte.
 
J

Benutzer

Gast
ich bin der meinung das man dem mann/ frau den freiraum lassen sollte. meistens sind die angeklickten seiten ja auch nur irgendwelche heimlichen fantasien, die der mann/ frau :grin: niemals im echten leben ausüben würde. also so gehts mir jedenfalls :link:
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
ich frage mcih: was hat das eine (freundin) mit dem anderen zu tun (porno)?

die freundin würde ich mit wörtern wie "real", "liebe", "nähe", "zuneigung", "intimität", "vertrautheit" charakterisieren,

die bildchen im netz oder sonst wo doch wohl eher mit "fantasie", "sexualtrieb", "SB", "Aufgeilen" in verbindung setzen.

wie ich unterstrichen habe, ist wohl der krasseste unterschied der zwischen fiktion und realität. ob die freundin jetzt dick/dünn/alt/jung/hellhäutig/dunkelhäutig/groß/klein/ großbrüstig/kleinbrüstig/weisderteufelwasnochalles ist, hat doch nichts mit dem zu tun, was man sich in der fantasie (die ja in den bildern mehr oder weniger dargestellt wird) alles vorstellen kann/will/tut.

daher sehe ich da nicht so das problem. in ner diskussion mit meiner freundin hat sie mal gesagt, "die sehn aber alle viel besser aus als ich". aber was heist schon besser? ich liebe meine freundin, und sonst niemand (family ausgenommen). für mich ist sie die beste , und sieht auch am besten aus, da ist nichts dran zu rütteln.


Kann das wirklich Liebe sein
wie gesagt: für mich Realität vs. Fantasie.

ich darf doch auch von schokoladeneis träumen, wenn meine lieblingssorte vanilleeis ist oder?

Mann im M :schuechte nd
 

Benutzer32387 

Verbringt hier viel Zeit
Reife & fette Frauen im Internet anschauen?? => :kotz:
Also wenn ich mir im Internet mal was anschaue, was vielleicht einmal in drei Monaten vorkommt, dann schau ich mir auch das an was mir gefällt und bestimmt kein "Fallobst"! *gg*
 
G

Benutzer

Gast
die freundin würde ich mit wörtern wie "real", "liebe", "nähe", "zuneigung", "intimität", "vertrautheit" charakterisieren,
die bildchen im netz oder sonst wo doch wohl eher mit "fantasie", "sexualtrieb", "SB", "Aufgeilen" in verbindung setzen.

wieso kann man sich nicht an der freundin aufgeilen? ich hätte echt was gegen.
is ja dann fast so, als ob einen die freundin nicht mehr heiß genug macht...
 

Benutzer3015 

Verbringt hier viel Zeit
Mann im Mond schrieb:
ich darf doch auch von schokoladeneis träumen, wenn meine lieblingssorte vanilleeis ist oder?

*lach*...welch ein geiler vergleich...

aber hast schon recht mit deinen ansichten :zwinker: ...

zum thema: ich persönlich kenne nur einen einzigen mann, der sich keine pornoseiten im net anschaut..
solange die phantasien und vorstellungen nicht überhand nehmen, sehe ich in solchen seiten kein problem...
 

Benutzer24071 

Verbringt hier viel Zeit
Über was ihr euch Frauen wieder Gedanken macht. Ich schau gerne Fotos im Netz an, trotz das ich eine Freundin habe. Mein Gott was ist dabei, wenn ich es mir in meinem Kopf vorstelle mit einer anderen zu schlafen. Bin ich jetzt deswegen untreu oder Liebe ich sie deswegen nicht oder weniger? Aber ich weiß schon, Männer kommen vom Mars und Frauen von der Venus :zwinker:

Meine Freundin macht mich wahnsinnig an und sie einfach nur der Hammer, aber nur weil ich eine Freundin habe, gibt es für mich keine anderen attraktiven Frauen. Ist das denn so schlimm?
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
wieso kann man sich nicht an der freundin aufgeilen? ich hätte echt was gegen.
is ja dann fast so, als ob einen die freundin nicht mehr heiß genug macht...

"kann man" ja auch. das eine schliest das andere ja nicht aus.
wenn einen die freundin nicht mehr heis macht, ist das durchaus ein problem in der beziehung, aber ich gehe mal davon aus, dass eine "funktionierende " beziehung gemeint ist.

Mim
 
U

Benutzer

Gast
Mann im Mond schrieb:
ich darf doch auch von schokoladeneis träumen, wenn meine lieblingssorte vanilleeis ist oder?

Also ich kann diesen Vergleich nicht nachvollziehen. Warum sollte ich von etwas träumen, was mir weniger gefällt. Mann sagt ja auch gemeinhin "Traummann" bzw. "Traumfrau". :herz:

Dann verstehe ich nicht, wozu man in der Fantasie auf andere steht.
Der einzig nachvollziehbare Grund, sind vielleicht Sexfantasien, die die Frau nicht erfüllen kann oder will, bspw. Lesbensex oder Anal. Wenn dann der Mann sich sowas auf Bildchen anguckt, weil er es zu hause nicht bekommt ist das ja noch ok, aber sich diese ganzen Pornobildchen anzutun um sich andere Typen Frauen anzusehen?? Nee geht nicht in meinen Kopf rein. :grrr:

Dann soll man sich doch gleich eine suchen, die schon reifer ist oder noch aussieht wie ein Schulmädchen, oder fett oder sonstwas ist...

Und andererseits weiß ich auch nicht, warum man sich im Netz Dinge anguckt, die man in der Realität nie tun würde. Also auch da gibt es für mich nur den Grund, dass man eventuell zur Realisation nicht den Mut hat, aber andere Gründe würden mir da auch nicht weiterhelfen.

Wenn ich es nämlich nur in der Fantasie haben will und nicht in der Realität
(so wie man es sich auch wirklich vorstellt), dann kann es einen doch nicht heißmachen. Wenn ich von Schokoeis träume, will ich es auch haben. Dann würde mich ein vorhandenes Vanilleeis nicht befriedigen. :kotz:
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
na der vergleich war vielleicht nicht ganz treffend, aber auf die schnelle ist mir nix bessres eingefallen.
sagen wir mal so: ich träume von schokoladeneis, weil es in meiner fantasie gut schmeckt. real möchte ich aber vanilleeis.
naja, auch egal . wir wollen uns doch nicht an vergleichen aufhalten, die von hinterm mond stammen :link:

nochmal: für mich geht es darum, das die fantasie dinge ermöglicht, die das reale leben nicht bietet. z.b (verdamt, ein vergleich :blablabla ) gibt es einen roten himmel mit fünf sonnen und fliegenden drachen. warum fantasiere ich mir soetwas zusammen, auch wenn ich es weder real möchte noch habe?
es ist etwas, was die fantasie beflügelt, ein traum, eine andere welt.

warum schaut man sich einen horrorfilm an? doch nicht, weil man gern selbst aufgeschlitzt werden will, oder gerne mörder wäre.
es geht um das fantasiekonstrukt, um das irreale. nichts was man gern selbst erleben will.
und trotzdem schaue ich gern horrorfilme.

ich hab mal für dich gesucht:

The-Clitoris.com

es geht zwar um weibliche fantasieen, aber ich denke nicht das es bei dem hier thematisierten unterschiede gibt:

ausschnitte:

Also fragst Du: worüber fantasieren Frauen eigentlich? Über alles! Weibliche Fantasien decken das ganze Spektrum möglicher Fantasien ab, von romantischer, nicht-sexueller Verführung bis zu brutaler Vergewaltigung und Folter. Was bestimmt die Themen weiblicher Fantasien?

und jetzt der für hier wichtigste teil:

Welche Themen sind normal, welche sind passend? Alle! Alles und jedes, was einer Frau in den Sinn kommt, ist passend. Frauen zensieren oft ihre sexuellen Fantasien, weil sie sie für pervers und unerlaubt halten. Sie glauben, dass normale und geistig gesunde Frauen keine Fantasien über Vergewaltigung oder Sex mit Tieren haben oder... haben sollten. Fantasien sind jedoch nicht real, sie fügen niemandem Schaden zu. Nur weil jemand ein Buch über einen Mord schreibt, wird er doch niemanden umbringen, obwohl ein Buch nichts anderes ist als niedergeschriebene Fantasie. Eine Fantasie über ein perverses oder illegales Thema bedeutet nicht, dass sie sie im realen Leben ausführen werden. Du kennst den Unterschied zwischen Recht und Unrecht. Du kannst aber nicht ändern, was Dich sexuell erregt, Du wirst vielleicht neue Dinge finden, und andere werden mit der Zeit weniger erregend wirken, aber sobald Du Dir ein Thema als sexuell eingeprägt hast, wird es das immer sein. Eine Frau, die auf Sex und Masturbation verzichtet, weil diese Aktivitäten ungewohnte sexuelle Fantasien auslösen, tut sich dadurch selbst nichts Gutes, eher Schlechtes an. Wenn sie jedoch akzeptiert, dass alle sexuelle Fantasien normal sind, wird sie partnerschaftlichen Sex und Masturbation sehr viel erfüllender finden.

es geht darum, beides unterscheiden zu können, realität und fantasie.

Mann im M :zwinker: nd


btw ist die verlinkte seite auch sonst recht interessant. ich glaube für männer gibt es ein pendant dazu, der aber nciht so toll ist.
 

Benutzer27995 

Verbringt hier viel Zeit
-soho- schrieb:
Über was ihr euch Frauen wieder Gedanken macht. Mein Gott was ist dabei, wenn ich es mir in meinem Kopf vorstelle mit einer anderen zu schlafen.
Woha ^^ ich weiß, warum wir uns so viele Gedanken machen. Ich würd meinem Freund was erzählen, wenn er sich vorstellen würde, mit einer ANDEREN zu schlafen als mit mir. Alleine dass er es sich vorstellen würde, wäre für mich schon halbes fremdgehen, weil das ja heißen würde, dass ich ihm nicht reiche (auch nicht für seine Phantasien). Ich stell mir ja auch net irgendnen anderen Kerl vor, weil ich meinen Freund liebe und dazu gehört auch, dass er der einzige für mich ist. Und nicht nur in der Realität.

Und zu dem mit den Pornobildern von irgendwelchen Tussen: Was braucht man denn bitte Pornobilder. Da macht man erotische Bilder von der Freundin, und dann guckt man die an :zwinker: und wenn dem Freund DAS dann nicht reicht, sondern er noch mehr Bilder von anderen Frauen braucht, dann muss man sich wirklich überlegen, warum das ihm nicht reicht.
 

Benutzer32961  (35)

Verbringt hier viel Zeit
wieso sollte der kerl sich nicht andere bilder ansehn? vollkommen ok - durchdrehen tu ich wenn er (versehentlich) wo landet wo kleine mädchen abgebildet sind. sonst, bitte... nur eins darf er dabei nie machen: verstecken. das heisst schnelles wegklicken sobald ich reinkomme.
sobald es nämlich diesen charakter von "ich weiss das es dich stört aber ich machs trotzdem und versuchs zu verstecken" annimmt krieg ich ziemlich schlechte laune.

von mir aus kann er sich auch weiber anschaun die gänzlich anders aussehn als ich... ich weiss eh das ich ihm am besten gefalle :grin:
btw: ich schau mir auch mal nen kerl an der anders gebaut is als er... und?
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
Woha ^^ ich weiß, warum wir uns so viele Gedanken machen. Ich würd meinem Freund was erzählen, wenn er sich vorstellen würde, mit einer ANDEREN zu schlafen als mit mir. Alleine dass er es sich vorstellen würde, wäre für mich schon halbes fremdgehen, weil das ja heißen würde, dass ich ihm nicht reiche (auch nicht für seine Phantasien). Ich stell mir ja auch net irgendnen anderen Kerl vor, weil ich meinen Freund liebe und dazu gehört auch, dass er der einzige für mich ist. Und nicht nur in der Realität.

Und zu dem mit den Pornobildern von irgendwelchen Tussen: Was braucht man denn bitte Pornobilder. Da macht man erotische Bilder von der Freundin, und dann guckt man die an und wenn dem Freund DAS dann nicht reicht, sondern er noch mehr Bilder von anderen Frauen braucht, dann muss man sich wirklich überlegen, warum das ihm nicht reicht.


dann muss die partnerschaft aber so denfiniert sein, dass es keine attraktiven frauen/männer mehr gibt, auser den partner in der beziehung.....
das hab ich jetzt mal so für mich schlussgefolgert.

ich behaupte immer wieder "die gedanken sind frei", wie es schon so oft so gern gesungen wurde. wenn jemand versucht, meine gedanken in seine vorstellungen zu pressen, dann werde ich 1. versuchen, denjenigen daran zu hindern, und 2. wenn das nicht geht, wird es heimlicher passieren.
daraus folgt für mich: es ist immer zum nachteil des "gedankendiebs", wenn er gerne kontrollieren möchte.

man muss in einer beziehung eben zu bestimmten dingen eine gleiche/ähnliche einstellung haben, oder einen kompromiss finden. und das muss jeder selbst für sich entscheiden.

Mann im Mond
 

Benutzer33355  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Man muss da differenzieren.

Ich hab mit meiner Freundin mal zusammen einen Porno angeguggt. Aus reinem Interesse. Sie hat mich dann gefragt: "Findest du die Frauen da anregend?"

Ich hab kurz überlegt und bin zu dem Schluss gekommen: nein. Warum? Weil ich die "Sache" ansich anregend finde. Also die Tätigkeit die man da sieht. Der Sex oder was immer man da sieht. Damit assoziiert mein Kopf "Aha, das is toll, das will ich mit meiner Freundin auch machen", also erregt es mich. Deshalb mag ich auch keine Lesbenszenen oder Masturbationsbilder/-videos etc.

Meine Freundin hat das bestätigt, denn sie hat es auch erregt bzw. angeregt, und ich glaube kaum, dass sie mir was vormacht, und die 18cm die man in dem Video sah geil fand :zwinker:

Ich finde, man darf Pornos gutheißen, solange Mann oder Frau nicht die Personen dort begehrt sondern nur die Sache ansich anregend findet. Wenn man sich jetzt Nacktbilderchen anschaut und so weiter, und sich dabei vorstellt wie man mit dem Abgebildeten Individuum Sex oder so hat, dann ist es geistiger und auch moralischer Betrug und das geht in meinen Augen wirklich zu weit.

Was "reife " oder "dicke" Frauen etc. angeht, würde ich mir sowas nie anschauen und kann auch nicht verstehen, wie man sowas toll finden kann.
 

Benutzer33303 

Verbringt hier viel Zeit
Ich ziehe mir ab und an solches Material aus dem Internet und habe mittlerweile auch ein kleines Archiv auf dem PC. Meine Freundin weiß das auch und toleriert es. Sie hat damit keine Probleme. :bier:

Ab und an sieht sie sich die Sachen sogar selbst an, oft zum "anheizen" vor dem Sex. Oder wir ziehen uns gemeinsam eine entsprechende DVD rein und fallen dann schon auf dem Sofa übereinander her :tongue:

Man muss allerdings dazusagen, dass mein Material halbwegs anschaulich ist, und nicht nur purer Hardcoresex oder ähnliches in der Richtung. :kotz:

Ciao, der Rocker
 

Benutzer23371 

Verbringt hier viel Zeit
Jezzmin schrieb:
Man muss da differenzieren.

Ich hab mit meiner Freundin mal zusammen einen Porno angeguggt. Aus reinem Interesse. Sie hat mich dann gefragt: "Findest du die Frauen da anregend?"

Ich hab kurz überlegt und bin zu dem Schluss gekommen: nein. Warum? Weil ich die "Sache" ansich anregend finde. Also die Tätigkeit die man da sieht. Der Sex oder was immer man da sieht. Damit assoziiert mein Kopf "Aha, das is toll, das will ich mit meiner Freundin auch machen", also erregt es mich. Deshalb mag ich auch keine Lesbenszenen oder Masturbationsbilder/-videos etc.

Meine Freundin hat das bestätigt, denn sie hat es auch erregt bzw. angeregt, und ich glaube kaum, dass sie mir was vormacht, und die 18cm die man in dem Video sah geil fand :zwinker:

Ich finde, man darf Pornos gutheißen, solange Mann oder Frau nicht die Personen dort begehrt sondern nur die Sache ansich anregend findet. Wenn man sich jetzt Nacktbilderchen anschaut und so weiter, und sich dabei vorstellt wie man mit dem Abgebildeten Individuum Sex oder so hat, dann ist es geistiger und auch moralischer Betrug und das geht in meinen Augen wirklich zu weit.

Was "reife " oder "dicke" Frauen etc. angeht, würde ich mir sowas nie anschauen und kann auch nicht verstehen, wie man sowas toll finden kann.
genaus so seh ich das auch, aber das versteht sie leider nicht ... die sache erregt mich, nicht die personen!
 

Benutzer18610 

Verbringt hier viel Zeit
Urmeli schrieb:
Hey,
ich habe mir dir Frage gestellt, wie viele Männer sich wohl trotz Freundin noch Pornoseiten im Internet reinziehen. Hat eure Freundin was dagegen? Und wie sieht es eigentlich aus, wenn die angeklickten Seiten so ganz anders sind, als die Freundin. :cry:
Damit meine ich in erster Linie, ob es Typen gibt, die ihre (junge!also zwischen 20 und 30) Freundin lieben und sich dennoch Seiten mit sog. "reifen" Frauen angucken, wo es ja doch eher um versaute und tabulose Omis geht. :kotz:
Aber natürlich kann ich mir auch die Konstellation vorstellen, dass einer eine ganz schlanke Freundin hat und sich Seiten mit fetten Frauen reinzieht.
Kann das wirklich Liebe sein? Erklärt es mir bitte :geknickt:

Ich kann auf solche Fragen immer nur wieder dasselbe sagen: Macht euch nicht um alles soviel Gedanken. Ihr Frauen hinterfragt und interpretiert viel zu viel.
Männer können auch normale Frauen schön finden, obwohl sie gern Pornos oder Aktfotos anschauen. Das eine hat mit dem anderen nichts, aber auch rein gar nichts zu tun.
Und wenn du hier schon den Begriff Liebe ins Spiel bringst: Man liebt eine Frau, und keine Figur, Haarfarbe, Brustgröße oder sonstwas.
 
U

Benutzer

Gast
Danke

Ihr habt mir mit euren Beiträgen wirklich weitergeholfen. Ich fange an, meinen Liebsten zu verstehen. :schuechte

Es hat mich einfach rasend gemacht( :madgo: ) ,das Gefühl zu haben, ihm nicht mehr zu genügen, aber der Beitrag mit dem Schriftsteller, der einen Mordkrimi schreibt und ja deshalb nicht gleich einen Mord begeht, war sehr überzeugend! Wie aber auch die anderen wirklich detaillierten Auseinandersetzungen zu diesem Thema. :eek4:
Wirklich vielen, vielen Dank :smile:

Vermutlich ist es auch eine Sache des Selbstvertrauens und -bewusstseins, die man lernen muss, um nicht alles in eine negative Beziehung zu sich selbst zu stellen.

Das Urmeli dankt,

ist aber trotzdem auch weiterhin über neue Beiträge erfreut!! :grin:
 
D

Benutzer

Gast
Ich, meine Ex hatte auch nicht dagegen, hat immer typisch kerle gesagt und gelächelt.

evil
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren